Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Capito positiv auf COVID-19 getestet

Jost Capito wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Der Teamchef und CEO des Williams-Teams verpasst den Großen Preis von Saudi-Arabien.
von Yannik Grafmüller

Motorsport-Magazin.com - Williams-Teamchef und CEO Jost Capito wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das gab der britische Rennstall am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Capito wird somit nicht am Rennwochenende in Saudi-Arabien teilnehmen.

Der positive Test erfolgte laut Teamangaben noch vor Reiseantritt an Jeddah. Capito wurde sofort isoliert und folgt nun den Richtlinien der britischen Gesundheitsbehörden. Alle Personen, die mit Capito in Kontakt waren, wurden nachverfolgt. Da es zu keinen weiteren positiven Tests kam, reist das Team wie geplant nach Jeddah zum Großen Preis von Saudi-Arabien.

Capito ist nach Kimi Räikkönen erst der zweite prominente COVID-19-Fall der Formel-1-Saison 2021. Der Finne wurde kurz vor dem Großen Preis der Niederlande positiv auf das Corona-Virus getestet und verpasste in der Folge die Rennen in Zandvoort und Monza. Schon damals musste sich Capito in Isolation begeben, weil er mit Räikkönen in Kontakt war, konnte allerdings schon nach kurzer Zeit zu seinem Team zurückkehren.

Zum Gesundheitszustand des Deutschen gab der Rennstall aus Grove keine Informationen. Es ist bislang nicht bekannt, ob Capito Symptome zeigt oder nicht.

Für das Williams-Team ist es die zweite unschöne Nachricht binnen weniger Tage. Erst am vergangenen Sonntag war der Namensgeber und langjährige Teamchef Sir Frank Williams im Alter 79 Jahren verstorben.


Weitere Inhalte: