Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 - Lewis Hamilton verrät: Vettel mein Lieblingsgegner

Nicht Alonso oder Rosberg. Lewis Hamilton erklärt die Duelle mit Sebastian Vettel zur Lieblings-Rivalität in seiner bisherigen Formel-1-Karriere.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - In der Formel-1-Saison 2021 könnte für Lewis Hamilton der härteste Kampf seit Jahren um die WM-Krone anstehen. In den ersten beiden Rennen duellierte er sich mit Max Verstappen auf Augenhöhe und führt nur dank der schnellsten Rennrunde beim letzten Rennen in Imola die Weltmeisterschaft um einen Zähler an. Doch mit Duellen kennt sich der siebenfache Titelträger aus. In seiner Karriere musste er sich schon mit zahlreichen Piloten an der Spitze des Feldes messen, um dorthin zu gelangen, wo er heute steht. Doch auf die Zweikämpfe mit einem Titelrivalen blickt er ganz besonders gern zurück.

Hamilton: Vettel-Kämpfe meine Favoriten

Lewis Hamilton erkor bei einer Pressekonferenz in Imola seine Duelle mit Sebastian Vettel zu seinen persönlichen Favoriten. "Die Kämpfe mit Sebastian sind bisher meine Lieblingsduelle", behauptete der WM-Leader.

Eigentlich bezog sich die Frage darauf, welche Zweikämpfe in der Formel-1-Geschichte ihm am meisten zusagten. Während Vettel, der an derselben Konferenz teilnahm, sich an Duelle wie Schumacher gegen Häkkinen oder Prost gegen Senna erinnerte, umging Lewis Hamilton diesen Aspekt nur augenzwinkernd: "Ich habe eine sehr schlechte Erinnerung."

Vettel vs. Hamilton: Die Highlights

Lewis Hamilton kämpfte in den Formel-1-Saisonen 2017 und 2018 lange Zeit mit Vettel um den Titel, ehe er jeweils in der zweiten Saisonhälfte davonzog. Zwischen den beiden erfolgreichsten Fahrern, die in der Formel-1-Saison 2021 in der Startaufstellung stehen, gab es dabei durchaus einige hitzige Momente.

Unvergessen bleibt der Rammstoß von Sebastian Vettel beim Großen Preis von Aserbaidschan 2017, als Hamilton seiner Meinung nach vor dem Restart zu stark verlangsamte und es zu einer leichten Berührung kam. Vettel revanchierte sich daraufhin, indem er seinen Ferrari absichtlich in Hamiltons Mercedes steuerte. Auch beim Start zum Großen Preis von Italien ein Jahr später gab es einen leichten Kontakt. Diesmal war Vettel der Leidtragende und drehte sich auf der ersten Runde.

Der letzte umstrittene Zwischenfall zwischen den beiden ereignete sich beim Großen Preis von Kanada 2019, als Vettel nach einem Ausrutscher Hamilton blockierte, bestraft wurde und so den Sieg verlor. Auch wenn der Heppenheimer eigenmächtig in Parc Ferme das Schild mit der Nummer 1 vor seinen Wagen beförderte, ging dieses Duell an Hamilton.

Dass sich Lewis Hamilton bei seiner Wahl dennoch für das Duell mit Sebastian Vettel entschied, zeigt die Wertschätzung welche die beiden dominanten Fahrer des letzten Jahrzehnts für sich gegenseitig aufbringen. Denn Hamilton hätte genügend Auswahl gehabt.

Lewis Hamiltons Titelkämpfe

Bereits in seiner ersten Formel-1-Saison bekriegte er sich mit Fernando Alonso auf schärfste, nur um am Ende den Titel an Kimi Räikkönen zu verlieren. Das dramatische Saisonfinale 2008 ist wohl den meisten Formel-1-Fans noch in Erinnerung geblieben, als er in der letzten Kurve Timo Glock passierte und somit den WM-Kampf gegen Felipe Massa in letzter Sekunde doch noch für sich entschied. Dem voraus ging ein das ganze Jahr andauernder Kampf mit dem Brasilianer

Von seinen Mercedes-Jahren ganz zu schweigen, als in den von 2014 bis 2016 zwischen ihm und Teamkollege Nico Rosberg regelmäßig die Fetzen flogen. In der Formel-1-Saison 2021 muss sich Hamilton erneut beweisen. In den ersten beiden Grands Prix schenkten sich er und Max Verstappen nichts. Viellicht findet der Brite ja in diesem Jahr mit dem Holländer einen neuen Lieblingsrivalen.


Weitere Inhalte: