Motorsport-Magzain.com Plus
Tipp
Formel 1

Formel 1, Fahrerranking Monza 2020: Gasly-Sainz-Thriller 2.0

Pierre Gasly und Carlos Sainz liefern sich im Fahrerranking zum Italien GP 2020 ein ebenso enges Duell wie im F1-Rennen in Monza. Valtteri Bottas abgestürzt

Motorsport-Magazin.com - Auf den ersten Streich folgt der zweite sogleich: Pierre Gasly hat nach seinem sensationellen Sieg im Formel-1-Rennen in Monza 2020 auch das Fahrerranking von Motorsport-Magazin.com für sich entschieden. Im Rennen um die besten Noten geht es dabei genauso eng zur Sache wie im Grand Prix am Sonntag. Wieder heißt der Gegner Carlos Sainz, wieder behauptet sich der erste französische F1-Sieger seit 24 Jahren.

Mit einer glatten 1,0 von den MSM-Redakteuren nehmen sich die Top-3 des Fahrerrankings zum Italien GP in der Redaktionswertung nichts. Als einziger Fahrer neben Gasly und Sainz erhält auch Daniel Ricciardo die Bestnote. Im Gesamtergebnis liegt der Australier wegen einer 2,71 von den Lesern mit einem Schnitt von 1,85 allerdings deutlich hinter dem Spitzenduo zurück.

Leser entscheiden: Gasly wieder vor Sainz

Gasly und Sainz erhalten von den Lesern nahezu die idente Bewertung. Erst die zweite Nachkommastelle entscheidet das Duell um den Sieg im Ranking - mit dem besseren Ende für den Franzosen. Gasly setzt sich dank einer 1,34 von den Lesern mit einem Gesamtschnitt von 1,17 gegen den Spanier durch. Sainz erhält eine 1,39 in der Redaktionswertung (Gesamt 1,19).

Hinter den Top-3 verpasst Altmeister Kimi Räikkönen (2,04) - wie schon in Spa - das Podium nach Noten knapp, sichert sich den vierten Platz allerdings komfortabel vor Lando Norris (2,34) und Lewis Hamilton (2,44). George Russell, Sergio Perez, Nicholas Latifi und Max Verstappen komplettieren die Top-10.

Vettel schlägt Leclerc, Bottas & Albon am Ende

Sebastian Vettel landet mit einer 3,49 auf P14. Das reicht zumindest für ein Resultat vor Charles Leclerc. Der Monegasse eröffnet mit einer 3,69 auf P18 ein Tabellenende ganz in Händen von Ferrari, Mercedes und Red Bull. Valtteri Bottas landet mit einer 4,26 auf dem letzten Platz, Alexander Albon hält die rote Laterne (4,55).

Alle Noten im Detail finden sich wie immer in den Tabellen unten.

Formel 1 Italien 2020: So gut war das Rennen

Zwei Langweiler in Folge haben der Formel 1 zuletzt alles andere als gute Schlagzeilen beschert. Umso mehr entschädigte Monza für diese Schlaftabletten. Leser und Redaktion belohnten das mit Spitzennoten. Mit einer 1,16 ist der Italien GP ein ganz heißer Anwärter auf den Titel ‚Rennen des Jahres’.

Alle Noten im Detail finden sich wie immer in den Tabellen unten.

Formel 1 Italien 2020: So gut war das Rennen

Zwei Langweiler in Folge haben der Formel 1 zuletzt alles andere als gute Schlagzeilen beschert. Umso mehr entschädigte Monza für diese Schlaftabletten. Leser und Redaktion belohnten das mit Spitzennoten. Mit einer 1,16 ist der Italien GP ein ganz heißer Anwärter auf den Titel ‚Rennen des Jahres‘.

Lesernote Rennen: 1,32
MSM-Note Rennen: 1,00
Gesamtnote Rennen: 1,16

Formel 1 Monza 2020: Die MSM-Fahrernoten

Fahrer Menath Fehling Becker
Gasly 1 1 1
Sainz 1 1 1
Stroll 4 5 4
Norris 2 3 3
Bottas 4 5 4
Ricciardo 1 1 1
Hamilton 2 2 2
Ocon 3 3 4
Kvyat 3 3 3
Perez 2 2 2
Latifi 3 3 3
Grosjean 3 4 4
Räikkönen 2 1 2
Russell 2 2 3
Albon 5 4 4
Giovinazzi 3 3 3
Verstappen 2 2 3
Leclerc 4 3 3
Magnussen 3 3 3
Vettel 4 3 4
... ... ... ...
Rennen 1 1 1

Formel 1 Monza 2020: Fahrerbewertungen & Härtefälle

Christian Menath
Positiver Härtefall: Carlos Sainz
Negativer Härtefall: Alexander Albon
Was für ein Rennen, was für ein Sieger! Natürlich glücklich, aber fahrerisch hochverdient hat Pierre Gasly diesen GP gewonnen. Ein neuer GP-Sieger ist immer etwas Besonderes. Gasly hatte das Glück des Tüchtigen: Die ganze Saison fährt er schon bärenstark. Carlos Sainz hat mich ich aber an diesem Wochenende isoliert betrachtet noch mehr beeindruckt. Auch sein unbändiger Wille, um den Sieg zu kämpfen und Gasly noch unter Druck zu setzen: Klasse! Am anderen Ende der Skala: Alexander Albon. Die Pace war am Wochenende noch einigermaßen okay, aber dann diese dumme, unnötige Aktion gegen Grosjean. Stroll hat übrigens auch nicht gerade überzeugt. Er hatte eher das Glück des Reichen...

Florian Becker
Positiver Härtefall: Pierre Gasly
Negativer Härtefall: Valtteri Bottas
Dass Pierre Gasly in der Form seines Lebens ist, habe ich nach Spa-Francorchamps ja schon geschrieben. Seine Fahrt zum ersten GP-Sieg war einfach nur der endgültige Beweis für seine Wiederauferstehung. Bei AlphaTauri scheint er unaufhaltbar. Hoffentlich bleibt er sich auch dann treu, wenn er ein zweites Mal bei Red Bull vor der Benchmark Max Verstappen stehen sollte. In seiner derzeitigen mentalen Verfassung wäre er die perfekte Ergänzung zum Niederländer und hätte obendrein das Zeug für Überraschungen. Letztere würde man sich dieser Tage auch von Valtteri Bottas zur Abwechslung mal wieder wünschen. Einerseits ist die Hartnäckigkeit des Finnen bemerkenswert. Trotz aussichtsloser Position in der WM beißt er sich weiter an Lewis Hamilton fest, ist im Qualifying regelmäßig ganz nah dran. Andererseits bringt das alles nichts, wenn es im Rennen immer rückwärts geht. Am Sonntag ist er vom Weltmeister weit entfernt. Schwache Starts und Vorstellungen ohne Biss lassen Bottas bröckeln.

Jonas Fehling
Positiver Härtefall: Kimi Räikkönen
Negativer Härtefall: Lance Stroll
Pierre Gasly (und auch Carlos Sainz!) kann man gar nicht genug loben. Weil abzusehen ist, dass schon die Kollegen mit Superlativen nur so um sich werfen werden, suche ich mir der lieben Abwechslung willen einen anderen positiven Härtefall - Kimi Räikkönen. Schon in Spa hatte Kimi das verdient, jetzt ist es überfällig. Der Iceman lieferte auch in Monza nicht nur eine blitzsaubere Leistung im Rennen (was nur mit der richten Reifenwahl möglich gewesen wäre …) und bewies auch auf seine alten Tage noch mehr Kämpferherz als die meisten, noch dazu besiegte er Antonio Giovinazzi erneut im Qualifying. Negativ zu erwähnen sind ganz klar Valtteri Bottas und Lance Stroll. Weil beim Finnen zumindest noch das Qualifying stimmte, er ‚nur‘ im Rennen einmal mehr zeigte, warum aus ihm nie ein Weltmeister werden wird (wenn Hamilton patzt MUSST du da sein), konnte ich mich beim Anblick des Kanadiers auf dem Podium nur unter dem Tisch verkriechen. Keinen Stich gegen Perez im Qualifying, unverschämtes Glück mit einem kostenlosen Reifenwechsel, dann den Restart versemmelt und trotzdem abgestaubt. Noch unverdienter geht es nicht.

Formel 1 Italien 2020: Noten von MSM, Usern & Gesamt

Pos. Fahrer Ø MSM Ø Leser Gesamt
1 Gasly 1 1,34 1,17
2 Sainz 1 1,39 1,19
3 Ricciardo 1 2,71 1,85
4 Räikkönen 1,67 2,41 2,04
5 Norris 2,67 2,02 2,34
6 Hamilton 2 2,88 2,44
7 Russell 2,33 3,09 2,71
8 Perez 2 3,52 2,76
9 Latifi 3 2,72 2,86
10 Verstappen 2,33 3,65 2,99
11 Kvyat 3 3,36 3,18
12 Stroll 4,33 2,17 3,25
13 Ocon 3,33 3,32 3,32
14 Magnussen 3 3,86 3,43
15 Vettel 3,67 3,31 3,49
16 Grosjean 3,67 3,31 3,49
17 Giovinazzi 3 4,01 3,51
18 Leclerc 3,33 4,06 3,69
19 Bottas 4,33 4,18 4,26
20 Albon 4,33 4,76 4,55
Rennen 1 1,32 1,16

So funktioniert das MSM-Fahrerranking

Direkt nach dem Zieleinlauf jedes F1-Rennens rufen wir euch in unserem Live-Ticker zum Renntag und in einer separaten News zur Benotung aller 20 Piloten auf. Bis zum nächsten Vormittag könnt ihr bewerten, was das Zeug hält. Dann machen wir uns an die Auswertung. Aus dem Mittelwert ergibt sich für jeden Fahrer eine Lesernote.

Parallel zu euch benoten auch wir, die MSM-F1-Crew Christian Menath, Florian Becker und Jonas Fehling, die Leistungen der Fahrer an dem betreffenden Wochenende. Auch aus unseren drei Urteilen bilden wir einen Mittelwert - die MSM-Note. Die Gesamtnote entsteht im letzten Schritt durch den Mittelwert aus User- und MSM-Note. Bei Gleichstand im finalen Ranking entscheidet die bessere Einzelnote.

Als kleines Extra liefert jeder Redakteur seine persönlichen Härtefälle des Wochenendes, indem er wählt und erklärt, welcher Fahrer ihm besonders aufgefallen ist. Einmal im positiven und einmal im negativen Sinn. Online geht das Gesamtergebnis gegen 18 Uhr am Montagabend. Neu 2020 ist zudem eine Bewertung des Rennens insgesamt.

Formel 1, Monza: Warum wurde die Boxeneinfahrt gesperrt?: (38:12 Min.)


Motorsport-Magzain.com Plus