Formel 1

Formel 1: McLaren bestätigt Fahrer für F1-Saison 2020

Lando Norris und Carlos Sainz fahren auch in der Formel-1-Saison 2020 für McLaren. Das bestätigte das F1-Team vor seinem Heimrennen in Silverstone.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - McLaren hat sein Fahreraufgebot für die Formel-1-Saison 2020 verkündet. Wenig überraschend werden auch im kommenden Jahr Lando Norris und Carlos Sainz die neuen F1-Boliden aus Woking pilotieren.

Das Duo habe sich über die vergangenen Monate hinweg gut ins Team eingeführt während McLaren auf seinem Weg zur Erholung voranschreite, ließ der Traditionsrennstall wenige Tage vor dem Heimrennen in Silverstone wissen.

Formel 1: McLaren mit Sainz & Norris vierte Kraft

Tatsächlich hat sich McLaren nach zuletzt extrem mageren Jahren jüngst wieder in deutlich aufsteigender Form präsentiert. Vor dem Großbritannien GP rangiert das Team in der Konstrukteurswertung auf dem vierten Platz - das absolute Maximum hinter dem weit einteilten Trio Mercedes, Ferrari, Red Bull - und verfügt über einigermaßen komfortable 20 Punkte Vorsprung auf Renault.

In der Fahrerwertung belegen Sainz mit 30 und Norris mit 22 ebenfalls die beiden besten Ränge hinter den sechs Fahrern der drei Spitzenteams. Beide, insbesondere Norris angesichts seines Status als F1-Rookie, wussten in den bisherigen neun Saisonrennen fast durchweg zu überzeugen.

Fernando Alonso: Rückkehr-Debatte final vorbei

Auch das habe zur McLaren-Renaissance beigetragen, so Teamchef Andreas Seidl. "Die Performance von beiden - Lando und Carlos - hat eine Schlüsselrolle beim Fortschritt des Teams gespielt", kommentiert der Deutsche die Bekanntgabe. "Ihr Feedback hat unseren Ingenieuren ermöglicht, den MCL34 weiterzuentwickeln und bereits an den MCL35 zu denken." McLaren-Boss Zak Brown bestätigt: "Sie haben einen echten Beitrag zum positiven Momentum und der Moral des Teams geleistet!"

Schon zuvor hatte Seidl deutlich gemacht, zu hundert Prozent hinter dem Duo zu stehen. Im Rahmen des Frankreich GP etwa verkündete der 2019 neue McLaren-Rennleiter aus Deutschland, sich voll und ganz auf den Spanier und den Briten zu fokussieren, das Thema Fernando Alonso spiele keine Rolle mehr. Der zweifache Weltmeister bekundet allerdings ohnehin einzig Interesse an seinem sofort WM-tauglichen Fahrzeug.

McLaren-Teamchef Seidl adelt Sainz & Norris

Mit dessen spanischem Nachfolger Sainz sieht sich McLaren in Sachen F1-Erfahrung dennoch kaum schlechter aufgestellt. "Carlos hat seine Erfahrung genutzt, um eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Autos zu spielen", sagt Seidl. "Lando ist unterdessen unfassbar schnell auf Speed, den die Formel 1 auch verlangt, gekommen und gewinnt jedes Wochenende an Selbstvertrauen."

Sainz und Norris selbst werden im Rahmen der McLaren-Bekanntgabe nicht zitiert. Stattdessen kommen sie in einem skurrilen Video-Clip zu Wort, in dem sie sich hochbegeistert zeigen, den jeweiligen Gegenüber ein weiteres Jahr ertragen zu müssen:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video