Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Österreich: Strafe für Hamilton

Das war der Samstag der Formel 1 in Österreich: Leclerc holt Pole in Österreich. Hamilton mit Strafe, nur P4. Vettel mit Defekt. Alle News im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Formel 1 Österreich 2019: Leclerc-Pole im Bericht

21:20 Uhr
Und Schluss
Nachdem wir jetzt auch die Startaufstellung sortiert haben, beenden wir hier für heute. Morgen geht es am Vormittag weiter mit den letzten Rennen von Formel 3 und Formel 2, und ab 15:10 Uhr folgt schließlich das Rennen der Formel 1. Alles wieder hier, im Live-Ticker.

20:53 Uhr
Finaler Grid
Wir haben die Bestätigung - die Startaufstellung, die unser Redakteur Christian schon nach der Hamilton-Strafe gefolgert hat, ist tatsächlich die richtige Aufstellung. Auch die letzte provisorische Startaufstellung ist noch nicht richtig, wird aber gerade angepasst.

20:40 Uhr
Startaufstellungs-Fragen
Wer steht wo? Noch nicht ganz klar. Wir haben soeben bei der Rennleitung noch einmal nachgefragt, und langsam entwirren wir das Rätsel. Soviel einmal vorweg: Hamilton darf sich schon über Platz vier statt fünf freuen. Unklar ist noch die Reihenfolge am Ende der Startaufstellung. Es gibt zwar bereits eine provisorische Aufstellung, die könnte aber noch nicht ganz akkurat sein. Anmerkung: Unter der Startaufstellung stehen sieben Zeilen an Strafen, verteilt auf sechs Autos.

20:08 Uhr
Mercedes: Strafe verdient
Im Mercedes-Lager übt man übrigens keine Kritik an der Strafe gegen Lewis Hamilton. Sowohl Hamilton als auch Toto Wolff räumen ein, dass die Strafe den Regeln entspricht und auch verdient ist. Man hat einen Fahrer auf dessen schneller Runde behindert. Klarer Fall, klare Strafe.

19:35 Uhr
Mehr Ferrari-Strategie
Ferrari vertraut darauf. Auch Charles Leclerc, der ist zuversichtlich: Die Soft-Strategie sei kein Problem, das habe man alles am Freitag getestet. Kein neuer Ferrari-Strategie-Bock.

19:20 Uhr
Ferrari-Strategie
Die hat so einige Zweifler. Auch Mercedes' Toto Wolff: "Ich glaube, für Charles ist der Start auf Soft riskant. Entweder wird es eine Zwei-Stopp, wenn die Dinge schlecht laufen - oder du bekommst am Ende des ersten Stints Probleme. Während Red Bull und Mercedes auf dem Medium strategisch besser dran sind. Zusammengefasst würde ich sagen, dass ich lieber auf dem Medium als auf dem Soft starte."

18:50 Uhr
Hamilton auf 5
Von Mercedes kommt jetzt einmal die Ansage: Startplatz fünf für Hamilton. Wir sind uns noch nicht sicher, vertrauen aber einmal auf die Mercedes-Meinung. Deren Presse-Team musste selbst erst nachfragen, wusste es selbst nicht auf Anhieb.

18:11 Uhr
Startplatzstrafe für Hamilton
Es ist passiert. Der lange Arm des Gesetzes hat in Österreich nun auch Lewis Hamilton erwischt. Der Weltmeister bekommt für das Behindern von Kimi Räikkönen im Q1 eine Grid Penalty von drei Positionen. Damit rutscht er vom zweiten auf den fünften Startplatz ab. Eventuell könnte er allerdings wieder einen Platz aufrücken, je nachdem ob die Getriebestrafe von fünf Positionen gegen Magnussen vor oder nach seiner eigenen Bestrafung zum Zuge kommt.

17:57 Uhr
Star des Tages
Jetzt aber zurück zur Formel 1. Charles Leclerc holte heute seine zweite F1-Pole. Wie das in Bahrain geendet ist, will er selbst lieber nicht mehr wissen. Geht es morgen wieder daneben? Immerhin scheint die Ferrari-Strategie mit Soft im ersten Stint alles andere als ideal. Doch Leclerc sieht das anders. Auch die Rennpace des Ferrari sei besser als unsere Analysen ergaben:

17:48 Uhr
F2: Matsushita-Sieg!
Noboharu Matsushita holt sich am Ende den Sieg im Hauptrennen - denn am Ende brach die Pace von de Vries stark ein. Matsushita und Ghiotto gingen noch einmal vorbei, de Vries musste sich mit Platz drei begnügen.

17:28 Uhr
F2: Noch 10 Runden
Ein kurzer Blick zurück zur Formel 2 - Nikita Mazepin führt. Nein, es ist nicht legitim, Mazepin muss noch an die Box. Sobald das erledigt ist, übernimmt Nyck de Vries wieder Platz eins, Noboharu Matsushita wieder Platz zwei, Luca Ghiotto auf drei.

17:18 Uhr
Vettel auf Soft
War die Ferrari-Entscheidung, auf Soft zu starten, wirklich gut. Sebastian Vettel spart sich eine ernste Antwort, seine Strategie-Analyse: "Wir haben eine andere Strategie gewählt. Deswegen haben wir uns auch auf Platz zehn qualifiziert!"

17:10 Uhr
STRAFE: Russell
Die Stewards behandeln gerade Hamilton vs. Räikkönen, haben aber schon Russell vs. Kvyat behandelt - und Russell bestraft. Drei Plätze zurück geht es für Russell, damit startet er wieder hinter Robert Kubica.

17:05 Uhr
F2: Wilde Startphase
Viel ist passiert in den ersten Runden. De Vries ist noch immer vorne, jetzt vor Matsushita und Ghiotto. Die sind beide deutlich schneller als Hubert und haben den hinter sich gelassen. Hubert musste sich länger mit Zhou streiten, doch Zhou rollte gerade auf der Zielgeraden kurz aus. Das Auto sprang zwar wieder an, aber die Plätze waren verloren. Nicholas Latifi ist raus aus der Spitzengruppe - er drehte sich, nachdem ihm Teamkollege Sergio Sette Camara ins Heck fuhr.

16:50 Uhr
F2: Start
Nyck de Vries verteidigt den ersten Startplatz standesgemäß, und kommt als Führender aus der ersten Runde. Anthoine Hubert muss sich mehr wehren, Guanyou Zhou will unbedingt vorbei. In Kurve 3 drückt ihn Hubert schließlich weit raus, Zhou muss sich fügen. Matsushita profitiert und nimmt ihm Platz drei ab. Nicholas Latifi komplettiert die Top-5.

16:47 Uhr
F2: Mick Schumacher steht
DIe Aufwärmrunde beginnt, und Mick Schumacher steht. Offenbar ein technischer Defekt, die Streckenposten schieben ihn von der Strecke. Das wird wohl die nächste Nullnummer für den Prema-Piloten, der seit drei Wochenenden punktelos ist.

16:45 Uhr
F2: Das Hauptrennen
Während gegen Hamilton ermittelt wird, wird die Formel 2 in Österreich ihr erstes Rennen des Wochenendes austragen. Nyck de Vries steht auf Pole, und er führt dort auch in der Meisterschaft. Neben ihm steht Anthoine Hubert, die beiden haben die letzten vier Rennen unter sich aufgeteilt.

16:35 Uhr
Wer gewinnt?
Auch wenn gegen Hamilton eine Untersuchung läuft - wir fragen schon einmal vorausschauend: Wer gewinnt morgen in Österreich das Rennen?

16:33 Uhr
Verstappen-Vertrag?
Gestern wurde berichtet, dass Max Verstappen in seinem Red-Bull-Vertrag eine Ausstiegs-Klausel hat. Verstappen wird zum Abschluss der Pressekonferenz gefragt, ob er denn erklären könne, wie genau diese Klausel aussieht. "Was glaubst du, mein Freund? Natürlich nicht!", lautet Verstappens kurze Antwort. Guter Versuch.

16:29 Uhr
Hamilton-Sieg?
"Wenn ich hier vorne starten darf, wird es glaube ich ein lustiges Rennen", meint Hamilton. "Ich glaube, Ferrari ist schnell auf den Longruns, also wird es schwierig, an Charles dranzubleiben. Aber wenn ich auf einem anderen Reifen komme, könnte es ein Vorteil sein. Außer ihr Reifen hält länger, als wir erwarten."

16:28 Uhr
UNTERSUCHUNG gegen Hamilton
Ein Update zu Lewis Hamilton vs. Kimi Räikkönen: Die Stewards wollen Hamilton um 17:00 Uhr treffen, um den Zwischenfall zu diskutieren. Zur Erinnerung: 2019 werden traditionell drei Strafplätze vergeben, wenn ein Fahrer des Blockierens für schuldig befunden wird.

16:24 Uhr
Leclerc zur Reifen-Strategie
"Nach FP2 haben wir es analysiert, und der Soft sah ganz gut aus. Also sind wir zufrieden mit der Strategie. Es ist anders als das von Mercedes und Red Bull, aber wir sind zufrieden damit", sagt Leclerc.

16:22 Uhr
Vettel-Problem
Während die Top-3 in der Pressekonferenz sprechen, ist Sebastian Vettel bei den TV-Interviews angekommen. "Wir wissen es nicht genau", erklärt Vettel das Problem (nicht). "Im zweiten Teil hatten wir plötzlich Probleme mit der Pneumatik, glaube ich. Die Jungs haben noch einmal alles versucht, aber am Schluss ist noch eine kleine Verbindung, eine Schnellverbindung kaputt gegangen. Es hat dann nicht mehr gereicht."

16:20 Uhr
Verstappen
"Ich war mit dem Auto durch das Qualifying hinweg happy, und ich glaube, wir waren in den Kurven ziemlich gut. Uns fehlt natürlich was auf Ferrari und auch auf Mercedes auf den Geraden, aber es war ein gutes Qualifying", sagt Verstappen.

16:19 Uhr
Hamilton-Untersuchung
"Ich sah eines der Autos hinter mir, bremste für die Haarnadel, und dann kam das zweite, und ich habe gebremst und wollte einfach nur geradeaus, um aus dem Weg zu kommen. Ich wusste nicht, dass das Auto kommt", sagt Hamilton zum Zwischenfall mit Räikkönen.

16:18 Uhr
Hamilton
"Wir waren vom Start weg hinten", sagt Hamilton. "Es war jetzt enger, aber vor dem Qualifying haben wir definitiv unterschätzt, wie schnell sie sein würden. Besonders auf den Geraden killen sie uns. Und scheinbar haben sie herausgefunden, wie sie es um die mittelschnellen und schnellen Kurven bekommen."

16:15 Uhr
Leclerc
"Wir waren seit FP2 dabei, aber es ist immer schwierig, in Q3 die Runde zusammenzubringen. Wir haben nach dem ersten Run das Auto leicht verändert, und wussten, es würde für Sektor 1 ein Kompromiss sein, aber wir haben uns im zweiten und dritten Sektor deutlich verbessert", sagt Leclerc.

16:00 Uhr
LECLERC AUF POLE!
Viel Stau vor der letzten Runde. Doch für Leclerc reicht es. Noch eine Verbresserung. 1.03.003. Streckenrekord. Pole. Hamilton Zweiter vor Verstappen. Bottas auf seiner Leibstrecke nur Vierter. Dann Magnussen, Norris, Räikkönen, Giovianzzi, Gasly und Vettel eben ohne Zeit.

15:55 Uhr
Leclerc vorne, Vettel steigt aus!
Die ersten Runs sind durch - ohne Vettel. Da wird immer noch gearbeitet. Das sieht ganz bitter aus. Vor allem, weil der Ferrari geht wie ein Zäpfchen. Leclerc drei Zehntel vor Bottas, dann Verstappen und Hamilton weiter abgeschlagen. Und jetzt steigt Vettel aus!

15:48 Uhr
Q3!
Der Showdown um die Pole beginnt. Klebt euch die Fingernägel ab, jetzt wirds heiß! Und an Vettels Auto wird gerade eifrig gearbeitet! Oje, ein Problem?

15:40 Uhr
Q2-Opfer
Grosjean, Hülkenberg, Albon, Ricciardo und Sainz sind raus. Bei Albon und Sainz ist es sowieso egal, die starten ja ohnehin von ganz hinten. Albon also Vorletzter morgen, Sainz ganz hinten. Ganz starke Vorstellung im Q2 aber von Alfa Romeo. Räikkönen vor Giovinazzi Best of The Rest, dann Norris und Magnussen. Vorne ist alles gleich geblieben. Am Start in den Top-10 also Mercedes und Verstappen auf Medium, der Rest auf Soft.

15:33 Uhr
Ferrari vorne
Leclerc zwei Zehntel vor Vettel. Mit den Soft muss das Ferrari aber auch schaffen. Nur: Ist das strategisch im Rennen wirklich eine kluge Strategie bei der Hitze?

15:25 Uhr
Jetzt doch
Nun ist auch Räikkönen vs. Hamilton notiert. Und Q2 läuft auch. Wie immer das beliebte Spiel jetzt: Wer kommt mit welchem Reifen in Q3? Mercedes und Verstappen gehen mal auf Medium raus, Ferrari auf Soft. Interessant.

15:18 Uhr
Q1-Opfer
Perez, Stroll, Kvyat nach dem Pech und natürlich die beiden Williams - wie immer Russell vor Kubica - scheiden aus. Verstappen holt spät die Bestzeit vor den Mercedes, die ebenfalls nochmal nachgelegt hatten - anders als Ferrari.

15:16 Uhr
Kvyat im Pech
Vor der letzten Kurve gurken ohne Ende Autos langsam rum, Kvyat schlittert auf seiner schnellen Runde in die Auslaufzone. "Ich hätte ihn umbringen können", schreit der Russe in den Funk. Das könnte auch noch Ärger geben. Vor allem der Williams von Russell war da wirklich nicht gut platziert. Und ja - die Nummer ist schon notiert. Komisch: Hamilton/Kimi nicht. Da 'freuen' sich gewisse Fans wieder ...

15:11 Uhr
Leclerc führt und staunt
"Ich kann mir nicht erklären wie ich diese Runde gefahren bin. Ich war viel zu dicht hinter Hamilton", funkt Leclerc. Der Ferrari-Pilot führt mit einer 1:04.138, zwei Zehntel vor Vettel.

15:06 Uhr
Ärger für Hamilton?
In der Spitzkehre vertut sich der Weltmeister. Beim Rettungsversuch behindert er Kimi Räikkönen sichtlich. Der bedankt sich herzlich per Autofahrergruß. "Er hat mich komplett blockiert", funkt der Finne auch. Das könnte ein Fall für die Stewards werden.

15:00 Uhr
Kuh 1
Die Zuschauerränge sind gefüllt, die Weiden auch. Los gehts mit Q1.

14:53 Uhr
JETZT LIVE: Qualifying
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Spielberg. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:45 Uhr
Noch 15 Minuten
Die letzten Vorbereitungen laufen, gleich geht es mit dem Qualifying los. Letzte Chance, abzustimmen: Wer holt gleich die Pole?

14:34 Uhr
Albon: Motorwechsel
Um dem Anspruch auf Vollständigkeit gerecht zu werden: Albon hat heute noch einmal den Motor getauscht, um einen zusätzlichen Motor für später in der Saison zur Verfügung zu haben. Albon hat ja schon am Freitag neue Teile bekommen, muss also sowieso von ganz hinten losfahren. Da kann man gleich noch einen neuen Motor einbauen.

14:30 Uhr
STRAFE: Magnussen
Kevin Magnussens Strafe wurde inzwischen bestätigt. Fünf Plätze muss der Haas-Pilot in der Startaufstellung nach hinten, weil er am Ende von FP3 ein neues Getriebe bekommen hat. Neben ihm bekommen auch Hülkenberg, Albon und Sainz Strafplätze.

14:20 Uhr
Nächstes Wetter-Update
Wir waren gerade eine Runde im Fahrerlager unterwegs und können bestätigen: Die Hitze ist heute nicht so schlimm wie an den letzten Tagen. Und die Temperaturen bestätigen uns: "Nur" 28 Grad Lufttemperatur. Die Strecke kümmert das wenig, denn bei wolkenlosem Himmel heizt sie sich immer gut auf. Jetzt 51 Grad.

13:26 Uhr
Magnussen-Getriebe
Nachtrag noch zum Magnussen-Getriebe: Das wird wohl fünf Strafplätze nach sich ziehen, da dieses Getriebe noch keine sechs Rennen alt ist. Offizielle Bestätigung sollte vor dem Qualifying noch kommen. Aber nicht gut für Haas, die heute mal wieder fragwürdig aussahen.

13:20 Uhr
Stroll abseits
Auch Racing Point konnte heute nicht mehr mithalten, Perez nur mehr auf 14. Gestern hatte er noch die Top-10 erreicht. Stroll nur auf 16, und regelmäßig neben der Strecke und auf den Kerbs. Und regelmäßig macht er sich dabei Flügel-Teile kaputt.

13:16 Uhr
Getriebewechsel bei Haas
Bei Haas ging es nach gutem Freitag heute wieder nicht. Für Grosjean blieb nur Platz 15, nach einigen Fehlern auf seiner schnellen Runde. Kevin Magnussen kam am Ende von FP3 gar nicht mehr zum Fahren, bei ihm wird gerade das Getriebe gewechselt.

13:10 Uhr
McLaren klare Nummer 1
Im Mittelfeld geben die Orangen in Österreich wieder den Ton an. Lando Norris fuhr als einziger Mittelfeld-Pilot mit 1:04.986 eine Zeit unter 1:05. Dahinter Gasly, dann Sainz. Giovinazzi folgt, er hat 0.350 Sekunden Rückstand. Dann Kvyat (0.4 zurück), und Albon (0.5), dann Hülkenberg und Räikkönen. Abgesackt sind Racing Point und Haas.

13:05 Uhr
Leclerc-Bestzeit
Jetzt ist Schluss, und die 1:03.987 von Leclerc hält. Hamilton, Bottas und Vettel haben darauf keine Antwort, bleiben deutlich zurück. Red Bull hat erst recht keine Antwort, Verstappen fehlt schon eine halbe Sekunde. Gasly kämpft wieder um die Mittelfeld-Spitze mit McLaren - Norris auf 6, Gasly auf 7, Sainz auf 8.

12:54 Uhr
Leclerc bleibt
Und Leclerc ist hier, um zu bleiben. Mit einer 1:03.987 bessert er noch einmal nach, Hamilton hat keine Antwort und 0.143 Sekunden Rückstand. Dann Bottas, Vettel, und Verstappen, der deutlich hinter Ferrari und Mercedes zurückbleibt. Norris hat Gasly wieder von Platz 6 verdrängt.

12:48 Uhr
Leclerc wieder da
Auch die zweiten Runs entscheidet Leclerc für sich, war aber nur mehr eine Hundertstel schneller als Hamilton, der seine Handling-Probleme gelöst zu haben scheint. Dann Bottas und Vettel. Verstappen war noch nicht auf einer zweiten schnellen Runde. Gasly schon, sein Red Bull läuft wieder.

12:40 Uhr
Gasly-Probleme
Die meisten Fahrer sind mit ihrem ersten Run fertig und zurück an der Box. Pierre Gasly steht dort schon länger. Auf seiner ersten schnellen Runde verlor er plötzlich Leistung und musste dann langsam zurück an die Box rollen. Jetzt suchen die Red-Bull-Mechaniker den Fehler.

12:30 Uhr
Halbzeit
Leclerc führt auch in diesem Training, hat die ersten schnellen Runden für sich entschieden. Eine 1:04.275, das war über drei Zehntel schneller als Bottas, Vettel und Verstappen. Dann Hamilton, der im Moment massive Probleme hat, das Auto auf der Strecke zu halten. Immer und immer wieder baut er Fehler ein. Norris führt im Mittelfeld vor Albon, aber nur Albon fuhr hier auch schnelle Runden auf dem Soft-Reifen. Der Rest vertraut (noch) auf Medium.

12:13 Uhr
STRAFE: Hülkenberg
Während das Training nur langsam in Gang kommt, hat die FIA eine Motoren-Strafe für Nico Hülkenberg bestätigt. Er hat den fünften Verbrennungsmotor eingebaut bekommen. Gewissermaßen sollten das aber zumindest gute Nachrichten sein, denn das sollte die aktuelle Renault-Spezifikation sein. Nicht die veraltete, mit der er in Frankreich starten musste.

12:06 Uhr
Langsamer Start
Die Temperaturen klettern weiter, zumindest auf dem Asphalt, da werden jetzt schon 47 Grad gemessen. Ein paar Fahrer haben sich soeben schon für eine Installationsrunde raus in die Hitze gewagt, jetzt sind alle wieder zurück an der Box.

12:00 Uhr
GRÜN: Sortierung für Qualifying
Gestern gingen uns im Chaos-Training schnelle Runden von Mercedes und von Max Verstappen ab. Bottas und Verstappen konnten aufgrund ihrer Unfälle keine schnellen Runden auf dem Soft-Reifen fahren, Hamilton erwischte die roten Flaggen ungünstig. Heute sollten wir aber gleich noch einmal ein paar schnelle Runden sehen.

11:54 Uhr
JETZT LIVE: 3. Freies Training
Es geht weiter mit dem Training, alle Infos dazu findet ihr wie gewohnt im oben verlinkten Session-Ticker.

11:45 Uhr
Noch 15 Minuten
Wir empfehlen noch einmal die Trainingsanalyse von gestern? Ist Ferrari nach der Bestzeit von Charles Leclerc wirklich ein Siegkandidat hier in Österreich? Die Analyse bietet euch darauf alle Antworten.

11:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Dann geht es mit dem Training los. Erste Bilder des Tages gibt es schon, die findet ihr in unserer Samstags-Galerie. Die werden wir den ganzen Tag lang regelmäßig mit Bildern aus Spielberg befüllen.

11:22 Uhr
F1: Wir sind zurück
Damit ist Formel 3 abgehandelt, wir wenden uns der Formel 1 zu. Die steht kurz vor ihrem letzten Training, um 12:00 Uhr geht es los. Wir freuen uns hier über ein etwas angenehmeres Wetter als in den letzten Tagen, die Lufttemperatur beträgt momentan nur 23 Grad. Wolken sind hier aber keine zu sehen, damit hat die Streckentemperatur in der Sonne auch schon wieder 43 Grad erreicht.

11:15 Uhr
F3: Marko gratuliert
Im Parc Ferme ist auch gleich Red Bulls Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko da, um seinem Piloten Vips zum Sieg zu gratulieren. Vips fährt in der Formel 3 bis jetzt eine gute Saison, hat sich in den meisten Rennen in den Top-10 aufgehalten. Gute Nachrichten auch für das Nachwuchs-Programm von Red Bull. Die hatten in den letzten Jahren auch schon mal mehr Fahrer.

11:05 Uhr
F3: Vips bezwingt Prema
Wir haben den ersten Sieger, der nicht für Prema startet! Red-Bull-Junior Juri Vips bringt in Österreich den Sieg im Samstags-Rennen nach Hause. Max Fewtrell bringt Platz drei nach Hause, und Marcus Armstrong kann späte Attacken von seinem Teamkollegen Jehan Daruvala abwehren. Robert Shwartzman komplettiert die Top-5, er und Piquet haben noch Hughes kassiert. Lirim Zendeli wird bester Deutscher, und darf sich über die Pole für das Sonntagsrennen freuen.

10:58 Uhr
F3: Letzte Runden
Erleben wir noch einen Vierkampf um den Sieg? Jetzt haben sich Vips, Fewtrell, Armstrong und Daruvala vorne leicht abgesetzt, Hughes ist aus dem DRS-Fenster gerutscht. Die letzten vier Runden haben begonnen.

10:50 Uhr
F3: Feld kompakt
Vips kann sich weiterhin an der Spitze behaupten, aber das Feld dahinter lässt sich nicht abschütteln. Wenngleich Fewtrell, Armstrong und Daruvala sich jetzt in einen Dreikampf verstricken, der Vips vorne etwas luft gibt. Hinten sind auch Hughes, Piquet, Shwartzman Pulcini und Zendeli noch in Schlagdistanz, sprich DRS-Fenster.

10:43 Uhr
F3: Führungswechsel
Armstrongs Flucht nach vorne ist nicht von Erfolg gekrönt. Im Gegenteil: Das Tempo kann er nicht lange gehen. Juri Vips schon, er schiebt sich in kurzer Abfolge an Fewtrell und Armstrong vorbei und übernimmt die Führung. Kurz darauf verliert Armstrong auch Platz zwei an Fewtrell, ist jetzt Dritter. David Beckmann hat sich aus der letzten Startreihe schon vor auf Platz 18 gearbeitet. Christian Lundgaard musste nach Kollision an die Box, fährt dem Feld jetzt hinterher.

10:33 Uhr
F3: Start!
Die Formel 3 ist unterwegs, und Marcus Armstrong konnte seine Führung verteidigen. Max Fewtrell kam gut weg, war kurz in Führung, aber vor Kurve drei ging Armstrong wieder vorbei. Jetzt fährt er vorne weg, während Fewtrell sich gegen Juri Vips, Jehan Daruvala, Jake Hughes ... ja gegen das halbe Feld erwehren muss, die scheinbar gerade alle schneller könnten.

10:27 Uhr
F3: Strafen vor Start
Marcus Armstrong startet in der Formel 3 von ganz vorne, vor Max Fewtrell, Juri Vips und Jehan Daruvala. Ein paar Strafen gab es gestern nach dem Qualifying noch - darunter für die ART-Piloten David Beckmann und Christian Lundgaard. Statt P5 und P9 starten sie von ganz hinten - denn nicht berechtigte Personen (die Physios der Fahrer) bliesen in der Boxengasse Luft in die Airbox.

10:23 Uhr
Guten Morgen!
Wir melden uns zurück aus Spielberg, mit dem Qualifying-Tag der Formel 1. Heute gibt es aber natürlich auch noch mehr, zum Beispiel die ersten Rennen von Formel 2 und Formel 3. Damit fangen wir gleich an, in wenigen Minuten startet die Formel 3 ins erste von zwei Rennen.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video