Tipp
Formel 1

Formel-1-Noten Frankreich: F1-Rookie macht die Elite nass

Die Fahrerbewertungen zum Frankreich GP 2019 der Formel 1 stehen. Redaktion und Leser sehen einen Rookie vor allen Spitzenfahrern. Ergebnis mit allen Noten.

Motorsport-Magazin.com - Neuer Sieger im Fahrerranking von Motorsport-Magazin.com: Beim Frankreich GP 2019 der Formel 1 setzte sich McLaren-Rookie Lando Norris in seinem erst achten F1-Rennen erstmals vor allen Spitzenfahrern durch und sahnte somit nach dem offiziellen Titel des 'Driver of the Day' der Formel 1 gleich die nächste Ehrenwürde ab.

Formel 1 2019: Team für Team nach dem Frankreich GP: (16:03 Min.)

Mit dreimal der Bestnote aus der Redaktion siegte der McLaren-Pilot in der MSM-Wertung noch gemeinsam mit Landsmann Lewis Hamilton, doch in der Userwertung nahm Norris dem fünffachen Weltmeister die entscheidenden Nachkommastellen ab. Eine 1,53 gegenüber einer 1,67 brachten dem Youngster somit einen knappen Sieg mit einer Gesamtnote von 1,26 (Hamilton 1,34).

Carlos Sainz bringt fast McLaren- statt Briten-Doppelsieg

Damit gibt es zum ersten Mal seit Bestehen des Fahrerrankings einen britischen Doppelsieg. Beinahe hätte es jedoch einen anderen Doppelsieg gegeben: nach dem 1-2 Renaults zuletzt in Kanada nämlich ein 1-2-Finish für McLaren. Das in Le Castellet groß auftrumpfende Team aus Woking scheiterte mit Carlos Sainz nur knapp an Hamilton. In der Userwertung lag auch der Spanier mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,08 vor dem Mercedes-Ass, doch gab es aus der Redaktion 'nur' zweimal die Eins.

Erste Verfolger der Top-3 wurden Charles Leclerc und Kimi Räikkönen. Max Verstappen, Nico Hülkenberg, Daniel Ricciardo, Valtteri Bottas und Sebastian Vettel komplettierten die Top-10.

Grosjean & Gasly: Franzosen beim Heimrennen mangelhaft

Ganz am Ende lieferten sich ausgerechnet die beiden Franzosen bei ihrem Heimrennen ein Duell, um die rote Laterne abzuwenden. Mit jeweils mangelhafter Bewertung landete Romain Grosjean dabei noch gerade so vor Pierre Gasly.

Formel 1 2019: Die MSM-Fahrernoten beim Frankreich GP

Fahrer Florian Becker Christian Menath Jonas Fehling
Hamilton 1 1 1
Bottas 3 3 3
Leclerc 2 1 1
Verstappen 2 1 2
Vettel 3 3 3
Sainz 1 2 1
Räikkönen 2 2 1
Hülkenberg 2 2 2
Norris 1 1 1
Gasly 5 6 5
Ricciardo 1 3 2
Perez 3 3 3
Stroll 4 4 4
Kvyat 3 3 3
Albon 3 3 3
Giovinazzi 3 3 3
Magnussen 4 3 3
Kubica 4 5 4
Russell 3 2 2
Grosjean 5 4 5

Formel 1 Frankreich 2019: Fahrerbewertungen & Härtefälle

Florian Becker: Ein an der Spitze wieder einmal mehr als einseitiger Grand Prix brachte im Mittelfeld glücklicherweise wieder einige Lichtblicke und etwas Action mit sich. Kimi Räikkönen und die Renault-Piloten entschädigten in der letzten Runde - wenn auch im Livebild nicht zu sehen - zumindest ein bisschen für Hamiltons Alleingang. Die großen Gewinner waren an diesem Wochenende aber die McLaren-Boys. Lando Norris beeindruckt in seiner Rookie-Saison weiter und fordert Carlos Sainz mit jedem Wochenende mehr. Der Spanier erlebt in Woking gerade aber selbst seinen zweiten Frühling in der Formel 1. Nach dem wenig ruhmreichen Gastspiel bei Renault schien er fast abgemeldet, in Orange lässt er seine Klasse wieder aufblitzen. Das Rennen in Frankreich war exzellent vorgetragen. Abgemeldet scheint dafür Romain Grosjean - wieder einmal. Der Franzose sucht vergeblich nach seinem Mojo, verbremst sich dabei viel und meckert noch mehr.
Positiver Härtefall: Carlos Sainz
Negativer Härtefall: Romain Grosjean

Christian Menath: Was soll man zu Lewis Hamiltons Leistungen noch sagen? Ihm darf man jedenfalls keinen Vorwurf machen, dass die Formel 1 derzeit langweilig ist. Toll, auch McLaren wieder einmal da vorne zu sehen. Am liebsten würde ich dem Team die Bestnote geben, die Truppe hat es sich verdient. Hinten ist es ein enger Kampf zwischen Kubica und Gasly. Russell hatte kein FP1 und kein FP3 und war im Qualifying trotzdem eine halbe Sekunde schneller. Bei Gasly kann man nur hoffen, dass wirklich etwas am Auto nicht gestimmt hat.
Positiver Härtefall: Lando Norris
Negativer Härtefall: Pierre Gasly

Jonas Fehling: Lando Norris gewinnt für mich dieses Fahrerranking völlig zurecht. Nicht umsonst liegt er mit 1,0 in der MSM-Wertung ganz vorne, genauso wie bei euch Lesern. Noch dazu auch Driver of the Day im offiziellen F1-Voting. Damit sollte alles klar sein. Carlos Sainz für mich aber kaum minder stark, zumal er am Freitag sein Training (aber gerne) als Setup-Versuchskaninchen nicht ganz auf sich selbst ausrichten konnte. Deshalb eigentlich beide McLaren positive Härtefälle. Hamilton hätte das zwar genauso verdient, aber bei dem ist Perfektion einfach nichts Besonderes mehr. Leclerc auch stark, mehr ging nicht mit dem Ferrari. Vettel nur Durchschnitt, wenn überhaupt, vor allem für das Qualifying. Klar unterdurchschnittlich aber ganz offensichtlich zwei Fahrer, ausgerechnet die beiden Franzosen beim Heimrennen. Gasly, null Pace, Katastrophe. Grosjean dasselbe, plus Verbremser und Meckerei in top. Schlechter Haas hin oder her, Magnussen sieht zumindest nicht völlig überfordert aus. Da ist er wieder, der Drama-Romain und Bremsenmann.
Positiver Härtefall: Lando Norris
Negativer Härtefall: Romain Grosjean

Formel 1 Frankreich 2019: Noten von MSM, Usern & Gesamt

Pos. Fahrer Ø MSM Ø User Gesamt
1 Norris 1 1,53 1,26
2 Hamilton 1 1,67 1,34
3 Sainz 1,33 1,59 1,46
4 Leclerc 1,33 1,75 1,54
5 Räikkönen 1,67 1,72 1,69
6 Verstappen 1,67 2,1 1,89
7 Hülkenberg 2 2,14 2,07
8 Ricciardo 2 2,17 2,09
9 Bottas 3 2,69 2,85
10 Vettel 3 2,97 2,99
11 Kvyat 3 2,99 2,99
12 Albon 3 2,97 2,99
13 Russell 2,33 3,72 3,03
14 Perez 3 3,32 3,16
15 Giovinazzi 3 3,74 3,37
16 Magnussen 3,33 4,18 3,76
17 Stroll 4 3,73 3,87
18 Kubica 4,33 4,04 4,19
19 Grosjean 4,67 4,48 4,57
20 Gasly 5,33 4,43 4,88

So funktioniert das MSM-Fahrerranking

Neu 2019: Wir ersetzen das Voting zum Fahrer des Rennwochenendes (User) und die Top-20-Listen (MSM) von 2018 in diesem Jahr durch ein Notensystem. So lässt sich sowohl für euch User als auch uns jeder Fahrer sehr viel besser separat bewerten als zuvor.

Der Rest läuft wie gewohnt: Direkt nach dem Zieleinlauf jedes F1-Rennens rufen wir euch in unserem Live-Ticker zum Renntag und in einer separaten News zur Benotung aller 20 Piloten auf. Bis zum nächsten Vormittag könnt ihr bewerten, was das Zeug hält. Dann machen wir uns an die Auswertung. Aus dem Mittelwert ergibt sich für jeden Fahrer eine Lesernote.

Parallel zu euch benoten auch wir, die MSM-F1-Crew Christian Menath, Florian Becker und Jonas Fehling, die Leistungen der Fahrer an dem betreffenden Wochenende. Auch aus unseren drei Urteilen bilden wir einen Mittelwert - die MSM-Note. Die Gesamtnote entsteht im letzten Schritt durch den Mittelwert aus User- und MSM-Note. Bei Gleichstand im finalen Ranking entscheidet die bessere Einzelnote.

Als kleines Extra liefert jeder Redakteur seine allgemeine Einschätzung und seine persönlichen Härtefälle des Wochenendes, indem er wählt und erklärt, welcher Fahrer ihm besonders aufgefallen ist. Einmal im positiven und einmal im negativen Sinn. Online geht das Gesamtergebnis ab sofort immer fix um 18 Uhr am Montagabend.

Formel 1 2019: Team für Team nach dem Frankreich GP: (16:03 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a