Formel 1

Formel 1 2018: Das war der Samstag in Australien im Ticker

Pole Position für Lewis Hamilton. Vettel von Räikkönen geschlagen. Bottas crasht. Alles vom Samstag der Formel 1 in Australien gibt es hier.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Qualifying der Formel 1 2018 in Melbourne im Bericht:

13:18 Uhr
Das war's für heute!
In Melbourne ist es schon dunkel, morgen geht es weiter mit dem Rennstart um 07:10 Uhr. Nicht vergessen: Heute Nacht werden bei uns die Uhren umgestellt!

13:00 Uhr
Alle Bilder vom Samstag
Jetzt, wo der Samstag in Australien erledigt ist, gibt es einmal Zeit, sich durch alle Bilder vom Tag durchzuklicken. Wir haben sie für euch zusammengestellt.

12:45 Uhr
Team von McLaren-Boss Brown gewinnt im Rahmenprogramm
Während über McLaren in der Formel 1 große Fragezeichen hängen, hat McLaren-Chef Zak Brown mehr Glück in anderen Rennserien. Im Supercars-Rennen, das gleich nach dem F1-Qualifying abgehalten wurde, gewinnt Scott Pye - er fährt für Walkinshaw Racing, wo Brown Teilhaber ist.

12:28 Uhr
Alonso und McLaren: Träumen noch immer von ganz vorne
Auch nach dem mauen Saisonauftakt mit Platz 11 ist Fernando Alonso von bizarr anmutendem Optimismus beseelt. Wir sind da inzwischen nicht mehr wirklich zuversichtlich.

12:18 Uhr
Verbliebene neue Reifensätze für Mercedes, Ferrari und Red Bull
Ein Überblick über die ungebrauchten Reifensätze, die den Fahrern der drei Top-Teams noch zur Verfügung stehen. Zusätzlich haben alle Fahrer noch einige gebrauchte Reifensätze zur Verfügung.

Fahrer Soft Supersoft Ultrasoft
Hamilton 1 1 -
Räikkönen 1 1 -
Vettel 1 1 -
Verstappen 1 - -
Ricciardo 1 - -
Bottas 1 1 1

12:02 Uhr
Hülkenberg: Zufrieden mit dem Ergebnis, Auto braucht Arbeit
Renault haben wir noch nicht erwähnt. McLaren haben sie auf jeden Fall schon einmal geschlagen. Nico Hülkenberg ist aber nicht ganz zufrieden mit seinem Auto: "Ich war nicht besonders zufrieden mit dem Auto, also bin ich glücklich mit dem Ergebnis. Wir haben das Auto seit gestern ziemlich verändert, aber wegen dem Regen im Training konnten wir nicht genug Zeit, alle Änderungen zu überprüfen."

11:34 Uhr
Vasseur: Nicht Günther Steiner
Der Druck auf die Mittelfeldteams wächst. Das Feld ist, wie wir heute unschwer erkennen konnten, sehr nahe zusammengerückt. Sauber hat es zwar noch nicht aus Q1 rausgeschafft, zeigt aber auch Potential. Teamchef Fred Vasseur interessiert sich trotzdem nicht so brennend für die Haas-Performance. Auf die Frage, was er aus dem starken Haas-Auftritt mache, antwortet er: "Ich bin nicht Günther Steiner." Damit hat er auf jeden Fall Recht.

11:28 Uhr
Bottas: Spüre schon was
So ganz ohne war der Abflug von Valtteri Bottas dann doch nicht. Der Finne wurde zwar gecheckt und für unverletzt erklärt, sagt aber selbst: "Ich fühle schon noch etwas vom Unfall. Aber das hat man auch verdient, wenn man abfliegt."

11:21 Uhr
Hamilton: Das war eine meiner besten Poles - ohne Party Mode
Lewis Hamilton selbst zeigt sich sehr zufrieden mit seiner Runde im heutigen Qualifying. Der besondere Mercedes-Qualifyingmodus existiert laut ihm trotzdem nicht.

11:01 Uhr
Force India bleibt blass
Wenn Sauber und Toro Rosso nach vorne wollen, dann wird der Weg wohl oder übel über Force India führen. Perez und Ocon zeigten letztes Jahr mit Top-Leistungen auf, heute blieben sie unscheinbar auf den Plätzen 13 und 15. "Es war ein schwieriges Q2, ich hatte sehr viele Probleme mit der Vorderachse und mit Verbremsern", meint Ocon. Er ruft noch in Erinnerung, dass erst dieses Wochenende neue Teile ans Auto kamen: "Keine Trockenfahrzeit im dritten Training hat uns nicht geholfen." Force India fuhr im nassen dritten Training keine einzige gezeitete Runde.

Force India mit Esteban Ocon - Foto: Sutton

10:54 Uhr
Sauber und Toro Rosso: Wenn wir keine Fehler gemacht hätten ...
Hätte, wäre, wenn. Sowohl Sauber als auch Toro Rosso sind überzeugt, dass heute Q2 drinnen gewesen wäre. Sowohl Sauber als auch Toro Rosso sind überzeugt, dass Fahrfehler ihnen zu viel gekostet haben. "In den letzten Runden waren es ein paar Fehler", meint Brendon Hartley. "Ich machte einen kleinen Fehler in Kurve 4, der uns Q2 gekostet hat", meint Charles Leclerc. Die Frage ist: Wenn beide keinen Fehler machen, kann es dann wirklich so weit nach vorne gehen?

10:47 Uhr
Red Bull: Supersoft vielleicht richtig?
Bei Red Bull scheint man sich nicht absolut sicher zu sein, ob der Start auf Supersoft-Reifen die richtige Entscheidung war. Offensichtlich vermuten Ricciardo und Verstappen, dass eine 2-Stopp-Strategie für manche notwendig sein wird. "Hoffentlich können wir einen Stopp machen und die anderen leiden und brauchen zwei", sagt Ricciardo. Für ihn sind die fehlenden Überholmöglichkeiten das Problem - er glaubt, dass die Ultrasoft-Reifen zu schnell eingehen werden.

10:38 Uhr
Keine Party bei Ricciardo - eher Angst
Daniel Ricciardo hat gefühlt schon genug von diesem Wochenende. Nachdem er seit gestern über die 3 Strafplätze flucht, betrauert er heute auch den "Party Mode", den Qualifying-Motormodus von Mercedes. "Das ist ... äh ... frustrierend, frustrierend", gibt er sich resigniert. "Das ist immer ein Schlag in die Magengrube für alle anderen. Mercedes liebt es natürlich, in dieser guten Position zu sein, aber alle anderen hassen es. Hoffentlich können wir aufholen, hoffentlich haben sie im Rennen nicht so viel."

10:34 Uhr
McLaren: Nicht hinter den Erwartungen zurück?
Wir hätten doch eigentlich mehr von McLaren erwartet erwartet, oder? Aber Fernando Alonso hat ja gestern schon tiefgestapelt, von wegen Melbourne wäre ihre schlechteste Strecke und so. Heute dann das Aus in Q2. Offensichtlich kein Problem für Alonso und Co, denn Alonso meldet, er sei eigentlich zufrieden. Gut? Wir vertrauen einfach mal darauf, dass es wirklich wegen dem Wechsel zu Renault noch einiges gibt, das schnell verbessert werden kann.

10:22 Uhr
Im Mittelfeld: Haas weiter auf Erfolgskurs
Werfen wir mal einen Blick ins Mittelfeld. Da sehen wir, dass Haas weiterhin auf Erfolgskurs liegt. Die starke Form der Tests setzt sich im Qualifying fort, und Kevin Magnussen und Romain Grosjean werden morgen sogar von Platz 5 und 6 ins Rennen starten. Anders als gestern sind heute nicht mal Teile abgefallen - ganz nach dem Geschmack von Teamchef Günther Steiner: "Wir haben das geliefert, was wir seit dem Saisonbeginn angedeutet haben. Jetzt müssen wir so viele Punkte wie möglich sammeln."

Kevin Magnussen startet von Platz 5 - Foto: Sutton

10:16 Uhr
Strecke durch Regen geputzt
Auch wenn es morgen im Rennen nicht regnet - der Regen, der jetzt gerade an der Strecke angekommen ist, wird vorhandenen Gummiabrieb wieder von der Strecke waschen. Das könnte die Reifenstrategien interessant machen, denn eine saubere Strecke ohne Gummi bietet viel weniger Grip im Trockenen. Allgemein herrscht aber Übereinstimmung: Es wird ein 1-Stopp-Rennen. Von Pirelli heißt es, dass sowohl 1-Stopper als auch 2-Stopper im Trockenen möglich sind.

10:06 Uhr
Räikkönen auch mit P2 nicht ganz zufrieden
Wie könnte er auch? Über 6 Zehntel Rückstand auf die Konkurrenz von Mercedes kann für Ferrari nicht akzeptabel sein. Letztes Jahr fuhren sie mit Vettel um die WM, aber mit dem Rückstand gibt es nichts zu holen. Auf Räikkönen, Vettel und Ferrari wartet Arbeit. Aber zumindest: "Wir können damit zufrieden sein, wo wir starten."

10:00 Uhr
Wetter-Update
Mit dem Wetter hatten wir übrigens großes Glück. Der Regen kam gerade im Laufe des Rahmenrennens der Supercar-Meisterschaft zurück. Das ging sich gerade noch einmal aus - wäre der Regen schon in Q3 gekommen, hätten wir sicher ein anständiges Chaos erlebt.

09:53 Uhr
Bottas-Getriebe hinüber
Wie wir schon befürchtet haben muss am Mercedes von Valtteri Bottas das Getriebe gewechselt werden - den Einschlag hat es nicht überstanden. Bottas wird dafür 5 Strafplätze kassieren, morgen wird er also von Platz 15 aus ins Rennen gehen.

09:51 Uhr
Logos vergessen?
Seit diesem Jahr hat die Formel 1 ein neues Logo, doch für die Positionstafeln nach dem Qualifying wurde das offensichtlich vergessen. Auf diesen Tafeln ist nämlich noch das alte Logo drauf. Wurde da was wirklich vergessen, oder sind die neuen Tafeln aus dem Flugzeug gefallen ...?

Vettel hinter der Tafel mit altem Logo - Foto: Sutton

09:41 Uhr
Mercedes mit Wahnsinns-Grip
Wer sich Hamiltons Pole-Runde anschaut, wird feststellen, dass sein Mercedes unglaublich gut auf der Straße liegt. Es wirkt fast, als ob das Ding an der Strecke klebt. Da gibt es für die Konkurrenz ordentlich Arbeit, um Hamilton im Qualifying zu schlagen. Ob wir uns im Rennen auch auf sowas einstellen können?

09:30 Uhr
Ferrari hält sich bedeckt
Für große Statements zur Reifenstrategie sind Vettel und Räikkönen nicht zu haben. Sind die beiden überrascht von der Red-Bull-Reifenwahl? "Sie können tun, was sie wollen", gibt sich Räikkönen etwas uninteressiert. "Wir machen das, was wir für das Beste halten." Vettel sagt gleich nur: "Wir denken, wir haben es besser gemacht."

09:26 Uhr
Die Strategie-Spiele sind eröffnet
Für morgen erwarten die meisten ein 1-Stopp-Rennen. Für die Top 10 ist bereits fix, auf welcher Mischung sie starten müssen: Alle werden auf Ultrasoft losfahren, außer die beiden Red Bulls. Verstappen und Ricciardo werden auf den etwas härteren Supersoft-Reifen ins Rennen gehen. Ein Nachsatz: Sollte es morgen zum Start regnen, wäre das alles natürlich hinfällig.

09:16 Uhr
Trotzdem: Vettel nicht unzufrieden
"Gestern war ich nicht zufrieden, da hatte ich kein richtiges Gefühl im Auto. Im Qualifying wurde es dann besser." Für Teamkollege Räikkönen hat es trotzdem nicht gereicht, aber für das Rennen gibt das auf jeden Fall Hoffnung für Ferrari-Fans: Beide roten Boliden scheinen in die richtige Richtung unterwegs zu sein. RTL-Experte Nico Rosberg sieht Vettel fürs Rennen sogar gegenüber Räikkönen im Vorteil: "Der Start ist entscheidend, wir wissen, dass Ferrari sehr gut startet. Überraschend, dass Kimi vor Sebastian steht, das ist nicht ganz ideal, aber ich denke Sebastian wird im Rennen schneller sein."

09:05 Uhr
Vettel bemängelt eigenen Fehler
"Im letzten Sektor hatte ich einen kleinen Fehler, Kurven 13 und 14 waren deshalb nicht ideal", so Sebastian Vettel. Am Ende blieb er hinter einem an diesem Wochenende stark fahrenden Kimi Räikkönen zurück, ohne Fehler wäre vielleicht ein Startplatz in der ersten Reihe möglich gewesen. Bitter für Vettel, aber gegenüber Hamilton hätte dieser Fehler wohl kaum viel ausgemacht. 6 Zehntel ist eine anständige Kampfansage von Hamilton an die Konkurrenz.

08:57 Uhr
Bottas nach Crash
Valtteri Bottas wird morgen von Platz 10 starten müssen. Vielleicht wird die Position sogar noch schlechter - sein Mercedes schlug rückwärts in die Reifenstapel von Kurve 2 ein, da könnte ein Getriebewechsel notwendig sein. Aber erst einmal abwarten, was das Mercedes-Team zu sagen hat. Bottas selbst ist wie gesagt durchgecheckt worden und zumindest unverletzt.

08:50 Uhr
Kennt wer Party Mode?
Die Bezeichnung "Party Mode" bezieht sich auf einen speziellen Qualifying-Modus von Mercedes. Lewis Hamilton will aber nichts davon wissen: "Ich kann versichern, wir haben keinen Party Mode. Ich benutze den gleichen Modus von Q2 bis zum Ende von Q3. Es gibt keinen Extra-Knopf oder Modus, den ich einschalte."

08:47 Uhr
Pole-Award für Hamilton
Neu für 2018: Der Pirelli Pole Award. Hamilton darf nach dem Qualifying einen Pirelli-Reifen unterschreiben.

Hamilton mit Pirelli Pole Position Award - Foto: Sutton

08:42 Uhr
Das Ergebnis nach Q3
Hier die Ergebnisliste des Qualifyings.

08:38 Uhr
Mehr Party Mode in der Pressekonferenz:
Vettel: "Hamilton darf heute gerne eine Party machen, Kimi und ich machen dann morgen." Darauf Hamilton: "Kimi macht immer Party."

Die Top 3 nach dem Qualifying - Foto: Sutton

08:35 Uhr
Party-Mode bei Hamilton?
Interviewer Will Buxton will wissen, ob Hamilton heute im Party-Mode gefahren ist: "Ich bin immer in Party-Stimmung. Aber überraschend, wo Ferrari jetzt sind. Sie waren ja ganz nah dran. Man muss schauen, dass man die Reifen auf die richtige Temperatur bekommt und alles zusammenkriegt." Also nichts mit Party-Mode-Knopf im Auto?

08:32 Uhr
Platz 3 für Sebastian Vettel:
"Schon sehr eng heute. Wir haben gestern bei den Longruns gesehen, dass die Pace sehr eng beinander liegt. Und am Start weißt du ja eh nie. Für das Team ist es ein gutes Ergebnis."

08:30 Uhr
Platz 2 für Kimi Räikkönen:
"War ein echt guter Job. Die Rundenzeiten-Differenz ist aber groß. War schwierig bei den Verhälnissen, auch der Crash hat gestört. Wir müssen schon zufrieden sein, aber noch weiter arbeiten, um uns zu verbessern."

08:26 Uhr
Platz 1 für Lewis Hamilton:
"Bei den Ergebnissen, die wir über die Jahre hatte, da könnte man denken, dass das die Norm wäre. Ist es aber nicht. Wenn du mein Herz klopfen hörst ... ich bin so happy mit der Runde. Es war so eine tolle Runde. Ich strebe ja immer nach Perfektion."

08:11 Uhr
POLE FÜR LEWIS HAMILTON
Der Mercedes-Pilot haut ganz am Ende raus. 1:21.164 sind dann doch ein ganz klarer neuer Streckenrekord. Da kommt keiner auch nur im Ansatz mit. Erster Verfolger ist nichtmal Sebastian Vettel. Kimi Räikkönen hat seinem Ferrari-Kollegen die Butter vom Brot genommen. 0,664 Sekunden fehlen aber auf Hamilton. Vettel war genau eine Hundertsel langsamer. P4 geht an Verstappen vor Ricciardo auf P5. Magnussen gewinnt das Haas-Duell gegen Grosjean. Hülkenberg korrigiert das Kräfteverhältnis bei Renault: P8 vor Sainz.

08:05 Uhr
Gelb-rot in Turn 1
Etwas rutschig ist die Strecke im ersten Eck noch. Man sieht es an den Zeiten. Keine 1:21er Runden mehr in den ersten Runs. Aber wie eng ist das bitte? Hamilton 0,034 Sekunden vor Vettel, der 0,027 vor Verstappen. Auch Kimi nur zwei Zehntel, Ricciardo drei hinter Hamilton. So muss das!

07:59 Uhr
1 Minute
Viel gereinigt werden muss nicht mehr auf der Strecke. In einer Minute geht es weiter. Bottas ist übrigens okay. Körperlich auf jeden Fall.

07:54 Uhr
Fahrfehler
Es war ein ganz einfacher Fahrfehler. Der Finne ist außen auf den Kunstrasen von Turn 1 geraten und hat die Kontrolle verloren. Beim Umsetzen in die anschließende Linkskurve verlor er das Heck. Die Mauer befindet sich in Kurve zwei direkt an der Strecke. Bottas hatte keine Zeit, zu korrigieren, schlug mit der rechten Hinterradaufhängung zuerst ein, anschließend auch noch mit der rechten Vorderradaufhängung."Er hat es einfach zu aggressiv probiert. Schlecht für seine Moral, kein guter Start", befindet Mercedes' F1-Chairman Niki Lauda bei RTL. "Das ist ein großer Rückschlag für das Selbstvertrauen", bestätigt Neu-RTL-Experte Nico Rosberg.

07:51 Uhr
Crash!
Bottas crasht in Kurve zwei. Der Mercedes ist voll hinüber.

07:46 Uhr
Finale
Die Spannung steigt. Alles deutet auf ein Duell Vettel vs. Hamilton im Q3 hin. Oder kann Verstappen auch noch eingreifen wenn er mal den weichsten Reifen aufschnallt? In keinen 15 Minuten wissen wir mehr.

07:41 Uhr
VETTEL!
Wieder neuer Rekord. In letzter Sekunde knallt der Deutsche den Ferrari an die Spitze. 1:21.944 ist eine Zehntel schneller als Hamilton. Bottas verbessert sich auch, fast zeitgleich mit Lewis Dritter. Verstappen trotz Supersoft P4 vor Räikkönen. Ricciardo auch mit Supersofts deutlich langsamer auf P6. Sainz, Magnussen, Grosjean und Hülkenberg im Q3. Es scheint sich ein Kampf zwischen Haas und Renault um P4 anzubahnen. Heftig aber für Hülk: Ihm fehlt eine halbe Sekunde auf Sainz. McLaren scheidet komplett aus. Nur P11 und P12. Dahinter noch Perez, Stroll und Ocon. Auch Force India ist also noch alles andere als in Form.

07:34 Uhr
Antizyklisch
Verstappen und Ricciardo liegen auf P5 und P6, haben beide aber nicht den Ultrasoft benutzt. Durchaus stark. Schaffen sie es so ins Q3 dürfen sie auf Supersoft starten und haben im Rennen möglicherweise einen Vorteil. Gerade aber Pause. Wer fährt noch einen zweiten Run?

07:31 Uhr
Rekord!
BOOM! Und da ist Lewis auch schon vorne. Neuer Streckenrekord! 1:22.051 Minuten. Hülkenberg rodelt derweil durchs Kiesbett. Räikkönen flucht auf Ferrari, die ihm offenbar schon wieder nicht früh genug sagen, was in Sachen Verkehr los ist. Gestern hätte es da mit Bottas fast geknallt.

07:29 Uhr
Bottas
Warum Bottas eben nicht in Fahrt kam. Probleme mit der Balance im ersten Run und viel Verkehr, teilt uns Mercedes mit. Wir sind gespannt, ob es jetzt besser wird. Erstmal macht hier aber der andere Finne die Pace. Kimi führt schon wieder. Aber Hamilton ist gerade schneller unterwegs ....

07:25 Uhr
Q2 läuft
Schon gehts weiter: 15 Minuten jetzt Fight ums Q3. Wer schafft den Sprung in die Top-10? Ferrari, Mercedes, Red Bull - klar. Dann wird es aber spannend mit Haas, Renault und McLaren. Wir tippen vor allem auf Haas - die waren eben nur etwas hinten, weil die anderen später bei besserer Strecke nochmal draußen waren.

07:19 Uhr
Q1 over
Hamilton hat Kimi dann doch noch P1 im Q1 abgeluchst. 1:22.824 Minuten machen uns jetzt doch wieder Hoffnung auf einen neuen Streckenrekord. Räikkönen dann eben P2 vor Vettel, Verstappen und Ricciardo. Renault mit Sainz erster Verfolger der Top-Teams. Oder sogar davor: Bottas nur P9, auch hinter Grosjean und Alonso. Ausgeschieden: Hartley, Ericsson, Leclerc, Sirotkin und Gasly. Lance Stroll im Q2. Da ziehen selbst wir mal den Hut. Ein bisschen.

07:14 Uhr
Unsauber
Der Sauber eiert ganz schön um den Kurs. Stabil sieht anders aus. Aber: Ericsson ist gerade immerhin starker 12. Vor den letzten Runs sieht es viel schlimmer aus für Williams und Toro Rosso. Alle vier Piloten sind in der Knockout-Zone.

07:08 Uhr
Keine Experimente
Das Feld setzt geschlossen auf den Ultrasoft. Niemand traut sich, einen härteren Reifen zu fahren. Mitte Q1 liegt aktuell Räikkönen vorne. 1:23.096 Minuten. Hamilton fehlen zwei Zehntel.

06:59 Uhr
1:22.188
Das ist der Streckenrekord im Albert Park, erzielt per Pole von Lewis Hamilton im Vorjahr. Wir zweifeln ein bisschen, ob wir gleich einen neuen Rekrod sehen. Der Regen hat die Strecke wieder sauber gewaschen. Aber mal schauen. Geht jetzt auf jeden Fall los. Ganz detailliert haben wie das Qualifying für euch im oben verlinkten Session-Ticker. Viel Spaß!

06:59 Uhr
1:22.188
Das ist der Streckenrekord im Albert Park, erzielt per Pole von Lewis Hamilton im Vorjahr. Wir zweifeln ein bisschen, ob wir gleich einen neuen Rekrod sehen. Der Regen hat die Strecke wieder sauber gewaschen. Aber mal schauen. Geht jetzt auf jeden Fall los. Ganz detailliert haben wie das Qualifying für euch im oben verlinkten Session-Ticker. Viel Spaß!

06:51 Uhr
Wetter-Update
Das Gefrickel auf Start-Ziel macht uns inzwischen mehr Sorgen als der Blick nach oben. Nach Regen sieht es jetzt nicht mehr aus. Ein Glück, würde zeitlich sonst auch eng.

06:45 Uhr
Technische Probleme in Melbourne
Gestern wurde schon ein Kabel auf der Start-Ziel-Geraden freigelegt, was im 2. freien Training kurz für eine Rotphase sorgte. Jetzt also die Startampel.

06:39 Uhr
Startampel kaputt
Beim Carrera-Cup-Rahmenrennen, das gerade vor dem Qualifying ausgetragen wurde, ist die Startampel kaputt gegangen. Das Rennen musste deshalb hinter dem Safety Car gestartet werden. Ist da etwas Wasser in die Elektronik gekommen?

06:37 Uhr
Die Jets sind zurück
Jetzt, wo langsam die Sonne durchbricht, kann die australische Luftwaffe wieder Überflüge mit ihren Jets machen. Sprich - momentan sieht es tatsächlich nach einem trockenen Qualifying aus.

06:30 Uhr
Qualifying in 30 Minuten!
Wir können es kaum erwarten! Wer wird die erste Pole der Saison 2018 holen? Und was wird das Wetter bringen?

06:20 Uhr
Zum Netflix-Deal
Exklusive Eindrücke sollen vermittelt werden. Mal schauen, wie nah die Teams dann Kameras an ihre Technik-Spielereien lassen. Formel-1-Teams sind ja bekanntlich sehr geheimniskrämerisch, und manchmal auch ein bisschen paranoid. Denken wir nur an Mechaniker, die sich in der Startaufstellung vor die Autos stellen, um alle möglichen Dinge vor der Konkurrenz abzuschirmen.

06:03 Uhr
Wetter-Update
Wir haben ja schon die ganze Woche darüber geschrieben, weil wir Wetter-Drama einfach lieben. Das nasse Qualifying kommt jetzt aber wohl doch nicht zustande. Nachdem es heute morgen stark geregnet hat, fand das freie Training auf langsam abtrocknender Strecke statt. Für das Qualifying um 07:00 Uhr ist die Regenwahrscheinlichkeit weiter gesunken. Erst nach dem Rennen soll es zu regnen beginnen.

05:50 Uhr
Aber noch kein Streaming-Dienst
Wie gesagt. Wäre schön, wenn der bald online ginge. Leider wissen wir nach wie vor nichts Konkretes zum Start von F1 TV Pro. Vielleicht noch vor der Europa-Saison? Hoffentlich.

05:45 Uhr
F1-Deal mit Netflix
Nein, nicht für den Livestream. Der ist noch immer nicht online, da gibt es nichts Neues. Dafür wird 2018 von Netflix eine 10-teilige Formel-1-Serie produziert. Die soll die Saison 2018 dokumentieren und dann 2019 gezeigt werden. Produziert soll die Serie unter anderem von James Gay Rees werden, der auch bei der Dokumentation "Senna" mitgewirkt hat. Für die Serie wird Netflix "unvergleichbaren und exklusiven Zugang" zur Formel 1 erhalten.

05:40 Uhr
Ricciardo-Strafe
Zum Bedauern seiner Fans muss Ricciardo aber am Sonntag gleich einmal von drei Startplätzen weiter hinten ins Rennen gehen. Ricciardos Strafe ist auf eine für diese Saison neue Regel zurückzuführen. Jetzt müssen sich Fahrer bei einer roten Flagge etwas anders verhalten. Ricciardo ist deshalb heute ziemlich schlecht gelaunt.

05:34 Uhr
Der Ricciardo-Wahnsinn
Die Australier sind verrückt nach ihrem Lokalhelden Daniel Ricciardo. Von diesem kleinen Regenguss lassen sie sich da auch nicht abhalten.

Ricciardo-Kartongesichter - Foto: Sutton

05:22 Uhr
Hamilton mit Problemen
Lewis Hamilton beendete das Training auf Position 8. Er war nur einmal auf der Strecke - ein technisches Problem machte Mercedes zu schaffen. Momentan können wir zumindest sagen, dass es aber durch einen Tausch von Hamiltons Lenkrad gelöst wurde. In den letzten Minuten ging Hamilton dann nicht mehr raus, zwischenzeitlich war er aber nach seinem Run auf P2. Bei der Pace gibt es wohl keinen Grund zur Panik.

05:18 Uhr
Force India - Kein Sinn im Regentraining?
Ganz hinten in der Ergebnisliste sind die beiden Force Indias zu finden. Die sahen offenbar keinen Sinn darin, bei diesen wechselnden Bedingungen auf Zeitenjagd zu gehen. Ob das so klug war? Immerhin ist auch im Qualifying Regen möglich.

05:15 Uhr
Die Ergebnisse des 3. Freien Trainings
Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen und Marcus Ericsson fahren in den letzten Minuten des Trainings noch einmal auf Ultrasoft-Reifen raus und holen sich die ersten drei Plätze. Repräsentativ für das Qualifying dürfte das aber nicht sein.

05:02 Uhr
Vettel mit Last-Minute-Bestzeit
Das Training begann zwar ohne Regen, doch die Strecke war noch feucht, sodass die ersten Runden noch mit Regenreifen absolviert wurden. Intermediates waren aber die Wahl der Fahrer für den größten Teil des Trainings. Am Ende fuhr Sebastian Vettel doch noch einmal auf Supersoft-Reifen raus und unterbot die alte Bestzeit von Max Verstappen mit Intermediates von 1:31.680 Minuten auf 1:26.067 und war damit deutlich schneller.

04:57 Uhr
Slicks bei Vettel
Sebastian Vettel ist der erste Pilot, der mit Trockenreifen rausfährt. Der Ferrari-Pilot scheint wohl noch ein paar Daten zum sogenennaten Crossover-Point zu sammeln, bei dem es sinnvoller ist auf Slicks zu fahren statt auf Intermediates weiter zu fahren.

04:39 Uhr
Noch drei Fahrer ohne Zeit
Sergio Perez, Esteban Ocon und Lance Stroll haben auch noch knapp zwei Dritteln des dritten Trainings noch keine Zeit gesetzt. Bei Stroll wissen wir, dass das mit einem Getriebeproblem zusammenhängt. Die beiden Force-India-Piloten absolvierten jeweils eine Installationsrunde, scheinen aber keinen Sinn in weiteren Runden bei den Bedingungen zu sehen.

04:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1.Verstappen1:35.548
2.Ricciardo1:35.954
3.Vettel1:36.599
4.Räikkönen1:37.005
5.Gasly1:37.374
6.Alonso1:37.450
7.Bottas1:37.461
8.Vandoorne1:38.082
9.Sainz1:38.108
10.Hülkenberg1:38.482

04:20 Uhr
Erste Zeit
Mit 1:40.8 Minuten setzte Nico Hülkenberg die erste Rundenzeit im dritten Training. Mit jeder Runde wird die Strecke jetzt aber besser, sodass die Zeiten relativ schnell fallen sollten.

04:17 Uhr
Meteo-Update
Gerade bekommen wir die neuesten Infos zum Wetter. Der größte Teil des Regens soll bereits über den Kurs gezogen sein. Aktuell besteht noch eine 40 Prozent-Chance auf leichte Schauer. Vor der Qualifikation soll es aber noch besser werden.

04:11 Uhr
Die ersten Bilder vom Samstag
Natürlich sind unsere Fotografen auch am Samstag fleißig. Die ersten Schnappschüsse haben wir bereits erhalten und die besten Bilder kommen in unsere laufend aktualisierte Bildergalerie.

04:00 Uhr
GRÜN
Die 60 Minuten des dritten freien Trainings der Formel 1 beim Australien GP in Melbourne. Romain Grosjean hatte bereits am Ausgang der Box gewartet. Für Lance Stroll hingegen wird es bis zur ersten Runde noch dauern. Beim Williams-Piloten wird aktuell noch das Getriebe gewechselt. Das Team hofft, dass der Kanadier noch vor Ende der Session rausfahren kann.

03:45 Uhr
Noch ist es nass
Nach eine Viertelstunde bis zum dritten Training der Formel 1 beim Australien GP in Melbourne. Dann haben die Piloten zum letzten Mal die Chance ihre Boliden abzustimmen. Aktuell ist es dabei noch etwas nass, aber vom Regen sind wir momentan verschont. Durch relativ starken Wind trocknet es zudem relativ schnell, dadurch ist es auf jeden Fall fahrbar.

03:37 Uhr
Halo-Schuhe!!!
Der Morgen ist Australien hat mit suboptimalem Wetter begonnen. Das hatte auch Auswirkungen auf einen unserer Kollegen. Weil Heikki Kulta in eine Pfütze getreten war und seine Schuhe durchnässt sind, musste er auf Flip-Flops wechseln, damit er nicht die ganze Zeit mit nassen Schuhen durch die Gegend laufen muss.

Heikki Kulta musste auf Flip-Flops umsteigen - Foto: Motorsport-Magazin.com

03:21 Uhr
Die beste Nachricht des Tages!
Wegen des schlechten Wetters wird es heute kein Flugshow geben! YES! Der Kampfjet ist so bestialisch laut, dass es einfach keinen Spaß macht. Morgen soll er aber zurückkommen. Vielleicht sollte Dr. Marko noch einen Regentanz aufführen.

03:01 Uhr
Positives von der Reifen-Front
Weil schon gestern absehbar war, dass heute kein Strandwetter sein würde, hat sich die FIA dazu entschieden, jedem Fahrer einen zusätzlichen Satz Intermediates zur Verfügung zu stellen. Den gibt es eigentlich nur, wenn FP1 oder FP2 schon nass waren. Gute Entscheidung wie wir finden! Die Bedingungen werden übrigens immer besser, das Rennen der Supercars läuft mit Querstehern und kleinen Drehern, aber ohne große Dramen ab.

02:49 Uhr
Rennen freigegeben!
Die Supercars - die DTM in cool, wie wir sie nennen - fährt im Renntempo! Große Dramen gibt es noch nicht, das macht Mut für die Formel 1!

02:44 Uhr
Safety-Car gibt Tempo vor
Tatsächlich sind die Bedingungen nun ein wenig besser, aber für geordneten Motorsport noch immer nicht ideal. Die Supercars starten nach der Einführungsrunde nicht, sondern fahren weiter hinter dem Safety-Car her.

02:33 Uhr
GT-Rennen abgebrochen?
Wir gehen davon aus, dass das GT-Rennen soeben abgebrochen wurde. Wirklich sicher sind wir uns nicht, weil im Media Center auf den Bildschirmen keine Infos zu den Rahmenserien einlaufen. Auf dem Worldfeed war lediglich zu sehen, dass alle Fahrzeuge langsam zurück an die Box fuhren. Jetzt sind die Supercars an der Reihe. Wir sind gespannt, wie viele der 13 geplanten Runden wir im Renntempo sehen...

02:27 Uhr
Erster Sieger des Tages...
... war nicht etwa der Indoneser, der beim Rennen der Ferrari Challenge die Ziellinie als Erster nach dem Safety-Car überquerte. Nein, der erste Sieger des Tages war dieses Double von McLaren-Boss Zak Brown, der beim Wet T-Shirt Contest die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen konnte.

Bitter für die zahlreichen Fans: Heftiger Regen im Albert Park - Foto: Motorsport-Magazin.com

02:14 Uhr
GT-Rennen nicht mehr freigegeben...
Lang hat's nicht gedauert, bis das Safety-Car wieder rausfahren durfte. Nach einem harmlosen Dreher und einem etwas heftigerem Einschlag fahren die GT-Boliden nun wieder hinten dem Mercedes mit den Blinklichtern her. Das kann ja 'heiter' werden bei der Formel 1 später...

02:08 Uhr
GT-Rennen freigegeben
Das Rennen der Ferrari Challenge im Rahmenprogramm der Formel 1 wurde zuvor wegen des starken Regens hinter dem Safety-Car beendet, die Australische GT Meisterschaft musste gerade zahlreiche Runden hinter dem Safety-Car fahren, ehe das Rennen freigegeben wurde. Immerhin scheinen die Bedingungen nun ein wenig besser zu sein.

01:50 Uhr
Qualifying in Gefahr?
Wir haben ein Problem: Damit ihr zuhause länger schlafen könnt, wurden die Sessionzeiten nach hinten verlegt. Ortszeit beginnt die Qualifikation erst um 17:00 Uhr. Bei den aktuellen Regenschauern können wir uns schwer vorstellen, dass die Formel 1 fahren würde. Mit Verschiebungen nach hinten wird es angesichts der Uhrzeit schwer. Allerdings sollen die Schauer nachlassen, das könnte die Rettung sein.

01:43 Uhr
Danke für die Regentänze...
... sagt unser Redakteur Christian Menath. Der Weg an die Strecke heute Morgen mutierten eher zum 10 Kilometer Freistil. Hauptverantwortlich dürften die Red Bulls sein. Wohl kaum ein Team dürfte so stark vom Regen profitieren wie die Bullen. Also Red Bull, dann versorgt uns wenigstens mit Regenschirmen...

Schlechte Laune zum bösen Spiel - Foto: Motorsport-Magazin.com

01:30 Uhr
Gute Nacht nach Deutschland
Jaja, so schön ist also Australien. Tolle Strände, Wildlife, großartige Städte und natürlich der Albert Park. Tatsächlich zeigte sich Melbourne heute von der weniger schönen Seite: Über die 18 Grad wollen wir angesichts der Temperaturen in Deutschland nicht meckern, aber die sintflutartigen Regenfälle heute trüben das Bild beträchtlich...


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter