Formel 1

Formel 1 schließt für 2018 Deal mit Netflix: Das ist geplant

Formel 1 auf Netflix! Liberty Media und der On-Demand-Dienst spannen zusammen. Ein Ersatz für F1 TV, das auf sich warten lässt, ist es nicht. Die Pläne.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 gibt eine neue Partnerschaft mit Netflix, On-Demand-Dienst für Serien, Dokumentationen, Filme & Co. bekannt. Der Deal startet 2018 mit sofortiger Wirkung. Es handelt sich dabei jedoch nicht um einen schnellen Ersatz für den - entgegen Ankündigung - beim Saisonstart in Australien noch auf sich warten lassenden offiziellen Live-Stream F1 TV Pro.

Stattdessen dient 2018 zunächst nur als Jahr für Aufnahmen und Produktion. Tatsächlich zu sehen sein werden die Ergebnisse für die F1-Fans unter den Netflix-Kunden also erst 2019. Dann werden auf Netflix insgesamt zehn Episoden zur der dann vergangenen WM-Saison 2018 der Formel 1 ausgestrahlt.

Netflix will exklusive Bilder von Formel 1 liefern

Worum es gehen soll? Dokumentationen, die einen nie dagewesenen Einblick, so die Pressemitteilung, hinter die Kulissen der F1 gewähren sollen. Netflix wird die Zuschauer mitnehmen in die Cockpits, ins Paddock und in das Leben diverser Schlüsselpersonen, Stars und Entscheider der Formel 1 und so exklusive Eindrücke vermitteln, die der F1-Fans sonst nirgendwo anders bekommen soll.

Produziert wird die Doku-Reihe zur Formel 1 auf Netflix für 2019 von keinem geringeren als Oscar-Gewinner James Gay Rees, der bereits für den gefeierten F1-Film Senna rund um die Legende Ayrton Senna verantwortlich zeichnete, und Paul Martin. Sophie Todd wird durch die Show führen.

Formel 1 schon zuvor bei Amazon: McLaren-Doku

Zuletzt hatte Amazon Prime ein ähnliches Produkt offeriert. Anfang 2018 strahlte der Netflix-Konkurrenz über mehrere Episoden hinweg eine Dokumentation aus, die McLarens Saisonvorbereitungen für 2017 zeigte und ebenfalls spannende Einblicke hinter die Kulissen in Woking gewährte.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter