Formel 1

Formel 1 Monza: Live-Ticker Rennen Italien GP 2017

Mehr als der dritte Platz war für Sebastian Vettel in Monza nicht drin. Hamilton siegt. Alle Informationen zum Italien GP gibt es in unserem Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

SESSIONBERICHT: RENNEN
Lewis Hamilton übernimmt die WM-Führung nach einem souveränen Sieg von der Pole Position, die er sich gestern im Regen erkämpfte. Max Verstappen und Daniel Ricciardo zeigten eine Aufholjagd, weshalb Ricciardo von den Fans auch zum Fahrer des Tages gekürt wurde. Was sonst noch so im Rennen passierte, das könnt ihr in unserem Rennbericht nachlesen.

21:00 Uhr
Das wars für heute
Der Italien GP 2017 ist schon wieder vorüber und Lewis Hamilton hat die Führung in der Meisterschaft übernommen. In zwei Wochen geht es in Singapur weiter, wo sich das Blatt jedoch schon wieder wenden könnte.

20:41 Uhr
Ricciardo nach Aufholjagd Fahrer des Rennens
Daniel Ricciardo lieferte beim Italien GP eine unglaubliche Leistung. Von Startplatz 16 konnte er am Ende beinahe noch um das Podium kämpfen. Ohne Startplatz-Strafen hätte er dort sicher gestanden. Mit zahlreichen Überholmanövern und einer antizyklischen Strategie arbeitete sich der Australier nach vorn und hatte viel Spaß. Mehr dazu hier:

20:26 Uhr
Neuer Rekordbesuch in Monza
Noch nie waren so viele Leute beim Italien GP wie in diesem Jahr. Die korrigierten Zahlen sprechen von insgesamt 185.000 Zuschauern über die vier Tage. Das sind 32,8 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Der alte Zuschauerrekord stammte noch aus dem Jahr 2000, als 161.500 Zuschauer den Italien GP besuchten.

20:05 Uhr
Strafen sind schwer zu verstehen
In Monza war die Startaufstellung fast schon chaotisch. Nicht nur der Regen hatte für jede Menge Veränderung gesorgt, auch die vielen Strafen hatten reichlich Verwirrung gestiftet. "Selbst für uns war es schwer zu verstehen", gab Red Bull-Teamchef Christian Horner zu. "Im Grid mussten wir noch schauen, ob wir von Platz 12 oder 13 starteten, weil Sergio Perez noch eine Strafe kassiert hat. Da muss man sich genau anschauen, ob es einen besseren Weg gibt einen Hersteller zu bestrafen. Ich denke, dass es noch schlimmer wird."

19:37 Uhr
Bilder vom Rennen
Auch vom Rennen haben wir natürlich die besten Fotos für euch zu einer Galerie zusammengebaut. Von Boxenstopps über Funken bis Zweikämpfe ist alles dabei.

19:13 Uhr
Räikkönen für Laureus nominiert
Beim Spanien GP weinte ein junger Räikkönen-Fan gar bitterlich, als sein Lieblingspilot ausgeschieden war. Der Junge wurde von Ferrari in die Hospitality eingeladen und durfte dort Kimi persönlich treffen. Für diese Tat wurde Kimi Räikkönen jetzt für den Laureus-Award nominiert. "Besser wenn das Kind lacht als wenn es weint", antwortete Kimi nüchtern auf die Frage, was ihm das denn bedeutet.

18:48 Uhr
Alonso ärgert sich über lächerliche Strafe
Fernando Alonso hatte im Rennen in Monza einen Zweikampf mit Jolyon Palmer. Dabei kürzte der Renault-Pilot in der zweiten Schikane ab und überholte Alonso dadurch, was ein klarer Vorteil war. Nach einer Untersuchung bekam Palmer eine 5-Sekunden-Strafe und einen Strafpunkt. "Lächerlich", beklagte sich Alonso über Funk. Als er später hörte, dass Palmer ausgefallen war, meinte er: "Karma."

18:22 Uhr
Bilder vom Sonntag
Wir haben wieder unseren Foto-Fundus durchsucht und aus den besten Bildern des Sonntags eine Galerie für euch angelegt. Schaut mal rein!

17:55 Uhr
Haltbare Pirelli-Pneus in Monza
Für den Italien GP hat sich Pirelli vielleicht für zu harte Mischungen entschieden. Nico Hülkenberg wechselte bereits in Runde 10 die Reifen und fuhr mit einem Satz der weichen Mischung bis zum Rennende durch. Satte 43 Runden überstand dieser ohne Probleme. Mit dem Supersoft-Gummi war aber auch einiges möglich, wie Valtteri Bottas und Stoffel Vandoorne zeigten. Beide nutzten die weichste Mischung des Wochenendes 33 Runden lang.

17:31 Uhr
Mercedes zieht bei den Konstrukteuren davon
Bei den Konstrukteuren setzt sich Mercedes weiter von den Verfolgern ab. Mit einem erneuten Doppelsieg haben die Silberpfeile jetzt 62 Punkte Vorsprung auf Ferrari. Red Bull liegt weit abgeschlagen mit weiteren 161 Punkten Rückstand auf dem dritten Platz. Erst der Kampf um den fünften Platz wird wieder richtig interessant, denn der findet zwischen gleich vier Teams statt. Zwischen Williams, Toro Rosso, Haas und Renault liegen gerade einmal 21 Punkte. Bei noch sieben zu fahrenden Rennen heißt das, dass nur drei Punkte pro Rennen aufgeholt werden müssen.

17:04 Uhr
Horner: Verstappen fährt auch hart
Red Bull-Teamchef Christian Horner wurde gefragt, ob die Konkurrenz gegen Max Verstappen generell härter fährt. "Naja er ist schon ein harter Racer, er lässt ja auch keinen Platz und ist auch noch relativ neu in der Formel 1", erklärte Horner RTL. "Er kämpft sich einfach durch und geht seinen Weg, aber ich glaube nicht dass er von den anderen Fahrern härter behandelt wird."

16:51 Uhr
Schnellste Rennrunde für Ricciardo
Daniel Ricciardo fuhr mit 1:23.361 Minuten die schnellste Rennrunde des Rennens. Lewis Hamilton und Valtteri Bottas konnten diese Zeit am Ende nicht mehr unterbieten. Zum Rundenrekord fehlte dem Australier aber noch jede Menge. Der lag bei 1:21.046 Minuten und wurde von Rubens Barrichello im Jahr 2004 aufgestellt.

16:37 Uhr
Alonso zur McLaren-Honda-Zukunft
"Es ist eine wichtige Woche für McLaren, ein paar Entscheidungen zu treffen", erklärt Fernando Alonso. "Hoffentlich wissen wir alle bis Singapur etwas. Ich muss weiter schauen, welche Möglichkeiten es für die Zukunft gibt und hoffentlich ebenfalls eine Entscheidung im September fällen."

16:25 Uhr
Mercedes ohne große Erwartungen für Singapur
Die beiden Rennen nach der Sommerpause hat Mercedes gewonnen. Doch das nächste Rennen wird vermutlich nicht so einfach. "In Singapur geht es für uns um Schadensbegrenzung", erklärte Niki Lauda RTL. "Wir wissen, dass unser Auto auf langsamen Kursen weniger gut geht und sowohl Ferrari als auch Red Bull gehen dort gut." Mercedes-Teamchef Toto Wolff erwartet auch nur dritte Kraft zu sein: "Ich glaube die Red Bull spielen dort auch eine Rolle. Die haben ganz neue Motoren. Es wird ganz schwierig das Kräfteverhältnis nach Monaco und Ungarn einzuschätzen, aber es wird eher fünf und sechs für uns."

16:12 Uhr
Ricciardo beeindruckt Horner
Daniel Ricciardo hat in Monza eine unglaubliche Aufholjagd abgeliefert. Von Startplatz 16 erwischte der Australier keinen guten Start und kämpfte sich noch bis auf Position vier nach vorne. "Er ist einer der besten Überholer im Feld. Seine Fähigkeit spät zu bremsen und den Scheitelpunkt doch noch zu treffen erinnert an Nigel Mansell", schwärmt Christian Horner bei Sky. "Wir hatten heute ein gutes Auto und unsere Strategie hat funktioniert. Nur vier Sekunden hinter Sebastian anzukommen, obwohl wir nach der ersten Runde 20 Sekunden zurückwaren ist beeindruckend."

16:01 Uhr
Viele Zuschauer in Monza
Beim Italien GP gibt es die enthusiastischsten Fans. Entsprechend wird es auch schon am Freitag und Samstag ziemlich voll auf den Rängen. Insgesamt kamen am 13. Rennwochenende der Formel 1 167.000 Fans nach Monza, um die Formel 1 live zu erleben.

15:45 Uhr
Stimmen vom Podium
Lewis Hamilton: "Ich liebe es hier, mir gefällt auch auch die Leidenschaft der Ferrari-Fans, sie sind fantastisch. Diese Energie gibt es nirgendwo sonst, ich respektiere das und finde es toll. Ich habe einen guten Job gemacht, das Team hat einen außergewöhnlichen Job für mich und Valtteri gemacht, denen haben wir es zu verdanken."
Valtteri Bottas: "Lewis war ganz schön schnell hier, ich musste den Kopf unten behalten und versuchen Platz für Platz gutzumachen. Das Auto war so stark, das habe ich auch im Funk gesagt. Es ist Wahnsinn wie schnell wir waren. Es war eine riesen Spaß, eine Wahnsinns-Freude das Auto zu fahren und ein perfektes Ergebnis für das Team."
Sebastian Vettel: "Vielen dank an die Tifosi, ihr seid das beste Publikum der ganzen Welt. auch wenn es ein schwieriges Rennen war, ich weiß dass wir dahinkommen wo wir hinwollen. Danke schön."

15:31 Uhr
Enger Meisterschaftskampf
Lewis Hamilton übernimmt die Führung in der Fahrerwertung, doch es bleibt knapp. Mit seinen 238 Punkten hat er jetzt drei Zähler Vorsprung auf Sebastian Vettel mit 235 Punkten.

15:19 Uhr
Hamilton gewinnt und übernimmt die WM-Spitze
Mit einem souveränen Sieg hat sich Lewis Hamilton die WM-Führung gesichert. Neben ihm werden sein Teamkollege Valtteri Bottas und Sebastian Vettel auf dem Podium beim Italien GP 2017 stehen.

15:12 Uhr
Keine Strafe für Verstappen
Kevin Magnussen legt sich mit dem Nächsten an. Diesmal war sein Kontrahent Max Verstappen. Nach einem harten Manöver in der ersten Schikane konnte der Red-Bull-Pilot den Dänen ausbeschleunigen und war vor der Anbremszone der zweiten Schikane vorbei. Magnussen blieb extrem nah dran und musste ausweichen, um Verstappen nicht ins Heck zu fahren und forderte eine Strafe für den Niederländer. Die gab es aber nicht.

14:58 Uhr
Aus für Vandoorne
Bei Stoffel Vandoorne ist erst vor dem Rennen eine neue Power-Unit eingesetzt worden. Doch bis zum Rennende hat das Honda-Aggregat nicht ausgehalten. Der Belgier musste seinen McLaren nach nicht einmal 40 Runden abstellen.

14:49 Uhr
Probleme bei Palmer
Jolyon Palmer bekommt vom Team angesagt, dass er seinen Wagen zur Aufgabe an die Box bringen soll. Für den Briten ist es das vierte vorzeitige Rennende in dieser Saison. Und so sammelt der Renault-Pilot auch nach dem 13. Rennen noch ohne WM-Punkte.

14:42 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
1. Hamilton
2. Bottas
3. Vettel
4. Ricciardo
5. Perez
6. Räikkönen
7. Ocon
8. Stroll
9. Massa
10. Vandoorne

14:35 Uhr
Strafe für Palmer
Zwischen Jolyon Palmer und Fernando Alonso kam es zu einem kleinen Disput. Alonso verteidigte sich gegen den Renault-Piloten, der in der zweiten Schikane jedoch abkürzte und den Spanier dabei überholte. Dafür bekam Palmer eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe aufgebrummt. Alonso bringt diese Strafe aber nichts, denn er ist bereits knapp sechs Sekunden hinter dem Briten.

14:29 Uhr
Red Bull mit höchster Topspeed
Wenig überraschend legen die beiden Red Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen die höchsten Geschwindigkeiten auf der Geraden hin. Sie sind die einzigen Piloten, die bisher die 350 km/h-Marke knacken konnten. Mit 355,3 km/h ist Ricciardo bisher der Schnellste.

14:18 Uhr
Keine Strafe für Massa
Der Zwischenfall zwischen Max Verstappen und Felipe Massa wurde von den Stewards als Rennunfall eingestuft und es gibt keine Strafe. Für Verstappen war der Unfall sehr bitter, denn nach dem zusätzlichen Boxenstopp mit Frontflügel-Wechsel ist der Niederländer im Red Bull ganz am Ende des Feldes. Verstappen scheint in dieser Saison vom Pech verfolgt.

14:10 Uhr
Untersuchung gegen Massa
Felipe Massa und Max Verstappen sind in der ersten Kurve leicht kollidiert. Dabei beschädigte sich Verstappen den rechten Vorderreifen und musste einen zusätzlichen Boxenstopp einlegen. Wegen der Kollision gibt es eine Untersuchung von der Rennleitung.

14:03 Uhr
Der Italien GP beginnt
Die Ampel ist aus und den 20 Piloten stehen jetzt 53 Runden auf dem Autodromo di Monza bevor.

14:00 Uhr
Einführungsrunde
Die 20 Piloten gehen auf die Einführungsrunde. Fast alle Piloten haben die Supersoft-Reifen für den Start gewählt. Nur Max Verstappen, Daniel Ricciardo, Jolyon Palmer und Fernando Alonso haben sich für eine eine Strategie mit dem Soft-Reifen entschieden.

13:56 Uhr
Traditionelle Air-Show
Vor dem Italien GP darf auch die traditionelle Air-Show mit Kunstfliegern und Rauch in den Nationalfarben Italiens nicht fehlen.

13:53 Uhr
Wetter-Update
Es sind nur noch einige wenige Wolken am Himmel und daher steht vermutlich ein sehr trockenes Rennen bevor. Dennoch kann einiges passieren und der Sieg von Lewis Hamilton ist alles andere als sicher. "Wenn das Wetter keine Kapriolen spielt hat man von ganz vorne schon die besten Karten. Es ist aber immer noch ein Rennen, daher hoffen wir auf das Beste", sagte auch Daimler-Chef Dieter Zetsche.

13:51 Uhr
Ocon hofft auf ein Podium
"Man schaut bei jedem Start, was man machen kann, aber wenn man da vorne steht, dann will man da bleiben", sagte Esteban Ocon vor dem Start aus seiner bisher besten Startposition. Zuvor waren die besten Startposition des Franzosen zwei Siebte Plätze in Baku und Silverstone.

13:45 Uhr
Bottas erwartet keine Probleme
Valtteri Bottas startet beim Italien GP hinter Lance Stroll und Esteban Ocon. Eine Gefahr erwartet der Finne aber nicht von ihnen. "Es sind die besten Startplätze ihrer Karriere und da wollen sie einiges rausholen, aber ich denke es wird schon alles glatt gehen", so der Mercedes-Pilot.

13:42 Uhr
Claire Williams sieht gute Chancen für Stroll
In der Startaufstellung betonte Claire Williams noch einmal, dass Lance Stroll eigentlich gute Chancen auf eine gute Platzierung hat, denn er hatte keine Regenabstimmung. Für sie ist es das letzte Rennen live vor Ort. Sie ist schwanger und wird nach dem Italien GP in den Mutterschaftsurlaub gehen.

13:37 Uhr
Viele Promis vor Ort
Der Italien GP ist eines der prestigeträchtigsten Rennen des F1-Rennkalenders. Das merkt man auch an der Anzahl der Stars, die hierher kommen. Kit Harrington und Liam Cunningham, die beiden Game of Thrones-Darsteller zählen dabei zu den Bekanntesten. Modedesignerin Donatella Versace ist auch da, ebenso wie die Fußballer Alessio Romagnoli, Fabio Borini, Borja Valero, Henrique Dalbert, Michel Salgado, Christian Karembeu, Francesco Toldo, Louis Saha und Dida.

13:19 Uhr
Startaufstellung nach Strafen
Nach insgesamt 150 Startplätzen Strafe aufgeteilt auf neun Fahrer hat sich die Startaufstellung deutlich verändert. In den ersten elf Positionen befindet sich niemand mehr, der eine Strafe bekommen hat. Die größten Profiteure waren die Sauber-Piloten, die von den Plätzen 18 und 19 auf 11 und 12 vorgekommen sind.

13:00 Uhr
Noch eine Stunde bis zum Rennen
In 60 Minuten beginnt der Italien GP. Lewis Hamilton kann den Tifosi den erhofften Heimsieg vermiesen. Die Tifosi sind schon zahlreich auf den Tribünen und machen Stimmung.

12:49 Uhr
Marchionne ist da
Beim Ferrari-Heimrennen muss natürlich auch der oberste Ferrari-Boss Sergio Marchionne vor Ort sein. Bei den seltenen Besuchen des Italieners ist dann natürlich auch sofort eine große Journalisten-Traube um ihn herum, um ihn mit Fragen zu löchern.

Foto: Motorsport-Magazin.com

12:37 Uhr
Perez und Grosjean mit Strafen
Sergio Perez und Romain Grosjean müssen in der Startaufstellung auch nochmal fünf Positionen zurück wegen Getriebewechseln. Grosjean bleibt an der Position, aber Sergio Perez verliert seinen achten Startplatz und muss von Position 12 ins Rennen.

12:12 Uhr
Reifen für das Rennen
Nach dem verregneten Samstag ist es keine allzu große Überraschung, dass alle Fahrer noch genügend neue Reifensätze für das Rennen haben. Mindestens vier frische Sätze der Supersoft-Pneus und ein ungebrauchter Satz der Soft-Reifen befinden sich noch im Vorrat aller Piloten. Bis auf Lance Stroll und Felipe Massa haben alle Piloten ihren Pflichtsatz der Medium-Gummis bereits angefahren.

11:45 Uhr
Strafe für Vandoorne
Nach der Qualifikation mussten bei Stoffel Vandoorne auch noch einige Teile der Power-Unit gewechselt werden. Dafür muss der Belgier in der Startaufstellung 25 Plätze nach hinten. Da jedoch sein Teamkollege noch mehr Strafplätze hat und Romain Grosjean außerhalb der 107 Prozent qualifiziert hat darf Vandoorne von Platz 18 ins Rennen gehen.

11:17 Uhr
Ferrari-Parade
Zur Feier von 70 Jahren Ferrari gibt es noch eine weitere Besonderheit an diesem Rennwochenende. Es wird um 12:25 Uhr eine Parade mit den 21 wichtigsten Ferrari-Serienmodellen geben. Natürlich werden wir euch später dann mit Bildern der Parade versorgen.

10:51 Uhr
Die sieben Schlüsselfaktoren
Wie mutig ist Lance Stroll gegen Lewis Hamilton? Was ist die beste Strategie und wie sieht die Startaufstellung eigentlich aus? Wir beleuchten die wichtigsten Schlüsselfaktoren für den Ausgang des Italien GP in Monza:

10:28 Uhr
Demorunde zum 50. Jubiläum
Zum 50. Jubiläum des Surtees-Sieges beim Italien GP gibt es um 12:10 Uhr laut Programmplan eine Demorunde mit dem Honda RA300 mit dem John Surtees damals siegte.

10:03 Uhr
Wetter-Update live
Es ist heute sonnig trocken in Monza. Regnen soll es heute nicht mehr. Doch wie wirkt sich der Wetterumschwung auf das Rennergebnis aus? Diese Frage beleuchteten wir heute morgen im Facebook-live.

09:46 Uhr
Ist Hamilton in Monza unschlagbar?
In der Qualifikation war Lewis Hamilton eine Bank. Bei schwierigsten Bedingungen bewies der Brite erneut sein Talent und sicherte sich eine verdiente Pole Position. Doch wie sieht es für das Rennen aus? Hat Ferrari eine Chance auf den Sieg oder fährt Hamilton allen davon? Wir haben die Antwort in unserem Favoriten-Check:

09:29 Uhr
Etwas Historie muss sein
Am Morgen vor dem 68. Formel-1-Rennen in Monza kann man mal zurückblicken in die Vergangenheit. 1995 gab es einen großen Skandal beim Italien GP. Damals gerieten Michael Schumacher und Damon Hill aneinander. Was genau passierte, das erfahrt ihr hier:

09:14 Uhr
Darum kann die Formel 1 nicht im Regen
Ihr fragt euch immer noch, warum die Formel 1 gestern eine so lange Unterbrechung hatte, während sie früher bei diesen Bedingungen problemlos Rennen und Qualifikationen austragen konnte? Dann haben wir die Antwort für euch:

09:05 Uhr
Buongiorno aus Monza
Heute stehen das dritte Training und die Qualifikation zum Italien GP 2017 an. Kann Ferrari nach zwei Mercedes-Bestzeiten am Freitag das Ruder beim Heimrennen noch rumreißen? Was es sonst noch so gibt, erfahrt ihr hier im Ticker und solltet ihr etwas vom bisherigen Wochenende verpasst haben. In den Tickern der letzten Tage könnt ihr alles nachlesen:


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter