Aprilia Racing Team Gresini Portrait, Chronik, Statistik - MotoGP-Team

Das MotoGP-Team Aprilia Racing Team Gresini in der MotoGP-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Team-Portrait mit Erfolgen und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Aprilia Racing Team Gresini mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Aprilia Racing Team Gresini und MotoGP bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

Motorsport-Magazin.com Plus
>
>
>
Aprilia Racing Team Gresini
Aprilia Racing Team Gresini
Gründungsjahr:   2015
Nationalität:   Italien
Fahrer:   Andrea Iannone (29)
Bradley Smith (38)
Aleix Espargaró (41)

Motorrad: Aprilia RS-GP / Baujahr: 2015
Motor: Aprilia / Reifen: Michelin
Designer: k. A.
Länge: k. A. / Breite: k. A. / Höhe: k. A.
Spur vorne: k. A. / Spur hinten: k. A. / Radstand: k. A.

Teamportrait

Aprilia ging bei seinem MotoGP-Einstieg 2015 einen anderen Weg als die restlichen fünf Hersteller in der Königsklasse. Man gründete keinen völlig neuen Rennstall, sondern schnappte sich die Truppe von Fausto Gresini, die zuvor jahrelang auf Maschinen von Honda unterwegs war, als Einsatz-Team.

Der Start verlief für Aprilia und das Gresini-Team mehr als holprig. Auf Druck von MotoGP-Promoter Dorna ein Jahr früher als geplant eingestiegen, hatte man keinen vollwertigen Prototypen parat, sondern setzte auf einen Hybrid aus MotoGP-Maschine und Superbike. Die Erfolge blieben dementsprechend bescheiden, vor allem Marco Melandri agierte desaströs und wurde zur Saisonhälfte von Stefan Bradl als zweitem Fahrer neben Alvaro Bautista abgelöst. Im zweiten Jahr des Projekts gelangen mit einem völlig neuen Motorrad deutliche Fortschritte, dennoch entschied man sich für 2017 zu einem weiteren Neustart. Aleix Espargaro und Rookie Sam Lowes sollten das Team weiter voranbringen.

Dennoch verlief es für Aprilia weiterhin holprig. Aleix Espargaro fuhr zwar regelmäßig in die Top-10, von Spitzenresultaten war man aber nach wie vor weit entfernt. Auch 2018 kam es zu keiner Steigerung nachdem Sam Lowes durch Scott Redding ersetzt wurde.

2019 wurde Redding durch den ehemaligen Duvcati-Piloten Andrea Iannone ersetzt. Doch der Kampf um die Top-10 blieb das höchste der Gefühle. Aleix Espargaro war wiederum der bessere der beiden Aprilias. Der echte Schock kam dann erst nach der Saison, als Iannone des Dopings überführt wurde.

Auch wenn noch nicht bekannt ist, wer ihn 2020 ersetzen wird. Mit einer allzu großen Leistungssteigerung von Aprilia darf man im kommenden Jahr nicht rechnen.

MotoGP-Chronik
Jahr Fahrzeug WM PKT GP S P SR
2020 Aprilia - 39.00 11 0 0 0
2019 Aprilia 9. 106.00 19 0 0 0
2018 Aprilia 10. 64.00 18 0 0 0
2017 Aprilia 12. 67.00 18 0 0 0
2016 Aprilia 7. 145.00 18 0 0 0
2015 Aprilia 11. 39.00 18 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden Unsere Datenbank zur MotoGP führt Statistiken seit 2004. Ggf. frühere Daten sind derzeit noch nicht berücksichtigt.
Wir bitten um Verständnis.

Motorsport-Magazin.com Plus