Formel 1

McLaren schlägt zurück - 2. Freies Training

Ferrari legte vor, McLaren antwortete. Fernando Alonso heißt der zweite Bestzeithalter des Italien-Wochenendes.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Der Tag begann standesgemäß: im 1. Freien Training setzten sich Kimi Räikkönen und Felipe Massa beim Ferrari-Heimspiel an die Spitze. Nach dem 2. Training hat sich das Bild gewandelt: McLaren Mercedes schob sich an die Spitze der Zeitenliste. In 1:22.386 Minuten war Fernando Alonso auf seiner schnellsten Runde sogar schneller als Kimi Räikkönen am Morgen. Die silberne Doppelführung komplettierte Lewis Hamilton auf Platz 2 - jedoch schon mit acht Zehnteln Rückstand.

Am Vormittag steckte Alonso noch in Problemen. Der Spanier verlor eine gute Stunde Trainingszeit aufgrund eines technischen Problems, konnte sich dann in den Schlussrunden aber auf Position 4 vorfahren. Im 2. Training war es Kimi Räikkönen, der lange von der Boxenmauer zuschauen musste. Nachdem Räikkönen fünf Runden absolviert hatte, legte er eine lange Zwangspause ein, bevor er in den Schlussminuten doch noch einmal ins Geschehen eingreifen konnte.

Zu einer Bestzeit reichte es für Räikkönen nicht mehr. Der Finne reihte sich nur auf dem 8. Platz ein. Sein Teamkollege Felipe Massa war als Sechster nur einen Tick schneller. Die Verfolgerrolle übernahmen im 2. Training Giancarlo Fisichella und Robert Kubica, beide blieben 1,2 Sekunden hinter der Alonso-Zeit zurück. Auch Nico Rosberg war mit seinem Williams noch schneller als Massa. Die Top10 rundeten Heikki Kovalainen und Alexander Wurz auf den Plätzen 9 und 10 ab.

Für Ralf Schumacher reichte es auch im 2. Training nicht für den Sprung unter die besten Zehn. Er landete hinter seinem Teamkollegen Jarno Trulli auf Position 12. Sebastian Vettel und Adrian Sutil schlossen das 2. Training auf den Plätzen 18 und 19 ab.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video