Formel 1

Ferrari beginnt standesgemäß - 1. Freies Training

Doppelbestzeit für Ferrari. So haben sich die Tifosi den Auftakt ihres Heimwochenendes vorgestellt.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Ferrari gegen McLaren - McLaren gegen Ferrari. So lautet das Duell im königlichen Park zu Monza. Schon im 1. Freien Training ging es richtig zur Sache. Lewis Hamilton überholte Kimi Räikkönen, der Finne setzte sich in den Windschatten und versuchte seinerseits zu kontern. Der WM-Vierkampf ist schon im Freien Training in vollem Gange. Das zeigten auch zwei Dreher der McLaren-Piloten, auf ihrer Jagd nach den roten Bestzeiten.

Fernando Alonso konnte allerdings erst nach einer Stunde Reparaturzeit ins Geschehen eingreifen. Der Spanier meldete gleich zu Beginn des Trainings Fehlzündungen an die Box. Danach wurde eifrig an seinem Silberpfeil geschraubt, um das Auto wieder auf die Strecke zu schicken.

An der Bestzeit von Kimi Räikkönen konnte aber auch Alonso nicht rütteln. Der Finne fuhr in 1:22.446 Minuten die schnellste Zeit des Morgens. Damit war er klar schneller als die vier McLaren-Testbestzeiten aus der Vorwoche. Knapp anderthalb Zehntel dahinter reihte sich Felipe Massa beim Ferrari-Heimspiel auf dem zweiten Platz ein. Lewis Hamilton war der beste Verfolger der Roten. Ihm fehlten nur drei Hundertstel auf die Massa Zeit und 0.172 Sekunden auf Räikkönen. Alonso rangierte sich nach seinen Problemen auf Position 4 ein. Auf der Uhr fehlten ihm sieben Zehntel.

Hinter den Top-4 zeigte sich das übliche Freitagsbild: Nico Rosberg war als Fünfter der schnellste Nicht-Ferrari-McLaren-Pilot. Er hatte jedoch schon eine Sekunde Rückstand auf die Bestzeit. Noch mal zwei Zehntel langsamer waren Jenson Button und Giancarlo Fisichella auf den Plätzen 6 und 7. Bester BMW Sauber-Fahrer war Robert Kubica, der sich als Achter knapp gegen Nick Heidfeld durchsetzte. Die Top10 komplettierte Jarno Trulli. Für Ralf Schumacher reichte es nur zu Rang 15, Sebastian Vettel belegte Rang 20. Adrian Sutil schloss sein 1. Training im neuen B-Spyker auf Position 18 ab.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video