+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag +++

01:45 Uhr
Bis später!
Das war der Qualifying-Tag im Ticker, der mit der Bottas-Pole eine überraschende Wende nahm. Am Sonntag steht das Rennen an. Der Grand Prix startet um 20:00 Uhr (MEZ). Wir liefern Euch allerdings bereits vor dem Rennstart die wichtigsten News, Stimmen und Informationen. Klickt also wieder rein!

Red Bull sabotiert sich selbst! Kostet Quali FAIL den Sieg?: (16:05 Min.)

01:21 Uhr
Mercedes-Bluff?
Nach dominanter Trainingssessions plötzlich klare Verlierer - Red Bull vermutet schon einen Bluff, und da sind sie im Fahrerlager nicht die einzigen. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff wehrt sich dagegen:

00:41 Uhr
Hamilton schockiert
Mercedes war im dritten Freien Training noch deutlich abgeschlagen. Valtteri Bottas lag im FP3 sogar ganze acht Zehntel hinter Verstappen und konnte sich wenig später trotzdem die Pole Position sichern. Hamilton darf das Rennen am Sonntag von Startplatz zwei in Angriff nehmen. Ein mehr als überraschendes Resultat. Hamilton geht sogar einen Schritt weiter: "Ich war schockiert, als ich gesehen habe, dass wir in der ersten Reihe stehen."

00:35 Uhr
Williams kommt davon
Die zweite Untersuchung blieb ohne Folgen - die gegen George Russell und Nicholas Latifi, weil sie sich beim Neustart nach der roten Flagge in der Boxenausfahrt zwischen die wartenden Autos gedrängelt hatten. Williams verteidigt, dass man als letztes Team in der Boxengasse nur schwer anders rausfahren könne, wenn dort schon ein Haufen Autos wartet. Die Stewards gestehen ihnen das zu, und notieren, dass trotz des Nebeneinanderfahrens der Williams und der Haas keine unsichere Situation entstand.

00:27 Uhr
VERWARNUNG: Räikkönen
Die Stewards sind währenddessen mit ihren Untersuchungen durch, und brummen Kimi Räikkönen die zweite Verwarnung seines Wochenendes auf. Wegen seinem Verwirrspiel unter roter Flagge, als er erst auf der Strecke blieb, dann über die Sperrfläche in die Boxeneinfahrt fuhr, sich aber noch einmal umentschied und ein zweites Mal über die Sperrfläche zurück auf die Strecke kam. Wir halten da auch fest: bei der dritten Verwarnung wären das zehn Strafplätze.

00:25 Uhr
Tsunoda-Desaster aufgerollt
Wir haben inzwischen unter anderem mit Dr. Helmut Marko und Yuki Tsunoda gesprochen, und rollen nun die ganze Situation einmal auf: Wer war schuld, wie kam es überhaupt dazu - und was denken die beteiligten Parteien? Tsunoda fühlt sich jedenfalls in eine unglückliche Lage gedrängt, während Red Bull bei den Schuldzuweisungen ganz deutlich ist:

00:09 Uhr
Verstappen sauer
Wie zu erwarten - der krönende Abschluss eines Qualifyings, dass dem Team allerdings schon früh zu entgleiten beging. So rollt Verstappen die Enttäuschung auf:

23:31 Uhr
Red Bull ohne Antwort
Marko spricht vom Mercedes-Bluff, die Fahrer rätseln über die fehlende Balance. "Das Auto war nicht dasselbe wie im FP3. Es war ein Rückschritt", sagt Perez. Woher der Umschwung kam, kann er gegenüber Motorsport-Magazin.com nur mutmaßen. "Ich weiß es nicht. Ich glaube, wir mussten den Heckflügel ändern. Ich muss mit dem Team schauen, ob da noch etwas war, die Art und Weise wie wir die Reifen vorbereiten. Mercedes war in Q3 sehr stark, aber ich denke auch, dass wir unterperformt haben."

23:22 Uhr
Mazepin-Beschwerde perlt ab
Schumacher reagiert auf Mazepins Vorwürfe abgeklärt. Für ihn ist die Sachlage klar. In diesem Qualifying war er derjenige, der vorne fährt: "Es funktioniert so, dass in einem Rennen der eine vorne ist und im anderen der andere. In diesem Fall war keine Notwendigkeit, die Reihenfolge zu ändern. Das Team hat es gemanagt und da brauche ich nicht mehr viel zu sagen."

23:17 Uhr
Leclerc geißelt sich
Quersteher und Dreher am laufenden Band sehen einem Charles Leclerc nicht ähnlich. In Mexiko scheint der Monegasse mit seinem Ferrari auf Kriegsfuß zu sein. Der Ausgang des Qualifyings ist für ihn einmal mehr Grund genug, sich selbst hart zu kritisieren: "Der Hauptschuldige an Platz acht heute bin ich selbst. Ich habe in allen Trainings Probleme gehabt, weshalb ich in Q1 und Q2 mit meiner Performance wirklich zufrieden war. Aber als es in Q3 darauf ankam, habe ich Fehler gemacht. Meine schwache Konstanz hat nicht geholfen, da gibt es keine Entschuldigung."

23:11 Uhr
Drama, Baby!
Auf den Plätzen 18 und 19 spielten Schumacher und Mazepin sportlich wieder einmal keine Rolle. Der obligatorische Haas-Beef durfte im Q1 aber trotzdem nicht fehlen. Mazepin wollte sich auf der Out-Lap vor den Teamkollegen drängeln, und das, wie er findet, aus gutem Grund. "In Zandvoort wurde mir gesagt, dass es erlaubt ist, wenn ein Fahrer seine Reifen anders aufwärmen will. In dieser Situation hatte ich das Gefühl, etwas anderes zu brauchen. Früh in der Runde, in Kurve vier von sehr vielen Kurven, habe ich darum gebeten die Positionen zu tauschen, und es wurde abgelehnt. Ich habe mich an die Regeln gehalten, aber die Regeln scheinen auf der anderen Seite der Garage etwa anders zu sein", so der Russe bei Sky Sports F1."

23:04 Uhr
Best of the Rest
Hinter Mercedes und Red Bull drückte Gasly dem Verfolgerfeld seinen Stempel auf. Der Franzose freut sich über Startplatz fünf. "Wir wussten, dass unser Auto das gesamte Wochenende über gut geht, aber drei Zehntel vor Ferrari zu sein ist sehr gut", sagt er. Zur Abwechslung hat er lobende Worte für Tsunoda übrig: "Ein großes Dankeschön an Yuki, der seinen Teil dazu beigetragen hat und mir im Qualifying vor Kurve eins den Windschatten gegeben hat. Es war eine sehr gute Ausführung vom gesamten Team."

22:59 Uhr
Marko glaubt nicht dran
Red Bull kauft den Rivalen die große Überraschung nicht ganz ab. "Das war ein guter Bluff von Mercedes", sagt Marko beim ORF.

22:54 Uhr
Wolff entzückt
Entweder Mercedes hat wirklich nicht damit gerechnet, oder die Weltmeister sind gute Schauspieler. Toto Wolff kann den Ausgang dieses Qualifyings am Mikrofon von Sky Sports F1 kaum fassen. "Dieser Sport fasziniert mich immer wieder. Du siehst, wie schnell sich die Dinge von einer Session auf die andere ändern. Wir lagen weit zurück und im Q2 haben wir plötzlich unser Potential entfesselt", so der Österreicher, der vor allem von Bottas beeindruckt ist: "Unglaublich. Seine Runde heute, die Ingenieure wollten ihn zu Setupänderungen überreden aber er hat immer nur nein gesagt und ist einfach rausgegangen und hat die Runde gefahren."

22:48 Uhr
Perez enttäuscht
Für den Publikumsliebling war das Qualifying nach der Bestzeit im FP3 eine ziemlich Enttäuschung. So sah er die Szene mit Tsunoda: "Yuki war vor mir und ich denke, ich war etwas zu nah dran in den schnellen Kurven. Es ist sehr schwierig, wenn ein Auto dicht vor dir ist. Leider bin ich weggerutscht. Ich denke, ich hätte noch ein paar Zehntel schneller fahren können aber Mercedes war heute zu schnell."

22:43 Uhr
Bottas belohnt
Für seine überraschende Pole Position wird Bottas mit einem besonderen Award bedacht. Jackie Stewart überreicht ihm anlässlich des 70. Jahrestages von Juan Manuel Fangios erstem WM-Titel eine Nachbildung des Helms der argentinischen F1-Legende. "Das waren ein paar krasse Runden, besonders mein erster Run im Q3", strahlt Bottas. "Ich konnte den letzten Sektor im zweiten nicht ganz matchen. Aber ehrlich, mein erster Run im Q3 war eine meiner besten Runden. Das war ein tolles Gefühl."

Foto: LAT Images

22:40 Uhr
Sündenbock
Tsunoda sollte im Q3 eigentlich nur dem Teamkollegen Windschatten spenden, doch mit seiner Aktion in der letzten Minute warf er Red Bull einen ordentlichen Knüppel zwischen die Beine. "Ich weiß nicht, was der Tsunoda da gemacht hat. Aber der hat beide unsere Autos mehr oder weniger aus dem Geschehen rausgeholt", schimpft Helmut Marko. "Ich weiß nicht was der gemacht hat oder warum sein Renningenieur ihm da nichts sagt."

22:36 Uhr
Hamilton geschockt
Nach den Trainings hatte Hamilton kaum Hoffnung. Mit diesem Ausgang des Qualifyings rechnete er nicht. "Ich habe keine Ahnung. Sie waren um die sechs Zehntel vor uns und dann vier, aber was auch immer passiert ist, im Qualifying hatten wir die bessere Pace. Ich bin genauso schockiert wie jeder andere, aber wir nehmen das gerne", so der Titelverteidiger.

22:33 Uhr
Verstappen gefrustet
Das Gefühl passte im Qualifying nicht, doch Verstappen hatte sich im letzten Run trotzdem Chancen ausgerechnet. "Meine letzte Runde war eigentlich gut. Ich weiß nicht, was vor mir passiert ist. Zwei sind abgegangen und ich hatte mit gelben Flaggen gerechnet, also habe ich Gas rausgenommen", erklärt der Niederländer. "Damit war meine Runde natürlich zerstört. Selbst mit der nicht so tollen Balance hätte ich die Pole holen können."

22:29 Uhr
Q3 - Ziel
So ging das dritte Segment des Qualifyings aus.

Pos.FahrerRundenzeit/Rückstand
1V.BOTTAS1:15.875
2L.HAMILTON0.145
3M.VERSTAPPEN0.35
4S.PEREZ0.467
5P.GASLY0.581
6C.SAINZ0.886
7D.RICCIARDO0.888
8C.LECLERC0.962
9Y.TSUNODA1.283
10L.NORRIS20.955

22:26 Uhr
Bottas auf Pole!
Perez schmeißt seinen letzten Versuch weg, als er auf Tsunoda aufläuft. Verstappen kämpft mit dem Grip! Red Bull scheitert im Showdown an Mercedes. Bottas holt sich die 19. Pole seiner Karriere und die dritte in dieser Saison. Hamilton landet anderthalb Zehntelsekunden dahinter auf P2. Für Verstappen und Perez reicht es nur für die zweite Startreihe.

22:23 Uhr
Entscheidung
Die Fahrer begeben sich auf ihren letzten Run. Verstappen ist diesmal deutlich näher an Perez dran, um vom Windschatten zu profitieren.

22:17 Uhr
Mercedes vor Red Bull!
Bottas und Hamilton graben Red Bull im ersten Run das Wasser ab und besetzen die erste Startreihe. Verstappen und Perez liegen über drei Zehntelsekunden dahinter. Im Verfolgerfeld hat Gasly vor Leclerc, Ricciardo, Sainz, Tsunoda und Norris das Kommando.

22:14 Uhr
Q3 - GRÜN
Das große Finale beginnt. Norris führt die Top-10 auf die Strecke. Der mit einer Motorenstrafe belegte Brite soll Ricciardo Windschatten geben. Dahinter dasselbe Spiel bei AlphaTauri. Tsunoda fährt vor Gasly.

21:46 Uhr
Q2 - Ergebnis
So ging das zweite Segment des Qualifyings aus.

Pos.FahrerRundenzeit/Rückstand
1L.HAMILTON1:16.474
2M.VERSTAPPEN0.009
3Y.TSUNODA0.227
4V.BOTTAS0.39
5P.GASLY0.481
6C.LECLERC0.56
7S.PEREZ0.581
8D.RICCIARDO0.618
9C.SAINZ0.774
10L.NORRIS0.999
11S.VETTEL1.272
12K.RÄIKKÖNEN1.484
13G.RUSSELL1.698
14A.GIOVINAZZI1.816
15E.OCON1.931

22:07 Uhr
Vettel scheitert
Die Schlussphase im Q2 spuckt keine großen Überraschungen mehr aus. Gasly verbessert sich noch auf Rang fünf und macht AlphaTauris Strategie damit perfekt. Vettel verpasst den Einzug ins Q3 als Elfter um drei Zehntelsekunden.

22:05 Uhr
Q2 - GELB
Giovinazzi dreht sich im dritten Sektor und sorgt kurzzeitig für eine gelbe Flagge.

22:04 Uhr
Hamilton auf die Eins
Der zweite Anlauf mit Medium katapultiert Hamilton an die Spitze. Er entreißt Verstappen die Bestzeit um neun Tausendstelsekunden.

22:03 Uhr
Showdown
Das gesamte Feld ist drei Minuten vor Schluss auf der Strecke. Verstappen absolviert die Generalprobe für das Q3 auf dem Soft-Reifen. Die Konkurrenz kämpft auf Medium um das Ticket ins Finale.

21:59 Uhr
Tsunoda zur Stelle
AlphaTauri wollte Tsunoda im Q3 sehen, er liefert auf Bestellung. Mit dem Soft-Reifen fährt er die drittschnellste Rundenzeit. Blöd nur, dass Perez und Gasly auf den Plätzen sechs und neun liegen. Tsunoda als taktisches Mittel könnte am Ende nach hinten losgehen.

21:55 Uhr
Knappe Kiste
Verstappen markiert mit 1:16.483 Minuten die Bestzeit, doch Hamilton ist ihm auf den Fersen. Nur 16 Tausendstelsekunden trennen den Weltmeister von seinem Herausforderer. Bottas liegt als Dritter eine halbe Sekunde zurück. Perez hat auf dem Medium wieder einmal Schwierigkeiten. Der Lokalmatador ist nach dem ersten Run Fünfter, knapp hinter Leclerc.

21:52 Uhr
Q2 - GRÜN
Der zweite Teil des Zeittrainings hat begonnen. 13 der 15 verbliebenen Piloten sind unterwegs, sie alle fahren den Medium-Compound.

21:50 Uhr
Stroll spricht
Der Bruchpilot ist aus dem Medical Center zurück und bezieht am Mikrofon von Sky Sports F1 Stellung. "Es tut mir für die Mechaniker sehr leid, sie haben jetzt alle viel Arbeit. Außerdem ist es schade, denn ich wäre gerne durch das Q1 gekommen um zu sehen, wie sich das Auto anfühlt", so Stroll.

21:46 Uhr
Q1 - Ergebnis
So ging das erste Segment des Qualifyings aus.

Pos.FahrerRundenzeit/Rückstand
1V.BOTTAS1:16.727
2C.LECLERC0.021
3M.VERSTAPPEN0.061
4P.GASLY0.181
5S.PEREZ0.276
6L.HAMILTON0.480
7Y.TSUNODA0.603
8S.VETTEL0.775
9C.SAINZ0.790
10L.NORRIS0.842
11K.RÄIKKÖNEN0.879
12D.RICCIARDO0.992
13A.GIOVINAZZI1.170
14G.RUSSELL1.231
15E.OCON1.399
16F.ALONSO1.725
17N.LATIFI2.029
18M.SCHUMACHER2.131
19N.MAZEPIN2.576
20L.STROLL4.146

21:46 Uhr
Klatsche für Alpine
Strolls K.o. war sowieso schon klar, und der von Latifi, Schumacher und Mazepin kommt auch nicht unbedingt unerwartet. Der Q1-Flop geht damit an Alonso, der als 16. einpacken darf. Teamkollege Ocon schafft es als 15. gerade so in die nächste Runde.

21:44 Uhr
Schlussphase
Die letzten Sekunden des Q1 ticken herunter. Schumacher, Mazepin, Latifi, Russell und Stroll sind auf den K.o.-Rängen. Doch der Timing Screen wimmelt nur so von persönlichen Bestzeiten.

21:42 Uhr
Mazepin motzt
Schumacher ist Mazepin zu langsam. Der Russe fragt seinen Ingenieur, ob er den Teamkollegen auf der Out-Lap überholen darf. Die Antwort ist ein klares Nein.

21:40 Uhr
Lebenszeichen
Mercedes legt nach und verkürzt den Gap auf Verstappen. Bottas fährt im zweiten Anlauf auf anderthalb Zehntelsekunden an den Leader heran. Hamilton liegt vier Zehntel zurück, ist aber vor Perez.

21:37 Uhr
Max Power
Der erste Schlagabtausch ist mit etwas Verspätung absolviert. Verstappen gibt den Ton an und drückt Perez sechs Zehntelsekunden. Dahinter sind Bottas, Norris, Hamilton, Leclerc, Ricciardo und Gasly auf unter eine Sekunde an der Bestzeit dran.

21:34 Uhr
No Power
Sainz kraxelt ohne Vortrieb die Start- und Zielgerade entlang und meldet "keine Leistung". Sein Ingenieur empfiehlt ihm mehr Drehzahl. Sainz befolgt den Rat und nimmt doch noch Fahrt auf.

21:33 Uhr
Q1 - GRÜN
Die 19 verbliebenen Fahrer nehmen das Q1 wieder auf. Tsunoda und Gasly führen das Feld an.

21:28 Uhr
Countdown
Die Rennleitung kündigt den Restart der Session für 14:33 Uhr Ortszeit an. In fünf Minuten soll es also weitergehen.

21:25 Uhr
Ärger für Räikkönen?
Der Iceman muss zum zweiten Mal an diesem Wochenende zu den Stewards. Er hat unmittelbar nach der roten Flagge die Boxeneinfahrt befahren, um dann wieder auszuscheren und auf die Strecke zurückzukehren.

21:20 Uhr
Geduld
Die von Stroll beschädigte Tecpro-Barriere wird momentan repariert. Es sieht so aus, als ob die Arbeiten noch etwas andauern. Die Fans vor Ort können es verschmerzen. Auf den Tribünen rund um das Autodromo Hermanos Rodriguez herrscht Partystimmung.

21:10 Uhr
Stroll geht's gut
Der Einschlag war nicht ohne. Otmar Szafnauer gibt bei Sky Sports F1 aber Entwarnung. "Es geht ihm gut. Er ist nur etwas weit gegangen in der letzten Kurve. Am Funk hat er gesagt, dass er in Ordnung ist. Aber er wird noch ins Medical Center gehen", so der Aston-Martin-Teamchef. Seinen Strategen bereitet der Ausfall von Stroll jetzt Kopfzerbrechen, denn Vettel ist nun auf sich alleine gestellt. Der Teamkollege wird ihm keinen Windschatten geben können.

21:06 Uhr
Q1 - ROT
Die Antwort werden wir so schnell nicht erfahren. Stroll hat seinen Aston Martin in der Zielkurve versenkt. Der Kanadier nahm eine zu weite Linie und verlor auf dem Staub die Kontrolle. Die Rennleitung hat die Session mit der roten Flagge unterbrochen.

21:04 Uhr
Why?!
Bis auf Mercedes sind alle Teams auf der Strecke. Und bis auf Williams sind alle Fahrer mit dem Soft-Reifen unterwegs. Was haben Latifi und Russell mit dem Medium vor?

21:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Das Qualifying ist freigegeben! Die Haas-Teamkollegen und Latifi machen sich sofort an die Arbeit.

20:47 Uhr
Statisten
Vier Fahrer mit Motorenstrafen bedeuten wie immer vier Statisten im Qualifying, für die nicht viel zu holen ist. Bei AlphaTauri soll Tsunoda nach seiner starken Performance an diesem Wochenende aber trotzdem versuchen, ins Q3 zu kommen, um dort Windschatten zu geben - selbstverständlich für den Teamkollegen und nicht etwa für Verstappen oder Perez. "Wir sind ja zwei unterschiedliche Teams", sagt Marko mit einem Schmunzeln. "Wir sind da sportlich fair."

20:43 Uhr
Schlechte Nachrichten für Perez
Zum zweiten Mal in Folge bestimmte Perez die Pace im letzten Training vor dem Qualifying. Für die zwei Zehntelsekunden Vorsprung auf Verstappen hat Helmut Marko allerdings eine Erklärung. Uns verriet der Doktor, dass erst ein beschädigter Flap am Heckflügel und dann ein überhasteter letzter Run, bei dem der Reifen nicht im Arbeitsfenster war, für den Rückstand verantwortlich waren.

20:28 Uhr
Entscheidungshilfe
Red Bull dürfte mehr als nur ein glasklarer Favorit auf die Pole sein. Die Herausforderer hatten im 3. Freien Training über eine halbe Sekunde Vorsprung auf Mercedes. Darüber hinaus gaben die Autos der Österreicher bei den letzten beiden Qualifyings in Mexico City den Ton an. Die Pole verlor Verstappen 2019 nur wegen seines Ungehorsams...

20:15 Uhr
Wer holt die Pole?
In einer Dreiviertelstunde geht es um alles. Macht Perez das Mexiko-Märchen wahr und bezwingt Verstappen, zaubert Mercedes doch noch etwa aus dem Hut, oder mach Gasly die Drohung von Helmut Marko wahr? Stimmt jetzt ab, wen ihr beim 18. Grand Prix des Jahres auf der Pole Position seht!

20:03 Uhr
Tsunoda's Prophezeiung
Schon im Training am Freitag kam es im letzten Sektor zu Staubildung. Die Generalprobe für das Qualifying trieb die Jagd auf Windschatten auf die Spitze. Yuki Tsunoda quittierte die Zustände einmal mehr mit Sarkasmus. Die bösen Wörter sparte sich der Japaner aber diesmal.

19:54 Uhr
NEXT
Nach Tsunoda, Stroll und Norris gibt es auch für Ocon eine Motorenstrafe. Der Alpine des Franzosen wird komplett neu bestückt. Verbrennungsmotor, Turbo, MGU-H, MGU-K, Batterie und die Steuereinheit werden ersetzt. Ach ja, und einen neuen Auspuff gibt's auch noch dazu. Ohne den geht's bei Renault ja eh nicht.

19:38 Uhr
Steht Fiesta bevor?
Sergio Pérez kommt immer mehr in Fahrt. Im dritten Freien Training konnte der Mexikaner die schnellste Zeit drehen und brachte dadurch die mexikanische Zuseherschaft zum Jubeln. Gelingt dem Red-Bull-Piloten das auch im bevorstehenden Qualifying?

19:32 Uhr
Motorenstrafe für Norris
Jetzt ist es fix: Lando Norris bekommt in Mexiko seinen insgesamt vierten neuen Motor und muss damit das Rennen am Sonntag von ganz hinten in Angriff nehmen. Konkret wurden beim MCL35M des Briten ein neuer Verbrennungsmotor, Turbolader und eine neue MGU-H eingebaut.

19:22 Uhr
Die besten Fotos vom FP3
Das dritte Freie Training bot viel Action. Wir haben die besten Fotos der Session in einer Galerie zusammengetragen:

1. Freies Training in MEXIKO - Ergebnis

19:13 Uhr
Ferrari vs. McLaren
Im Duell zwischen Ferrari und McLaren sah es weniger deutlich aus. Die Scuderia konnte mit Carlos Sainz die fünftschnellste Zeit herausholen. Der Spanier ist damit allerdings nur wenige Tausendstel schneller als Ricciardo, der das FP3 mit seinem McLaren auf Position sieben beendete. Auch Lando Norris landete in den Top-10. McLaren konnte im Vergleich zum Freitag also etwas zulegen.

19:08 Uhr

Pos.FahrerZeit
1Perez1:17.024
2Verstappen+ 0.193
3Hamilton+ 0.651
4Bottas+ 0.684
5Sainz+ 1.005
6Tsunoda+ 1.013
7Ricciardo+ 1.097
8Gasly+ 1.178
9Leclerc+ 1.189
10Norris+ 1.288

19:03 Uhr
FP3: Ziel
Das dritte Freie Training ist um. Mercedes konnte auch in dieser Session nichts gegen Red Bull ausrichten: Auch heute sind Mercedes und Red Bull durch mehr als eine halbe Sekunde voneinander getrennt. Das war deutlich.

18:58 Uhr
Verstappen ohne Grip
Red Bull mit dem nächsten Angriff: Sergio Pérez dreht ordentlich auf und verdrängt Teamkollege Verstappen mit einem Vorsprung von zwei Zehntel auf Rang zwei. Verstappen absolviert ebenfalls einen schnellen Versuch. Der WM-Führende ist aber nicht zufrieden. "Ich habe gar keinen Grip", funkt Verstappen.

18:55 Uhr
Alpine schwächelt
Nach einem soliden Freitag hat Alpine im dritten Freien Training auf einer Runde mit der Pace zu kämpfen. Alonso versucht, eine schnelle Runde zu drehen, im letzten Sektor erwischt der Spanier die langsamen Kurven jedoch nicht optimal und so springt für ihn letztlich nur Rang 14 heraus. Der Spanier hat sich in Kurve zwölf zudem nicht an die Track-Limits gehalten und so wird die Runde gestrichen. Alonso musste sich auf dieser Runde außerdem durch viel Verkehr kämpfen.

18:51 Uhr
Ferrari stark
In Sachen Fahrfehler ist auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez heute noch nicht so viel passiert. Lediglich Charles Leclerc hatte bisher einen Dreher, der allerdings glimpflich ausging. Der Ferrari-Pilot ist mit Stallrivale Sainz aktuell gut unterwegs. Der Spanier liegt zehn Minuten vor Schluss auf Rang fünf, Leclerc auf Position sechs.

18:48 Uhr
Hamilton chancenlos
Hamilton kann seine Zeit verbessern und schiebt sich damit aber nur auf Rang drei vor. Vor allem im ersten Sektor lässt Hamilton Zeit liegen. Ein Streckenabschnitt, der ihm heute schon besser gelungen ist.

18:44 Uhr
Hamilton auf sieben
Die Flut an schnellen Runden ist überstanden. Doch was macht eigentlich Lewis Hamilton? Im Gegensatz zu Teamkollege Bottas hat der Brite keinen neuen schnellen Versuch nachgelegt und liegt in der Zeitentabelle so auf Rang sieben. Hamilton fährt nun allerdings auf neuen weichen Reifen auf die Strecke. Es könnte also noch was kommen vom Mercedes-Piloten.

18:41 Uhr
Verstappen-Machtdemonstration
Dann aber doch: Verstappen haut nochmal eine schnelle Runde heraus und ist damit plötzlich wieder eine halbe Sekunde vor dem besten Mercedes-Piloten Bottas. Der Niederländer konnte mit der 1:17.217 zudem die schnellste Runde des bisherigen Wochenendes drehen. Starke Vorstellung von Red Bull in der Generalprobe für das Qualifying

21:26 Uhr

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:17.217
2Bottas+ 0.491
3Perez+ 0.717
4Leclerc+ 0.996
5Sainz+ 1.015
6Ricciardo+ 1.189
7Hamilton+ 1.553
8Giovinazzi+ 1.623
9Gasly+ 1.742
10Vettel+ 1.891

18:37 Uhr
Bottas nicht schnell genug
Valtteri Bottas versucht, seine Zeit nochmal zu verbessern und genau das gelingt dem Finnen auch. Mit einer 1:17.708 ist der Finne dennoch fast zwei Zehntel langsamer als Verstappen. Die halbe Sekunde Rückstand vom Vortag ist es dann also doch nicht,

18:35 Uhr
Verstappen ohne Probleme
Kurz nach der Leclerc-Bestzeit ist es wieder Lokalmatador Pérez der sich wieder die bisher schnellste Zeit angelt. Teamkollege Max Verstappen lässt allerdings nichts anbrennen. Vor allem in den letzten beiden Sektoren ist der Niederländer schnell unterwegs und fährt so eine neue Bestzeit. Damit ist Verstappen vier Zehntel schneller als Pérez.

18:33 Uhr
McLaren-Windschatten
Während McLaren eine Windschatten-Übung zugunsten Daniel Ricciardos absolviert, schiebt sich Charles Leclerc auf Position eins vor. Der Windschatten von Daniel Riccairdo macht sich bezahlt, für die Leclerc-Runde reicht es aber nicht. Eine 1:18.406 und Position zwei für den Australier.

18:30 Uhr
Pérez fährt vor auf eins
Lange hält die Mercedes-Doppelführung in der Tabelle nicht. Lokalmatador Sergio Pérez beendet in seinem Red Bull eine neue Bestzeit und schiebt sich so nur um wenige Hundertstel vor Bottas. Die mexikanische Anhängerschaft ist am jubeln.

18:28 Uhr
Tokyo Drift
Auch Ferrari-Pilot Carlos Sainz sagt am Boxenfunk, dass es auf dem Kurs in Mexico City noch sehr rutschig ist. Der Spanier zieht Vergleiche mit Tokyo Drift. Spektakulär sehe die Bilder auf jeden Fall aus.

18:26 Uhr
Bottas verdrängt Hamilton
Hamilton legt nun vor und brennt eine 1:18.770 in den mexikanischen Asphalt. Der Briten gelingen in jedem Sektor absolute Bestzeiten. Teamkollege Bottas fährt wenig später über den Zielstrich und verdrängt seinen Teamkollegen so wieder von Position eins. Der Finne ist eine Zehntel schneller.

18:24 Uhr
Mercedes auf der Strecke
Jetzt kommt endlich ordentlich Schwung in das dritte Freie Training. In Mexiko sind aktuell die Mehrheit der Piloten unterwegs. So auch Lewis Hamilton und Valtteri Bottas. Red Bull steht mit beiden Bolidne noch an der Box.

18:22 Uhr
Räikkönen vorne
Jetzt fährt auch Norris eine erste schnelle Runde. Der Brite kommt mit seiner 1:20.589 aber noch nicht an die Zeit von Tsunoda heran. Wenig später gelingt es aber Kimi Räikkönen im Alfa Romeo eine neue Bestzeit zu fahren. Auch der Finne ist auf Softs unterwegs. Seine Pneus sind allerdings frisch.

18:17 Uhr
Tsunoda vorne
Während Lance Stroll ebenfalls seine ersten Kilometer des Samstags in den Asphalt brennt, beendet Yuki Tsunoda auf gebrauchten Softs eine erste schnelle Runde. Eine 1:19.744. Zum Vergleich. Die Verstappen-Bestzeit vom Freitag war eine 1:17.301 - da geht also noch etwas.

18:14 Uhr
Russell mit Nachholbedarf
Viel ist aktuell zwar nicht los, Yuki Tsunoda bekommt jetzt allerdings etwas Gesellschaft. Und zwar von George Russell. Nach einem technischen Defekt am Freitag verlor der Brite im zweiten Freien Training viel Streckenzeit. Russell muss vor dem Qualifying also noch ein paar Kilometer abspulen.

18:08 Uhr
Strecke weiterhin rutschig
Das Autódromo Hermanos Rodríguez ist nach einem Jahr Formel-1-Pause bekanntermaßen sehr schmutzig. Trotz Streckenbetrieb am Freitag ist der Kurs dadurch auch heute noch immer etwas rutschig. Tsunoda erklärt das seinem Team auch am Boxnefunk.

18:06 Uhr
Tsunoda fährt raus
Jetzt gibt es nach sechs Minuten endlich Betrieb auf der Strecke. Yuki Tsunoda ist der erste Pilot, der im dritten Freien Training auf die Strecke fährt. AlphaTauri machte am Freitag eine gute Figur. Können der Japaner und Pierre Gasly das auch im FP3 bestätigen?

18:00 Uhr
FP3: Start
Die Ampel am Ende der Boxengasse ist grün und damit ist es den zwanzig Formel-1-Piloten erlaubt, auf die Strecke zu fahren. Traditionell gehen die Teams das dritte Freie Training ruhig an. Bis jetzt ist noch kein Fahrer unterwegs.

17:56 Uhr
Wolff vs. Horner
Auch beim Mexiko-Wochenende ist ordentlich Pfeffer in der Suppe. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff erklärte, dass der WM-Führende - aktuell Max Verstappen - im letzten Rennen einen Crash provozieren könnte, um den Titel zu gewinnen. Red-Bull-Teamchef Horner war alles andere als begeistert von diesen Aussagen.

17:48 Uhr
FP3 in Mexico City
Das dritte Freie Training geht in Mexiko in Kürze los. Um Punkt 18:00 Uhr (MEZ) dürfen Max Verstappen, Sebastian Vettel und Co. auf die Strecke fahren. Im FP2 war Mercedes gegen Verstappen noch über eine halbe Sekunde abgeschlagen. Kann Lewis Hamilton das Blatt rechtzeitig wenden?

17:40 Uhr
China-Vertrag verlängert
Parallel zum Rennwochenende in Mexiko gab es jüngst ein paar wichtige Neuigkeiten: Der China Grand Prix in Shanghai bleibt der Formel 1 erhalten. Hierfür wurden die Verträge mit den zuständigen Stellen bis einschließlich 2025 verlängert. Und das, obwohl seit 2020 Corona-bedingt kein Rennen mehr in Shanghai ausgetragen wurde. Alle Details findet Ihr hier:

17: 36 Uhr
Track Limits
Die Track Limits waren an diesem Wochenende bereits einige Male ein Thema. Lewis Hamilton bekam beispielswiese eine Verwarnung, nachdem er beim Verlassen der Strecke in Kurve 1 nicht wie gefordert neben dem Poller wieder auf die Strecke zurückfuhr. Die Rennleitung hat daher reagiert. Wer im Bereich der Kurven 1,2 und 3 nicht ordnungsgemäß zurück auf die Strecke fährt, dessen Runde wird gestrichen.

17:30 Uhr
Qualifying-Tag!
Guten Abend und herzlich willkommen im Live-Ticker zum dritten Freien Training und Mexiko-Qualifying. Der Freitag sprach mit einer Bestzeit von Max Verstappen eine deutliche Sprache. Der Niederländer konnte Rivale Lewis Hamilton so um eine ganze halbe Sekunde auf Distanz halten. Kann Red Bull diesen Schwung auch auf den Samstag übertragen?