Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Türkei: Stimmen zu den Trainings

Mercedes legt in der Türkei im Training vor, muss aber eine Strafe verbüßen. Max Verstappen kämpft mit Red-Bull-Handling. Die Ticker-Nachlese.
von Florian Niedermair

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Samstag+++

19:00 Uhr
Bis Morgen
Das war es von uns für heute. Morgen sind wir natürlich wieder den ganzen Tag hier im Ticker am Start und vermelden alle wichtigen News, Ergebnisse und Stimmen zu FP3 und zum Qualifying. Bis dahin, Aufwiedersehen!

18:55 Uhr
Programm für Samstag
Der Freitag ist vorbei. Ab Morgen geht es beim GP der Türkei dann um die Wurst. Am Vormittag geht ab 11 Uhr das 3. Training über die Bühne, nachmittags ab 14 Uhr startet das Qualifying. Wo ihr die Session jeweils live verfolgen könnt, haben wir euch wie immer in der TV-Übersicht zusammengefasst. Tipp: Mit einer VPN (wie zB von Surfshank ) stehen euch auch international sämtliche Möglichkeiten offen, das Rennen zu verfolgen.

18:45 Uhr
Norris: Komplett andere Strecke
Lando Norris war - wie so viele - von den Streckenbedingungen in Istanbul überrascht. Der WM-Dritte sagte: "Es fühlt sich wie eine komplett neue Strecke an." Dass McLaren heute nur unter ferner Liefen unterwegs war, während ihr Hauptkonkurrent Ferrari an der Spitze unterwegs war, macht ihm keine Sorgen: "Wir haben heute ein paar Sachen mit dem Setup probiert", so Norris. Erfahrungsgemäß dreht McLaren am Freitag meist nicht voll auf und hat noch viele Kröner für das Qualifying übrig.

18:35 Uhr
Kurios: Bienen-Attacke gegen Ricciardo
Kuriose Szene im Paddock: Daniel Ricciardo wurde während einem Interview von einer Fliege unterbrochen. Doch der Honey Badger wich dem Tier gekonnt aus.

18:28 Uhr
Schumacher: Mache den Regentanz
Mick Schumacher hofft, dass es - entgegen der derzeitigen Prognosen - beim Qualifying oder im Rennen zu Niederschlägen kommt, damit Haas eine Chance auf Punkte erhält. "Ich werde bald einen Regentanz" aufführen, scherzte er. Ansonsten sei er aber zufrieden mit dem Gefühl seines Autos: "Das Auto fühlte sich heute gut an. Ich denke, wir waren viel näher an der Spitze als sonst", kalkulierte er.

18:21 Uhr
Sainz bedauert Motorstrafe
Gestern sprach Carlos Sainz noch davon, dass er sich auf die Challenge freue, sich von hinten durchs Feld zu arbeiten. Heute sieht die Gemütslage dennoch anders aus. Denn Sainz denkt, dass es die Pace des Ferraris zulässt, um ein Podium zu kämpfen. "Wenn ich sehe wo Charles (Leclerc) ist und daran denke, dass er um ein Podium mitkämpfen kann, dann tut es mir sehr leid dass ich am Sonntag nicht vorne dabei sein werde. Das dämpft meine Stimmung ein bisschen.

18:15 Uhr
Leclerc dämpft Ferrari-Erwartungen
Ferrari zeigt am Freitag eine überraschend starke Pace. Charles Leclerc schob sich am Morgen auf die dritte Position und belegte in FP2 Rang 2. Dennoch will der Vorjahres-Vierte nicht zu viel erwarten. "Ich fühle mich ziemlich zufrieden, aber es ist nur der Freitag. Wir müssen noch ein bisschen etwas feintunen, aber die Topteams können sich noch mehr aufdrehen. Deshalb sollten wir uns nicht zu sehr mitreißen lassen."

18:00 Uhr
Vettel mit viel Untersteuern
Sebastian Vettel beklagte sich am Freitag häufig über zu viel Untersteuern an seinem AMR21. Der Heppenheimer glaubt dass Aston Martin das Setup etwas verpasst hat, aber ist überzeugt davon dass sie es bis morgen wieder in den Griff kriegen. Alle Infos im Artikel.

17:55 Uhr
Ricciardo trotz P14 unbesorgt
Daniel Ricciardo kam nicht über Platz 14 hinaus. Sorgen soll man sich deshalb aber keine machen. "Ich habe keine schnelle Runde zusammengebracht. Deshalb bin ich ziemlich relaxt, denn ich weiß wo wir stehen und das ist sicher nicht so weit hinten", so der McLaren-Pilot.

17:48 Uhr
Giovinazzi: Hoffentlich kein Regen
Antonio Giovinazzi kam mit den Bedingungen im Training gut zurecht. Der Alfa-Romeo-Pilot landete auf der zehnten Position in FP2. Er traut allerdings den Wetter-Verhältnissen nicht so ganz. "Die Pace war gut und wir können morgen einen guten Job erledigen. Wenn es trocken ist, schaut es gut für uns aus. Wir müssen aber schauen, wie es im Regen aussieht", zweifelte Giovinazzi.

17:38 Uhr
Perez: Grip nicht konstant
Auch wenn FP1 und FP2 ohne größere Zwischenfälle über die Bühne gingen gab es zahlreiche Rutscher, Dreher oder Verbremser. Sergio Perez meint erkannt zu haben, warum die Strecke so schwierig zu fahren ist. "Die Strecke ist sehr schwierig, weil sie nicht konstant Grip bietet. Am Eingang einer Kurve kann man manchmal mehr Grip haben als am Ausgang, das macht es schwierig."

17:27 Uhr
Bottas: Wir knapp werden
Obwohl Red Bull heute weit hinter Mercedes zurücklag geht Valtteri Bottas davon aus, dass es an der Spitze zwischen den WM-Konkurrenten knapp zugehen wird. "Es schaut nach einer guten Strecke für Ferrari aus. Aber von Red Bull kommt sicher noch mehr. Ich denke es wird eng werden", prognostizierte der Finne.

17:08 Uhr
Hamilton hofft auf "Pole"
Lewis Hamilton hofft, dass er beim GP in der Türkei im Qualifying ganz vorne landet. Trotz seiner Startplatz-Strafe. Denn: "Ich muss den Verlust minimieren". Alle Infos zur Hamilton-Performance im Artikel.

16:38 Uhr
Gasly erklärt Dreher: Balance nicht gepasst
Pierre Gasly sorgte im zweiten Freien Training für einen eher seltenen Fehler, als für einen Dreher sorge. Den Grund für diesen Fehler verortete er im Handling seines Wagens. "Ich war mit der Balance nicht sonderlich glücklich, ich hatte viel Untersteuern", erklärte er. Bereits während der Session beklagte sich Gasly über das Lenkverhalten seines Boliden: "Meine Arme sind zu kurz, um den Wagen zu lenken", funkte er. Übersetzung: Das Auto lasse sich einfach nicht um die Kurve lenken.

16:19 Uhr
Plötzlich Grip
Dass die Strecke plötzlich unglaublich viel Grip aufweist fiel nicht nur Lewis Hamilton auf. Valtteri Bottas sagte sogar: "Es ist eine der Strecken mit dem meisten Grip, die wir im Kalender haben." Sebastian Vettel sah das ähnlich: "Die Strecke ist deutlich besser als im letzten Jahr, was den Grip angeht."

16:00 Uhr
Hamilton zufrieden
Ein diametral anderes Bild als bei den Bullen natürlich bei Mercedes. Lewis Hamilton sagte nach FP2 zu Sky: "Wir sind schon mit einem guten Setup gestartet und waren sehr stark. FP2 hat sich nicht so gut angefühlt wie noch FP1, aber wir haben viele gute Sachen herausgefunden." Zur Strecke meinte der Weltmeister: "Sie fühlt sich sehr sehr anders and. Wir hatten viel mehr Grip als jemals zuvor. Dadurch hat es viel mehr Spaß gemacht, die Strecke zu fahren."

15:44 Uhr
Horner: Das wird eine lange Nacht
Red-Bull-Teamboss Christian Horner bestätigt die Aussagen von Helmut Marko. Red Bull sei setupmäßig heute auf dem falschen Fuß erwischt worden. "Wir haben ein Balance-Mischmasch. Der Circuit hat viel mehr Grip als letztes Jahr. und wir sind nicht im richtigen Fenster beim Setup von Max. Es wird eine lange Nacht werden mit den Ingenieuren und ohne Zweifel auch in Milton Keynes."

15:37 Uhr
Wetterprognosen: Regen in FP3 möglich
Ganz so trocken wie der heutige Freitag wird der Samstag wohl nicht über die Bühne gehen. Für den gesamten Vormittag ist eine hohe Regenwahrscheinlichkeit prognostiziert. Regen in FP3 ist also nicht so unwahrscheinlich. Doch für das Qualifying soll es dann wieder trocken werden. So zumindest die Prognosen, wir werden morgen sehen ob sich der Wettergott auch daran hält.

15:23 Uhr
Getriebe-Problem bei Ocon? Alpine vermutet, dass ein Getriebeproblem für den gescheiterten Trainings-Start bei Esteban Ocon verantworlich ist. Der Franzose kam nach FP2 beim Practice-Start nicht von seinem Startplatz weg. In der Garage untersucht man das nun genauer.

15:17 Uhr
Red Bull in Problemen
Red Bull hat sich bei der Vorbereitung auf diese Strecke beim Setup wohl ein bisschen verzockt. Dr. Helmut Marko meinte bereits vor FP2: "Wir sind vom hohen Griplevel überrascht. Im Setup haben wir noch einige Schwierigkeiten: In zwei bis drei Kurven verlieren wir speziell auf Mercedes. Es ist aber nicht nur der Rückstand, auch der Reifenverschließ auf Short- und Longruns ist nicht gut."

15:06 Uhr
Ocon steckt im Neutral-Gang
Practice-Starts sind angesagt. Esteban Ocon setzt sich allerdings nicht in Bewegung. Der Alpine ist im Neutral-Gang steckengeblieben. Nach mehreren Startversuchen muss er den Motor abschalten. Er steht noch alleine auf der Startaufstellung und warnt die anderen Piloten mit Handzeichen.

15:02 Uhr
Latifi mit Dreher Auf seiner letzten Runde pirouettiert Nicholas Latifi erneut. Für Latifi ist es der zweite Dreher an diesem Nachmittag.

15:00 Uhr
FP2 - ZIEL
Die karierte Flagge wird geschwenkt. Das war es mit dem zweiten Training aus der Türkei. Lewis Hamilton komplettiert seine zweite Trainings-Bestzeit vor Charles Leclerc und Valtteri Bottas. Max Verstappen quälte sich ununterbrochen mit Handling-Problemen.

14:58 Uhr
Fast-Dreher von Mazepin
Mazespin hat wieder zugeschlagen, oder besser gesagt: Fast. Dem Haas-Pilot geht das Heck weg und er slidet seitlich von der Strecke. Nur knapp kann er einen echten Dreher verhindern, aber die Reifen sind natürlich trotzdem zerstört.

14:55 Uhr
Longrun-Zeiten: Mercedes und Ferrari vorne
Die von der Formel 1 kalkulierten Longrun-Zeiten sehen derzeit den Mercedes von Lewis Hamilton vorne vor Leclerc. Verstappen fehlen drei bis fünf Zehntel, Perez bereits sechs Zehntel. Der Niederländer ist immer noch nicht mit seinem Boliden zufrieden. Sein Kommentar: "Es ist schlimmer geworden", außerdem meldet er Vibrationen und Graining an der Front.

14:52 Uhr
Vettel hinter Stroll
Eine kleine Überraschung im teaminternen Duell bei Aston Martin. Sebastian Vettel ist nur auf der 16. Position und liegt damit drei Plätze hinter Lance Stroll. Hinter dem Deutschen sind nur noch die beiden Williams-Piloten und das Haas-Duo. Überraschend stark ist hingegen Antonio Giovinazzi, der auf P10 liegt.

14:49 Uhr
Dreher von Gasly
Zweiter Dreher der Session. Pierre Gasly hat es ausgangs von Kurve 6 erwischt. Man sieht zahlreihe Fahrfehler, Verbremser und ähnliches. Max Verstappen rutschte auch vor wenigen Momenten neben die Strecke, Bottas schickte vor ein paar Minuten Rauchzeichen mit seinem blockierenden Vorderreifen.

14:45 Uhr
Longruns
Im Moment laufen die Longruns. Die meisten Fahrer haben auf Mediums gewechselt und absolvieren ihre Runden mit benutzten Reifen. Nur Russell testet die Hards. Zumindest derzeit haben die Teams einen klaren Favoriten, was die Pneus angeht. Verstappen ist immer noch nicht mit seinem Handling zufrieden.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:23.804
2Leclerc+0.166
3Bottas+0.410
4Perez+0.569
5Verstappen+0.635
8Norris+0.721
6Alonso+0.856
7Ocon+0.868
9Gasly+0.952
10Giovinazzi+0.992

14:39 Uhr
Setup-Änderung bei Verstappen
Verstappen ist momentan an der Box. Er kam zuvor mit seinem Wagen nicht zurecht und beschwerte sich wiederholt über Untersteuern und Snap-Oversteer. Im Moment liegt er sogar ziemlich deutlich hinter Perez. Auch Pierre Gasly beschwert sich über Untersteuern: "Meine Arme sind zu kurz, um das Lenkrad zu drehen".

14:37 Uhr
Kimis Trinkwasser läuft aus
Kimi Räikkönen und sein Trink-System werden keine Freunde mehr. Sein Wasser läuft aus und ergießt sich über seine Beine, wie der Finne feststellt. "Wasser rinnt in meinen Schuh, denn das Trinksystem hat ein Leck." Hamilton hat in der Zwischenzeit die Führung übernommen vor Leclerc und Bottas. Er fuhr seine schnellste Runde sogar auf dem zweiten Umlauf.

14:26 Uhr
Motorwechsel bei Vettel?
Sebastian Vettel könnte sich in die Garde der Piloten einreihen, die aufgrund eines Motortauschs eine Strafe erhielten. Aston-Martin-Teamchef Otmar Szafnauer kündigte an, dass man sich die Situation bei dem Deutschen nach FP2 anschauen würde. Er wäre nach Lewis Hamilton und Carlos Sainz der dritte Fahrer, der mit einer Motorenstrafe ins Rennen geht. Vettel beschwert sich unterdessen auf der Strecke über Untersteuern.

14:23 Uhr
Zeitattacken starten
Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sind mit den Soft-Reifen ausgerückt und werden nun wohl die Bestzeit von Leclerc attackieren. Doch auch der Ferrari-Pilot steckt nun auf die weichste Mischung um, genauso wie die Red Bulls. Wir können uns also jetzt auf schnelle Rundenzeiten freuen.

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:24.102
2Hamilton+0.099
3Bottas+0.321
4Norris+0.686
5Perez+0.729
6Sainz+0.801
7Verstappen+0.904
8Gasly+0.958
9Ricciardo+0.958
10Räikkönen+1.086

14:19 Uhr
Seidl: McLaren plant nicht mit Strafe
Die Motorenstrafe von Carlos Sainz gibt McLaren die Chance an diesem Wochenende in der Konstrukteurs-WM weiter von Ferrari wegzuziehen. Teamchef Andreas Seidl teilte heute mit, dass McLaren nicht plant eine Motorenstrafe abzusitzen. Klarer Vorteil McLaren, falls sich das beahrheitet.

14:14 Uhr
Verstappen-Balance passt nicht
Verstappen beschwert sich wie schon in FP1 noch immer über das Fahrverhalten seines RB16B. "Ich habe einige komische Snaps (Übersteuern) in der Mitte der Kurve". Das könnte am Setup liegen, könnte aber auch nur durch den Wind verursacht sein. Hamilton passt sein Auto ebenfalls nicht: "Die Vorderreifen funktionieren nicht", erneuert er seine Beschwerde von vor wenigen Minuten.

14:11 Uhr
Erster Dreher
Der Preis für den ersten Dreher des Wochenendes geht an Nicholas Latifi. Dem Williams-Piloten geht in Kurve 9 das Heck weg, aber er schlägt nirgendwo an. Mutmaßlich könnte der Wind dafür verantwortlich sein, denn es blasen einige starke Böen über den Kurs. FP1 ging komplett ohne Dreher oder Unfälle über die Bühne.

14:08 Uhr
Hamilton fehlt Grip an der Front
Im ersten Training beschwerte sich Verstappen über die Reifen. Jetzt war es sein WM-Konkurrent Lewis Hamilton, dem das Griplevel auf den Pirellis missfiel. "Ich habe keinen Grip an der Front" funkt Hamilton. Zuvor war Hamilton von der Strecke gerutscht und sorgte für eine Aberkennung seiner Rundenzeit. Mercedes wechselt umgehend die Reifen.

14:05 Uhr
Bummelstart
Umgehend fuhren so gut wie alle Fahrer auf die Strecke und halten sich massiv in der letzten Schikane auf. Dort stehen die Piloten teiweise mit dem Versuch sich genügend Luft zu verschaffen. Da andere dahinter auch warten, steht irgendwann eine ganze Kolonne an Fahrern. Alonso regt sich am Boxenfunk darüber auf: "Was für ein Desaster".

14:00 Uhr
FP2 - GRÜN
Los geht's! Die Autos verlieren keine Zeit und gehen auf die Strecke. Die Temperaturen liegen bei 20 Grad, auf der Streckenoberfläche werden 29 Grad gemessen.

13:55 Uhr
JETZT LIVE: 2. Freies Training
Das 2. Freie Training steht an. Im Sessionticker findet ihr alle Infos inklusive Kommentar, Positionen und Zeiten aller Fahrer.

13:39 Uhr
23 gestrichene Rundenzeiten in FP1
Insgesamt 23 Verstöße gegen die Streckenlimits gab es im 1. Freien Training am Vormittag. Fünf Fahrer missachteten jeweils die Streckenbegrenzung in Kurve 14 und Kurve 6. Die meisten aberkannten Runden gab es allerdings in Kurve 1 zu verzeichnen. Insgesamt 13 mal missachteten Fahrer dort die Streckenbegrenzung.

13:30 Uhr
Formel 1 in einer haben Stunde
Nur noch 30 Minuten trennen uns vom 2. Freien Training aus der Türkei. Im ersten Training war Lewis Hamilton tonangebend, aber aufgrund einer Strafe wird er am Sonntag sowieso maximal vom 10. Platz ins Rennen gehen. Kann Max Verstappen im 2. Training zurückschlagen.

12:54 Uhr
Wer wird Weltmeister? Steiner tippt auf Verstappen
Was ebenfalls in der PK zur Sprache kam: Wer hat die besten Chancen auf den WM-Titel? Günther Steiner tippte unmissverständlich auf Max Verstappen. Warum? "Weil er mehr Punkte holt", so der Haas-Teamchef. Vasseur schätzte: "Die Strafe für Lewis könnte das Spiel verändern, weil es so eng ist." Capito hingegen gab zu: "Es ist mir egal, wer Weltmeister wird. An der Pitwall bin ich so mit meinen Autos beschäftigt, dass ich manchmal fragen muss, wer überhaupt das Rennen gewonnen hat."

12:47 Uhr
Oscar Piastri: Keine Chance wegen Alpine-Connection?
Einer dürfte es jedoch kaum sein. Vasseur deutete an, dass F2-Leader Oscar Piastri wohl nicht für das Alfa-Cockpit infrage käme. "Er hat einen sehr guten und konstanten Job gemacht, aber soweit ich weiß steht er in Verbindung zu Alpine", so Vasseur.

12:44 Uhr
Alfa Romeo: Fahrerwahl noch immer offen
Das einzige freie Cockpit für die kommende Formel-1-Saison befindet sich bei Alfa Romeo Sauber. Teamchef Frederic Vasseur kündigte vor einigen Wochen an, dass die Entscheidung Ende September fallen solle. Doch es gab noch keine News: "Ich habe nicht gesagt im September welchen Jahres", scherzte Vasseur und fügt dann ernstr hinzu: "Es ist keine einfahce Wahl, es gibt neue Regeln. Wir müssen alle Aspekte betrachtet und mit allen Beteiligten sprechen. Wir werden die Entscheidung in den nächsten paar Wochen treffen."

12:04 Uhr
Pressekonferenz der Teamchefs
Dafür geht jetzt die Pressekonferenz der Teambosse über die Bühne. Am Start sind in er ersten Runde: Franz Tost, Otmar Szafnauer und Laurent Mekies. Nachher treten Frederic Vasseur, Günther Steiner und Jost Capito vor die Mikrofone.

12:00 Uhr
Schwaches Rahmenprogramm
Eigentlich wäre jetzt ein Zeitpunkt, an dem wir uns dem Rahmenprogramm zuwenden können. Nur: Davon gibt es in der Türkei sehr wenig. Keine Formel 2, keine Formel 3, eigentlich gar keine Formel-Serie... Lediglich eine türkische Serie namens Intercity-Cup geht neben der Formel 1 mit ihren verschiedenen Divisionen an den Start und fährt derzeit ein Training.

11:55 Uhr
Erste Bilder
Kein Regen in Sicht. Nur leichte Wolken zieren den Himmel und halten die Temperaturen in einem angenehmen Rahmen, Ideal nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für die Teams, die damit perfektes Trainigs-Wetter vorfinden. Hier findet ihr die Bilder zur ersten Session.

Ergebnis 1. Freies Training

11:31 Uhr
FP1: Sessionende
Das erste Training ist durch. Lewis Hamilton ist mit Abstand der schnellste, allerdings ist gleichzeitig seine 10-Plätze-Strafe für die Startaufstellung fix. Max Verstappen und Charles Leclerc komplettieren die Top 3 vor Bottas und Sainz.

11:28 Uhr
Tsunoda eskaliert mal wieder
Yuki Tsunoda macht am Funk einmal mehr seinem Namen alle Ehre. In Kurve 8 ist ihm ein Alfa Romeo im Weg, den der Japaner am Funk einen "f**ing idiot" bezeichnet. Eine alte Geschichte bei Tsunoda, der gerne mal beim Funkverkehr sein heißsporniges Gemüt beweist.

11:22 Uhr
Ende der Zeitenjagd
Mit Top-Zeiten ist jetzt nicht mehr zu rechnen. Alle haben ihre schnellen Runden auf den Soft-Reifen absolviert, Räikkönen war der letzte, der sich mit den roten Pneus auf P15 verbessert hat. Damit ist nicht mehr mit schnellen Rundenzeiten zu rechnen. Vorne alles beim alten: Hamilton vor Verstappen und Leclerc.

11:19 Uhr
Perez beklagt Untersteuern
Bei Sergio Perez erkundigt man sich nach ein paar Setup-Änderungen nach dem Fahrverhalten seines Red Bulls. Der Mexikaner meldet: "Der Flap fühlte sich besser an, aber das zeigt nur wie viel Untersteuern wir haben."

11:17 Uhr
Alle auf Soft
Jetzt haben alle mindestens einmal die Soft-Reifen aufgezogen und ihre schnellsten Runden auf den C4-Pneus gedreht. An der Spitze haben sich in der Zwischenzeit die zwei üblichen Verdächtigen eingereiht: Hamilton führt vor Verstappen, dahinter lauert Charles Leclerc. Erst dahinter liegt Bottas, bei dem allerdings mit Sicherheit noch einiges an Luft nach oben ist.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:24.178
2Verstappen+0.425
3Leclerc+0.476
4Bottas+0.664
5Sainz+0.682
6Ocon+0.731
7Norris+1.169
8Gasly+1.204
9Alonso+1.205
10Perez+1.381

11:11 Uhr
Ocon mit Fahrfehler
Esteban Ocon bewegt sich in Kurve 9 ein bisschen über dem Limit. Der Franzose hat Übersteuern und geht in die Auslaufzone. Interessant an dieser Kurve: Bei der Rückkehr auf die Strecke muss er einen Poller umfahren, der zu diesem Zweck aufgestellt ist. Das tut er auch. Ansonsten haben wir noch kaum Fahrfehler gesehen, lediglich einige einzelne Verbremser.

11:08 Uhr
Verstappen ohne Grip
Jetzt findet Max Verstappen doch keinen Grip. Jedenfalls meldet er das an die Box. "Der Grip ist schlimmer als zuvor", beschwert er sich am Funk. Eine Aerodynamik-Änderung lehnte er ab und fügt später hinzu: "Es ist etwas an den Reifen."

11:05 Uhr
Handschuh-Test
Hamilton ist nicht nur mit einem neuen Motor unterwegs, sondern auch mit neuen Handschuhen. Warum? Die FIA testet als Reaktion auf den Unfall von Romain Grosjean im letzten Jahr neue Handschuhe, die Verbrennungen vermeiden sollen. Fünf Fahrer sind mit dem Handschuh-Prototyp bekleidet, nämlich Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Carlos Sainz, Daniel Ricciardo und George Russell.

11:02 Uhr
Hamilton legt nach
Und es geht schon jetzt eine Spur schneller: Lewis Hamilton setzt mit einer 1:24.250 nochmal neue Maßstäbe. Die Mercedes-Piloten drehen auf den Soft-Reifen ihre Runden, genauso übrigens wie Max Verstappen, der mit acht Zehntel Rückstand auf der dritten Position liegt. Dazwischen liegt immer noch Bottas.

10:59 Uhr
Streckenrekord
Eine Frage hat sich übrigens bereits erledigt: Nämlich die nach einem neuen Streckenrekord. Der bisherige Rekord von Juan Pablo Montoya aus dem Jahr 2005 (1:24.770) wurde bereits jetzt unterboten. Lewis Hamilton ist somit neuer Rekordhalter auf dem Kurs. Doch noch wirklich ans Limit ist niemand gegangen, wir werden wohl noch einige neue Rekord an diesem Wochenende erleben.

10:51 Uhr
Track Limits
Die Streckenlimits könnten an diesem Wochenende mal wieder zu einem leidigen Thema werden. Drei Stellen stehen auf dem Istanbul Park Circuit im Fokus: Jeweils der Ausgang von Kurve 1, Kurve 6 und Kurve 14. Die Regel an diesem Wochenende ist: Die tatsächliche Strecke zählt und nicht der Kerb. Das heißt: Das Fahrzeug muss Kontakt mit dem vorgesehenen Asphaltband halten. Kimi Räikkönen stolperte bereits über diese Regelhandhabung, auch Lando Norris ging bereits in T14 weit. Die Vorgaben sind wie immer: Wer im Training oder Qualifying über die Limits geht, verliert seine Rundenzeit, im Rennen droht ab dem 4. Vergehen eine Strafe, beim dritten Verstoß setzt es eine Verwarnung.

10:45 Uhr
Sainz ebenfalls mit Motor-Strafe
Lewis Hamilton ist nicht der einzige, bei dem eine neue Power Unit an den Start kommt. Für Ferrari-Mann Carlos Sainz geht es ebenfalls in der Startaufstellung nach hinten. Er wechselt allerdings alle Komponenten an seinem Motor. Das bedeutet, dass er auf dem Grid ganz nach hinten muss.

10:42 Uhr
Hamilton tauscht Motor
Wir erhalten nun die Bestätigung, dass Lewis Hamilton einen neuen Verbrennungsmotor gewechselt hat. Das gibt eine Strafe für den Weltmeister. 10 Plätze geht es für den Mercedes-Fahrer in der Startaufstellung nach hinten. Interessant: Tatsächlich ist es bislang nur der ICE. Die anderen Motor-Element wurden nicht angefasst.

10:38 Uhr
Viel Grip
Am Boxenfunk von Max Verstappen tauscht man sich über die Grip-Verhätnisse auf der Strecke aus. Der Niederländer erhält die Information: "Es gibt viele Kommentare, dass das Gripniveau hoch ist", Verstappen antwortet: "Ja, so fühlt es sich an."

10:35 Uhr
Reifenwahl
Gefahren wird an diesem Wochenende mit den mittleren Mischungen, sprich den Reifensätzen C2 (Hart) bis C4 (Soft). Die Reifendrücke sind bewegen sich in einem gewohnten Rahmen. An der Front betragen sie 22 PSI, am Heck 20 PSI.

10:30 Uhr
FP1 - GRÜN
Die Strecke wird freigegeben. Die meisten Fahrer verlieren keine Zeit und fahren umgehend auf die Strecke. Noch können wir mit keinen schnellen Zeiten rechnen, zuerst werden ein paar Installationsrunden absolviert, dann beginnt Setup-Arbeit.

10:28 Uhr
Trockene Session
Das Wetter auf dem Istanbul Park Circuit entspricht der Vorhersage: Es ist trocken bei Lufttemperaturen von 19,4 Grad, die Strecke wird mit 29,3 Grad Celsius gemessen.

10:21 Uhr
Streckenanpassungen
In zehn Minuten beginnt das erste Training. Werfen wir deshalb mal einen Blick auf die Änderungen, welche am Kurs vorgenommen wurden. Diese sind eher marginal. In den Kurven 1, 5 und 14 wurde am Ausgang ein zusätzlicher Kerb installiert, womit sich nun dort ein Doppelkerb befindet. Außerdem wurde die gesamte Strecke mit Wasserstrahlern bearbeitet, um die Grip-Verhältnisse im Vergleich zum letzten Jahr zu verbessern.

10:14 Uhr
Wetter
Nachdem das letzte Formel-1-Rennen in Sotschi zu einer wahren Regenschlacht ausgeartet ist, soll es an diesem Wochenende wettermäßig etwas gesitteter zugehen. Es ist zwar Regen prognostiziert, aber laut der Wetterprognose sollen die Sessions selbst an diesem Wochenende trocken bleiben. Deshalb rechnet man auch heute mit keinem Regen. Alle Wetterinfos im Detail:

10:00 Uhr
Willkommen in Istanbul
Nach einem langen Medientag am Donnerstag geht heute die Action auf der Strecke los. Der Große Preis der Türkei geht zum zweiten Mal in Folge als Ersatzrennen über die Bühne. Wie immer bietet die Königsklasse am Freitag zwei Freie Trainings. Aufgrund der Zeitverschiebung schaut der Plan aber ein bisschen anders aus als üblich. FP1 beginnt um 10:30 Uhr.