Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Türkei: Stimmen zum Qualifying

Formel 1 in der Türkei. Lewis Hamilton trotz Qualifying-Bestzeit nicht auf der Pole, Schumacher in Q2. Alles zum Samstag in der Ticker-Nachlese.
von Florian Niedermair

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag+++

19:15 Uhr
Auf Wiedersehen aus Istanbul
Das war es vom Qualifying-Samstag aus Istanbul. Kann Valtteri Bottas seine Pole zu seinem vielleicht letzten Sieg ummünzen, wie weit nach vorne schaffte es Lewis Hamilton und wie lange halten überhaupt die Reifen. All diese Fragen werden morgen beantwortet werden. Klickt wieder rein!

Super Schumi in Istanbul! Sind die ersten WM-Punkte drin?: (15:14 Min.)

18:38 Uhr
Ricciardo: Zu langsam
McLaren musste im Qualifying eine bittere Niederlage einstecken. Daniel Ricciardo blieb bereits im ersten Abschnitt auf der Strecke. Doch das Q1-Aus wollte der Australier nicht auf die ungünstige Positionierung beim letzten Run schieben. "Ich war einfach nicht schnell genug" sagte der Australier. Alle Details zur McLaren-Performance im verlinkten Artikel.

18:05 Uhr
Bilder vom Samstag
Mercedes hat den Samstag in der Türkei klar im Griff, doch der Weg auf P1 und P2 war holprig, oder besser gesagt: Rutschig. Hier findet ihr unsere Bildersammlung zur Rutschpartie am Samstag.

17:50 Uhr
Russell: Zu hart gepusht
George Russell war nach dem Qualifying enttäuscht über sein Q2-Ausscheiden. Grund dafür war ein Fehler ausgangs der letzten Kurve. Russel ging weit und verlor damit seine Rundenzeit: "Die Runde war unglaublich. Ich hatte eine Sekunde auf meine vorherige Runde Vorsprung und wäre in die Top 5 gefahren." Russell wollte sich nicht auf die Streckenbedingungen rausreden und sagte selbstkritisch: "Am Ende des Tages bin ich derjenige, der im Auto sitzt und ich habe einfach zu hart gepusht. Ich erwarte mehr von mir selbst unter diesen Bedingungen. Wir hatten nicht das Auto an diesem Wochenende in die Top 10 zu fahren, trotzdem wäre ein Startplatz unter den ersten 7 morgen möglich gewesen. Ich bin ziemlich enttäuscht."

17:44 Uhr
Freispruch für Alonso
Wie vom Asturier bereits vorhin angedeutet, wurde die Untersuchung der Stewards gegen ihn eingestellt. Die Entscheidung der Rennkommissare lautete: "No further action". Die Erklärung für den Freispruch: "Es war offensichtlich, dass der Fahrer die Voraussetzung, seine Geschwindigkeit signifikant zu reduzieren, erfüllt hat und deshalb die Voraussetzungen von Art. 2.5.5b) des Sporting Codes erfüllt hat."

17:33 Uhr
Ocon fürchtet Regen-Start
Genauso wie Fernando Alonso befürchtet auch sein Teamkollege Esteban Ocon, dass der morgige Start noch bei nassen Bedingungen erfolgt falls es am Vormittag regnet. "Die Sache ist, verglichen mit anderen Strecken trocknet es hier nicht so auf und die feuchten Stellen sind ähnlich erhalten." Heute sei die erste Kurve während Q1 und Q2 nass geblieben. "Auf einer normalen Strecke dauert das drei Runden", so Ocon.

17:28 Uhr
Tsunoda freut sich über Q3-Einzug
Yuki Tsunoda drang im Qualifying bis ins dritte Segment vor. Doch der Einzug war teuer erkauft. Während fast alle anderen Fahrer in Q2 den Medium aufsteckten, schickte AlphaTauri ihn auf Soft raus. Seiner Freude über Startplatz 7 tat das keinen Abbruch: "Ich bin sehr glücklich, es in Q3 geschafft zu haben, das ist ein guter Tag für das Team." In Q3 hatte er sogar mehr erwartet: "Um ehrlich zu sein habe ich mehr erwartet, gemessen an meiner Pace im Training, deshalb bin ich nicht ganz gücklich."

17:19 Uhr
Alonso: Punkte werden morgen vergeben
Fernando Alonso lieferte eine sensationelle Qualifying-Performance ab. Während Esteban in Q2 klar scheiterte, fuhr der Altmeister auf die sechste Position und startet morgen von P5. Sein Kommentar zum Samstag: "Das Auto hat sich heute schnell angefühlt. Wir haben es sogar auf den Mediums in Q2 geschafft, normalerweise können wir uns diesen Luxus nicht leisten. Ich weiß nicht wie unsere Long-Run-Pace ist: Die Punkte werden morgen vergeben und wenn der Kurs so langsam trocknet wie heute gibt es vielleicht einen Start bei feuchten Bedingungen.

17:02 Uhr
Track Limits
Noch etwas für die Statistik: Insgesamt 20 Rundenzeiten wurden aberkannt, 18 Vergehen gab es in Kurve 1, zwei in T14. George Russell verpasste aufgrund seiner gestrichenen Runde den Einzug in Q3, aber allgemein brachte es nicht wirklich einen Vorteil neben den Kurs zu fahren, die meisten dieser Vergehen kamen nur aufgrund von Fahrfehlern zustande.

16:58 Uhr
Alonso erklärt Untersuchung
Fernando Alonso erzählte wie es zu der Untersuchung der Stewards gegen ihn gekommen ist: "Ich habe von meine Ingenieur Bescheid bekommen, dass in T1 eine gelbe Flagge ist und habe die Runde abgebrochen. Aber da es Q1 war setzte ich dennoch eine Rundenzeit. Auf der Runde danach war ich drei Sekunden schneller." Alonso sagte nach seinem Meeting mit den Rennkommissaren: "Es ist kein Problem, die Stewards haben grünes Licht gegeben, also bin ich glücklich." Ein offizielles Statement der Rennleitung steht allerdings noch aus.

16:52 Uhr
Ferrari zockt auf Trockenrennen
Bei Ferrari wird man für das morgige Rennen definitiv keinen Regentanz aufführen. Denn die Scuderia hat bei ihrem Setup voll auf trockene Bedingungen gesetzt. Deshalb hatte Charles Leclerc auch solche großen Probleme, sich für Q3 zu qualifizieren. "Wir haben uns heute für ein Low-Downforce-Setup entschieden", verriet der Monegasse. "In den Bedingungen von Q1 und Q2 machte es viele Probleme.", erklärte er unter anderem seinen Dreher und P10 in Q2. "Wenn das Rennen morgen trocken ist, haben wir das richtige Setup", so Leclerc.

16:40 Uhr
Gasly zufrieden: Über Nacht verbessert
Pierre Gasly zeigte im Qualifying in der Türkei einmal wieder eine starke Performance und startet morgen aus der zweiten Startreihe nachdem er das Qualifying auf P5 beendet hatte. Der AlphaTauri-Pilot sagte: "Ich muss sagen ich bin sehr zufrieden. Gestern hatte ich so viel Untersteuern am Auto und eine schlechte Balance. Durch die vielen Anpassungen gab mir das Team heute ein sehr konkurrenzfähiges Auto. Es war einer unserer besten Samstage in diesem Jahr."

16:28 Uhr
Stroll trotz Spin in Q3
Lance Stroll hatte am Ende von Q2 Glück. Obwohl er sich drehte schaffte er den Einzug ins nächste Qualifying-Segment. Der Kanadier sagte: "Ich denke wir haben einfach einen wirklich guten Job in Q2 gemacht. Ich konnte eine richtige gute Runde in knifflingen Bedingungen etwas früher fahren", analysierte der Aston-Martin-Fahrer.

16:17 Uhr
Norris: McLaren zu langsam
Lando Norris hat keine hohen Erwartungen für den GP am Sonntag. Denn dem McLaren fehlt seiner Meinung nach einfach Pace. "Wir sind einfach nicht schnell genug", so Norris. "Wir konnten nach gestern noch ein paar Veränderungen machen, aber die anderen hatten offensichtlich noch mehr, das sie rausholen konnten. P8 war das beste, was wir heute erreichen konnten."

16:00 Uhr
Untersuchung gegen Alonso
Fernando Alonso droht Ungemach. Die Rennkommissare ermitteln gegen ihn, weil er doppelt geschwenkte gelbe Flaggen ignoriert haben soll. Um 16:15 muss der Alpine-Routnier bei den Stewards vorsprechen. Ob er bei dieser Untersuchung auch wieder eine Verschwörung wittert?

15:56 Uhr
Vettel findet Rhythmus nicht
Ebenfalls in Q2 die Segel streichen musste Sebastian Vettel. Um nur eine Position schrammte er am Einzug vorbei. "Ich habe mich ehrlich gesagt schwer getan, den Rhythmus zu finden", sagte Vettel. Konkrete Ziele für das Rennen wollte er keine nennen: "Es wird mit Sicherheit ein schweres Rennen, aber vielleicht können wir ein bisschen stärker sein."

15:51 Uhr
Schumacher: Dank Wetter in Q2
Mick Schumacher lieferte in Istanbul die beste Qualifying-Performance seiner bisherigen Formel-1-Karriere. In Paul Ricard hatte er zwar schon einmal Q2 erreicht, allerdings nur weil ein Unfall von ihm die Session vorzeitig beendete. "Wir sind zum richtigen Zeitpunkt rausgefahren", analysierte er auf ServusTV, "wahrscheinlich haben auch die Mischbedingungen geholfen, denn in denen zu fahren liegt mir." Punkte hält er morgen allerdings für unwahrscheinlich: "Es ist immer das Ziel, ob sie möglich sind müssen wir morgen sehen. Vielleicht können wir mit etwas Glück was daraus machen."

Mick Schumacher schaffte zum zweiten Mal in seiner Karriere den Einzug in Q2. - Foto: LAT Images

15:43 Uhr
Toto Wolff: Kommen nicht vorbei
Mercedes-Teamboss Toto Wolff erwartet, dass Lewis Hamilton nicht so einfach durch das Feld pflügen kann. "Heute sind so viele Starter mit schnellen Autos vorne. Auf den Geraden kommt man nicht vorbei. Gestern waren wir hinter einem Haas und konnten nicht überholen", so Wolff auf Sky. Eine Chance sieht er eine kleine Chance: "Alle werden mit Reifen kämpfen. Wir können vielleicht länger fahren als andere, aber es wird auch nicht für einen richtigen Overcut reichen.

15:39 Uhr
Hamilton: Wollte zwei Versuche haben
Lewis Hamilton verfolgte in Q3 einen anderen Plan als die anderen Fahrer. Er ging früh auf die Strecke und konnte so zwei Runden absolvierten. "Die Strecke trocknete auf, deshalb wollte ich zwei Anläufe haben", erklärt Hamilton, "der Reifen ist zwar ziemlich weich, aber er braucht einiges an Zeit bis er auf Temperatur ist."

15:35 Uhr
Keine Team-Spiele bei Mercees
Bottas erwischte auf seinem letzten Umlauf einen langsamen letzten Sektor, als die Mercedes-Doppelpole bereits feststand. Absicht? Nein, behauptet Bottas. "Ich wurde nicht darum gefragt, langsamer zu machen. Es begannen ein paar Probleme mit der Front und ich hatte dann Untersteuern in T12 und T14. Wahrscheinlich waren die Reifen fertig, ich ging definitiv voll dafür."

15:22 Uhr
Verstappen
"Wir hatten heute nicht die Pace um die Pole zu kämpfen, aber verglichen mit gestern haben wir uns gut zurück gekämpft. Mit dem Ergebnis und der Runde selbst kann ich nicht wirklich enttäuscht sein. Morgen müssen wir sehen, auf P2 zu starten ist natürlich nicht großartig, weil innen kein Grip ist. Wir haben nicht die Pace Mercedes zu schlagen, der Reifenverschleiß soll ziemlich hoch sein. Wir werden sehen was geht."

15:18 Uhr
Hamilton
"Die Session verlief natürlich großartig für mich und das Team. Das Team hat mich zum richtigen Zeitpunkt auf die Strecke geschickt. Morgen wird das Rennen zwar schwierig werden, aber ich werde alles geben. Überholen ist hier nicht so einfach und es sind noch dazu alle auf demselben Reifen. Wir haben im letzten Rennen gesehen wie es mit Max gegangen ist, als er zu P6 aufgeschlossen hat. Aber wir werden sehen, was ich im Rennen machen kann."

15:11 Uhr
Bottas
"Es war ein gutes Qualifying. Die Bedingungen waren nicht einfach, weil es noch ein paar nasse Abschnitte gab. Aber ich brachte in paar gute Runden über die Linie, auch wenn ich auf der letzten Runde im ersten Sektor etwas verlor. Im Endeffekt war es das beste Resultat, das sich das Team erhoffen konnte mit der Strafe von Lewis. Ich werde mich morgen auf mein eigenes Rennen konzentrieren und versuchen meine gute Pace zu halten."

Türkei GP: Ergebnis Qualifying

15:02 Uhr
BOTTAS AUF POLE
Valtteri Bottas sichert sich somit die Pole Position in der Türkei vor Max Verstappen und Charles Leclerc, der sich auf der letzten Runde noch deutlich verbessert. Ebenfalls aus der zweiten Reihe ins Rennen geht Pierre Gasly von P4. Die weiteren Positionen: Alonso (P6), Perez, Norris, Stroll, Tsunoda.

15:00 Uhr
Q3: Zeit abgelaufen
Hamilton timet seinen letzten Umlauf perfekt und geht direkt über die Linie Sekunden bevor die Zeit abgelaufen ist. Verstappen kann die Mercedes-Zeiten nicht attackieren und bleibt Dritter. Bottas auch nicht. Damit sichert sich Hamilton die schnellste Qualifying-Zeit.

14:58 Uhr
Hamilton früh dran
Während die anderen noch abwarten, ist Hamilton schon längst auf der Strecke. Vielleicht versucht er zwei schnelle Umläufe. Auf seiner ersten Runde hat Hamilton bereits die Bestzeit vorn Bottas deutlich unterboten. Macht er noch einen Versuch?

14:55 Uhr
Verstappen fehlen zwei Zehntel
Max Verstappen baute auf seiner Runde einen kleinen Fehler in T14 ein. Er ist nur zwei Zehntel hinter Bottas. Mercedes sieht zwar stärker aus, aber Red Bull ist näher dran als wie das gestern erwartet worden wäre. Nach dem ersten Run gehen alle an die Box. Derzeit ist Bottas auf provisorischer Pole vor Hamilton (der eine Strafe hat) und Verstappen.

14:52 Uhr
Hamilton fährt vor Bottas
Hamilton geht als erster der beiden Mercedes-Fahrer auf die Strecke. Wenn sie diese Reihenfolge beibehalten hat Bottas auf dem auftrocknenden Asphalt theoretisch die bessere Ausganslage. Auf der ersten Runde gelingt ihm dementsprechend auch die Bestzeit vor seinem Teamkollegen und Verstappen. Gasly auf P4. Dahinter reihen sich Perez, Alonso, Norris, Leclerc, Tsunoda und Stroll.

14:48 Uhr
Q3 - GRÜN
Q3 beginnt. Jetzt werden überall die Soft-Reifen aufgeschnallt - fast überall. Tsunoda hat sich für einen Satz Mediums entschieden weil er die Softs bereits vorhin gebraucht hatte. Perez und Stroll sind auf alten Soft-Reifen draußen.

14:46 Uhr
Medium-Reifen für fast alle
Neun der zehn Piloten, die Q3 erreicht haben, schafften das auf dem Medium-die schnellste Runde gelang, dennoch war er zwei Zehntel langsamer als Gasly.

14:42 Uhr
Q2 - ZIEL: Vettel verpasst Q3
Leclerc zieht seinen Kopf nochmal aus der Schlinge, Vettel hingegen gelingt das nicht. Er scheidet auf P11 liegend aus, auch Ocon konnte sich auf der letzten Runde nicht mehr verbessern. Russell kommt weit in Kurve 14 und verliert damit seine Rundenzeit, was auch sein Schicksal besiegelt. Mick Schumacher ist ebenfalls chancenlos nachdem sich direkt vor ihm Lance Stroll gedreht hatte. Der Kanadier zieht dennoch in Q3 ein.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:23.082
2Bottas+0.497
3Verstappen+0.650
4Gasly+0.735
5Alonso+0.832
6Perez+0.879
7Leclerc+0.933
8Tsunoda+0.972
9Stroll+1.516
10Norris+1.560

14:38 Uhr
Noch zwei Minuten
Die Session neigt sich dem Ende zu. Mercedes und Red Bull belegen die Top 4 vor Alonso. Leclerc hingegen ist im Moment draußen, auch Russell, Vettel, Schumacher und Sainz stehen kurz davor auszuscheiden. Schumacher und Tsunoda sind die einzigen auf Softs.

14:35 Uhr
Hamilton bekommt keine Temperatur
Hamilton beschwert sich am Funk: "Es dauert zu lange, um die Reifen auf Temperatur zu bekommen". Aber er ist nicht alleine, auch die anderen Fahrer haben bei diesen leicht feuchten Bedingungen Schwierigkeiten ihre Pneus aufzuwärmen. Vettel und Schumacher sind nach wie vor nicht auf dem Kurs zu Q3, Leclerc liegt nur auf P10 nachdem er sich in T14 gedreht hat. Eine ungeschickte Stelle, nicht nur brachte er seine schnelle Runde nicht dort, jetzt muss er auch noch die ganze Runde an die Box zurück.

14:32 Uhr
1. Run: Verstappen vorne
Die ersten schnellen Runden sind durch. Hamilton belegt die erste Position vor Verstappen und Alonso. Im Moment außerhalb der Top 10 sind: Vettel, Stroll, Schumacher, Russell. Sainz verzichtet nachdem er morgen von P20 startet, auf ein Outing in Q2.

14:30 Uhr
Fast alle auf Mediums
Yuki Tsunoda ist der einzige Fahrer, der auf den Softs draußen ist. Alle anderen haben Mediums aufgezogen. Sergio Perez verzeichnet währenddessen einen Dreher in Kurve 1, seine Mediums sind also in keinem guten Zustand.

14:27 Uhr
Q2 - GRÜN
Q2 beginnt. Von Regen ist keine Spur mehr, auch wenn noch dunkle Wolken den Himmel zieren. Die Mediums werden bei vielen Fahrern aufgezogen, beide Mercedes und Red-Bull-Piloten sind auf der mittleren Mischung.

14:24 Uhr
Schumacher-Sensation
Zum zweiten Mal nach Le Castellet gelingt Mick Schumacher der Einzug ins 2. Qualifying-Segment. Dort konnte er aufgrund eines Q1-Unfalls nicht fahren, weshalb wir jetzt Schumacher zum ersten Mal in Q2 erleben. Schumacher jubelt am Boxenfunk, nachdem ihm das mitgeteilt wird: "YEEES". Daniel Ricciardo ist hingegen die zweite Überraschung dieser Session. Der Australier timete seinen letzten Run nicht gut genug. Die Runde von zuvor reichte nicht. Damit ist er raus.

14:20 Uhr
Q1 - ZIEL: Schumacher in Q2
Wie zu erwarten fiel die Entscheidung auf den letzten Sekunden, da alle nochmal nachlegen konnten. Außer Mazepin, der war in T1 ins Kies geraten. Räikkönen verliert seine Rundenzeit und ist raus, auch Giovinazzi kann sich ebenfalls nicht verbessern. Auch Latifi und Daniel Ricciardo sind raus. Mick Schumacher gelingt mit einer Fabelrunde der Einzug in Q2, Vettel ist mit P15 ebenfalls knapp durch.

14:17 Uhr
Mazepin-Dreher
Mazepin verliert seinen Wagen in Kurve 1 und dreht sich einmal. Hamiltons Sicherheitsrunde bringt ihn auf P1, Verstappen unterbietet die Zeit allerdings wieder. Aber wir können mit noch zwei Minuten auf der Uhr damit rechnen, dass sich alle nochmal verbessern können. Es könnte zu einer Lotterie werden. Derzeit sind Schumacher und Vettel unter anderen raus.

14:14 Uhr
Regen hört auf
Schumacher hat sich auf P13 verbessert. Hamilton (P10) kündigt an: "Wir machen noch eine Sicherheits-Runde. Verstappen war an der Box und kommt nochmal mit den Softs raus. Verstappen wird an der Box mitgeteilt, dass der Regen aufhört und die Zeiten von nun an schneller werden sollen. Das war ein kurzer Wetter-Spaß. Aber das bedeutet auch dass noch alle nachlegen müssen.

14:10 Uhr
Tsunoda-Dreher, Zeiten werden schneller
Im Moment verbessern sich die Zeiten stetig, trotz dem einsetzenden Regen. Tsunoda dreht sich in Kurve 1, schlägt aber nirgends an und kann weiterfahren. Derzeit sind folgende Fahrer draußen: Ocon, Räikkönen, Schumacher, Mazepin und Sainz, der sowieso von ganz hinten starten muss. Leclerc führt vor Bottas und Norris.

14:07 Uhr
Ferrari: Leichter Regen jetzt
Es regnet leicht, wie Alosno am Funk mitteilt. Um ca. 14:10 Uhr soll noch stärkerer Regen einsetzen. Hamilton zieht eine Runde durch und liegt auf P1 vor Bottas. Verstappen schaffte es noch eine Spur schneller und schiebt sich auf P1. Damit sind die WM-Kandidaten so gut wie sicher in Q2.

14:05 Uhr
Verstappen dreht sich, Hamilton neben der Strecke
Sainz sorgt für den ersten Dreher, Hamiton ist auf der noch leicht feuchten Strecke mehrmals neben der Strecke, etwa in Kurve 1. Damit verliert er mit Sicherheit seine Rundenzeit, auch Verstappen hat sich bereits gedreht. Noch ist es trocken, es kann sich also eine Runde ausgehen auf den Softs.

14:01 Uhr
Regen in 3 Minuten
Bei McLaren wird gefunkt: In 3 Minuten kommt der Regen, also um 14:03 Uhr. Jetzt müssen sich alle beeilen um eine Runde drehen zu können, bevor der Regen kommt. Auch bei Mercedes gibt es dieselbe Ansage.

14:00 Uhr
QUALIFYING: GRÜN
Los geht's im Qualifying. Alle fahren sofort auf die Strecke. In wenigen Minuten könnte bereits der Regen kommen. Informationen: Der Regen soll zwischen Kurve 12 und 14 als erstes auftauchen.

13:50 Uhr
Regen!
Also nein, noch nicht jetzt. Im Moment ist es noch trocken. Aber die FIA hat die nochmal Regenwahrscheinlichkeit angehoben und zwar auf satte 100 Prozent.

13:47 Uhr
JETZT LIVE: Das Qualifying
Ob Regen oder nicht. In etwas mehr als 10 Minuten beginnt das Qualifying der Formel 1 in der Türkei. Alle Informationen findet ihr bei uns im Sessionticker.

13:35 Uhr
Wer ist der Schnellste?
Nur noch 25 Minuten bis zum Start. Also ein guter Zeitpunkt für eure Prognosen: Wer holt sich Platz 1 im Qualifying. Hamilton, Bottas, Verstappen oder gibt es eine Sensation?

13:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Das Formel-1-Qualifying in der Türkei beginnt in 30 Minuten und noch immer ist nicht klar, wie sich das Wetter entwickeln wird. Die FIA bezifferte die Wahrscheinlichkeit von Niederschlägen zuletzt mit 60 Prozent. Aber selbst wenn es trocken bleibt: Eines wird die Qualifikation ganz bestimmt nicht, nämlich eine Hitzeschlacht. Die Temperaturen sollen bei circa 18 Grad bleiben.

13:20 Uhr
Ferrari in der ersten Reihe?
Ferrari machte beim gestrigen Training in der Türkei einen starken Eindruck und war hinter Mercedes die zweitstärkste Kraft. Laut diesen Leistungen wäre sogar ein Platz 1 der ersten Reihe für die Roten möglich. Da Carlos Sainz von ganz hinten ins Rennen gehen muss, müsste Charles Leclerc die Kohlen aus dem Feuer holen. Doch sollte Red Bull wieder auf ihr angestammtes Niveao kommen, sollte die Pole-Entscheidung zwischen Verstappen und Bottas ausgemacht werden. Leclerc selbst drückte deshalb gestern auf die Bremse: "Die Topteams können noch viel aufdrehen", so der Monegasse.

13:06 Uhr
Red Bull: Probleme behoben?
Sollte das Qualifying bei trockenen Bedingungen über die Bühne gehen, sind wohl die Red Bulls das größte Fragezeichen der Session. In den gestrigen Trainings verzockte man sich am Setup und vor allem Max Verstappen klagte über zu viel Untersteuern, gegen Mercedes war man somit chancenlos. Hat man diese Setup-Probleme in den Griff bekommen?

12:59 Uhr
Kauft Andretti Alfa Romeo?
Bevor wir uns dem Qualifying zuwenden: Gestern machten heiße Gerüchte die Runde, laut denen eine Übernahme des Sauber-Rennstalls durch das us-amerikanische Motorsport-Imperium von Andretti bevor stehen solle. Das sagen die angeblich Beteiligten:

12:50 Uhr
Bilder
Wie schlimm waren die Bedingungen in FP3 wirklich? Auf den Bildern des dritten Trainings könnt ihr euch einen kleinen Überblick verschaffen...

12:45 Uhr
Russell-Abflug
Für alle, die den Unfall von George Russell während FP3 nicht gesehen haben. Die Formel 1 hat ein Replay davon auf Twitter veröffentlicht. Russell ist leicht außerhalb der Ideallinie geraten, wo Aquaplaning herrschte und verlor umgehend die Kontroller über seinen Wagen.

12:38 Uhr
Wetterupdate: Regen im Qualifying?
Es ist rund um die Strecke noch immer bewölkt, aber die Wolken ziehen schnell ab. Wenn die Sonne rauskommt, könnte sich das trocknen der Strecke zeitlich ausgehen und somit eine vollkommen trockene Session ermöglichen. Weiterer Regen ist allerdings nicht so unwahrscheinlich. Das Regenrisiko wird für das Qualifying wird mit 60 Prozent beziffert.

12:27 Uhr
Track Limits
Im Gegensatz zu FP1 und FP2 gab es im dritten Training kaum Track-Limit-Verstöße. Das ist auch nicht verwunderlich nachdem die gesamte Session verregnet war und somit ein Fahrern außerhalb der Streckenlimits ein klarer Nachteil war beziehungsweise man dadurch einen Dreher riskierte. Nur zwei Fahren gerieten trotzdem darüber hinaus: Einmal war das Giovinazzi in Kurve 1 und dann noch Lance Stroll in T14.

12:19 Uhr
Getriebewechsel bei Bottas & Giovinazzi
Nicht nur Motoren wurden an diesem Wochenende in Istanbul fleißig getauscht. Einige Fahrer bauten auch ein neues Getriebe ein. Nämlich Valtteri Bottas und Antonio Giovinazzi. Die Wechsel werden allerdings nicht sanktioniert, da die ausgebauten Einheiten jeweils bei sechs bzw. sieben Rennen im Einsatz waren.

3. Freies Training Türkei, Ergebnis

12:00 Uhr
FP3 - ZIELFLAGGE
Das dritte Training ist vorbei. Gasly gewinnt die Session vor Verstappen und Perez. Giovinazzi verabschiedet sich aus dem Training mit einem Ausflug in die T1-Auslaufzone. Wie viel lernen die Teams aus dieser Session? Das ist schwer zu sagen. Regen ist an den nächsten Tagen laut Wetterbericht durchaus möglich, aber wahrscheinlicher ist ein trockenes Rennen und Qualifying (Heute ab 14 Uhr).

11:59 Uhr
Schumacher mit Fast-Kollision in Box
Kimi Räikkönen wird an der Box direkt in die Bahn von Mick Schumacher entlassen, der gerade reinfährt. Nach einem Hinweis am Boxenfunkt kann Schumacher noch schnell genug bremsen. Das war knapp. Bei Leclerc hat man sich doch noch eines besseren besonnen und nicht die Slicks aufgezogen. Verstappen fährt derweil nochmal eine schnelle Runde, er bleibt aber hinter Gasly auf P2.

11:56 Uhr
Slicks?
Leclerc funkt: "Wir können Slicks probieren wenn ihr wollt". Anschließend kommt der Call: Komm zurück an die Box. Es sieht laut Augenmaß nicht danach aus, als ob es mit Trockenreifen fahrbar wäre. Aber vielleicht belehrt und Ferrari ja eines besseren.

11:48 Uhr
Tsunoda sauer auf Perez, Alonso off
Yuki Tsunoda schimpft wieder am Funk. Er hat aber auch jeden Grund dazu. Der AlphaTauri schloss auf einer schnellen Runde in T11 zu Perez auf. Der Red-Bull-Fahrer ist auf einer langsamen Runde und bleibt stur auf der Ideallinie. Tsunoda muss in tiefe Wasser ausweichen und schimpft am Funk: "WHAT!! Come on". Währenddessen hat Fernando Alonso das Kiesbett in Kurve 1 erkundet, da war er wohl etwas zu spät auf der Bremse. Er schlägt aber nirgendwo an.

11:44 Uhr
Nächster Dreher: Leclerc
Die Dreher-Orgie in Kurve 9 geht weiter. Diesmal war es Leclerc, den es erwischt hat. An einigen Stellen trocknet die Strecke bereits auf, an anderen ist nur eine Linie fahrbar, ansonsten fliegst du ab. Knifflige Bedingungen! Perez führt derzeit vor Verstappen, die Mercedes haben ihre Fahrversuche nach wenigen Runden wieder eingestellt: Hamilton nur auf P18.

11:39 Uhr
Stroll genervt
Lance Stroll macht einen auf Räikkönen. Ihm wird aus der Box mitgeteilt, dass er in Kurve 7 nicht auf die Kerbs fahren soll. Strolls genervte Antwort: "Lasst mich einfach fahren". Das TV-Bild löst leider nicht auf, ob der Aston-Martin-Pilot nun in Kurve 7 die Kerbs mitnimmt oder nicht.

11:36 Uhr
Verstappen-Dreher
Und direkt nach seiner Bestzeit unterläuft Verstappen in T9 ein Fehler und er dreht sich einmal um die eigene Achse. "Nice 360", funkt er an die Box. Außer einer kurzen Gelbphase ist aber nichts passiert. Inzwischen bekommen Fahrer sogar die Anweisung, die Reifen zu kühlen. Bottas und Ocon haben die Zeit von Verstappen unterboten. Auch Vettel dreht sich in T9.

11:32 Uhr
Alles ist ausgerückt
Jetzt geben sich auch die Bullen die Blöße und drehen ihre Runden. Damit waren alle Piloten mindestens einmal auf der Strecke draußen. Die Grip-Verhältnisse sind abgesehen von einigen Kurven gut. In T2 und von Kurve 9 bis auf Start-Ziel ist es aber noch extrem nass, vor allem neben der Linie. Max Verstappen hat die Bestzeit vor Bottas und Hamilton gesetzt. Lange wird sie aber nicht halten.

11:28 Uhr
Weiter geht's
Der Wagen von George Russell ist entfernt. Das Training kann also weitergehen und die Fahrer verlieren keine Zeit beim Rausfahren. Der Regen hat inzwischen komplett aufgehört, jetzt sollte sich also die Fahrbarkeit rapide verbessern.

11:25 Uhr
Rote Flagge
Und es kommt zu weiteren Drehern. George Russell hat sich in Kurve 2 vertan und steckt im Kies. Da kommt er nicht mehr raus. Die Rote Flagge ist draußen. Auch im dritten Sektor gab es einen Dreher und zwar von niemand geringerem als Spin-König Nikita Mazepin. Ihm wurde die selbe Stelle wie Gasly zum Verhängnis.

11:22 Uhr
Gasly-Dreher
Inzwischen wechseln mehr Fahrer auf die Intermediate-Reifen. Pierre Gasly wird das gleich zum Verhängnis und er verursacht einen Highspeed-Dreher in T11. Lewis Hamilton ist auch auf die Strecke ausgerückt - mit den grünen Inter-Reifen.

11:20 Uhr
Intermediates
Die Strecke trocknet schnell auf. Sehr schnell sogar: Lando Norris wechselt als erster Fahrer auf die Intermediate-Reifen, noch zog allerdings keiner nach. Aus der McLaren-Box wir Ricciardo mitgeteilt: Mit den Inters ist es schwieriger, aber auch schneller. Die Topteams Red Bull und Mercedes haben sich noch nicht auf den Kurs rausgewagt. Sie warten wohl ab, bis der Regen komplett aufhört. Nach Ferrari-Prognose soll das in wenigen Minuten so sein.

11:16 Uhr
Extra-Bump in Kurve 1
Track Limits sind unter diesen Bedingungen kaum ein Thema. Doch für das restliche Wochenende hat die FIA von gestern auf heute Vorkehrungen getroffen, um dem Streckenlimit-Problem vorzubeugen. In Kurve 1 wurden zwei Abweiser neben der Strecke installiert. Gestern gab es an dieser Stelle zahllose Verstöße. Insgesamt waren es in beiden Sessions 36, allein 23 davon gab es in FP2.

11:12 Uhr
Andere ziehen nach
Gasly und Tsunoda fanden überraschend viel Grip auf dem Kurs und bliebt draußen. Das überzeugt auch die anderen Teams, dass die Bedingungen fahrbar sind. Die McLarens, Sainz, Vettel und das Haas-Duo fahren auch raus. Gasly funkt aber schon jetzt: "Die Hinterreifen sind erledigt". Das Team denkt schon über Intermediates nach.

11:09 Uhr
AlphaTauri geht raus
Pierre Gasly untersucht mal die Bedingungen auf eigene Faust und fährt auf die Strecke, auch Tsunoda zieht nach. Damit sind sie die ersten Fahrer, die aus der Box hinausfahren. Es sieht allerdings noch immer nach ziemlich viel Aquaplaining aus.

11:04 Uhr
Ferrari: Regen stoppt in 20 Minuten
Aber wir können optimistisch sein, dass wir hier noch Action erleben. Zumindest laut den Ferrari-Informationen. Dort geht man an der Box davon aus, dass der Regen um 11:20 Uhr aufhören wird. Da sollte also noch genügend Zeit sein, um einige Runden bei fahrbaren Bedingungen abzuspulen.

11:00 Uhr
FP3 - GRÜN
Die Session beginnt. Doch keiner will so recht der erste sein, der auf die Strecke fährt. Kein Wunder. Denn auf dem 5,338-Kilometer langen Kurs steht das Wasser nur so. Wir werden sehen, ob überhaupt jemand die Boxengasse verlässt.

10:54 Uhr
FP3 beginnt in wenigen Minuten
Das dritte Freie Training steht an und das bei nassen Bedingungen. In unserem Sessionticker könnt ihr wie immer den Verlauf der Session im Detail verfolgen. Es wird spannend sein zu sehen, wie viel Action auf der Strecke tatsächlich los ist. Denn: Auch am restlichen Wochenende ist Regen nicht ausgeschlossen.

10:48 Uhr
Mercedes erklärt Motorwechsel
Lewis Hamilton muss am Sonntag in der Startaufstellung zehn Plätze zurück, da er seinen Verbrennungsmotor getauscht hat. War am Motor etwas faul oder war es ein strategischer Wechsel? Mercedes-Chefingenieur Andrew Shovlin stand Rede und Antwort.

10:40 Uhr
Der Regen ist da
Die Meteorologen haben recht behalten. Wie prognostiziert traf am Vormittag ein Regenguss auf die Strecke. Das dritte Freie Training wird also unter nassen Bedingungen ausgetragen werden. Ungünstig für die Teams, die gestern noch mit dem Setup zu kämpfen hatten. Jetzt müssen sie auf den Änderungen, die sie in der Nacht getroffen haben, vertrauen und können diese vor dem Qualifying nicht mehr austesten.

10:30 Uhr
Willkommen zurück in der Türkei
Die Trainings sind erledigt. Heute geht es endlich wieder um etwas Zählbares. Wer holt sich die Pole Position in Istanbul? Zuvor steht aber noch das erste Freie Training an, um 11 Uhr ist der Start. In unserer Übersicht findet ihr alle TV-Informationen und Startzeiten des Wochenendes sowie eine Anleitung wie ihr mithilfe von VPN das Rennen verfolgen könnt.