Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Türkei: Stimmen zum Regenrennen

Das war der Formel-1-Sonntag in der Türkei. Valtteri Bottas gewinnt einen nassen GP in Istanbul, Verstappen wieder in WM-Führung. Die Ticker-Nachlese.
von Florian Niedermair

+++ Formel 1 Türkei: Das Rennen im Bericht +++

21:00 Uhr
Auf Wiedersehen vom Türkei-GP
Das war es vom Sonntag des Grands Prix in der Türkei. Wir verabschieden uns aus Istanbul und ziehen weiter zu einer Strecke nach einem Jahr Pause endlich wieder in der Königsklasse am Start ist. Die Rede ist vom Circuit of the Americas. Vorher gönnt sich die Königsklasse aber noch ein freies Wochenende. In exakt elf Tagen sind wir hier wieder mit dem Live-Ticker am Start.

20:13 Uhr
Strafpunkte
Zwei Fahrer mussten am Sonntag Strafen einstreichen. Einerseits Pierre Gasly, der in Kurve 1 Fernando Alonso drehte und andererseits der Asturier selbst, als er nur eine halbe Runde später Mick Schumacher in eine Pirouette beförderte. In unserer Strafen-Übersicht seht ihr, wie viele Strafpunkte die Piloten bereits gesammelt haben.

19:40 Uhr
Red Bull zu langsam
Red Bull übernimmt die WM-Führung und betreibt doch nur Schadensbegrenzung. Denn Mercedes war in der Türkei zu schnell. Ist das eine Trendwende zugunsten der Silbernen?

19:25 Uhr
Hamilton vs. Mercedes-Strategen
Lewis Hamilton war nach seiner Zielankunft sauer, dass er auf seine Boxenmauer gehört und die Boxengasse angesteuert hatte. Zuvor weigerte er sich allerdings bereits mehrmals an die Box zu fahren. Wer sollte hier eigentlich wem Vorwürfe machen?

19:11 Uhr
Ocon entgeht Reifenschaden knapp
Für einen wahren Kraftakt sorgte Esteban Ocon. Der Alpine-Fahrer komplettierte als einziger Pilote die Renndistanz von 58 Runden ohne einen Boxenstopp. Er sammelte dabei sogar einen Punkt, auch wenn er zu Rennende beinahe einen Reifenschafen hatte, wie Bilder beweisen. Sein Kommentar zum Rennen: "Noch eine Runde länger und wir hätten keinen Punkte geholt." Das lag nicht nur am sich abzeichnenden Reifenschaden, sondern auch daran dass Giovinazzi, der fünf Sekunden schneller war, nur sieben Zehntel hinter ihm ins Ziel fuhr

19:03 Uhr
Sainz nach Aufholjagd glücklich
Carlos Sainz legte eine unglaubliche Aufholjagd hin. In einem Rennen, das man aus Ferrari-Sicht nach einem Motoren-Wechsel und einem Start von ganz hinten eigentlich abgeschrieben hatte, kämpfte er sich bis auf P8 nach vorne. Vor allem im ersten Stint rasierte er durchs Feld: "Das war wahrscheinlich einer meiner spaßigsten Stints, die ich als Rennfahrer erlebt habe. Wenn man in der Lage ist, jede Runde ein Auto zu Überholen dann macht das Freude. Wir waren das gesamte Rennen sehr stark."

18:55 Uhr
Stroll: Alles rausgeholt
Lance Stroll sicherte sich beim GP in der Türkei zwei Punkte. Das sagte er zum Rennen: "Rückblickend betrachtet denke ich, wir haben alles rausgeholt. Vielleicht hätten wir mit Sainz kämpfen können, aber ich denke er war ein bisschen schneller als wir heute."

18:49 Uhr
Perfekte Note für Bottas
Toto Wolff schwärmte nach dem zehnten Karriere-Sieg von Valtteri Bottas über die Leistung des Finnen. "Was er dieses Wochenende abgeliefert hat war einfach unglaublich. Das ist eine 10 von 10", so Wolff. Das Rennen von Bottas und die Reaktionen darauf findet ihr im Detail im verlinkten Artikel.

18:44 Uhr
Das Rennen in Bildern
Kaum Regen, aber dennoch eine permanent nasse Strecke. So gestaltete sich der GP der Türkei . Hier könnt ihr alle Bilder zu diesem kuriosem Szenario sehen.

18:38 Uhr
Williams im Niemandsland
Von Williams sah man m gesamten Rennen kaum etwas. Und das obwohl George Russell gestern meinte, dass nasse Verhältnisse ihm eigentlich entgegenkämen. Teamchef Jost Capito analysierte gegenüber ServusTV, dass man dort gelandet sei, wo man hingehört: "Wenn für alle anderen alles glattläuft, sind wir das zweitlangsamte Auto im Feld", sagte er. Russell behauptete hingegen, dass der Williams mit besonders viel Reifenverschleiß zu kämpfen hatte: "Die Reifen verschlissen phasenweise so stark", so Russell.

18:32 Uhr
Einer zum genießen
Der Zweikampf zwischen Sergio Perez und Lewis Hamilton war wohl eines der Highlights des Rennes. Hier könnt ihr ihn nochmal anschauen. Plus: Wie es dazu kam, dass Perez am Ende auf dem Podium landete im verlinkten Artikel.

18:14 Uhr
Giovinazzi trauert Punkten nach
Antonio Giovinazzi verpasste im Ziel die Punkteplätze nur um eine Position. Esteban Ocon schlug ihn, da er auf einen Reifenwechsel verzichtete. Der Italiener war bitter enttäuscht: "Wir waren so nah an P10 dran. Wir hätten nur eine weitere Runde gebraucht und wir wären in den Punkten gewesen, das ist enttäuschend."

17:50 Uhr
Alonso räumt Schumacher ab
Fernando Alonso kollidierte bereits auf der ersten Runde mit Mick Schumacher und erhielt dafür dann auch eine Strafe. Doch bereits zuvor wurde er in Kurve 1 von Gasly gedreht. Der Spanier hadert mit seinem Rennpech. Alle Details im Artikel.

17:28 Uhr
Was war mit Kimi?
Während des gesamten Rennverlaufs selten im Bild war Kimi Räikkönen. Der Finne fuhr von Startplatz 18 auf die 12. Position. Ein Grund zur Freude? Nicht laut Kimi. Auf die Frage hin, ob es ein gutes Rennen von ihm war, meinte er schmallippig: "Wir haben nichts herausbekommen. Es war nicht genug, ich hätte noch ein paar Plätze aufholen müssen."

17:02 Uhr
Schumacher: Kein Grund unglücklich zu sein
"Wir wussten dass es hart werden würde und da kein richtiges Chaos war und nicht viel passiert ist, sind wir da gelandet wo wir auch sonst gelandet wären. Wir haben viel gelernt, etwa wie man am Start konkurrenzfähig ist. Es gibt keinen Grund unglückich zu sein, denn wir sind nicht im Meisterschaftskampf. Ich nehme alles, das gut gelaufen ist und lasse alles schlechte hinter mir."

Foto: LAT Images

16:57 Uhr
Gasly trotz Strafe auf P6
Pierre Gasly kollidierte am Start mit Fernando Alonso und bekam dafür eine umstrittene 5-Sekunden-Strafe aufgebrummt. Doch trotz dieses Penalties lieferte der Franzose ein überzeugendes Rennen und kämpfte ging als Sechster über die Linie. Zu seiner Leistung sagte er: "Es ist fantastisch wieder in den Top 6 zu sein und das nur zehn Sekunden vom Podium entfernt. Wenn man bedenkt, dass ich eine 5-Sekunden-Strafe hatte, war ich im Kampf voll dabei."

16:50 Uhr
Leclerc: Hätten früher stoppen sollen
Entgegen den gestern geäußerten Erwartungen lieferte Ferrari im Regen eine starke Performance ab. Doch am Ende reichte es dennoch nicht für ein Podium von Charles Leclerc. Das sagte der Monegasse: "Als die anderen an die Box fuhren waren wir einige Runden schneller. Doch dann waren wir plötzlich zwei Sekunden langsamer und mussten reagieren. Anschließend hatten wir eine Phase mit Reifen-Graining und kamen nie darüber, weshalb wir das Podium verloren. Rückblickend betrachtet hätten wir früher stoppen sollen, aber zu diesem Zeitpunkt fühlte es sich im Auto nicht so an.

16:42 Uhr
Horner: Sieg war nicht möglich
Christian Horner war beim Interview bei Sky zufrieden nach dem Doppelpodium seiner beiden Fahrer: "Ich denke der Sieg stand heute außer Frage. Wir haben die Führung in der Fahrer-WM zurückgeholt, beide Autos auf dem Podium. Es war ein starker Tag für uns." Ein besonderes Lob sprach er an Sergio Perez aus: "Das war großartiges Racing. Zu einem Zeitpunkt war er in der Boxengasse. Er hat genau das gemacht, was wir von ihm erwartet haben, hat nicht aufgegeben."

16:36 Uhr
Verstappen: Kein Schaltproblem
Max Verstappen sprach während dem Rennen am Funk mehrmals über ein Problem an seinem Wagen. Allerdings handelte es sich offenbar nicht wie ursprünglich angenommen um ein Problem mit der Schaltung: "Nein, es waren nicht die Gangwechsel. Es war ein Wort neben der Nummer, wo ich meinen Gang sehen kann. Ich musste eine Änderung vornehmen. Es war nicht performance-relevant."

16:31 Uhr
Vettel: Reifenbluff kostet Punkte
Nicht glücklich über seinen Rennverlauf war Sebastian Vettel. Aston Martin zockte und steckte bei seinem Stopp als einziges Team die Trockenreifen auf. Eine falsche Entscheidung, Vettel drehte sich und rutschte auf der folgenden Runde in beinahe jeder Kurve von der Strecke. Die Chance auf Punkte war damit erledigt. Vettel war dementsprechend nach dem Rennen unglücklich: "Solche Entscheidungen trifft man zusammen, aber letzten Endes bin ich im Auto. Man hat eine Spur gesehen und die Intermediates hatten kein Profil mehr. Aber die Trockenreifen konnte ich überhaupt nicht anfahren."

16:25 Uhr
Wolff widerspricht Hamilton
Eine andere Ansicht zu der Strategie-Situation bei Hamilton hat Teamchef Toto Wolff. Er sagte bei Sky F1: "Wir haben versucht draußen zu bleiben, aber die Pace ist so stark eingebrochen, dass uns Perez und Leclerc sicher überholt hätten. Wir haben versucht zu pokern, es hat nicht funktioniert und wir wurden Fünfter, wo wir zuvor waren." Zum Sieg von Valtteri Bottas meinte er: "Er war vom Start bis ins Ziel sensationell. Er hat die Pace kontrolliert und die Reifen gut gemanagt. 10 von 10", benotete er seinen zweiten Fahrer.

16:21 Uhr
Hamilton frustriert
Lewis Hamilton gab sich nach dem Rennen wortkarg. Er war angesäuert auf sein Team für den späten Boxenstopp. "Ich habe das Gefühl, dass ich draußen hätte bleiben sollen. Ich bin frustriert, dass ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört habe. Wir arbeiten als Team und ich habe das beste gegeben, das ich konnte", sagte der Mercedes-Pilot bei Sky.

16:14 Uhr
Norris
Lando Norris erklärte nach dem Rennen bei Sky F1, wie schwierig es tatsächlich war, die Reifen zu managen. "Die Strecke war zu trocken für die Intermediates und zu nass für die Trockenreifen", erklärte er. Seiner Meinung nach war es sehr oft schwierig einzuschätzen, ob man mehr oder weniger pushen müsste und ob man die Reifen im Fenster hatte. Direkt nach den Boxenstopps gab es seiner Aussage nach noch einen Effekt dass die Inters erst überhitzten und dann langsam ins Fenster kamen.

16:06 Uhr
Marko: Optimum herausgeholt
Red-Bull-Motorsportchef Dr. Helmut Marko sagte nach dem Zieleinlauf bei ServusTV: "Wir haben das Optimum herausgeholt. Das Reifenmanagement war das entscheidende, da haben wir nichts riskiert und sind es immer langsam angegangen. Auch Checo ist ein fantastisches Rennen gefahren und die WM-Führung ist auch wieder bei uns. Wir sind sehr zufrieden."

16:03 Uhr
Fahrernoten
Carlos Sainz ist der Fahrer des Tages im offiziellen F1-Ranking. Doch wer ist laut euch der beste Fahrer des Tages. Hier könnt ihr die Performance der Piloten benoten.

15:59 Uhr
Perez
"Es war ein intensives Rennen mit dem Start und später auch mit den Kämpfen gegen Leclerc und Hamilton. Es war eines dieser Rennen bei dem wir Reifen managen mussten. Es fühlt sich gut an so wieder zurück auf das Podium zu fahren."

15:56 Uhr
Verstappen
"Es war nicht einfach. Die Strecke war sehr schlüpfri. Ich musste das ganze Rennen meine Reifen managen und konnte nicht wirklich pushen. Ich bin glücklich auf P2 zu landen, denn es ist so einfach dass es unter diesen Bedingungen falsch läuft und man zurückfällt. "

15:50 Uhr
Bottas
"Aus meiner Sicht war es einer der besten Rennen, das ich jemals hatte, abgesehen von diesem einen Slide. Ich hatte alles unter Kontrolle und war immer zuversichtlich. Es war nicht einfach, weil wir nicht wussten wann wir auf welchen Reifen wechseln sollten. Ich musste mich so sehr fokussieren, denn es gab nur eine trockene Linie. Es war ein hart erkämpfter Sieg."

15:35 Uhr
BOTTAS GEWINNT IN DER TÜRKEI
Valtteri Bottas überquert die Ziellinie und gewinnt seinen ersten Gradn-Prix in dieser Saison. Und das auch noch mit einer neuen schnellsten Runde auf der letzten Runde. Max Verstappen und Sergio Perez landen auf dem Podium. Dahinter gehen Charles Leclerc und Lewis Hamilton über die Linie.

Valtteri Bottas gewinnt den Türkei GP 2021. - Foto: LAT Images

15:33 Uhr
LETZTE RUNDE
Noch eine Runde trennt Valtteri Bottas vom Sieg in der Türkei.

15:33 Uhr
R 57/58: Bottas mit schnellster Runde
Bottas fährt unentwegt seinem zehnten GP-Sieg entgegen. Er schnappt sich mit einer 1:31.023 die schnellste Runde des Rennens. Gasly hat sich eine Sekunde hinter Hamilton festgefahren und scheint nicht mehr vorbeizukommen. Hamilton ist aber schon zu weit hinter Leclerc um realistischerweise eine Attacke starten zu können. Stroll hat währenddessen Ocon für P9 überholt.

15:29 Uhr
R 55/58: Hamilton hat "Graining"
Hamilton musste wieder von Leclerc abreißen lassen und er beschwert sich am Funk darüber, dass er Graining, also Körnung, auf seinen Reifen hat. Gasly hat zu Hamilton aufgeschlossen. Dort droht dem Weltmeister eine Attacke, wenn er nicht die richtigen Temperaturen in den Reifen bekommt, im Moment überhitzen sie.

15:27 Uhr
R 54/58: Hamilton vs. Leclerc
Jetzt gibt es den Zweikampf zwischen Hamilton und dem Ferrari. Doch noch kann er nicht attackieren. Wer bekommt seine Reifen vorher ins Temperaturfenster? Leclerc beschwert sich: "Ich habe hinten keinen Grip".

15:25 Uhr
R 52/58: Perez überholt Leclerc
Perez geht in Kurve 12 an Leclerc vorbei und schnappt sich P3. Leclercs Reifen sind, wie frische Intermediates so häufig unter diesen Bedingungen noch nicht im richtigen Temperaturfenster, dafür brauchen sie ein paar Runden. Perez ist aber nun auf Kurs in Richtung Podium und Leclerc muss sich gegen Hamilton zur Wehr setzen, der hinter ihm auftaucht.

15:24 Uhr
R 51/58: Hamilton stoppt
Lewis Hamilton biegt jetzt doch an die Box ab und holt sich neue Reifen. Er kommt auf P5 zurück auf die Strecke. "Das war unsere letzte Chance, bevor wir hinter Gasly zurückfallen", wird ihm mitgeteilt. Er kommt auf P5 hinter Perez und vor Gasly zurück auf die Strecke.

15:22 Uhr
R 51/58: Hamilton-Reifen lassen nach
Hamiltons Pace bricht langsam ein. Er hat auf der letzten Runde sechs Zehntel auf Verstappen verloren und über seine Sekunde auf Leclerc. Sainz fährt immer noch die schnellsten Zeiten mit 1:31.9. Ein guter Vergleichswert: Hamilton fährt 1:34.708.

15:19 Uhr
R 48/58: Leclerc stoppt
Leclerc ist an die Box abgebogen und auf auf P4 zurückgefallen. Er hat einen neuen Satz Intermediates aufgesteckt. Auf den letzten 11 Runden müsste er durchschnittlich etwas mehr als eine Sekunde auf Hamilton aufholen, um noch eine Chance auf das Podium zu haben. Sainz hat sich währenddessen auf P8 verbessert und die schnellste Runde gefahren.

15:16 Uhr
R 47/58: Bottas vs. Leclerc
Bottas ist einfach zu schnell für Leclerc. Er geht ohne Probleme in Kurve 1 an Leclerc vorbei. Das war es mit dem Traum vom Ferrari-Sieg. Verstappen ist nur vier Sekunden hinter Leclerc. Das Team teilt Leclerc mit: "Wir sollten stoppen und auf den letzten 12 Runden pushen."

15:14 Uhr
R46/58: Leclerc und Verstappen in Problemen
Leclerc mit einem zweiten Verbremser. Jetzt darf er sich keinen Fehler mehr leisten, Bottas ist nur eine Sekunde hinter ihm. Verstappen beschwert sich am Funk, dass etwas an seinem Lenkrad nicht stimmt. Hamilton kann immer noch die Pace von Bottas und Verstappen mitgehen. Er glaubt, dass es langsam Zeit wäre, um an die Box zu kommen.

Pos.FahrerZeitStopps
1LeclercIntervall0
2Bottas+1.2350
3Verstappen+ 7.2950
4Hamilton+ 4.1660
5Perez+ 14.6460
6Gasly+ 10.8790
7Norris+ 8.5660
8Ocon+ 13.4210
9Sainz+ 0.7870
10Stroll+ 8.7380

15:11 Uhr
R 44/58: Hamilton widerspricht Team
Das Team wollte Hamilton an die Box holen. Doch er lehnt ab und bleibt draußen. "Wir blieben vorerst draußen, dann haben wir Zeit zum Überlegen", so die Antwort seines Renningenieurs. Die Pace passt derzeit noch, aber die Frage ist dennoch: Hält der Reifen bis zum Ziel durch? Perez holt deutlich auf Hamilton auf, doch ihm fehlen 14 Sekunden. Es wird schwierig auf den Briten aufzuholen.

15:08 Uhr
R 42/58: Ferrari ohne Stopp
Leclerc erkundigt sich: "Bleiben wir bis zum Ende auf diesem Reifensatz?" Das Team bejaht. Leclerc führt 5,8 Sekunden vor Bottas, der mit einigen Zehnteln pro Runde aufholt. Hamilton ist auf der ähnlichen Strategie. Er riskiert aber nur einen Platz, falls man doch die Box ansteuern muss.

15:06 Uhr
R 40/58: Bottas weiter vor Verstappen
Bottas hat während der Boxenstopps die Führung gegen Verstappen auf sechs Sekunden ausbauen können, Hamilton lauerte drei Sekunden dahinter, kann aber im Moment noch die Zeiten der Konkurrenz mitgehen. Gasly und Stroll steuern ebenfalls die Box an. Gasly kommt auf P6 hinter Perez wieder auf die Strecke.

15:04 Uhr
R 39/58: Vettel chancenlos
Vettel rutscht überall und kann seinen Wagen überhauüt nicht um die Kurven bekommen. In jedem Turn verliert er mehrere Sekunden und muss nach einer Runde wieder an die Box. Leclerc hat zwar die Führung übernommen "feiert" das aber mit einem Verbremser in Kurve 8.

15:03 Uhr
R 38/58: Bottas drinnen
Bottas geht an die Box und deckt gegen Verstappen ab. Auch Perez zeiht nach und kommt auf P6 zurück. Vettel hat man die Trockenreifen aufgesteckt und er dreht sich umgehend im ersten Sektor. Keine besonders gute Entscheidung bei Aston.

15:01 Uhr
R 37/58: Verstappen stoppt
Verstappen geht an die Box und holt sich noch einen Satz Intermediate-Reifen. Er kommt auf P3 raus, also noch vor Perez und Hamilton. Auch Norris war drinnen genauso, er ist jetzt Neunter. Tsunoda und Russell stoppten ebenfalls. Vettel steuert eine Runde später auch die Box an.

14:58 Uhr
R 36/58: Hamilton vs. Perez
Jetzt geben es sich Hamilton und Perez richtig. In T12 attackiert Hamilton, Perez bleibt neben ihm und sie fahren Seite an Seite bis in Kurve 1. Perez bleibt vorne und kann auch eine weitere Attacke im ersten Sektor abwehren. Perez bleibt vorne. Rennsport vom Feinsten!

14:54 Uhr
R 33/58: Alonso stoppt
Alonso holt sich an der Box ebenfalls einen Satz Intermediates-Reifen. Die Red Bulls verlieren an Pace: Verstappen hat schon fast fünf Sekunden Rückstand auf Bottas und wird von Leclerc eingeholt, Perez wird von Hamilton verfolgt. Noch fehlt eine Sekunde auf den Weltmeister. Aber auch Bottas hat Reifenprobleme: "Das Heck wird 'snappy'". Ansage von der Box: Er muss Temperatur in die Reifen bekommen.

Pos.FahrerZeitStopps
1BottasIntervall0
2Verstappen+ 4.6890
3Leclerc+ 2.8060
4Perez+ 12.5710
5Hamilton+ 1.4310
6Gasly+ 9.4670
7Norris+ 9.4390
8Stroll+ 1.9020
9Sainz+ 1.6460
10Vettel+ 18.8560

14:51 Uhr
R 31/58: Wird die Strecke noch trocken?
Vettel funkt an seine Box, das er glaubt, die Strecke wird noch vor Rennende auftrockenen. Die Funksprüche, die man bei anderen Fahrern einfängt, sagen etwas anderes: Bottas sagt: "Es regnet zwischen Kurve 6 und 12.

14:50 Uhr
R 30/58: Mazepin blockt Hamilton bei Überrundung
Nikita Mazepin bekleckert sich nicht mit Ruhm. Hamilton will ihn Überrunden, doch Mazepin schneidet seine Linie in T13. Ein unnötiges Manöver, das höchstwahrscheinlich eine Strafe nach sich ziehen wird. Vorne hat sich alles ein bisschen eingependelt. Hamilton hat zu Perez etwas aufgeschlossen, doch er ist noch nicht in Schlagdistanz.

14:44 Uhr
R 27/58: Regen!
Pierre Gasly funkt an sein Team: "Regen in Kurve 5". Auch Bottas vermeldet "mehr Regen". Das hilft Ricciardo, der die frischsten Inter-Reifen oben hat. Trotzdem: Er kommt nicht ganz auf die Pace der Spitzenfahrer ran und läuft langsam Gefahr überrundet zu werden. Sainz fordert sein Team deshalb zu einer 1-Stopp-Strategie auf.

14:42 Uhr
R 25/58: Überrundungen
Mick Schumacher ist der erste Fahrer, der überrundet wird. Mazepin steht als nächstes an. Davor ist Ricciardo, der nach seinem Stopp allerdings inzwischen 1:33er-Zeiten fährt und ein paar Zehntel schneller ist, als die Fahrer im vorderen Mittelfeld. Ob sich der Reifentausch ausgezahlt hat, darf bezweifelt werden.

14:39 Uhr
R 23/58: Tsunoda dreht sich
Yuki Tsunoda wirft ein bisher einwandfreies Rennen weg und dreht sich in Kurve 9. Vettel rückt somit einen PLatz vor und ist Zehnter. Tsunoda kommt auf der 13. Position zurück auf die Strecke.

14:38 Uhr
R 23/58: Intermediates abrasiert
Die Intermediate-Reifen sind praktisch hin und haben kein Profil mehr. Ricciardo wird am Funk schon ein Tausch nahegelegt: "Wie viel schneller bist du auf neuen Intermediates". Ricciardo sagt: Viel schneller und wird an die Box geholt. Jetzt wird es interessant zu sehen, wie schnell er tatsächlich kann.

14:33 Uhr
R 20/58: Sainz rasiert weiter
Bisher Mann des Rennens: Carlos Sainz. Er hat sich auch Tsunoda geschnapt und liegt somit auf P9. Verstappen hat ein bisschen nachgelegt und kann schneller als die Mercedes, deren Reifen langsam verbraucht sind. Noch ein Blick auf das Mittelfeld: Daniel Ricciardo findet keine Meter. Er ist immer noch nur auf P16. Auch sein Teamkolllege Norris kann die Pace der Konkurrenz kaum mitgehen. Er soll einen Schaden an der Front haben, wird Gasly mitgeteilt.

14:30 Uhr
R 18/58: Zwischenstand
Bottas führt drei Sekunden vor Verstappen. Lewis Hamilton beschert sich, dass seine Reifen glatzig werden, also langsam abgenutzt sind.

Pos.FahrerZeitStopps
1BottasIntervall0
2Verstappen+ 3.3180
3Leclerc+ 2.4290
4Perez+ 6.3320
5Hamilton+ 5.6460
6Gasly+ 4.0250
7Norris+ 5.7150
8Stroll+ 3.8910
9Tsunoda+ 4.9740
10Sainz+ 0.6310

14:26 Uhr
R 15/58: Sainz rammt sich an Vettel vorbei, Hamilton P5
Carlos Sainz bremst sich in T12 innen an Vettel vorbei, doch er geht weit und rammt den Aston Martin. Dennoch ist der Spanier vorbei. Hamilton schnappt sich unterdessen Gasly, der den Speed nicht mitgehen kann.

14:24 Uhr
R 14/58: Hamilton-Aufholjagd geht weiter
Hamilton fliegt jetzt förmlich. Neben Bottas ist er der einzige, der 1:33er-Zeiten fahren kann, er ist eine halbe Sekunde schneller als Bottas. In wenigen Momenten wird er auch bei Pierre Gasly angekommen sein. Verstappen kann ebenfalls nicht die Rundenzeiten des Mercedes-Duos mitnehmen. Er verliert eine halbe Sekunde auf den Führenden. Hamilton berichtet über Reifenabbau.

14:21 Uhr
R 12/58: Hamilton an Norris vorbei
Ohne Gegenwehr kann Hamilton auch an Norris vorbeiziehen. Der McLaren-Pilot leistete ebenfalls keine Gegenwehr. Hamilton fährt umgehend die schnellste Rennrunde und schließt mit großen Schritten zu Gasly auf. Verstappens Rückstand hat sich bei 2,5 Sekunden hinter Bottas eingependelt.

14:18 Uhr
R 10/58: Strafe für Gasly und Alonso
Pierre Gasly hat währenddessen eine Strafe für den Startunfall mit Alonso bekommen. Alonso erhält ebenfalls eine Strafe für seine Kollsion mit Schumacher. Hamilton ging ohne Probleme an Stroll vorbei. Der Kanadier leistete keine Gegenweht: P7 für Hamilton, der nächste vor ihm ist Norris.

14:16 Uhr
R 9/58: Hamilton an Tsunoda vorbei
Länger hat es sich angekündigt, jetzt ist es gelungen. Lewis Hamilton geht in Kurve 3 außen an Tsunoda vorbei nachdem der Japaner in T1 einen Fehler gemacht hat. Mit Stroll vor ihm sollte Hamilton es beim näcshten Überholversuch ein bisschen einfacher haben.

14:14 Uhr
R 7/58: Sainz-Aufholjagd
Der Ferrari von Carlos Sainz läuft richtig gut. Er holt eine Position nach der anderen auf und liegt bereits auf P13. Hamilton beißt sich noch immer an Tsunoda die Zähne aus. Tsunoda selbst hat Stroll und Norris vor sich, die sich ebenfalls nicht lösen können. Davor klafft eine Lücke. Norris scheint also nicht die Pace von Gasly mitgehen zu können.

14:11 Uhr
R 5/58: Verstappen mit Getriebeproblem
Max Verstappen beschwert sich am Funk, dass er Schwierigkeiten mit dem Schalten hätte. Bislang aber kein größeres Problem. Der Red-Bull-Pilot folgt 1,5 Sekunden hinter Bottas, er kommt aber nicht näher. Die Vorfälle in Kurve 1 und zwischen Alonso und Schumaher wird untersucht.

14:09 Uhr
R 4/58: Gasly drehte Alonso
Replay des Starts: Pierre Gasly wurden von Perez und dem Spanier in ein Sandwich genommen, musste nach außen ausweichen und drehte Alonso anschließend. Auch der Dreher von Schumacher war nicht selbst verschuldet. Alonso drehte den Haas-Piloten bei einem Überholversuch um.

14:07 Uhr
R 2/58: Weitere Dreher
Auch Nicholas Latifi und Mick Schumacher fallen nach Drehern ans Ende des Feldes zurück. Hamilton attackiert Tsunoda, doch der Japaner verteidigt sich mit allen fairen Mitteln und bleibt vorne. Auf den Top-Positionen hat sich noch nichts geändert.

14:05 Uhr
START
Bottas hält die Führung vor Verstappen und Leclerc. Perez erwischte einen Top-Start und kommt auf P4 nach vorne. Fernando Alonso dreht sich in der ersten Kurve und fällt weit zurück. Hamilton hat sich auf der ersten Runde auf P9 verbessert und liegt damit einen Platz vor Sebastian Vettel.

14:00 Uhr
Einführungsrunde
Die Einführungsrunde beginnt. Nur wenige Kilometer trennen uns vom Start. Jetzt gilt es: Die Reifen in das richtige Temperaturfenster zu bekommen. Wer erwischte den besten Start.

13:58 Uhr
Startreifen: Alle auf Inters
Wie zu erwarten haben alle Fahrer ausnahmslos für den Start die Intermediate-Reifen aufgeschnallt. Reifenmäßig hat also am Start keiner einen Vorteil, aber die Frage lautet natürlich: Wie entwickeln sich die Pneus auf den verschiedenen Boliden und wann kommt man zum Reifentausch an die Box?

13:55 Uhr
Wetter
Es regnet zwar nicht mehr, dafür ist der Himmel bedeckt, was bedeutet: Kaum Trocknungsmöglichkeit für die Strecke. 15,6 Grad Luft- und 18 Grad Streckentemperatur tragen noch ihren Teil dazu bei, genauso wie die 95 prozentige Luft-Feuchtigkeit, dass der Istanbul Park Circuit nicht so schnell auftrocknet.

13:48 Uhr
JETZT LIVE: DAS RENNEN
In wenigen Minuten geht es los! Das Rennen könnt ihr bei uns im Sessionticker verfolgen, der oben verlinkt ist. Dort findet ihr gleichzeitig auch alle Zeiten und Positionen der Fahrer LIVE.

13:44 Uhr
Start
Was können wir für den Start erwarten? Die Start-Ziel-Gerade ist nicht sonderlich lang, also gibt es im Gegensatz zu Sotschi keine Möglichkeit für Windschattenspiele oder ähnliches. Außerdem hat die "schlechtere" Innenbahn, auf der unter anderen Max Verstappen startet, deutlich weniger Grip. Für Lewis Hamilton wird es im Mittelfeld entscheidend sein, dass er nicht in irgendwelche Zwischenfälle gibt. Im letzten Jahr wurde Valtteri Bottas ein Unfall in Kurve 1 zum Verhängnis.

13:40 Uhr
Wechselt die WM-Führung erneut?
Max Verstappen fehlen nur zwei Punkte auf Lewis Hamilton in der Weltmeisterschaft. Bei der momentanen Ausgangslage stehen die Chancen gut, dass diese Reihenfolge nochmal dreht. Hamilton geht es um Schadensbegrenzung. Hier der komplette WM-Stand.

13:36 Uhr
Strategie-Fragezeichen
Was strategisch passieren wird, ist unter diesen Umständen schwer abzuschätzen. Denn alles hängt davon ab, wie lange die Strecke brauchen wird, um aufzutrocknen. Sobald man aber auf Trockenreifen wechselt, sind an sich die Soft-Reifen das Mittel der Wahl, da sie schneller auf Temperatur kommen. Doch der weiche Reifen ist nicht besonders beliebt an diesem Wochenende, da er nicht lange genug hält. Medium und Hard bekommt man aber schwer auf Temperatur.

13:30 Uhr
Boxengasse geschlossen
Die Boxengasse ist wieder zu. Alle Fahrer haben es raus geschafft und im Gegensatz zum Türkei-GP 2020 gab es keine Zwischenfälle. Auf den Sichtungsrunden war der Intermediate-Reifen erwartungsgemäß der Reifen der Wahl. Wir können also damit rechnen, dass man auch beim Start auf diesen Reifensatz setzt.

13:24 Uhr
Teamspiele bei Mercedes
Valtteri Bottas startet von Pole. Aber er könnte auch zu einem strategischen Element für Mercedes werden, um Max Verstappen aufzuhalten und somit Hamilton bei seiner Aufholjagd zu helfen. Wie wahrscheinlich ist dieses Szenario? Alle Infos im Favoritencheck.

13:20 Uhr
Boxengasse geöffnet
Die Boxengasse geht auf. Nun dürfen die Fahrer rausfahren, ihre Sichtungsrunden absolvieren und dann auf Start-Ziel Platz nehmen. Jetzt wird es sich entscheiden, welche Reifen tatsächlich aufgezogen werden. Aber Achtung beim Fahren: Nicht selten flog bei ähnlichen Bedingungen jemand auf seiner Sichtungsrunde ab, so etwa auch beim letztjährigen Türkei-GP.

13:14 Uhr
Schlüsselfaktoren
Die Strecke ist nass, der Weltmeister startet weit hinten. Alle Schlüsselfaktoren, die den Großen Preis der Türkei entscheiden können im Artikel.

13:10 Uhr
Intermediate-Start
In einer Sache sind sich die meisten Fahrer einig: Beim Start wird der Intermediate-Reifen das Mittel der Wahl sein. Bei den derzeitigen Streckenverhältnissen wirkt das wahrscheinlich, denn die Strecke wird bis zum Start nicht voll abtrocken. Das Fragezeichen bleibt: Bis zu welchem Punkt im Rennen werden die Intermediates das Mittel der Wahl sein?

13:04 Uhr
Schumacher hofft auf Punkte
Mick Schumacher hofft, dass die nassen Bedingungen Haas in eine Punkte-Position spülen: "Das Wetter sieht gut für uns aus. Ich hoffe, dass wir die Chancen nutzen können, die sich uns bieten und weiter nach vorne kommen."

13:01 Uhr
Leclerc
"Ich bin optimistisch was ein Podium angeht, das wäre ein sehr positives Resultat. Aber in diesen Bedingungen kann alles passieren, ich werden versuchen heute unser Möglichkeiten zu maximieren. Bisher lief an diesem Wochenende alles für uns. Aber wir haben nichts erreicht, bevor wir nicht die Ziellinie überqueren und dabei gute Punkte einfahren".

12:59 Uhr
Bottas: Gute Siegchance
Valtteri Bottas glaubt, dass er trotz der nassen Strecke um den Sieg mitkämpfen kann. In der Vergangenheit erwies sich der Finne nicht gerade als Regen-Spezialist. "Ich habe sicherlich eine gute Chance auf den Sieg. Der Regen macht die Dinge ein bisschen unberechenbarer, aber was mir vertrauen ins Auto gibt, ist dass sich der Wagen in allen Bedingungen gut angefühlt hat."

12:56 Uhr
Hamilton: Englisches Wetter
Lewis Hamilton erinnert das Wetter in Istanbul an seine Heimat: "Es ist ein bisschen englisches Wetter hier. Wobei, als ich das letzte mal geschaut habe, war das Wetter in London besser", scherzte er. "Das Rennen wir schwierig mit der nassen Strecke und em leichten Regen. Ich glaube, keiner von uns weiß, was er erwarten soll."

12:54 Uhr
Tsunoda mit Reifen-Glück
Yuki Tsunoda ist einer der Profiteure von diesen Bedingungen. Denn: Der AlphaTauri-Pilot gambelte gestern in Q2 auf Soft-Reifen, während viele den Nachteil am Start als zu massiv einschätzten. "Der weiche Reifen wäre im Rennen schwierig geworden, aber wenn wir mit den Intermediates starten, ist das ein Vorteil. Ich will einfach den Start überleben und dann sehen wir, wie die Pace ist."

12:50 Uhr
Sehr nass
Wie man aus den Fahrerstimmen wahrscheinlich schon entnehmen konnte ist die Strecke tatsächlich sehr viel nasser, als ursprünglich erwartet wurde. Da der Asphalt hier außergewöhnlich viel Feuchtigkeit speichert, bedeutet das, dass wir fast garantiert einen Regenstart erleben werden und einen Stint vermutlich sehen werden, der vermutlich auch ausschließlich mit Intermediate- oder Regenreifen absolviert werden wird.

12:47 Uhr
Vettel: Wie letztes Jahr
Sebastian Vettel sagte bei der Fahrerparade: "Wir haben ähnliche Bedingungen wie letztes Jahr. Mir macht es nichts aus, wenn es nass ist. Das bedeutet, dass wir mehr Chancen haben Positionen aufzuholen. Im Moment schaut es nicht danach aus, als ob es bald abtrocknen wird."

12:42 Uhr
Ricciardo hofft auf PS-Vorteil
Daniel Ricciardo muss nach einem Motor-Tausch von ganz hinten ins Rennen. Er sagt: "Ich habe 25 zusätzliche PS. Es ist natürlich ein strategischer Wechsel nach dem Qualifying, weil wir sowieso an seinem gewissen Punkt hätten tauschen müssen. Die Bedingungen sind gut für jemanden, der weit hinten startet", hoffte er auf Chaos.

12:34 Uhr
Perez erwartet Regen-Start
Es regnet noch immer. Die Strecke wird kaum bis zum Start auftrocknen. Das bestätigt auch Sergio Perez: "Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es bis zum Start trocken wird", so der Red-Bull-Pilot.

12:29 Uhr
Verstappen: Reifenwahl schwierig"
Max Verstappen hofft, dass die nassen Bedingungen vieles durcheinander wirbeln können. Er sagt: "Bei diesem nassen Start kann viel passieren. Es wird sehr schwierig sein, die richtige Reifenwahl zu treffen für den Start, das müssen wir uns anschauen."

12:18 Uhr
Kalender-News: Kein China?
Bevor wir uns der Fahrerparade und dem heutigen Rennen widmen, gibt es noch neues vom nächstjährigen Formel-1-Kalender. Wie das Motorsport-Medium Racefans.net berichtete, soll China erneut aus dem Rennkalender verschwinden. Damit wäre die Bahn frei für Imola und Paul Ricard ein Rennen auszutragen. Der Kalender soll im Laufe der nächsten Woche vorgestellt werden.

12:07 Uhr
Es regnet in Istanbul
Derzeit gibt es auf der Strecke leichte Regenschauer. Der soll aber laut den Prognosen in den nächsten zwei Stunden aufhören und den Weg freimachen für ein Trockenrennen. Aber: Der Istnbul Park Circuit benötigt besonders lange um abzutrocknen, wie einige Fahrer nach dem gestrigen Qualifying feststellten. Das bedeutet: Ein Rennstart bei feuchten Bedingungen ist möglich.

12:00 Uhr
Ricciardo wechselt PU
Daniel Ricciardo muss das Rennen am Nachmittag vom Ende der Startaufstellung in Angriff nehmen. Nach dem schwachen Qualifying, das für ihn bereits in Q1 endete, entschloss sich McLaren dazu, zum vierten Mal in dieser Saison den Verbrennungsmotor, den Turbolader und die MGUH zu wechseln, was eine Strafe nach sich zieht.

11:40 Uhr
Willkommen am Rennsonntag
Der Formel-1-GP in der Türkei steht unmittelbar bevor. Wir halten euch hier den ganzen Tag im Ticker auf dem Laufenden. Alle News des Tages, sowie Live-Berichterstattung im Rennen. Um 14 Uhr beginnt das Rennen in Istanbul. Dann werden wir herausfinden, wer sich den Sieg beim neunten Türkei-Rennen der Königsklasse sichert.