Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Türkei 2021: So wird das Wetter im Rennen

Nach turbulentem Regen-Chaos könnte die Formel 1 auch beim Türkei-GP wieder nass werden. Wetterprognose für Qualifying und Rennen bessert sich jedoch.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 hat 2021 schon so einiges an Wetter-Dramen verzeichnet. Und auch in der Türkei gab es im Vorjahr auf dem Istanbul Park Circuit dank nassem Qualifying und Rennen ein spektakuläres Wochenende.

Das soll diesmal nicht passieren - denn der Asphalt, im Vorjahr eine grauenvolle Rutschpartie, soll verbessert worden sein. Und auch die Wetterprognose bessert sich hin zum Rennwochenende.

Wetter für die Formel 1 in der Türkei

Freitag (1. & 2. Freies Training):Von der frostigen Stimmung des Vorjahres ist zum Auftakt der Action auf der Strecke nicht viel zu spüren. 18 Grad im ersten, knappe 20 Grad im zweiten Freien Training bei leichter Bewölkung versprechen einen entspannten Freitag. Regen wird nicht erwartet, die Wahrscheinlichkeit tendiert unter fünf Prozent. Gefahr droht der Formel 1 eher vom Wind, der mit Böen von bis zu 50 km/h deutlich sein soll.

Samstag (3. Training & Qualifying):Der Wind soll sich für den Samstag bessern - dafür aber die Sonne verschwinden. Bei deutlich mehr Bewölkung soll das 3. Freie Training bei 18 Grad, das Qualifying bei 20 Grad über die Bühne gehen. Mit den Wolken könnte auch Regen kommen. Die letzten Prognosen haben die Chancen wieder nach oben korrigiert, für das 3. Training bis auf 40 Prozent. Zum Nachmittag hin sinkt die Chance leicht, aber Regen bleibt weiterhin in der Region.

Sonntag (Rennen): Der Regen könnte am Sonntagmorgen wiederkehren, denn wie am Samstag steigt die Wahrscheinlichkeit. Mit 20 Prozent zum Start allerdings nicht so weit, auch wenn die Lufttemperatur bei anhaltender Bewölkung maximal 19 Grad erreichen soll. Dafür soll der Wind mit 20 km/h, und Böen von über 40 km/h, wieder auffrischen.


Weitere Inhalte: