Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Haas verlängert mit Schumacher und Mazepin

Offiziell: Die Haas-Streithähne Mick Schumacher und Nikita Mazepin bestreiten 2022 ihre zweite gemeinsame Saison in der Formel 1.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Das Haas F1 Team beginnt die neue Formel-1-Ära ab der Saison 2022 mit der gleichen Fahrerpaarung, mit der es in diesem Jahr in der Königsklasse des Motorsports an den Start geht. Damit bleiben Mick Schumacher und Nikita Mazepin auch im kommenden Jahr unter dem neuen Reglement Teamkollegen bei der Mannschaft von Gene Haas und Günther Steiner.

Mick Schumacher will 2022 um Punkte kämpfen

Mick Schumacher absolviert 2022 seine zweite Saison in der Formel 1, für sein Team wird es bereits die siebte. "Als Teil des Formel-1-Starterfelds lebe ich meinen Traum", sagte Schumacher im Rahmen der Bekanntgabe seiner Vertragsverlängerung. "Mein erstes Jahr mit Haas ist sehr aufregend und lehrreich und ich bin überzeugt, dass ich die gesammelte Erfahrung im nächsten Jahr nutzen kann."

Wie so viele Fahrer und Teams bauen Schumacher und Haas auf den Regelumbruch im kommenden Jahr, das gänzlich neue Fahrzeuge sehen wird. "Ein neues technisches Reglement, die beeindruckenden Ambitionen des gesamten Teams und die Unterstützung durch Ferrari: Natürlich glaube ich daran, dass uns all das im nächsten Jahr näher ans Feld heranbringen wird, sodass wir um Punkte kämpfen können."

Steiner: Konkurrenzfähigeres Paket für Schumacher & Mazepin

Schumacher glaubt fest daran, dass sein Team immer stärker wird und möchte alles in seiner Macht Stehende unternehmen, um es noch weiter anzutreiben. Worte, die seinem Teamchef Günther Steiner natürlich gefallen. "Wir sind zuversichtlich, dass wir uns als Team verbessern können, um Mick und Nikita ein konkurrenzfähiges Paket zu geben, mit dem sie den nächsten Schritt in ihren Formel-1-Karrieren machen können," betonte Steiner.

"Wir wollten im nächsten Jahr auf Kontinuität im Cockpit setzen", so der Teamboss über den Deal mit seinen beiden Rookies. "Sie haben 2021 die Chance erhalten, viel über die Formel 1 zu lernen und das haben sie als Rookies in diesem Jahr voll ausgenutzt", so Steiner weiter. "Es war eine harte Saison mit unserem Paket, aber sie haben die Herausforderung angenommen und eng mit dem Team zusammengearbeitet, um unsere Abläufe kennenzulernen und sich an die Formel1 zu gewöhnen."

Schwierige Rookie-Saison für Haas-Duo

Haas ist das einzige Team, das bislang in dieser Saison noch keinen WM-Punkt sammeln konnte. Bereits vor dem Saisonstart gab die Teamleitung bekannt, dass man sich voll auf die neue Formel-1-Ära ab 2022 konzentrieren und keine Weiterentwicklung am aktuellen Auto für 2021 betreiben werde.

Schumachers bestes Rennergebnis ist bislang ein zwölfter Platz in Ungarn, seine beste Startposition Rang 15. Sein Teamkollege Nikita Mazepin kam in seinen bisherigen F1-Rennen nicht über Platz 14 hinaus. Im teaminternen Duell hat Schumacher meistens klar die Oberhand, allerdings kam es im Verlauf der Saison immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den beiden Haas-Piloten - sowohl auf als auch abseits der Strecke.

Den wilden Verlauf des "Hass-Duells" bei Haas in dieser Saison und die damit verbundenen Zwischenfälle fassen wir in unserer Bilderserie Schumacher vs. Mazepin: Das Haas-Duell zusammen.


Weitere Inhalte: