Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Spa: Erste News & Pressekonferenz

Das war der Formel-1-Donnerstag aus Spa. Sommerpause vorbei, Pressekonferenzen von Vettel, Hamilton & Co. Alle News in der Ticker-Nachlese.
von Markus Steinrisser

+++Formel 1, Belgien GP: Ticker vom Trainingsfreitag +++

20:00 Uhr
Das war der Donnerstag
Wir verabschieden uns für heute aus Spa, kehren morgen dann mit dem üblichen Zeitplan zum ersten Freien Training zurück. 11:30 Uhr startet FP1, wir berichten natürlich den ganzen Tag durchgehend live im Ticker.

19:03 Uhr
Unser Donnerstags-VLog
Wir haben es geschafft - kein Platzregen beim täglichen VLog. Aber Sommer sieht definitiv anders aus. Noch einmal das Wichtigste vom Tag zusammengefasst im Video:

Bitter für Vettel: Kein Vorteil, aber Pokal weg! Neue Regel?: (08:31 Min.)

18:54 Uhr
Ricciardo weit weg
Wir hoffen für ihn, dass der Urlaub wirklich so gut getan hat, wie es Ricciardo klingen lässt. Kann er heute gebührend das 200er-Jubiläum feiern, nur 19 andere Fahrer werden - sofern Ricciardo am Sonntag fährt - in der Geschichte der Formel 1 mehr Starts angehäuft haben.

18:41 Uhr
Alles neu bei Mazepin
Chassis neu, kommt Nikita Mazepin damit jetzt richtig in Schwung? Er definiert seine Ziele vor Spa erneut klar: Fortschritt zählt, nicht das Ergebnis.

17:05 Uhr
Vettel behält Podium in Erinnerung
Die Disqualifikation nimmt er hin, einen Vorteil bestreitet er entschieden. Und ans Podium erinnert er sich so oder so, die Statistik ist ihm egal. Was Sebastian Vettel zur unglücklichen Ungarn-Disqualifikation heute noch so zu sagen hatte, gibt es hier:

16:56 Uhr
Verkaufsgerüchte bei Haas
In der Sommerpause kam irgendwann einmal die Geschichte auf, dass US-Motorsportmanager Michael Andretti sich momentan nach einem Formel-1-Team umsehen würde. Der Name Haas fiel gleich. Teamchef Günther Steiner wehrt heute ab: "Haas steht nicht zum Verkauf. Amerikanisches Team, amerikanischer Interessent, da hat jemand eins und eins zusammengezählt und drei rausbekommen." Auch Andretti bestritt zuletzt Interesse.

16:50 Uhr
Klassiker in Spa
Auf dem Weg zur Strecke kam uns heute auch schon Historisches unter. Elegant, auf dem Anhänger eines Land Rovers. Einschätzungen, um was es sich hierbei handelt?

Formel-Klassiker auf dem Weg nach Spa - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:44 Uhr
Neues Mazepin-Chassis
Was Günther Steiner jetzt in seiner Medienrunde noch bestätigt: Nikita Mazepin bekommt an diesem Wochenende wie bereits angekündigt endlich ein neues Chassis. Mazepin hatte sich schon vor mehreren Wochenenden beklagt, dass sein Auto schwerer sei als das von Mick Schumacher. Daraufhin hatte Steiner ein neues Chassis nach der Sommerpause versprochen.

16:38 Uhr
Kimi urteilt über Spa
Passend zu Track Limits: Kimi Räikkönens Urteil über die moderne Fassung des Circuit de Spa-Francorchamps. Früher war alles besser? Nicht alles, aber unter dem Strich findet Räikkönen Spa in der Fassung, die er seinem Debüt kennenlernte, doch besser.

16:32 Uhr
Track Limits in Spa
Viel wurde in den letzten Jahren hier in Spa asphaltiert, und entsprechend gilt es auf Track Limits Acht zu geben. Der Raidillon-Linksknick über die Kuppe steht immer im Fokus, man darf hier nicht den Kerb am Scheitelpunkt mit allen vier Rädern überfahren. In der schnellen Kurve 9, der einzigen ohne Namen, darf man am Ausgang nicht mit allen vier Rädern hinter den Kerb kommen. Und am Ausgang der Bus Stop werden sowohl die aktuelle als auch die folgende Runde gestrichen, wenn man hinter den Kerb fährt.

16:20 Uhr
Alonso mit Speed-Verhandlungen
Weg vom Essen (wir werden schon hungrig) und hin zu Formel 1. Fernando Alonsos Vertrag, wie lief das? Eine Minute gedauert, versichert uns der Spanier. Beide Seiten wollten weitermachen. Hat er je darüber nachgedacht, das Team zu wechseln? Nix da.

16:12 Uhr
Sainz muss grillen
Mehr Food-News, sind wir in einer Tsunoda-Runde? Burger-Fan Sainz hat gar nicht so viele gegessen: "Ich musste sie selbst machen, weil sie in Mallorca keine guten Hamburger machen. Also musste ich es selbst machen, und ich bin faul! Musste den Griller anwerfen. Zwei Tage in einer Woche. Sonst viel Pizza, da war ein netter Pizzaladen. Als ob ich nicht ausreichend Pizza esse, wenn ich in Italien bin!" Ricciardo: "Kannst du Bier sagen? Damit ich mich besser fühle?" Sainz nutzt die Chance perfekt, um Sponsor Estrella Galicia unterzubringen.

16:08 Uhr
Ricciardo an der Flasche
Fan-Frage: Was ist die Lieblingsbeschäftigung in der Sommerpause? Ricciardo: "Alkohol trinken? Ich scherze, aber irgendwie stimmt es auch. Während der Saison sind wir ziemlich diszipliniert, und dann ein Bier zu genießen und sich nicht schuldig zu fühlen, das genießt man. Vielleicht nicht das Beste, aber das genieße ich." Sainz isst lieber: "Für eine Woche oder so, bevor du beginnst es zu bereuen."

16:03 Uhr
Ricciardo-Reset
"Es ist immer toll weiterzumachen, wenn der Ball rollt, aber so war es nett, diese erzwungene mentale Pause zu haben", sagt Daniel Ricciardo, der im Sommer zwei Wochen lang einfach abgeschaltet hat. "Es waren zwei gute Wochen, um sich einmal zwei Wochen von F1 zu lösen. Ich war in den USA, und habe gesehen, dass das halbe Paddock in Mykonos war! Da war ich froh, weit weg zu sein."

15:58 Uhr
Sainz' Podium-Überraschung
"Ich war beim Abendessen, als ich vom Podium erfahren hab!", erinnert sich Sainz zurück an Ungarn, als er von der Vettel-Disqualifikation erfuhr. "War ganz seltsam. Wir haben dann dort direkt Champagner aufgemacht."

15:56 Uhr
Prominenter Zuspruch für Russell
Als zwei Fahrer, die im Mittelfeld begonnen haben, sind sowohl Verstappen als auch Leclerc davon überzeugt, dass George Russell eher früher als später befördert werden muss. "Er ist immer dran und zeigt gute Dinge, und ich bin auch in der Vergangenheit gegen ihn gefahren und weiß, wie stark George ist", meint Leclerc. "Also hat er den Platz definitiv verdient." Und Verstappen ebenfalls: "George ist sehr schnell, und er kann dort, wo er ist, nicht ewig bleiben. Ich glaube, er hat mehr verdient."

15:44 Uhr
Verstappen-Randale
Fan-Fragen-Zeit, und Leclerc darf über seine Klavierstunden sprechen. "Hilft mir wohl nicht, auf der Strecke schneller zu werden, aber es hilft mir abzuschalten. Aber auch ein bisschen Koordination, mit linker und rechter Hand, ein bisschen ähnlich wie in der Formel 1." Verstappen hat kein Interesse: "Bin nicht musikalisch. Ich würde das Klavier wohl aus dem Fenster werfen."

15:42 Uhr
Leclerc unsicher
"Ich glaube, diese Strecke ist auf dem Papier ziemlich schwierig für uns, aber andererseits hatten wir schon ein paar gute Überraschungen", unterstreicht Charles Leclerc die übliche Ferrari-Prognosen, die sich schon davor abgezeichnet hatten.

15:40 Uhr
Verstappen sorgt sich um Mercedes
"Die letzten zwei Wochenenden waren sie sicher sehr schnell", mahnt Verstappen vor der Konkurrenz. "Ungarn generell waren sie sehr stark. Aber wir müssen hier wieder schauen. Natürlich werden sie schnell sein. Für uns ist das traditionell keine gute Strecke, wegen der langen Geraden. Auch wenn wir die Lücke verkleinert haben, was den Speed angeht, sind wir noch immer nicht da. Aber verglichen mit dem letzten Jahr ist es sicher besser. Trotzdem, schwierig zu sagen."

Zuletzt in Ungarn war Red Bull nicht das schnellste Auto - Foto: LAT Images

15:35 Uhr
Mykonos-Gang
"Wir sind mit Nicholas und George ins Restaurant, ich habe auch Nikita gesehen, da war praktisch das halbe Feld auf Urlaub!", so Charles Leclerc. "Aber wir sind uns in der Stadt nicht wirklich über den Weg gelaufen." Max Verstappen war nicht dort: "Hauptsächlich in Monaco, und in der Karibik."

15:32 Uhr
Latifi hofft auf neuen Vertrag
"Das Team weiß, von hinter den Kulissen, was ich abliefern kann", ist Nicholas Latifi relativ zuversichtlich, was seine Williams-Zukunft nach 2021 angeht. Noch hat er keinen Vertrag, die Ungarn-Punkte haben aber sicher nicht geschadet. "Budapest war einzigartig, weil ich das auch zeigen konnte. Diese Chancen sind denke ich wichtig, besonders wenn sie nicht so häufig sind wegen dem Auto. Aber trotzdem ist das nur ein Rennen, da kommen noch einige."

15:28 Uhr
Latifi bald Williams-Teamleader?
"Ich wäre auf jeden Fall komfortabel damit, der im Team mit der Erfahrung zu sein", fühlt sich Nicholas Latifi bereit für einen möglichen Russell-Abgang. "Mit dem neuen Auto, den neuen Regeln nächstes Jahr wäre es natürlich ein bisschen anders. Wäre es einfach eine Evolution des aktuellen Autos, wäre die Erfahrung wertvoller. Aber nächstes Jahr weißt du nicht, was du bekommst. Vielleicht musst du deinen Fahrstil ändern, dich anpassen. Aber das Team anzuführen - nach nur zwei Jahren ist es vielleicht nicht perfekt, aber ich würde mich auf jeden Fall komfortabel fühlen."

15:19 Uhr
Latifi feiert erste Punkte
"Es ist auf jeden Fall für mich und auch fürs Team ein Boost", freut sich Nicholas Latifi über die ersten WM-Punkte von Ungarn. "Ja, es war Glück dabei, aber wir mussten es durchbringen. Am Vortag das neuntschnellste Auto, ich musste dort bleiben und den ganzen ersten Stint den dritten Platz behaupten. Als ich da war, habe ich mich ehrlich gesagt sehr komfortabel gefühlt. Ja, ich bin in einem langsameren Auto, aber ich war schon einmal in dieser Position."

15:10 Uhr
Vettel und die Schumi-Doku
Kann er uns ein Preview für die kommende Netflix-Dokumentation "Schumacher" geben? "Nein, ich habe es noch nicht gesehen. Es ist schon eine Weile her, ich weiß gar nicht mehr, was ich da gesagt habe. Aber ich freue mich darauf, sie zu sehen. Ich glaube, da gibt es Dinge, die ich noch nicht weiß. Da haben viele was gesagt, die ihn gut kannten."

15:05 Uhr
Vettels Gesangskarriere
Auf die Fan-Frage, ob er denn schon immer F1-Fahrer werden wollte, verrät Sebastian Vettel: "Davor wollte ich Sänger werden, weil ich Michael Jackson geliebt habe. Aber meine Stimme macht das unmöglich! Die Tanz-Skills sind ganz gut. Mit vielen Drinks komme ich an Michael Jackson ran." Dann kurz ein Basketball-Traum, dann aber schon früh im Motorsport. "Ich wollte wie die werden. Dann begann Michael zu gewinnen, und von da an war es ganz klar." Mazepin neben ihm ganz anders: Wollte erst MMA-Fighter werden. "Aber mein Vater war nicht heiß drauf, dass ich hin und wieder mit einem üblen Gesicht nach Hause komme."

15:01 Uhr
Vettel-Pokal weg
Was ist mit seinem P2-Pokal geschehen? Hat Vettel den persönlich zu Mercedes und Hamilton überstellt? "Weiß ich nicht, ich habe ihn seit Ungarn nicht mehr gesehen! Und der Champagner war schon verspritzt. Ich weiß nicht, ob es dafür noch Ersatz gibt." Viel mehr tut der verlorene Boden in der Konstrukteurs-WM weh. "Es ist ein ordentlicher Schlag, jetzt sind wir so 20 Punkte hinten. Aber du weißt nie, wann die nächste Chance kommt, und die müssen wir ergreifen. Es sind noch viele Rennen, und wir werden Chancen haben."

Vettels Ungarn-Pokal ist längst weg - Foto: LAT Images

14:58 Uhr
Vettel-Chancen in Spa?
"Schwer zu sagen", meint Sebastian Vettel. "Der Streckentyp ist natürlich anders, von der Auto-Konfiguration her verglichen mit Ungarn. Ich bin für alles offen. Im Mittelfeld wird es wohl wieder eng werden. Nicht ganz so eng, weil die Strecke etwas länger ist, aber wir werden wieder alles geben und versuchen, ein paar Punkte rauszuholen."

14:54 Uhr
Vettel freut sich trotz DSQ
"Für mich - ich war auf dem Podium", freut sich Vettel über den P2 in Ungarn, der ihm nachträglich wieder aberkannt wurde. "Ich war da, hatte die Emotionen, es war ein toller Tag. Mit ein bisschen einem bitteren Nachgeschmack, weil ich disqualifiziert wurde."

14:48 Uhr
Sieg motiviert Alpine
"Für mich ändert es nichts", meint Esteban Ocon zu seinem ersten GP-Sieg. "Ich mache noch immer die gleiche Arbeit mit dem Team. Aber die Atmosphäre ist jetzt so toll, alle sind so happy, und alle sehen, dass sich ihre harte Arbeit auszahlt. Das ist nicht immer der Fall, aber wenn du so ein Ergebnis hast, dann werden die Leute hungrig." Was erwartet er in Spa? "Ich glaube, es wird mehr solche Chancen geben. Geht in beide Richtungen, aber wenn du den Wetterbericht anschaust, ist alles möglich." Wenn es trocken bleibt, wäre er mit Punkten aber schon einverstanden.

14:35 Uhr
Ocon macht durch
Gefeiert wurde in der Fabrik per Videokonferenz, so der neueste F1-Rennsieger Esteban Ocon. Aber: "Wirklich jeder hat mit dem Pokal ein Foto gemacht, diese Bilder zu sehen war toll. Dann bin ich nach Hause zur Familie." Am Sonntag nach dem Rennen wurde aber ordentlich gefeiert. "Innerhalb unserer Blase haben wir in der Stadt eine gute Party, und ich bin ohne zu schlafen direkt ins Flugzeug! War ein harter Montag, aber ich würde es genau so wieder machen."

Ocon in Spa: Noch immer Hangover aus Ungarn? - Foto: LAT Images

14:21 Uhr
Tsunoda verstößt gegen Straßenverkehrsordnung
Fan-Frage für Tsunoda und Alonso: Wann sind sie zum ersten Mal mit einem Auto gefahren? Tsunoda: "Mit acht. Das ist in Japan ein bisschen illegal." Alonso muss lachen: "Das ist sehr illegal! Nicht nur in Japan!" Tsunoda: "Da war ich noch sehr klein, also kam ich natürlich nicht bis zu den Pedalen, aber gelenkt habe ich." Und Alonso? "Als ich 15 oder so war, bin ich mit dem Auto meines Vaters auf einer Gokart-Strecke gefahren. Für ein paar Kurven."

14:18 Uhr
Tsunoda zieht um & kauft Möbel
"Ich bin in Großbritannien festgesteckt, um ein Visa für Italien zu bekommen." Kein Mykonos-Urlaub für Yuki Tsunoda. "Das war eine Woche in Großbritannien, danach bin ich nach Italien und in mein neues Haus eingezogen. Die meiste Zeit habe ich damit verbracht, neue Möbel zu kaufen." Sein Lieblingseinkauf? "Ein Gaming-Sessel! Habe ihn aber noch nicht genutzt, mein Tisch ist noch nicht da."

14:16 Uhr
Alonso hofft auf gutes Wochenende
"Letztes Jahr war ein gutes Wochenende für Renault", blickt Alonso zurück. "Wir kommen hier mit positiven Gedanken und glauben, dass wir dran sein können. Aber wir wissen auch, wo wir sind, und manchmal ist Q3 das Maximum. Aber Wetter soll kommen, da können wir Vorteile daraus ziehen."

14:14 Uhr
Alonso in Le Mans
Letztes Wochenende war Fernando Alonso mit dem Alpine-F1-Auto in Le Mans zu Gast, fuhr eine Demo-Runde. "Leider konnten wir nicht die ganze Runde pushen und auf Zeit fahren, es war nur eine Demo-Runde." Was wäre gegangen? "Ich weiß nicht, die Simulationen sagen irgendwas unter 3 Minuten. Aber das musst du mal hinbringen. Und das ist nicht einfach. Ehrlich, mit dem F1-Auto sind die langen Geraden für Reifen und Auto etwas ungewöhnlich, da sind die Bremspunkte etwas schwierig mit Verbremsern und so. Wenn du wirklich pushst, wäre es ziemlich stressig."

14:09 Uhr
Hamilton und Fitness
Nachdem ihn der Ungarn-GP physisch doch ordentlich mitnahm, beruhigt Hamilton angesichts des angedachten Triple-Header-Marathons im Herbst. Er hat sich im Sommer erholt: "Ich habe natürlich diese Zeit damit verbracht, für die zweite Hälfte besser in Form zu kommen. Und ich glaube, ich bin für die zweite Hälfte besser aufgestellt, und habe keine Sorgen."

14:06 Uhr
Hamilton lobt Bottas weiter
"Ich habe laut meine Loyalität zu Valtteri in der Vergangenheit bekundet, und meine Arbeitsbeziehung mit Valtteri ist besser denn je", meint Lewis Hamilton zu den Vertragsverhandlungen seines Teams mit Bottas und Russell. Natürlich habe er Kontakt mit Toto Wolff. "Aber am Ende des Tages hängt es an ihm und am Board von Mercedes, diese Entscheidung zu treffen."

Bottas und Hamilton haben eine gute Arbeitsbeziehung - Foto: LAT Images

14:02 Uhr
Trauer um Japan
Mehrere Fahrer geben sich heute traurig, als sie auf die erneute Japan-Absage angesprochen werden. "Japan ist ein Ort, den ich liebe, weil ich dort gelebt habe - und auch Honda-Fahrer bin", ist Gasly todtraurig. Lewis Hamilton vermisst die Kultur: "Ich vermisse Tokio! Ich vermisse diese Reise, die Fans! Sie sind so kreativ, wie sie an der Strecke ankommen, es ist etwas ganz anderes als in Europa. Da kommt man an die Strecke und hat ein Bier. Dort bauen sie Hüte und verkleiden sich. Und Tokio ist eine meiner Lieblingsstädte, wenn nicht meine Liebste."

13:56 Uhr
Mercedes legt nach
Zwei starke Rennen haben Mercedes und Lewis Hamilton nach einem kleinen Formtief wieder zurück an die WM-Spitze gebracht. Zeigt das einen Schritt nach vorne? "Ja, ich glaube schon", meint Lewis Hamilton. "Wir haben definitiv nachgelegt. Und auch die Pause genutzt, um zu reflektieren, und ich bin zuversichtlich, dass wir bei unseren Prozessen einen Schritt nach vorne machen können."

13:52 Uhr
Track-Walk-Alonso
Für alle abergläubischen Alonso-Fans gute Nachrichten: Wir haben ihn heute wieder beim Track Walk beobachtet. Zur Erinnerung: Seit Alonso, eigentlich kein Fan von Track Walks, dieses Jahr damit begonnen hat, fuhr er in jedem Rennen in die Punkte.

Fernando Alonso heute in Spa beim Track Walk - Foto: LAT Images

13:49 Uhr
Grid-Strafe für Stroll
Wie Bottas muss auch Lance Stroll hier wegen dem Starunfall von Budapest um fünf Plätze nach hinten. Wie Bottas nimmt er es locker: "Es ändert nicht wirklich viel. Ich fokussiere mich auf das, was ich machen kann. Das ist eine Strecke, wo man überholen kann. Da gibt es noch viele Chancen, und das Rennen ist lang."

13:40 Uhr
Kimi muss Simulator fahren
Ah, wir haben Antworten auf die Frage, warum Kimi Räikkönen nicht ausgerastet ist - er fährt die ganze Zeit im neuen Sauber-Simulator! Auf die alten Tage noch gefallen dran gefunden? "Wahrscheinlich, weil ich in der Nähe wohne, das ist das Problem", scherzt er. "Ich bin nur 40 Minuten weg. Es ist noch recht neu für das Team, und ich habe Erfahrung mit anderen Simulatoren. Ich mach es schon. Natürlich sind es nicht die lustigsten Tage, wenn du nur in einem Bunker sitzt, aber wir haben da eine gute Gruppe an Leuten."

13:37 Uhr
Kimi-Batterien aufgeladen?
"Bereit oder nicht, wir sind hier und es geht weiter", bilanziert Kimi Räikkönen nach seiner Sommerpause. Wie wird's in Spa? "Hoffentlich besser als wir denken. Mit unseren Einschränkungen ist so ein Ort mit langen Geraden nicht toll, aber an anderen Orten mit langen Geraden waren wir okay."

13:31 Uhr
Bottas kryptisch
Vielleicht wurde die Entscheidung schon getroffen, vielleicht auch nicht. Vage Worte von beiden Mercedes-Kandidaten heute in der Pressekonferenz. Wirklich keine News? Mehr zum Vertrags-Wartespiel hier:

13:20 Uhr
Bottas vor Grid-Strafe
Für den Ungarn-Crash bekommt er ja noch fünf Strafplätze in der Startaufstellung. Keine großen Sorgen deswegen: "Auf der Strecke ist die Rennpace sehr wichtig, darauf werde ich mich fokussieren. Ich muss mich noch immer gut qualifizieren, will nicht außerhalb der Top-10 starten. Aber von allen Strecken ist das hier eine gute, um eine Strafe zu haben, die Rennpace wird der Schlüssel sein."

13:14 Uhr
Gasly will WM-P5
"Unsere Pace an Samstagen ist sehr stark. An Sonntagen wissen wir, dass manche anderen Autos mehr Pace finden, aber wir sind noch immer stark. Es ist für uns also wichtig, dass wir uns aus Problemen raushalten, weil der Kampf gegen Alpine und Aston Martin ist sehr eng. Das ist das Ziel. Toro Rosso hat bislang P6 als bestes WM-Ergebnis geholt, also ist es für mich das Ziel, ihnen zu P5 zu helfen." Für Spa sieht er keinen Grund, warum er nicht wieder in Q3 kommen sollte.

13:11 Uhr
Schumacher will Punkte
"Mein Ziel ist es definitiv noch immer, in die Punkte zu kommen", meint Mick Schumacher im Hinblick auf die zweiten Saisonhälfte. "Wir brauchen natürlich ein verrücktes Rennen, aber es könnte auf Strecken wie hier, wo Regen erwartet wird, besser laufen für uns. Und ich will ein Ziel haben, auf das ich hinarbeiten kann. Und Punkte waren seit dem Saisonstart das Ziel."

12:59 Uhr
Schumacher-Vertrag
Andere Vertrags-News vielleicht? Etwa bei Mick Schumacher? Wo der Haas-Verbleib noch nicht fix ist? "Ja, natürlich waren da schon Gespräche, und jetzt sind wir auf den finalen Schritten, um das ganze fertig zu machen", gibt sich Schumacher heute zu diesem Thema wortkarg. Keine weiteren Details. Nach wie vor gilt ein Haas-Verbleib aber als wahrscheinlich.

12:48 Uhr
We're back
Läuft ja doch. Aber Bottas und Russell sind gut gebrieft, und halten sich bei den Vertrags-Fragen brav an die Kommunikationslinie.

12:46 Uhr
Zoom kaputt
Kein Glück zum Start - eigentlich wären jetzt wir im Media Center mit den Fragen dran, aber die Audio der Zoom-Konferenz streikt. Gut, für Bottas und Russell wohl sehr viel Glück. Macht die Vertrags-Fragerei einfacher.

12:42 Uhr
Mercedes-Fahrerzukunft
Es gab Diskussionen in der Sommerpause, soviel lassen Bottas und Russell einmal durchblicken. Mehr nicht. Überraschungen? "Nicht wirklich. Vielleicht weiß ich etwas, vielleicht nicht, aber ich kann keine News mitteilen", so Bottas. Echo von Russell: "Nichts zu verkünden an diesem Wochenende, und wahrscheinlich auch nicht am nächsten Wochenende. Aber kein Problem. Machen wir die Dinge lieber richtig als vorschnell."

12:37 Uhr
Fahrer-Treffen auf Mykonos
Statt Vertrags-Dramen beginnen wir aber erst einmal mit Urlaubs-Storys. George Russell war auf Mykonos. Zufällig im gleichen Hotel wie Nicholas Latifi, wie sich herausstellte: "Und dann ging da ein Kerl vorbei, der aussah wie Charles Leclerc. Und es war Charles!"

12:30 Uhr
Die Pressekonferenz
Übliches Donnerstags-Muster: Alle Fahrer kommen über den Nachmittag verteilt in Zweiergruppen zur Fragestunde. Heute mit Valtteri Bottas und seinem möglichen Ersatz George Russell gleich einmal gemeinsam als Auftakt. Danach folgen Gasly/Schumacher, Räikkönen/Stroll, Hamilton/Perez, Tsunoda/Alonso, Giovinazzi/Ocon, Vettel/Mazepin, Norris/Latifi, Leclerc/Verstappen, und schließlich Sainz/Ricciardo.

12:22 Uhr
Änderungen an der Strecke
Auch wir überblicken die Strecke kurz. Im Großen und Ganzen ist der Circuit de Spa-Francorchamps unverändert. Neu: Der Kerb am Scheitelpunkt von Kurve 2, das ist die Einfahrt in Eau Rouge, wurde mit einem doppelt negativen Kerb ersetzt. Der Kerb am Ausgang von Kurve 7, das ist die schnelle Rechts Malmedy, ist schmäler, hat nie mehr als 2 Meter. Dahinter gibt's seit jeher Kies und Grads. Gleiches gilt für den Exit-Kerb in Kurve 14, Campus.

12:15 Uhr
Erste Bilder aus Spa
Hübsch bewölkt, aber noch kein Regen in Sicht. Der soll aber auch erst im Laufe des Wochenendes kommen. Und dann bleiben, bis zum Schluss. Kühl ist es so oder so, Jacken und Pullover gehören zur Standard-Ausrüstung beim Track Walk. Und wir haben auch das eloquent in schwarz gekleidete Ferrari-Führungsduo Binotto und Mekies bei der Ankunft erwischt. Die Bilder hier:

12:07 Uhr
Spa-Vorschau
Red Bull und Max Verstappen haben zwei üble Rennen hinter sich, und beide WM-Führungen verloren. Aber Sorgen macht man sich noch keine - stattdessen wird in Spa ein Neustart im WM-Kampf angestrebt. Dafür fühlt man sich bestens gerüstet. Das, und alle anderen großen Storys dieses Wochenendes gibt es in unserer Vorschau:

11:49 Uhr
Erinnerungen an Anthoine Hubert
Zum zweiten Mal jährt sich in Spa der tragische Tod von Anthoine Hubert, der 2019 im F2-Hauptrennen verunglückte. Er ist nicht vergessen - sicher nicht von seinem Freund Pierre Gasly, der erneut an der Unglücksstelle in Raidillon Blumen niederlegt.

11:44 Uhr
Mehr Drive to Survive bestätigt
Ebenfalls soeben bestätigt, und ganz und gar nicht überraschend: Das Netflix-Dokudrama Drive to Survive geht 2022 in die vierte Staffel. Mehr Drama als die Saison 2021 kann die Formel 1 ohnehin kaum bieten. Also gibt's bei Netflix sicher die Neuauflage des spanischen Duells Alonso vs. Sainz in Feature-Film-Länge.

11:35 Uhr
Neuer Vertrag für Alonso
Fix ist seit einer Stunde: Fernando Alonso fährt 2022 weiter bei Alpine in der Formel 1. Das zweite Jahr war noch nicht garantiert gewesen, jetzt haben es beide Seiten aber mit der letzten Unterschrift besiegelt. Also 2022 wieder Alonso und Esteban Ocon bei Alpine.

11:30 Uhr
Willkommen zurück aus der Sommerpause!
F1 is back! Alle kehren zurück aus dem Urlaub, und die Sommer-Atmosphäre ist in den Ardennen aber sowas von vorbei. Kühle Temperaturen, alle in Jacken, Wolken - so kennen wir Spa. Heute startet das Rennwochenende Nr. 12 der Saison 2021 erst einmal mit der großen Pressekonferenz, ab morgen geht es mit Action auf der Strecke weiter. Wir berichten durchgehend live, und liefern heute natürlich schon die ersten Stimmen.