Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Michael Schumacher: Netflix zeigt Trailer zur Formel 1-Doku

Bislang unveröffentlichtes Archivmaterial, intime Gespräche mit der Familie und Wegbegleitern. Jetzt gibt es den ersten Trailer zur neuen Schumacher-Doku.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Der 25. August 1991 veränderte nicht nur das Leben eines jungen Mannes namens Michael Schumacher, sondern die Geschichte der Königsklasse des Motorsports. Gut 30 Jahre nach dem Formel 1-Debüt des späteren siebenmaligen Champions zeigt der Streamingdienst Netflix ab dem 15. September eine Dokumentation über die Karriere, das Leben und den Menschen Michael Schumacher.

Der 112-minütige Dokumentarfilm mit dem ebenso simplen wie aussagekräftigen Titel 'SCHUMACHER' zeichnet Schumachers Weg aus der Kerpener Kiesgrube zum globalen Superstar und Rekordweltmeister der Formel 1 nach. Das Portrait der Motorsportlegende wird in 190 Ländern weltweit exklusiv über Netflix zu sehen sein. Es ist der einzige Film, der von Schumachers Familie unterstützt wird.

Entsprechend kommen auch Ehefrau Corinna sowie die beiden Kinder Gina und Mick Schumacher, der in dieser Saison selbst seine Formel-1-Premiere für Haas gibt, zu Wort und sprechen in persönlichen Interviews über den Ehemann und Vater Michael Schumacher. Auch Vater Rolf und Bruder Ralf Schumacher wurden für die Doku interviewt.

Erste Eindrücke der neuen Dokumenation präsentierte Netflix in einem Trailer, den der Streamingdienst am 30. Jahrestag des ersten Formel-1-Starts Michael Schumachers am 25. August 1991 im belgischen Spa-Francorchamps veröffentlichte.

Michael Schumacher: Trailer zur neuen Netflix-Dokumenation: (01:52 Min.)

Zudem enthält die Dokumentation neben teilweise unveröffentlichtem Archivmaterial auch intime und intensive Gespräche mit vielen Wegbegleitern des Deutschen. Angefangen bei Willi Weber und Jean Todt über Bernie Ecclestone bis hin zu Flavio Briatore und Luca di Montezemolo. Aber auch seine Konkurrenten auf der Rennstrecke wie Mika Häkkinen, Damon Hill, David Coulthard und Sebastian Vettel geben Einblicke in ihr Verhältnis zu Schumacher.

"Michael Schumacher hat das Berufsbild des Rennfahrers neu definiert und neue Standards gesetzt", sagt seine Managerin Sabine Kehm. "In seinem Perfektionsstreben schonte er weder sich noch sein Team und trieb es so zu den größten Erfolgen. Er wird auf der ganzen Welt für seine Führungsqualitäten bewundert. Die Kraft dafür und den Ausgleich davon holte er sich zuhause, bei seiner Familie, die er abgöttisch liebt. Um den privaten Bereich als Kraftquell zu bewahren, schottete er ihn schon immer rigoros und konsequent von seinem öffentlichen Leben ab. Dieser Film erzählt von beiden Welten. Er ist das Geschenk seiner Familie an den geliebten Ehemann und Vater."

Schumacher war schon während seiner aktiven Karriere dafür bekannt, nur wenig Einblicke in sein Privatleben zu geben. Umso größer gestaltete sich die Herausforderung für die Produktionscrew. "Der größte Spagat für die Regisseure war sicher die Balance zwischen dem unabhängigen Berichten und der Rücksicht auf die Familie zu finden", verrät Produzentin Vanessa Nöcker. "Hier aber war Corinna Schumacher selbst unsere größte Stütze. Sie selbst wollte einen authentischen Film, Michael so zeigen wie er ist, mit allen Höhen und Tiefen, ganz ohne Schönrednereien. Sie hatte die Größe uns machen zu lassen, und so haben wir auch ihre Grenzen respektiert und gewahrt."


Weitere Inhalte: