Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 2021: Großbritannien-GP vor vollem Haus

Die Formel 1 kehrt langsam zur Normalität zurück. Nach dem Österreich-GP wird auch das Rennen in Großbritannien vor voller Zuschauerkulisse abgehalten.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Der Große Preis von Österreich am ersten Juliwochenende ist das erste Formel-1-Rennen seit 2019, das vor vollen Publikumsrängen über die Bühne geht. Doch es soll nicht das letzte in dieser Saison bleiben. Der Große Preis von Großbritannien, der zwei Wochen später ausgetragen wird, findet ebenfalls vor vollem Haus statt.

Voll besetzte Tribünen bei Großbritannien-GP

Dass das Rennen wieder vor vollen Tribünen über die Bühne gehen kann, gab die Formel 1 am Donnerstag in einer Presseaussendung bekannt. Grund für die Zuschauer-Genehmigung bei dem Großen Preis, der vom 17. bis zum 19. Juli über die Bühne geht, sind allerdings nicht allgemeine Öffnungsschritte, sondern die Teilnahme des Rennens bei einem sogenannten Event Research Programme, das die britische Regierung initiiert hat.

Der britische GP ist somit eine Art Pilotprojekt, aus dem Rückschlüsse gezogen werden sollen, unter welchen Umständen weitere Großveranstaltungen in den nächsten Wochen und Monaten umsetzbar seien. Die Voraussetzungen, um das Rennen vor Ort miterleben zu können, sind folgende: Entweder wird ein 48-Stunden alter negativer Test verlangt oder eine seit mindestens 14 Tagen abgeschlossene zweite Covid-19-Impfung.

Formel 1: Mick Schumacher seit Saisonstart im falschen Sitz!: (08:41 Min.)

In der Aussendung heißt es: "Wir freuen uns, bestätigen zu können, dass der Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2021 in die jüngste Phase des Event Research Programme (ERP) der britischen Regierung aufgenommen wurde und somit eine volle Zuschauerkapazität für das Event vom 16. bis 18. Juli ermöglicht wird."

Grand-Prix trotz kritischer Gesundheitslage

In Großbritannien sind die Impfungen bereits weit fortgeschritten. Über 64 Prozent aller Briten haben bereits ihre erste Vakzin-Dosis erhalten. Dennoch kämpft das Land derzeit mit einer starken Ausbreitung der Delta-Variante, weshalb Reisen aus und nach Großbritannien vielfach kaum möglich sind.

F1-CEO Stefano Domenicali sagte zur Abhaltung des Rennens vor vollem Haus: "Es ist eine fantastische Nachricht, dass Silverstone voll ausgelastet sein wird. Es wird ein unglaubliches Wochenende mit Hunderttausenden von Fans. Alle Fahrer und Teams freuen sich riesig auf Silverstone."

Publikumsmagnet Silverstone Circuit

Der britische GP ist im motorsport-begeisterten Großbritannien seit jeher ein Publikumsmagnet. In den letzten Jahren zählte das Rennen auf dem Silverstone Circuit jeweils zu einem der zuschauerreichsten. Lediglich letztes Jahr konnten aufgrund der Coronakrise bei beiden Rennen, die auf dem 5,891 Kilometer-langen Traditionskurs abgehalten wurden, keine Zuschauer vor Ort dabei sein. 141.000 Fans erlebten beispielsweise 2019 am Rennsonntag den Sieg von Lewis Hamilton vor Ort, das entspricht in etwa der Maximalauslastung der Rennstrecke.


Weitere Inhalte: