Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Baku: Reaktionen zum Chaos-Finish

Formel 1 LIVE: Heute mit Chaos-Finish in Baku! Verstappen crasht, Hamilton ohne Punkte, Perez siegt vor Vettel! Alle Reaktionen JETZT im Liveticker.
von Markus Steinrisser

+++ Formel 1 Baku 2021: Das Rennen im Bericht +++

21:00 Uhr
Das war der Sonntag
Wir verabschieden uns an dieser Stelle vom nächsten Baku-Chaos. In den nächsten Tagen gibt es noch umfangreiche Nachberichte hier auf Motorsport-Magazin.com, ehe es dann in ein Wochenende Pause geht. Danach folgt der erste Triple Header, mit Frankreich-Österreich-Österreich. Bis dann!

20:25 Uhr
Pirelli beantwortet Fragen
Pirellis Sportchef Mario Isola hat sich heute in einer extra eingerichteten Medien-Runde noch einmal zu den Defekten von Stroll und Verstappen geäußert. Wir haben die wichtigsten Erklärungen und den aktuellen Wissensstand:

20:08 Uhr
Haas-Eskalation
In der letzten Runde ging es auch ganz am Ende des Feldes drunter und drüber - nämlich zwischen den beiden Haas-Piloten, die darum kämpften, wer beim besten Team-Ergebnis der Saison denn die Nase vorn haben sollte. Und es eskalierte mit einem gefährlichen Manöver auf der Zielgeraden, einem wütenden Schumacher, und einem Teamchef, der die Wogen glätten musste:

19:25 Uhr
Norris genervt
McLaren und Lando Norris hatten lange nicht so ausgesehen, als ob sie ein Top-fünf-Ergebnis einfahren könnten. "Manchmal hast du einfach Pech, kommst nicht nach links oder rechts, und fährst daher in die Mitte, und wirst eingezwängt", erklärt Norris einen schlechten Start, der ihn anfangs aus den Punkten warf. Erst mit dem Chaos am Schluss konnte er eine späte Rettung durchziehen und P5 abstauben: "Das nervt. Ich denke, wir hätten in einer Position wie Seb oder Pierre sein können. Aber die hatten auch gute Pace, da konnten wir nicht viel machen. P5 stellt mich zufrieden, besonders nach dem letzten Restart, da habe ich zwei Plätze geholt."

19:08 Uhr
Gasly staubt ab
Zwei von drei Podiums-Fahrern hätten ihre Position mit Defekten fast nicht behalten können. Auch Pierre Gasly hatte Glück, noch durchzukommen:

19:00 Uhr
Ricciardo befreit sich mit Punkten
"Es ist gut, ein paar Punkte zu holen, besser als nichts", versucht sich Daniel Ricciardo nach dem Rennen zu freuen, aber nachdem er lange schwer am elften Platz zu kämpfen hatte und nur durch das Chaos vor auf P9 kam, fällt das etwas schwer. "Es war einfach ein Rennen - Teile davon waren gut, es war ganz gut, die Runden abzuspulen und nicht in die Mauer zu fahren. Der Restart war eng, zwei Runden vor Schluss halten alle rein. Aber gut, beide Autos fürs Team in den Punkten zu haben."

18:51 Uhr
Tsunoda sauer
Endlich einmal ein solides Rennen für Yuki Tsunoda, der aber auf sich selbst nach dem Rennen ziemlich sauer ist - er ließ nach dem letzten Restart Norris und Alonso ziehen und fiel zurück auf Platz sieben. "Bis zur roten Flagge war es ganz gut. Nach dem Restart, der Start war okay, aber wie ich mich positioniert habe und so ... ich habe mein Bestes gegeben, aber ich konnte die zwei Überholmanöver nicht vermeiden. Insgesamt nehme ich viel Positives mit, aber momentan bin ich richtig sauer auf die letzte Runde."

18:45 Uhr
Sainz rettet Punkte nach großem Fehler
Carlos Sainz hat eine abenteuerliche Reise zum achten Platz hinter sich: "Das war nicht das Rennen, das ich wollte. Ich hatte Probleme mit den kalten Reifen, habe mich so bei den Starts und nach dem Boxenstopp verbremst. Das hat einen teuren Fehler verursacht, also bin ich nicht happy mit dem Ergebnis." Sainz hatte sich nach seinem Stopp in den Notausgang von Kurve 8 verabschiedet, erst im Schluss-Chaos arbeitete er sich wieder zurück in die Punkte.

18:41 Uhr
Vettel-Sorgen nach Stroll-Crash
Nie angenehm, wenn man das Wrack des Teamkollegen neben der Fahrbahn stehen sieht. "Ich wusste nicht, was passiert ist, habe nur gesehen, dass er das Auto sehr spät auf der Geraden verloren hat", meint Vettel. "Dachte erst, dass er vielleicht ausgangs Kurve 19 die Wand touchiert hat, aber dann habe ich in der nächsten Runde gesehen, dass da kein Kratzer war." Um seine Reifen machte er sich danach keine Sorgen: "Weil meine Reifen frischer waren als alle anderen. Als es Max dann auch passiert ist war klar, dass es nur noch darum ging, wer der nächste sein würde. Das sollte untersucht werden - das ist wohl der schlechteste Ort für sowas."

18:33 Uhr
Alpine titelt mit "Fernando Magic"
So kommt ihre Pressemitteilung nach dem sechsten Platz von Fernando Alonso daher. Warum? "Das Rennen begann nicht gut , mit einem Power-Unit-Problem bei Esteban, und Fernandos Rennpace war nicht wettbewerbsfähig, dafür müssen wir die Gründe verstehen", gesteht Team-Direktor Marcin Budkowski. Erst ein später Wechsel auf Soft und der Restart erlaubten es Alonso, mit einer wilden Aufholjagd sich zurück in die Punkte zu fahren. "Wir haben eine gute Pace in Zweirunden-Rennen!", witzelt Alonso. "Das hat Spaß gemacht, jeder war sehr aggressiv, und du musst nicht auf die Reifen aufpassen."

18:12 Uhr
Perez kann durchatmen
Was war da jetzt am Rennende - warum musste Sergio Perez seinen Red Bull sofort nach dem Überfahren des Zielstrichs abstellen? Die Erklärung, und sonstige Jubelstimmung aus dem Team:

17:56 Uhr
Leclerc am Ende doch zufrieden
Erst Pole, dann Absturz, dann doch wieder P4: Irgendwie muss Charles Leclerc so dann doch zufrieden sein: "Ich hatte im letzten Teil richtig Spaß. Der erste Teil war nicht großartig, das war aber keine riesige Enttäuschung. Das hatten wir erwartet. Wir wussten, dass Max, die Red Bulls, Mercedes, dass die deutlich mehr Pace hatten als wir in den Longruns."

17:37 Uhr
Gasly zum Restart
Der späte Abbruch, und Neustart nur zwei Runden vor Schluss sorgte bei einigen im Rennen für Überraschung. Nicht bei Pierre Gasly, der etwas zynisch kommentiert: "Die Amerikaner haben übernommen. Überrascht mich nicht."

17:29 Uhr
Bottas ordentlich bedient
Ein richtig übler zwölfter Platz für den Finnen: "Das Feeling war eigentlich ziemlich ähnlich zu gestern. Wir verstehen es nicht ganz, aber haben definitiv nicht genügend Pace. Vom Start weg war es schwierig dranzubleiben, ich glaube ein Aston Martin vor mir, der war klar schneller. Und eine der Schwächen unseres Autos dieses Jahr ist das Reifen-Warmup, und beim Restart war ich chancenlos, die Autos kamen links und rechts vorbei, das war kein Spaß."

17:20 Uhr
Red Bull bedauert trotz Sieg
"Wir haben das Rennen souveränst kontrolliert, Max vorne mit einer schnellsten Runde nach der anderen, und er war nicht am Limit, nicht mit der vollsten Leistung, und die Reifenkontrolle war optimal", berichtet Dr. Helmut Marko dem ORF. "Keine Anzeichen von Vibrationen oder Temperatur, dann bäng, dieser Zwischenfall, da ist das Herz in die Hose gefallen. Gottseidank war der Restart. Wir haben bei Perez gezittert, der hatte kleine Probleme, und je länger das dauerte, desto effektiver sind die geworden. Aber Ende gut alles gut. Nur schade, wir hätten die Führung drastisch ausgebaut."

17:04 Uhr
Hamilton am falschen Schalter
Hamilton hat inzwischen seinen Verbremser beim Restart erklärt - er ist an den "Brake-Magic"-Schalter gekommen - so nennt Mercedes ihren Modus zum Anwärmen der Bremsen. "Es sah so gut aus", meint Hamilton. "Beim Restart, den wir hatten - Checo ist rübergezogen, und ich habe den Schalter berührt, und dann ging es einfach geradeaus. Ich wusste nicht, dass ich ihn berührt habe. Das ist schwierig zu akzeptieren."

16:58 Uhr
JETZT BEWERTEN: Fahrernoten
Was für ein Finish! Wir bitten euch wie an jedem Sonntagnachmittag um Mithilfe: Wer war euer Fahrer des Wochenendes, und wie fandet ihr das Rennen? Hier bewerten:

16:57 Uhr
Verstappen bedient
"Natürlich ist es frustrierend, was passiert ist", ärgert sich Verstappen in den TV-Interviews. "Tja. Schwierig, da jetzt was zu sagen. Das ganze Rennen war super, das Auto unglaublich schnell, normalerweise wäre das ein einfacher Sieg gewesen." Der Schaden habe sich überhaupt nicht angekündigt, und an ein Trümmerteil glaubt er nicht: "Mehrere Runden sind da mehrere Fahrer immer die gleiche Linie gefahren, da war glaube ich kein Teil. Pirelli wird natürlich sagen irgendein Teil, weil die das immer sagen. Aber am Ende war das mein Rennen, ein einfacher Sieg, ein 1-2 für das Team. Checo hat gewonnen, das ist natürlich super, auch für die Meisterschaft, aber schade."

16:54 Uhr
Gasly vs. Leclerc
"Da musste ich meine Ellbogen ausfahren. Ab der Rennmitte war es sehr schwierig, da hatten wir ein Motorproblem, und viel Power auf den Geraden verloren. Seb ist an uns vorbei, und dann war es schwierig, Charles hinten zu halten. Ich bin bei jedem Bremspunkt ans Limit gegangen und war mir nie sicher, ob das Auto stoppen würde! Aber ich wollte dieses Podium. Es fühlt sich unglaublich an."

16:47 Uhr
Gasly
"Unglaublich! Ich weiß nicht wirklich, was ich sagen soll, so ein Wahnsinns-Rennen! Die letzten Runden waren super schwierig. Das Auto war das ganze Wochenende über unglaublich. Wir haben in jeder Session gezeigt, dass wir dran waren, das Qualifying war mega, aber ich wusste nicht, ob ich dran bleiben konnte. Am Ende haben wir es geschafft! Ich war schon einmal Erster und einmal Zweiter, Platz drei hat mir noch gefehlt! Unglaublich."

16:44 Uhr
Vettel
"Das bedeutet uns viel! Es war so ein schwieriger Start in die Saison für uns. Das Rennen war großartig, die Pace war stark, das war der Schlüssel. Wir haben sofort Positionen beim Start gut gemacht, danach dann habe ich auf meine Reifen aufgepasst. Die Pace war gut, und ich konnte Yuki overcutten, und der Restart war perfekt, da habe ich noch zwei Autos geholt. Da hatte ich frischere Reifen, das hat schätze ich geholfen. Ein großartiger Tag. Ich freue mich so fürs Team, ein Podium haben wir nicht erwartet, aber schon am Freitag hat es sich gut angefühlt. Gestern haben wir es noch nicht ganz hinbekommen, dafür fühlt es sich heute umso besser an."

16:41 Uhr
Perez vs. Hamilton
"Ich hatte das ganze Rennen lang eine starke Pace, und der Stopp war auch langsam, daher war der Overcut gegen ihn etwas eng. Er hat mich durchwegs gepusht. Dann hatte ich beim Start am Schluss einen schlechten Start, und er war neben mir, aber ich wollte das nicht verpassen! Ich habe so spät wie möglich gebremst, er auch, und für mich hat es funktioniert, für ihn nicht!"

16:39 Uhr
Perez
"Ich freue mich so! Dieses Rennen, Baku ist normalerweise ziemlich verrückt. Erst einmal tut es mir leid für Max, er hat ein unglaubliches Rennen gefahren und den Sieg verdient. Aber wir hatten einen fantastischen Tag. Wir waren kurz davor, das Auto abzustellen, zum Glück haben wir es ins Ziel geschafft. Es war ziemlich schwierig, das bis zum Schluss zusammenzuhalten."

16:24 Uhr
Schnellste Runde: Verstappen
Keine Bonuspunkte für die schnellste Runde, denn die hat Max Verstappen markiert. Die Fahrer-WM ist damit praktisch suspendiert. In der Team-WM baut Perez seinen Vorsprung aus.

16:20 Uhr
PEREZ GEWINNT IN BAKU!
Das war's, Wahnsinns-Finish! Perez überquert vor Vettel die Linie. Dahinter rettet Gasly P3, vor Leclerc, Norris, Alonso, Tsunoda, Sainz, Ricciardo, Räikkönen. Außerhalb der Punkte: Giovinazzi, Bottas, Latifi (mit Strafe), Schumacher, Mazepin, Hamilton. Perez wird aber angewiesen, an der Boxenausfahrt stehen zu bleiben, und macht das auch.

16:17 Uhr
R 51/51: Gasly vs. Leclerc
Letzte Runde. Perez und Vettel haben das unter Kontrolle, Leclerc attackiert dahinter Gasly! Leclerc vorbei, aber beim Anbremsen geht Gasly wieder vorbei, und behält in Kurve 2 die Oberhand. Dahinter jetzt Norris, Alonso, Tsundoda, Sainz, Ricciardo, Räikkönen.

16:16 Uhr
R 50/51: RESTART
Russell rollt in die Boxengasse, der Rest nimmt Aufstellung. Los geht es! Hamilton kommt gut weg, Hamilton ist vorne, aber er verbremst sich und fährt in die Sackgasse! Perez in Führung, Vettel P2, dann Gasly, Leclerc, Norris, Tsunoda, Alonso, Sainz, Ricciardo, Räikkönen!

16:13 Uhr
R 50/51: Startaufstellung
Perez also vor Hamilton, Vettel, Gasly, Leclerc, Tsunoda, Norris, Sainz, Ricciardo, Alonso, Räikkönen, Giovinazzi, Bottas, Russell, Latifi, Schumacher, Mazepin. Das wird ein zwei Runden langer Sprint.

16:10 Uhr
Autos verlassen die Boxengasse
So. Alle bereit? Die Autos verlassen die Boxengasse. Soft-Reifen für das ganze Feld natürlich, das wird ein Schluss-Sprint sondergleichen.

16:07 Uhr
Stehender Start
Die Rennleitung bestätigt: Es wird einen stehenden Neustart geben.

16:05 Uhr
Warten auf Neustart-Entscheidung
Natürlich gilt die Regel: Die Rennleitung kann entweder einen stehenden oder einen fliegenden Start ausrufen. Das muss sie aber erst machen, wenn die Autos die Boxengasse verlassen.

15:56 Uhr
NEUSTART UM 16:10 UHR
Die Rennleitung meldet: In 14 Minuten wird es weitergehen.

15:54 Uhr
Der Verstappen-Reifen
Wir haben auch schon die ersten Bilder vom Verstappen-Unfall, und vom Hinterreifen. Und von einem frustrierten Max Verstappen. Auf der Zielgeraden sind die Trümmer währenddessen weg. Alle warten auf die Restart-Entscheidung.

Verstappen nach dem Unfall - Foto: LAT Images

15:52 Uhr
Debatten in der Box
Aston-Martin-Teamchef Otmar Szafnauer und Red-Bull-Sportdirektor Jonathan Wheatley, die beiden Crash-Opfer, haben sich in der Boxengasse Pirelli-Personal geschnappt und debattieren mit ihm.

15:51 Uhr
Zwischenstand: R 49/51
Bis jetzt gehen wir von einem Neustart aus. Perez führt vor Hamilton, Vettel, Gasly, Leclerc, Tsunoda, Norris, Sainz, Ricciardo, Alonso, Räikkönen, Giovinazzi, Latifi (Untersuchung), Bottas, Russell, Schumacher, Mazepin.

15:49 Uhr
UNTERSUCHUNG: Latifi
Anderes Thema: Die Fahrer mussten auf der einzigen Safety-Car-Runde vor dem Abbruch durch die Boxengasse, weil Trümmer auf der Zielgeraden lagen. Bei Williams gab es aber einen Kommunikationsfehler - Latifi wurde angewiesen, draußen zu bleiben. Als einziger fuhr er an der Unfallstelle vorbei. Das dürfte eine Strafe geben.

15:46 Uhr
Hamilton wechselt Flügel
Bei Mercedes hat man indessen einen neuen Frontflügel herbeigeholt, am alten ist ein Riss zu sehen. Vermutlich wurde Hamiltons Flügel bei Verstappens Unfall von Trümmern getroffen.

15:45 Uhr
Red Bull mutmaßt Abnutzung
Eine erste, vage Analyse fangen die Kameras an der Red-Bull-Boxenmauer ein. Christian Horner und Dr. Helmut Marko vermuten, dass der Reifen einfach zu alt war und kaputt ging. Die Regie spielt gleich darauf einen Funkspruch von Red-Bull-Sportchef Jonathan Wheatley an FIA-Rennleiter Michael Masi ein: "Wir hatten null Warnung vor diesem Schaden. Vielleicht solltet ihr eine rote Flagge geben, um allen die Chance zu geben, die Reifen zu wechseln."

15:41 Uhr
Autos in der Boxengasse
Alle sind so jetzt zurück in der Boxengasse und haben sich dort aufgestellt. Wird das Rennen noch einmal freigegeben? Bis jetzt gab es von der Rennleitung noch keine Meldung, also wäre es davon auszugehen, dass es noch einmal weitergeht. In dem Fall dürften alle Reifen wechseln.

15:37 Uhr
R 49/51: ROT
Die Rennleitung hält die rote Flagge raus. "War das ein Reifenschaden wegen Abnutzung oder wegen eines Schadens?", fragt Hamilton. Mercedes weiß es nicht.

15:35 Uhr
R 48/51: Leclerc flucht
Es dauert lange, bis das Safety Car kommt. "Das ist ein verdammter Witz!", brüllt Leclerc in den Funk. Replay: Verstappens Reifen platzt einfach auf der Geraden, der Red Bull dreht sich in die Wand. Beim Aussteigen tritt er gegen den Hinterreifen.

15:33 Uhr
R 47/51: Reifenplatzer bei Verstappen!
Wieder links hinten! Verstappen fliegt auf der Zielgeraden ab! Schon an der Boxenausfahrt vorbei, Perez führt! Hamilton P2, Vettel P3! SAFETY CAR.

15:26 Uhr
R 44/51: Hamilton kann nicht schneller
Funkt er an die Box. Nach wie vor kommt er nicht nahe genug an Perez heran, um eine Attacke zu reiten. Lando Norris funkt währenddessen: "Ich habe ziemlich viele Vibrationen." Die Box warnt ihn, auf den rechten Vorderreifen aufzupassen. Zugleich macht Norris aber Druck auf Tsunoda.

15:23 Uhr
R 41/51: Verstappen setzt sich ab
Ganz vorne will Max Verstappen jedenfalls keine Zweifel aufkommen lassen, jetzt sind es schon vier Sekunden auf Perez. Der hält Hamilton wie schon vor dem Safety Car mit einem starken Mittelsektor auf Distanz. Kurzer Blick auf Bottas, der jetzt von beiden Alfas auf P14 verdrängt wurde und 2 Sekunden hinter sich nun George Russell hat.

Pos.FahrerZeitStopps
1VerstappenIntervall1
2Perez+ 4.1961
3Hamilton+ 1.1231
4Vettel+ 2.5281
5Gasly+ 2.7181
6Leclerc+ 1.8281
7Tsunoda+ 1.3041
8Norris+ 1.0311
9Sainz+ 1.3481
10Ricciardo+ 1.8591

15:19 Uhr
R 39/51: Perez vs. Hamilton
Verstappen hat sich um 3 Sekunden abgesetzt, aber Perez bekommt jetzt wieder Druck von Hamilton, der seine Reifen endlich auf Temperatur gebracht hat. Diesmal ist er aus der letzten Kurve heraus knapp dran, DRS ist freigegeben. Aber Perez wieder knapp zu weit vorne. Hamilton zuckt, steckt zurück.

15:15 Uhr
R 37/51: Vettel vs. Gasly
Sie kommen aus der ersten Runde zurück, und Verstappen und Perez haben sich von Hamilton abgesetzt. Dahinter macht Vettel Radau, zieht mit Überschuss außen an Gasly vorbei auf P4! Gasly P5, dann Leclec, Tsunoda, Norris, Sainz, Ricciardo, Alonso, Räikkönen, Bottas weit zurückgefallen.

15:14 Uhr
R 36/51: RESTART
Es geht wieder weiter. Verstappen macht langsam, er und Perez fahren Schlangenlinien. Lange wartet er. Erst bei der Boxeneinfahrt zieht er an, ist sofort weg. Perez deckt gegen Hamilton ab. Gasly verbremst sich, Vettel drückt sich dahinter an Leclerc vorbei! Gasly verbremst sich noch einmal, fast kommt Vettel auch an ihm vorbei. Aber Gasly wehrt ihn noch einmal ab.

15:12 Uhr
R 35/51: Boxenstopps
Die Boxengasse öffnet, aber die Spitze reagiert nicht und bleibt draußen. Alonso, Giovinazzi, Russell, Schumacher kommen rein. Soft für Alonso, Hard für Giovinazzi und Russell. Schumacher aber bleibt vor der Boxenausfahrt stehen! Die Mechaniker müssen ihn zurückschieben, wohl Rad nicht festgezogen. Erst spät kommt er wieder raus.

15:08 Uhr
R 34/51: Warten auf die Reinigung
Hamilton gibt in der Safety-Car-Pause Feedback: "Ihre Traktion im Mittelsektor ist beeindruckend. Mit diesen Reifen kriege ich sie nicht." Er will Reifen wechseln, würde aber hinter dem Safety Car viel verlieren. Die Boxengasse ist weiterhin geschlossen. Der Kran kommt währenddessen, um den kaputten Aston Martin abzuholen. Stroll ist schon zurück an der Box.

15:02 Uhr
REPLAY: Stroll mit Reifenschaden
Die Replays enthüllen: Strolls 31 Runden alter linker Hard-Hinterreifen zerlegt sich auf der Geraden, der Aston Martin biegt fast ohne Vorwarnung in die Betonmauer ab. Stroll ist aber nichts passiert, er steigt aus.

15:00 Uhr
R 31/51: Stroll crasht!
SAFETY CAR! Lance Stroll crasht im letzten Highspeed-Linksknick vor der Ziellinie. Überall Trümmer. Boxengasse wird geschlossen. Das Safety Car kommt raus und fängt das Feld ein.

14:56 Uhr
R 29/51: Bottas wird gewarnt
Nachdem Bottas jetzt noch immer nicht wieder ins DRS-Fenster von Norris zurückgefunden hat, werden die Funksprüche weniger positiv: "Wenn du nicht bald vorbeikommst, werden wir achte oder neunte."

14:51 Uhr
R 25/51: Mazepin rutscht aus
Kurz ist gelb draußen, als Mazepin sich verbremst und kurz zurücksetzen muss. Direkt vor einem Balkon, auf den Zuschauer stehen. Und deutlich sichtbar Mazepins Name rufen. Eine halbe Runde später zieht Verstappen mit DRS an Mazepin vorbei und fährt die schnellste Rennrunde. Sein Vorsprung auf Perez ist auf 5 Sekunden angewachsen. Perez hat 2 Sekunden auf Hamilton.

14:48 Uhr
R 25/51: Hamilton-Attacke versiegt
"Ich verliere Boden", funkt Hamilton, als die Red Bulls vorne das Tempo verschärften. Und er fällt zurück. Jetzt sind es 2.6 Sekunden auf Perez. "Wir sind noch immer happy hier von unserer Seite, pass nur auf den Rückenwind in Kurve 4 auf", funkt Red Bull an Verstappen.

14:46 Uhr
R 24/51: Und Bottas?
Der steckt hinter Norris fest, ist jetzt soeben aus dem DRS-Fenster rausgefallen. "Schnapp ihn dir, wir kämpfen um P5", gibt es optimistischen Zuspruch aus der Mercedes-Box. Sehr optimistischen Zuspruch.

14:43 Uhr
R 22/51: Hamilton kommt nicht ran
Vorne hat Verstappen die Sache gegenwärtig mit durchweg 3 Sekunden Vorsprung im Griff. Perez muss mit einem Auge im Rückspiegel fahren, in Richtung Hamilton: "Der fliegt auf der Geraden." Aber das hilft Hamilton nicht, der sich seinerseits über Perez beklagt: "Der ist im Mittelsektor so viel schneller." Hamilton kommt maximal auf eine Sekunde ran, das reicht nie für eine Attacke.

14:38 Uhr
R 19/51: Vettel stoppt
Lange haben sie gewartet, Vettels Zeiten waren aber im Vergleich zur Mittelfeld-Konkurrenz gut. Jetzt holen sie ihn rein. Verstappen übernimmt damit wieder die Führung, wird aufgefordert, auf den rechten Hinterreifen aufzupassen. Vettel mit solidem Stopp, und er kommt vor Tsunoda auf P7 wieder raus.

Pos.FahrerZeitStopps
1VerstappenIntervall1
2Perez+ 3.3701
3Hamilton+ 1.1481
4Stroll+ 6.6920
5Gasly+ 2.5191
6Leclerc+ 2.6811
7Vettel+ 3.0841
8Tsunoda+ 2.0201
9Norris+ 2.0111
10Bottas+ 1.1971

14:34 Uhr
R 17/51: Hamilton will kontern
Batterie neu aufgeladen, während Perez nach seinen zwei Push-Runden jetzt nicht mehr ganz so schnell kann. Hamilton mit der schnellsten Rennrunde, und kurz ist er bis auf eine Sekunde dran. Für eine Attacke reicht es aber nicht, und im Mittelsektor fällt Hamilton wieder raus aus dem DRS-Fenster.

14:32 Uhr
R 16/51: Vettel führt!
Während alle anderen an der Box waren, harrt Aston Martin aus. Vettel auf den Start-Soft-Reifen noch vorne, und fährt sogar noch gute Rundenzeiten. Auch Stroll, auf Hard, noch ohne Stopp. Hamilton fällt aus dem DRS-Fenster, Perez bringt sich mit der schnellsten Rennrunde in Sicherheit.

Pos.FahrerZeitStopps
1VettelIntervall0
2Verstappen+ 3.4911
3Perez+ 2.7431
4Hamilton+ 1.5961
5Stroll+ 3.3890
6Gasly+ 1.1861
7Leclerc+ 1.9261
8Tsunoda+ 6.7711
9Norris+ 2.5961
10Bottas+ 2.0791

14:30 Uhr
R 15/51: Perez vs. Hamilton
Verstappen tritt mit der schnellsten Rennrunde die Flucht an. Perez hat noch kalte Reifen, Hamilton steckt ihm durch die Altstadt im Getriebe. Durch die letzten Kurven ist er dran, im DRS-Fenster, aber nicht nahe genug. Er steckt zurück.

14:29 Uhr
R 14/51: Perez stoppt
Wie Verstappen kommt Perez mit zwei Sektorbestzeiten in die Box. Hamilton haut die schnellste Runde raus, und bei Perez klemmt es hinten rechts! Aber es reicht nicht für Hamilton - Perez kommt vor ihm wieder raus! Damit jetzt beide Red Bulls vor Hamilton.

14:26 Uhr
R 13/51: Verstappen stoppt
Mit zwei Sektorbestzeiten biegt Verstappen ab zum Stopp. Perez bleibt draußen, fährt die schnellste Runde. Vettel bleibt draußen, übernimmt P2. Verstappen kommt mit 1,9-Sekunden-Stopp raus - vor Hamilton! Boxenstopp-bereinigt in Führung. Hamilton 3.6 Sekunden dahinter. Perez wird die nächste Gefahr, der haut ebenfalls schnellste Sektorzeiten raus.

14:25 Uhr
R 12/51: Hamilton stoppt
Und er zieht eine ganze Serie hinter sich her. Gasly, Bottas, Ricciardo. Verstappen hat endlich freie Fahrt, haut sofort einen absolut schnellsten ersten Sektor raus. Hamilton bekommt Hard, wie alle anderen, muss wegen Verkehr warten. Sainz muss aus dem Notausgang von Kurve 8 rausschieben.

14:23 Uhr
R 11/51: Sainz stoppt
Auch der zweite Ferrari kommt rein, holt Hard. Vorne wird der Druck auf Hamilton größer. Verstappen im DRS-Fenster, und Perez kommt mit der schnellsten Runde ebenfalls näher. "Balance-Check, wenn du kannst", funkt Mercedes. "Sehr schwierig mit der Hinterachse. Eine Runde geht noch."

14:21 Uhr
R 10/51: Leclerc stoppt
Hamilton und Verstappen sind vorne nach wie vor durch eine knappe Sekunde getrennt, Perez liegt 1.7 Sekunden weiter hinten. Leclerc fragt währenddessen schon nach der Strategie. Ferrari kündigt Plan A an, denn Gasly kommt in Riesenschritten näher. Plan A stellt sich als der Stopp heraus, Leclerc kommt rein und holt Hard. Auch Tsunoda kommt rein.

14:18 Uhr
R 8/51: Leclerc ist wieder fällig
Jetzt beginnt der Ferrari abzufallen. Hamilton und Verstappen ziehen weg, und wieder hat Leclerc kein DRS. Das nutzt Perez aus, und schnappt sich den dritten Platz. Hamilton beklagt sich schon über die Balance, Verstappen wird das sofort mitgeteilt. Im Mittelfeld gibt es die ersten Stopps: Alonso, Norris, Giovinazzi kommen und holen sich Hard-Reifen.

14:16 Uhr
R 7/51: Leclerc ist fällig
Jetzt aber. Die letzte Runde des Ferrari war gar nicht gut, Leclerc fällt aus dem DRS-Fenster raus. Sofort ist Verstappen aus der letzten Kurve heraus dran, Leclerc deckt spät innen ab, aber der Red Bull geht locker vorbei. Dahinter stellt sich Perez an.

14:13 Uhr
R 5/51: Rundenzeiten-Schlacht
Hamilton legt mit 1:47.462 die schnellste Runde hin, wird aber Leclerc nicht los, der noch immer im DRS-Fenster hängt. Verstappen hängt seinerseits hinter Leclerc. Es bildet sich einer der berüchtigten DRS-Züge, wo jeder DRS hat, und niemand so genügend Überschuss zum Überholen.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall0
2Leclerc+ 0.6590
3Verstappen+ 0.4270
4Perez+ 1.3280
5Gasly+ 1.8910
6Sainz+ 1.8630
7Alonso+ 2.0410
8Tsunoda+ 0.2820
9Vettel+ 1.4260
10Bottas+ 1.8140

14:11 Uhr
R 4/51: Leclerc vs. Verstappen
DRS ist freigegeben, und Verstappen will gleich einmal ungeduldig an Leclerc vorbei. Aber Leclerc ist noch im DRS von Hamilton, und kann Verstappen in Kurve 1 erst einmal abwimmeln. Ocon kommt an die Box und stellt ab, Defekt.

14:10 Uhr
R 3/51: Hamilton attackiert
Aber aus der letzten Kurve heraus ist Hamilton diesmal dran. Leclerc versucht ihm den Windschatten wegzunehmen, aber das wird nichts. Hamilton fliegt mit Überschuss vorbei und übernimmt die Führung. Dahinter bleibt das Feld eng zusammen. Verstappen muss hingegen vor Kurve 15 kurz ausweichen, als er etwas auf der Strecke liegen sieht. Aber er bleibt dran an Leclerc.

14:07 Uhr
R 2/51: Leclerc hält die Führung
Abhängen kann der Ferrari-Pilot die Gegner aber nicht. Hamilton, Verstappen, Perez alle dicht dran. Alle hängen hin zu Kurve 1 im Windschatten, aber kaum Attacken. Gasly, Sainz, Alonso, Tsunoda, Vettel, Bottas in den Top-10. Dahinter Ocon, dann Norris und Ricciardo im internen Duell. Dann Räikkönen, Giovinazzi, Stroll, Latifi, Schumacher, Mazepin. Russell stoppt.

14:06 Uhr
START
Leclerc kommt gut weg, Hamilton reiht sich dahinter ein, dann Verstappen und Gasly. Perez drückt sich gleich an Sainz vorbei, und macht auf der Gegengeraden sofort Druck auf Gasly. Gasly deckt innen ab, aber Perez geht außen vorbei auf P4! Dahinter Sainz, Alonso, Tsunoda, Vettel stark, und Bottas bleibt auf P10 hängen.

14:03 Uhr
Fahrer nehmen Aufstellung
Alle kommen sauber durch die Aufwärmrunde. Mick Schumacher brauchte ein paar Sekunden zum losfahren, dann lief der Haas aber. Jetzt biegen sie alle ein in die Startaufstellung. Gleich geht es los.

14:00 Uhr
Aufwärmrunde
Mit 24 Grad Luft- und 39 Grad Streckentemperatur ist es deutlich kühler als an den letzten Tagen. Außerdem ist es leicht bewölkt, wenngleich anders als am Vormittag inzwischen die Sonne da ist.

13:58 Uhr
Startreifen
Die Mehrheit des Feldes entscheidet sich für Soft-Reifen. Ausnahmen: Räikkönen, Russell, Latifi auf Medium. Stroll nimmt Hard.

13:50 Uhr
JETZT LIVE: Das Rennen
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Baku. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

+++ Formel 1 Baku: Die Startaufstellung +++

13:41 Uhr
Schweigeminute
Bevor es ins Rennen geht, wird heute eine Schweigeminute abgehalten - für den verstorbenen McLaren-Teilhaber Mansour Ojjeh und den ehemaligen FIA-Chef Max Mosley.

13:35 Uhr
Ausritte auf den Sichtungsrunden
Wir sagten eben noch, dass es alle ohne Drama in die Startaufstellung geschafft haben - nur teilweise richtig, wie Replays enthüllen. Ja, alle haben es in die Startaufstellung geschafft, aber nicht ohne Drama. George Russell wirft das Auto beim Schlangenlinien-Fahren hin zu Kurve 15 fast weg. Daniel Ricciardo rutscht in Kurve 16 durch die Auslaufzone. Ruhig, Freunde. Das Rennen hat noch nicht begonnen.

13:33 Uhr
Verstappens Reifenwechsel
Von Pirelli gibt es eine Erklärung, warum Max Verstappen seine Reifen wechseln durfte. Am Ende des Qualifyings musste er zur Waage. Dabei blieb Farbe der Garage auf seinen Reifen kleben, das machte sie unbrauchbar. Gute Nachrichten für Verstappen, der auf seinen ursprünglichen Start-Reifen zwei Push-Runden drauf hatte.

13:30 Uhr
Boxengasse schließt
Heute ohne Drama, alle Autos haben es in die Startaufstellung geschafft. Noch 30 Minuten bis zum Start der Aufwärmrunde.

13:25 Uhr
Ferraris Sorgen um den Soft
"Ich glaube, das Rennen wird nicht so leicht wie das Qualifying", prognostiziert Carlos Sainz. "Wir hatten die Pace für Pole, aber der ersten Stint mit Soft wird schwierig für uns, da werden wir leiden. Hoffentlich wird es einfacher und lockerer, wenn wir den Hard holen, und hoffentlich haben wir kein Graining."

13:20 Uhr
Boxengasse öffnet
40 Minuten vor dem Start öffnet die Boxengasse, und alle Fahrer haben nun zehn Minuten Zeit, um sich in die Startaufstellung zu begeben.

13:16 Uhr
Verbleibende neue Reifensätze
Da im Qualifying die meisten Fahrer ähnliche Strategien verfolgten, haben die meisten Top-Fahrer für das Rennen eine ähnliche Reifenauswahl übrig. Mercedes sticht hervor: Beide Fahrer haben zwei neue Hard, dafür nur einen gebrauchten Medium.

13:13 Uhr
Pirelli empfiehlt Einstopp
Was empfiehlt Pirelli heute? Trotz der weichsten Reifenmischung eine Einstopp-Strategie. Unter Ideal-Bedingungen sollen die Soft-Starter nach 11 bis 15 Runden auf Hard wechseln und fertig fahren. Wer auf Medium startet, könnte bis Runde 23 warten, dann auf Hard wechseln. Ein Soft-Hard-Soft-Zweistopper ist laut Pirelli zumindest in einem Rennen ohne Unterbrechungen klar langsamer.

13:07 Uhr
Verstappen wechselt Reifen
Die letzten FIA-Technik-Dokumente kommen, darunter die Liste der unter Parc-Ferme-Bedingungen gewechselten Teile. Die ist bei den Crash-Kollegen Ricciardo, Tsunoda, Giovinazzi und Stroll entsprechend lang, aber überall im legalen Rahmen. Bei Sainz mussten nur Nase und diverses Kleinzeug getauscht werden. Auffallend noch Max Verstappen - der hat alle vier Startreifen ausgetauscht. Das ist legal möglich, wenn am Reifen Beschädigungen festgestellt werden. Außerdem hat Verstappen eine neue Brake-by-Wire-Einheit bekommen.

12:55 Uhr
Schlüsselfaktoren
Noch etwas mehr als eine Stunde bis zum Rennstart in Baku. Welche Faktoren werden wichtig im Kampf um den Sieg? Wir wagen einen Ausblick.

12:38 Uhr
Statement von Zak Brown
Zak Brown, CEO von McLaren Racing, hat sich inzwischen zu den traurigen Neuigkeiten geäußert. "Der Tod von Mansour Ojjeh hat jeden bei McLaren Racing erschüttert. Mansour war seit fast 40 Jahren in Herz und Seele dieses Teams eingebrannt und war untrennbar mit seinem Erfolg verbunden. Er war in jeder Hinsicht ein echter Rennfahrer. Extrem wettbewerbsorientiert, zielstrebig, leidenschaftlich und vor allem, was ihn vielleicht auszeichnete: sportlich. Egal, wie intensiv der Kampf war, Mansour stellte den Sport immer an erste Stelle", sagt er.

"Und weiter: "Mansour war ein Titan unseres Sports, dennoch bescheiden, zurückhaltend und entwaffnend für alle, denen er begegnete. Seine lockere Art, sein scharfer Verstand und sein warmer Humor berührten alle, die das Glück hatten, ihn zu kennen."

Foto: Sutton

"Seine Liebe zu diesem Team war für alle spürbar, und diejenigen von uns, die das Privileg hatten, für McLaren zu arbeiten, werden Mansour als eine beeindruckende und doch bescheidene, menschliche Vaterfigur in Erinnerung behalten, die uns auf einer höchst individuellen, persönlichen Ebene zeigte, wie man mit Widrigkeiten kämpft und widerstandsfähig ist. Er wird nach seinem Tod das bleiben, was er im Leben war: eine ständige Inspiration für uns alle bei McLaren und darüber hinaus. Mansours Vermächtnis ist sicher. Es ist mit diesem Team verwoben und wird ewig bestehen. Wir fahren weiter, wie er es sich gewünscht hätte, unsere Entschlossenheit stärker als je zuvor, mit seinem Andenken und seinem Vermächtnis für immer in unseren Herzen und Köpfen", sagte Brown.

12:20 Uhr
McLaren-Teilhaber Mansour Ojjeh verstorben
Die McLaren-Familie muss den Verlust eines langjährigen Mitglieds verkraften. Mansour Ojjeh, seit 1984 Teilhaber des britischen Traditionsrennstalls ist an diesem Morgen verstorben. Ojjeh ist im Alter von 68 Jahren im Kreise seiner Familie friedlich in Genf eingeschlafen, teilt der Rennstall mit.

12:10 Uhr
Wer gewinnt den Grand Prix
Widmen wir uns wieder der Königsklasse des Motorsports. In etwas weniger als zwei Stunden geht es los mit dem Aserbaidschan GP. Wer gewinnt das Rennen? Jetzt abstimmen.

11:52 Uhr
F2: Ziel
Juri Vips hat seinen zweiten Formel-2-Sieg eingefahren. Oscar Piastri und Robert Shwartzman komplettieren das Podest. Lirim Zendeli wird als Zehnter gewertet. Auf dieser Position lag eigentlich David Beckmann, der als Zwölfter in der Ergebnisliste erscheint. Gegen ihn ist wohl eine Strafe ausgesprochen worden. Die Rennleitung hatte angekündigt, gegen den Charouz-Fahrer wegen eines Unsafe Releases zu ermitteln. Im TV wurde die Situation aber nicht aufgelöst.

11:48 Uhr
F2: 26/28
Dan Ticktum hat David Beckmann und Christian Lundgaard überholt. Der Brite liegt auf Platz acht.

11:45 Uhr
F2: 25/28
Die aktuelle Reihenfolge an der Spitze: Juri Vips führt vor Oscar Piastri und Robert Shwartzman. Ralph Boschung ist in Schlagdistanz zu Felipe Drugovich auf Platz vier. David Beckmann ist Neunter.

11:41 Uhr
F2: 23/28
Auch Jack Aitken absolviert seinen Reifenwechsel. Der dauert bei der HWA-Truppe etwas länger. Der Brite nimmt hinter Dan Ticktum ubd Lirim Zendeli das Rennen auf P12 wiede rauf.

11:38 Uhr
F2: 22/28
Dan Ticktum kommt in die Box und sitzt vor dem Reifenwechsel seine Strafe ab. Er kommt als Elfter zurück auf die Strecke.

11:35 Uhr
F2: 21/28
Vips überholt auf der Start-/Ziel-Geraden Jack Aitken. Noch gibt es keine Anzeichen dafür, dass dieser seinen Boxenstopp absolviert.

11:31 Uhr
F2: 18/28
Zehn Runden vor dem Ende fährt Jüri Vips seinem zweiten Formel-2-Sieg entgegen. Der Erstplatzierte vom zweiten Sprintrennen liegt auf Platz drei, rund zwölf Sekunden hinter Dan Tickttum. Der muss wie Jack Aitken noch stoppen.

11:23 Uhr
F2: 14/28
Wegen der unsicheren Freigabe nach dem Boxenstopp wurde gegen Oscar Piastri eine fünf-Sekunden-Strafe ausgesprochen. Nach aktuellem Stand hat sie keine Platzverschiebung zur Folge. Piastri würde Platz vier behalten. Allerdings müssen die beiden Führenden noch ihre Pflichtreifenwechsel absolvieren

11:19 Uhr
F2: 12/28
Inzwischen ist ein bisschen Ruhe eingekehrt. Nur Jack Aitken und Dan Ticktum haben ihre Pflichtboxenstopps noch nicht absolviert. Ticktum muss bei seinem Reifenwechsel noch seine Strafe absitzen. Liam Lawson ist von Platz zwei auf Platz neun zurückgefallen.

11:16 Uhr
F2: 11/28
Aktuell laufen zwei Untersuchungen wegen Unsafe Releases. Die eine betrifft Oscar Piastri und Felipe Drugovich. Die andere David Beckmann und Drugovich.

11:13 Uhr
F2: 9/28
Liam Lawson war durch die Zeitstrafe hinter David Beckmann zurückgefallen. Eine Runde später überholte Lawson den Charouz-Fahrer.

11:11 Uhr
F2: 8/28
Die Boxenstopps sorgen jetzt für ein bisschen Durcheinander im Klassement. Juri Vips hat den Anfang gemacht. Eine Runde später folgte Liam Lawson, der seine Strafe absaß.

11:06 Uhr
F2: 6/28
Nächste Strafe, dieses Mal gegen Liam Lawson, der 0.3 Sekunde hinter Spitzenreiter Juri Vips liegt. Lawson hat einen anderen Fahrer von der Strecke gedrückt und wird mit einer zehn-sekündigen Zeitstrafe bestraft.

11:04 Uhr
F2: 5/28
David Beckmann ist durch das Durcheinander in der ersten Runde auf Platz neun nach vorne gekommen. Lirim Zendeli ist 14.

11:02 Uhr
F2: 4/28
Die Rennleitung hat eine Zeitstrafe von 10 Sekunden gegen Dan Ticktum ausgesprochen. Er hatte den Unfall in der ersten Kurve ausgelöst.

11:00 Uhr
F2: 3/28
Juri Vips behält beim Restart die Führung. Dahinter geht es zwischen Oscar Piastri und Liam Lawson hin und her. Lawson behält die Nase vorne. Das Duell gibt Vips die Gelgenheit, sich abzusetzen.

10:56 Uhr
F2: 2/28 SC
Dan Ticktum fährt in die Boxengasse, um die Nase seines Boliden wechseln zu lassen.

10:56 Uhr
F2: Start
Liam Lawson verliert beim Start die Führung an seinen Teamkollegen Juri Vips. Auch Oscar Piastri schiebt sich an ihm vorbei. Im hinteren Feld kommt es zu einer Kollision zwischen Dan Ticktum, Theo Pourchaire und Marcus Armstrong. Armstrong scheidet aus. Das Safety Car fährt raus.

10:50 Uhr
F2: Startabbruch
Jack Aitken und Matteo Nannini haben offenbar signalisiert, dass es technische Probleme an ihren Fahrzeugen gibt. Deswegen geht es in eine zusätzliche Formationsrunde. Die Renndistanz wird um eine Runde auf 28 Umläufe verkürzt.

10:45 Uhr
F2: Formationsrunde
Die Fahrer sind in die Formationsrunde gestartet. Die Eckdaten des heutigen Rennens: Es müssen 29 Runden absolviert werden. Es ist ein Pflichtboxenstopp vorgeschrieben. Vom Sonnenschein der vergangenen Tage ist nicht mehr viel übrig geblieben. Es ist bewölkt bei 23 Grad Celsius. Die Strecke ist 33 Grad Celsius warm.

10:35 Uhr
F2: Hauptrennen
Verlassen wir vorübergehend die Formel-1-Welt und blicken auf das bald startende Hauptrennen der Formel 2. Am Samstagnachmittag fuhr David Beckmann mit Platz zwei sein bisher bestes Ergebnis in der Nachwuchsmeisterschaft ein. Der Charouz-Fahrer startete wegen des Reverse Grid von derselben Position. Beim heutigen Hauptrennen wird er von der 13. Position losfahren. Lirim Zendeli, der zweite Deutsche im Teilnehmerfeld, startet von P18.

10:31 Uhr
Nächster Ferrari-Crash in Q3
Carlos Sainz schlug unmittelbar hinter Yuki Tsunoda in die Streckenbegrenzung. Allerdings war sein Einschlag nicht so heftig wie der von Charles Leclerc beim vorherigen Rennwochenende in Monaco. Entscheidende Beschädigungen an seinem Boliden sind nicht zu erwarten.

10:17 Uhr
Vlog der Qualifikation
Wie bereits vor zwei Wochen in Monaco hat es in der Qualifikation gekracht. Gleich mehrmals wurde das Zeittraining unterbrochen. Am Ende ist Yuki Tsunoda in die Streckenbegrenzung eingeschlagen und hat damit für einen vorzeitigen Abbruch von Q3 gesorgt. Alles Wichtige zum Qualifying hat Christian in seinem Vlog zusammengefasst.

Formel 1, Crash-Festival: Kann Ferrari in Baku gewinnen?: (15:22 Min.)

10:00 Uhr
Start frei
Los geht's mit dem Renntag in Baku. Um 14:00 Uhr startet das Formel-1-Rennen. Ganz so lange müssen die Fans aber nicht auf die Action warten. Ab 10:45 Uhr findet das Hauptrennen der Formel 2 statt.