Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Baku: Stimmen zum Crash-Qualifying

Das war der Formel-1-Samstag in Baku. Nächste Leclerc-Pole im Abbruch-Qualifying! Hamilton schockt Verstappen. Die News des Tages in der Ticker-Nachlese.
von Markus Steinrisser

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag+++

20:15 Uhr
Das war der Donnerstag
Wir verabschieden uns nach einem turbulenten, abbruch-reichen Qualifying-Tag in Baku in den Abend, und kehren morgen für den Renn-Sonntag wieder zurück. Geht die Crash-Geschichte weiter? Kennen wir von diesem Rennen ja schon, man denke nur zurück an 2017. Also auf jeden Fall wiederkommen. Wir werden da sein - bis morgen!

20:02 Uhr
Das Bottas-Mysterium
Für Valtteri Bottas ist es heute das nächste enttäuschende Ergebnis. Hamilton konnte, als es im Qualifying darauf ankam, aber liefern - warum ging das beim zweiten Mercedes nicht? Bottas versucht zu bestimmen:

19:02 Uhr
Haas-Duo mit Fehlern
Eine Sekunde fehlte dem Haas-Duo Mick Schumacher und Nikita Mazepin auf die Konkurrenz, sie fuhren heute eher in ihrer eigenen Liga am Ende des Feldes. Trotzdem sind beide nicht ganz glücklich mit ihrem Qualifying: Beide bauten auf ihren kritischen Q1-Runden Fehler ein:

18:45 Uhr
Norris versteht es nicht
Die Strafe geht ihm und McLaren so recht nicht in den Kopf. Man habe sich keinen Vorteil verschafft, und führt in den eigenen Augen legitime Gründe an, warum es besser gewesen wäre, nicht an die Box zu fahren:

18:18 Uhr
Hamilton schafft die Wende
Nach drei Trainings im Nirgendwo findet Lewis Hamilton am Ende doch wieder seinen Weg in die erste Reihe. Wie er die sensationelle Wende erklärt:

17:54 Uhr
Vettel verhaut Qualifying
Ein elfter Platz, und am Q3 nur knapp vorbei. Kein Glück für Sebastian Vettel - oder eher keine gute Runde. Vettel nimmt sich selbst in die Pflicht. Mehr:

17:36 Uhr
F2: Vips siegt in Chaos-Rennen
Ein kurzer Blick zur Formel 2, die heute eben ihr 100. Rennen ausgetragen hat. In bestem F2-Stil stürzten sich alle gleich einmal in ein komplettes Chaos. Red-Bull-Junior Jüri Vips setzte sich am Ende durch, mit David Beckmann stand auch ein Deutscher auf dem Podium.

17:31 Uhr
Perez schimpft auf Verkehr
Nach starken Trainings wurde es, als es im Q3 drauf ankam, für Sergio Perez wieder nichts. Der Mexikaner erklärt, woran es diesmal lag: Verbremser und Stau.

17:15 Uhr
STRAFE: Norris
Die Stewards kennen für Lando Norris' Rot-Vergehen kein Erbarmen: 3 Plätze muss er zurück, aus P6 wird P9. Obendrauf kassiert er 3 Strafpunkte, damit hat er jetzt insgesamt 8. Die Stewards urteilen, dass er genügend Zeit hatte, abzubremsen und in die Boxengasse einzubiegen, als die rote Flagge kam. Norris gab gegenüber den Stewards sogar zu: Er ging vom Gas, bremste, und war dabei, in die Box zu fahren. Dann fragte er das Team schnell am Funk, Unsicherheit kam auf, und Norris zog wieder raus auf die Strecke. Dann wies ihn das Team an zu stoppen, aber es war zu spät.

17:08 Uhr
Vettel enttäuscht
"Ich glaube, das ist die Standardphrase - jeder in P11 hofft immer auf einen Vorteil mit der freien Reifenwahl", meint ein frustrierter Sebastian Vettel. "Ich hatte einen Fehler, und es war meine Schuld. Ich hätte es besser machen sollen. Ich habe mich in Kurve 15 verbremst und viel Zeit verloren. Q3 wäre locker drin gewesen. Aber können wir jetzt nichts machen." Ziel morgen? "Punkte holen."

16:59 Uhr
Leclerc flucht auf Runde
Auch der Polesetter fluchte - obwohl er den ersten Platz holte. Aber die Runde war nicht gut, glaubt Leclerc. Mehr zu seiner Überraschungs-Pole:

16:51 Uhr
Verstappen flucht auf Qualifying
Schlechte Stimmung beim WM-Leader, nachdem er zum zweiten Mal in Folge wegen des Unfalles eines Gegners nicht mehr um die Pole kämpfen konnte. Will einfach nicht laufen für ihn am Samstag. Mehr:

16:28 Uhr
Crash-Galerie
So viele rote Flaggen gab es im Qualifying noch nie: Zwei in Q1, eine in Q2, und noch eine in Q3. Wir haben die Crash-Bilder dieses wilden Qualifyings in der Galerie zusammengefasst:

16:19 Uhr
Toto vs. Horner
Der Krieg der Worte im Flexi-Flügel-Fall zwischen Toto Wolff und Christian Horner scheint an ihren beiden WM-Fahrern eher vorbei zu gehen. So klingt es zumindest, als sie in der Pressekonferenz nach dem Qualifying danach gefragt werden. Sie nehmen es mit Humor. Hamilton: "Wir sollten sie in einen Ring stecken!" Verstappen: "Ist vielleicht ein bisschen unfair mit den Gewichtsklassen, also zumindest von der Größe und der Reichweite her!"

16:12 Uhr
Q3-Zwischenfall
Hier noch einmal der Tsunoda/Sainz-Abflug, der Leclerc die zweite Pole in Serie garantierte, in Video-Form.

16:07 Uhr
Norris-Untersuchung
"Ich weiß gar nicht, dass eine Untersuchung kommt, muss ich erst einmal nachschauen", so Lando Norris bei den ersten TV-Interviews. Momentan wäre er P6, außer, die Rennleitung entscheidet, dass er beim Herauskommen der roten Flagge in Q1 nicht an der Boxeneinfahrt hätte vorbeifahren dürfen. "Ich war einfach so zwischendrin. Ich dachte, ich fahre die Runde weiter, dann wusste ich nicht, ob links oder rechts von der weißen Linie, habe langsamer gemacht, aber nichts falsch gemacht, da war ich ziemlich schnell unterwegs, als ich vor der Box war. Das muss ich erst einmal mit dem Team besprechen."

16:00 Uhr
Mercedes trifft die richtigen Entscheidungen
Erst einmal mit dem Aerodynamik-Setup für Hamilton. "Wir haben lange debattiert, größeren oder kleineren Flügel", so Wolff zu Sky. "Wir haben uns für den kleineren entschieden. Aber wir müssen es genau analysieren. Wir haben am Ende von FP3 einen richtig guten Schritt gemacht, das haben wir bei Lewis ins Qualifying mitgenommen." Hat man dafür Bottas, nur auf P10, geopfert und ihn als Windschatten-Helfer für Hamilton ins Q3 geschickt? "Nicht geopfert, das war die Regel. Beide wechseln sich von Strecke zu Strecke ab. Heut war Lewis dran, auszuwählen, wer vorne fährt."

15:56 Uhr
Mercedes sieht alle Chancen
"Wir sind auf jeden Fall happy, nach den letzten eineinhalb Tagen - zweiter Platz, vielleicht das schnellste Auto auf der Strecke, das muss man schon nehmen", urteilt Toto Wolff hingegen auf Sky. "Wir haben alle Chancen und spielen mit, das ist wichtig. Von der Rennpace her haben wir gesehen, dass wir gestern gut waren. Hoffen wir, dass es morgen so bleibt."

15:54 Uhr
Red Bull zweifelt an Mercedes
"Der Schritt war groß, aber wir dürfen nicht vergessen, Bottas hat ihm windschattenmäßig geholfen", beurteilt Marko Hamiltons zweiten Platz. "Das sind mindestens fünf Zehntel. Wenn man die abzieht ... ich glaube nicht, dass die im Renntrimm ganz vorne sind, aber das Feld ist wieder durcheinander gewürfet. Wir können uns morgen auf ein spannendes Rennen gefasst machen."

15:51 Uhr
Red Bull trauert Pole nach
"Wir waren auf dem ersten Satz vorsichtiger, um dann auf dem zweiten Satz zu attackieren", erklärt Dr. Helmut Marko dem ORF Red Bulls Qualifying-Strategie. "Max war schon deutlich vorne, wir haben ja interne Hochrechnung, aber dann crashen Yuki und Sainz, dann war es wieder vorbei. Hier kann man in der Quintessenz die Taktik vergessen, man muss vorne raus und so schnell wie möglich eine Runde hinbringen."

15:48 Uhr
Crash-Aufarbeitung
Was ist da eigentlich passiert? Also - Tsunoda pusht auf seiner letzten Runde, verschätzt sich in Kurve 3, und rutscht mit stehenden Reifen in die Wand. Das passiert vor Carlos Sainz, der sich nicht ganz sicher zu sein scheint, wo er nun hin will. Er lenkt ein, realisiert den stehenden Tsunoda, und im Chaos bricht ihm das Heck aus und er kreiselt in die Auslaufzone. Dabei touchiert er mit dem Frontflügel die Absperrung und macht sich den kaputt. Der Sainz-Einschlag war so nicht weiter schlimm, bei Tsunoda ist aber mehr als nur der Flügel kaputt.

+++ Formel 1 Baku: Die Startaufstellung +++

15:44 Uhr
Verstappens letzte Hoffnung Rennen?
"Wir sind noch immer vorne dabei", erinnert Verstappen nach seinem kleinen Gefluche. "Ich wäre natürlich gerne ein bisschen weiter vorne gestanden, aber es ist noch immer alles im Spiel. Wir haben im Qualifying gesehen, dass hier viel passieren kann, vielleicht geht es im Rennen so weiter. Ich hoffe einfach auf einen sauberen Start, dann schauen wir mal."

15:42 Uhr
Verstappen
"Das war einfach ein dummes Qualifying ehrlich gesagt. Aber es ist jetzt nun einmal so. Das Auto ist gut, alles hat gut funktioniert, aber dann passiert die ganze Zeit dieser Scheiß in Q3. Aber egal, es ist ein Straßenkurs, das kann hier passieren. Das Auto ist stark, hoffentlich können wir gute Punkte holen."

15:41 Uhr
Hamilton glaubt ans Rennen
"Unsere Rennpace ist viel besser als unsere Pace für eine Runde", freut sich Lewis Hamilton noch. "Ich weiß nicht warum, aber ich glaube, dass wir uns in einer Position befinden, wo wir morgen mit ihnen kämpfen können."

15:39 Uhr
Hamilton
"Die Runde war okay, wir haben das definitiv nicht erwartet! Das ist so ein monumentales Ergebnis. Wir hatten das ganze Wochenende Probleme, aber wir hatten uns unter Kontrolle, haben durchgehend die schwierigen Diskussionen geführt im Hintergrund, haben uns gegenseitig herausgefordert, haben nie nein als Antwort genommen. Wir haben so viel geändert, es war so schwierig, als ob du deinen eigenen Schwanz jagst. Die Arbeit über Nacht und zwischen den Sessions war Wahnsinn, ich bin stolz auf alle, die positiv geblieben sind."

15:35 Uhr
Leclerc sorgt sich um Rennen
"Das Auto fühlte sich ganz okay an, aber ich fürchte, Mercedes und Red Bull haben mehr für das Rennen übrig", glaubt Leclerc. "Wir haben das in FP2 gesehen. Es wird sehr schwierig, nicht so wie in Monaco, hier kann man überholen. Hoffentlich können wir den ersten Platz halten, aber das wird nicht leicht."

15:32 Uhr
Leclerc
"Es war eine ziemlich beschissene Runde, dachte ich! Ich habe in einigen Kurven Fehler gemacht, aber hatte einen guten Windschatten von Lewis im letzten Sektor, das hat ein bisschen geholfen. Aber insgesamt war ich so oder so im Bereich um die Pole. Ein guter Tag, damit hab ich nicht gerechnet! Ich war auch auf Kurs zu einer Verbesserung vor der roten Flagge, aber jetzt bin ich eben so auf Pole. Hoffentlich ist bei Carlos alles gut."

15:25 Uhr
LECLERC AUF POLE
Also dann. Ein wildes Qualifying geht zu Ende, und diesmal steht Leclerc definitiv auf Pole.

15:24 Uhr
ROT - Tsunoda und Sainz crashen!
Das war's! Tsunoda steckt in Kurve 3 im Reifenstapel, hinter ihm steht Carlos Sainz mit kaputtem Frontflügel. Die Session wird mit einer verbleibenden Sekunde abgebrochen, LECLERC STEHT AUF POLE! Hamilton P2, Verstappen P3, Gasly P4, Sainz P5, Norris P6, Perez P7, Tsunoda P8, Alonso P9, Bottas P10.

15:19 Uhr
Q3: Gasly P4
Während alle anderen neue Reifen holen, fährt AlphaTauri den einzigen Run - und Tsunoda zieht Gasly mit Windschatten auf P4! Damit Sainz auf 5, Norris auf 6, Perez nur mehr auf 7. Aber alle anderen kommen 2 Minuten vor Schluss wieder raus.

15:17 Uhr
Q3: Hamilton P2!
Mercedes legt nach, und teilt Bottas im ersten Run als Windschatten-Helfer ein. Der macht das fast perfekt, Hamilton meint, dass es zu knapp war. Aber es reicht für P2 hinter Leclerc, und vor Verstappen. Noch 4 Minuten.

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:41.218
2Hamilton+ 0.232
3Verstappen+ 0.345
4Sainz+ 0.358
5Norris+ 0.529
6Perez+ 0.699
7Alonso+ 1.109
8Bottas+ 1.441
9Tsunoda+ 0
10Gasly+ 0

15:15 Uhr
Q3: Leclerc legt vor, Mercedes wartet
Die Mercedes fahren wieder zwei Aufwärmrunden. Leclerc timt das perfekt, schnappt sich den Windschatten von Hamilton, und holt sich die Zwischenbestzeit! Damit war er 0.345 Sekunden schneller als Verstappen, dahinter Sainz und Norris.

15:11 Uhr
Q3: Die Reifen
Norris und Alonso müssen auf bereits angefahrenen Soft das Q3 eröffnen, sie haben nur mehr einen frischen Reifensatz. Red Bull, Meredes, Ferrari haben zwei frische Soft-Sätze. AlphaTauri fährt noch nicht.

15:09 Uhr
Q3 - START
Die letzten 12 Minuten laufen. Verstappen, Perez, Hamilton, Tsunoda, Leclerc, Sainz, Norris, Gasly, Bottas und Alonso kämpfen noch mit.

15:07 Uhr
Start-Reifen
Einfach: Die Top-10 sind alle auf Soft-Reifen gefahren, und werden daher alle auf Soft morgen ins Rennen starten. Verstappen und Tsunoda haben auf ihren Reifen 5 Runden drauf, die Mercedes und Gasly 4, alle anderen drei.

15:03 Uhr
Q2 - ZIEL
Vettel verpasst Q3 knapp. "****************. Wie viel?" - "Drei Zehntel." - "Ohhhhhhhhhh, komm schon, ffffff." Alonso dafür knapp weiter. Neben Vettel noch Ocon, Ricciardo, Räikkönen und Russel raus.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:41.625
2Perez+ 0.005
3Hamilton+ 0.009
4Tsunoda+ 0.029
5Leclerc+ 0.034
6Sainz+ 0.115
7Norris+ 0.188
8Gasly+ 0.307
9Bottas+ 0.481
10Alonso+ 0.570

15:02 Uhr
Q2 - ROT: Ricciardo steckt
Und wir haben den nächsten Abbruch: Daniel Ricciardo kommt viel, viel zu schnell an und versenkt den McLaren in der TecPro-Barriere. Abbruch. Und eineinhalb Minuten vor Schluss wird nicht wieder neu gestartet.

14:58 Uhr
Q2: Noch 3 Minuten
Fast alle sind zurück an die Box, haben sich einen zweiten Satz Soft-Reifen geholt, und fahren jetzt wieder raus. Russell konnte auf seiner schnellsten Runde nicht mehr als P15 erreichen. Verstappen hingegen kam an die Box, und dürfte nicht mehr rausfahren. Wobei Tsunoda als erster Fahrer nachlegt, und sich auf P4 vorschiebt und Vettel rausdrückt. Da geht noch was.

14:54 Uhr
Q2: Max P1, Hamilton P3
Der Versuch, auf der zweiten Runde die Zeit zu fahren, scheint zu funktionieren. Zumindest für Hamilton, der bis auf 4 Tausendstel an die Perez-Zeit rankommt. Bottas vor auf P7. Verstappen legt ebenfalls auf seiner zweiten schnellen Runde nach, und übernimmt die Führung. Gasly fährt sich in die Top-10, drückt damit Ocon raus, der vorhin die Mauer berührt hat, aber nichts kaputt gemacht hat. Tsunoda, Ricciardo, Räikkönen ebenfalls raus. Russell fährt jetzt erst eine Runde.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:41.625
2Perez+ 0.005
3Hamilton+ 0.009
4Leclerc+ 0.034
5Sainz+ 0.115
6Norris+ 0.188
7Gasly+ 0.307
8Bottas+ 0.481
9Alonso+ 0.570
10Vettel+ 0.599

14:51 Uhr
Q2: Perez P1, Mercedes bricht ab
Der erste Schlagabtausch geht in einem Tausendstelkrimi an Perez, 0.029 Sekunden schneller als Leclerc. Dahinter Sainz und Verstappen, dann Norris, Alonso, Vettel, Ocon, Ricciardo. Hamilton und Bottas brechen ihre ersten schnellen Runden ab, daher haben wir erst neun Zeiten stehen.

14:50 Uhr
Q2: Vettel aggressiv
Replays vom Start - Sebastian Vettel am Anschlag raus aus der Garage, damit er vor den beiden Red Bulls auf die Strecke kommt. "Was verdammt nochmal war das?", fragt Perez. "Der Aston Martin kam da reingeflogen!", sagt Verstappen.

14:47 Uhr
Q2 - START
Es geht weiter. 15 Minuten laufen, alle kommen sie sofort wieder raus, nachdem sie sich bei der Ampel angestellt haben. Alle setzen auf Soft-Reifen, nur AlphaTauri, Russell und Räikkönen warten noch.

14:45 Uhr
Q2: Das Starterfeld
Weiter geht es also mit Hamilton, Verstappen, Perez, Sainz, Norris, Leclerc, Gasly, Ricciardo, Ocon, Vettel, Tsunoda, Bottas, Russell, Räikkönen und Alonso. Wie immer gilt: Wer sich gleich für Q3 qualifiziert, muss mit dem Reifen starten, den er in Q2 für die schnellste Runde hernahm.

14:43 Uhr
Replay: Norris' Rot-Vergehen
Wir bekommen in der Pause ein Replay von Norris' Rot-Vergehen, welches nachher untersucht wird. Norris war kurz vor dem Ende seiner schnellen Runde, als die roten Lichtpaneele zu leuchten begannen. "Soll ich boxen oder weiterfahren?", funkt Norris, da nur mehr Meter vor der Boxeneinfahrt entfernt ist. Unsicher driftet er über die weiße Linie zurück auf die Strecke. Grenzwertig. Abwarten, was die Stewards sagen.

14:39 Uhr
Q1 - ZIEL
Verstappen, Perez, Sainz, Leclerc brechen ihre Anläufe ab, haben auch nur gebrauchte Reifen aufgezogen. Hamilton zieht eine weitere Runde durch, und mit 1:41.545 schafft er es auf P1. Sonst tut sich wenig. Norris sichert sich mit P5 ab. Gasly vor auf P6. Russell rettet sich gerade noch auf P12. Damit drückt er Latifi raus. Schumacher geht an Mazepin vorbei. Damit raus: Latifi, Schumacher, Mazepin, Stroll und Giovinazzi.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:41.545
2Verstappen+ 0.215
3Perez+ 0.423
4Sainz+ 0.576
5Norris+ 0.622
6Leclerc+ 0.696
7Gasly+ 0.743
8Ricciardo+ 0.759
9Ocon+ 0.881
10Vettel+ 0.915

14:36 Uhr
Q1: Hamilton fährt vor
Das Feld sortiert sich endlich, wir schaffen eine Runde ohne Abbrüche. An die Red-Bull-Zeiten kommt niemand ran, aber Hamilton hievt den Mercedes zumindest mit Windschatten im letzten Sektor auf P4. Ricciardo vor auf P6. Hinter den Top-10: Tsunoda, Alonso, Räikkönen, Norris, Latifi. Draußen: Russell, Mazepin, Schumacher. Alle wollen noch eine Runde anhängen, und streiten sich um Track-Position. Vor Hamilton wird Zick-Zack gefahren.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:41.760
2Perez+ 0.208
3Sainz+ 0.361
4Hamilton+ 0.401
5Leclerc+ 0.481
6Ricciardo+ 0.544
7Ocon+ 0.666
8Gasly+ 0.674
9Bottas+ 0.941
10Vettel+ 0.966

14:33 Uhr
UNTERSUCHUNG: Norris
Er soll sich unter der roten Flagge falsch verhalten haben. Wird nach der Session untersucht.

14:32 Uhr
Q1: Fast alle draußen
Räikkönen überholt beim Verlassen der Box innen Mazepin, der ihn übersieht und ihn fast in die Wand drückt. "Der verdammte Idiot", beschwert sich Räikkönen. Fast alle sind draußen auf der Strecke, nur Ocon steht an der Box.

14:30 Uhr
Q1 - RESTART 2
Nächster Versuch. Wieder Stau an der Boxenausfahrt. Die Williams stehen diesmal ganz vorne. 09:22 Minuten laufen an, und alle fahren sie wieder raus. Diesmal warten die Top-6, die bereits eine passable Zeit stehen haben. Dann kommen die Ferraris - so schnell, wie sich die Strecke entwickelt, könnte Warten ein Risiko sein.

14:27 Uhr
Stroll zum Fehler
Lance Stroll ist bereits bei den TV-Interviews, mag nicht so wirklich antworten: "Bin einfach ein bisschen zu weit rein, und hab mich verbremst." Irgendein Grund? "Es ist einfach die Natur dieser Kurve. Du musst nach rechts beim Bremsen, und heute geht ein bisschen der Wind, das macht es etwas schwieriger. Aber es ist für alle gleich."

14:24 Uhr
Q1: Aufräum-Arbeiten
Giovinazzi setzt sich auf den gleichen Beton-Blok, den heute am Vormittag im Training schon Max Verstappen bemüht hat. Aufräumarbeiten beginnen wieder. Bis jetzt haben wir mehr Zeit unter roter Flagge als mit fahrenden Autos verbracht.

14:22 Uhr
Q1 - ROT: Giovinazzi in der Mauer
Kurve 15 fordert das nächste Opfer. Antonio Giovinazzi steckt in der Mauer, hat in die Mauer hineinuntersteuert und sich die rechte Fahrzeugseite abrasiert. Er steigt aus, Session wird erneut unterbrochen. Immerhin sind mehr Fahrer über die Linie gekommen. Verstappen vor Perez, Sainz, Leclerc, Ocon und Vettel. Noch 09:22 Minuten. Die Zeit wird knapp. Nur die ersten zehn haben eine Zeit stehen.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:41.760
2Perez+ 0.208
3Sainz+ 0.361
4Leclerc+ 0.481
5Ocon+ 0.666
6Vettel+ 0.966
7Alonso+ 1.174
8Russell+ 2.420
9Schumacher+ 2.494
10Mazepin+ 2.521

14:18 Uhr
Q1: Stau
Trotzdem sammeln sich zwischen den Kurven 15 und 16 wieder alle in einem kleinen Stau, um sich Platz zu verschaffen. Aber alle sortieren sich. Diesmal sind übrigens alle Fahrer auf Soft unterwegs, auch Mercedes hat die weichste Mischung aufgezogen.

14:15 Uhr
Q1: RESTART
Mit 14:01 Minuten auf der Uhr geht es wieder weiter. Wieder stellen sich viele an der Ausfahrt schon eine Minute vorher an, Mick Schumacher ist diesmal der erste. Mit im Stau dabei: George Russell, Williams hat es geschafft. Ein paar mehr Fahrer warten aber diesmal, bis sich das Chaos an der Ausfahrt gelegt hat. Alle besser verteilt diesmal.

14:08 Uhr
Q1: Chance für Russell
Der Laster ist da, und lädt den Aston Martin auf. Große Chance für Williams, die gerade den Motor gecheckt haben. Jetzt steigt Russell ein. Neue Power Unit ist drin, er dürfte das Qualifying nach der roten Flagge starten können.

14:06 Uhr
Q1 - ROT: Stroll hat Rad ab
Da rollt ein kaputter Aston Martin - es ist Lance Stroll. "Ich hab das verkackt." Stroll stellt ab. Er hat das Auto nicht in die 90-Grad-Rechts von Kurve 15 bekommen, touchiert die Reifenstapel und bricht sich die rechte Vorderradaufhängung. Alle kommen ohne Zeit zurück in die Box. Bis auf Charles Leclerc, 1:42.532. Noch 14:01 Minuten.

14:02 Uhr
Q1: Mercedes auf Medium
"Ein bisschen ein Durcheinander", beklagt Mazepin den Stau an der Boxenausfahrt. Mercedes macht da nicht mit, wartet eine Minute, und folgt dann. Mit dem Medium-Reifen, da sind sie die einzigen. George Russell fährt gar nicht, und es ist nicht sicher, ob er kann: Williams muss seinen Motor wechseln.

14:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Die ersten 18 Minuten werden freigegeben. Die Temperaturen sind seit dem 3. Training in der Mittagshitze etwas gefallen, nur mehr 26 Grad Lufttemperatur und 50 Grad Streckentemperatur. In der Boxengasse staut es sich vor der roten Ampel. Leclerc ist der erste Fahrer auf der Strecke, gefolgt von den Aston Martins und den Alpines. Die Strecke füllt sich schnell. Alle setzten auf Soft-Reifen.

13:55 Uhr
Wolff vorsichtig
"Wir dürfen natürlich nicht das gute Rennauto zu zerstören, das wir gestern hatten, aber man darf sich auch nicht auf P12 qualifizieren", erklärt Toto Wolff dem ORF vor dem Qualifying das Setup-Herangehen. Denn die Rennpace war gestern ja gut. Gibt es Windschatten-Pläne? "Ist so eine Sache. Kann super funktionieren oder ins Auge gehen. Meine Erfahrung: Wenn du es versuchts besonders gut zu machen wird es ins Auge gehen."

13:50 Uhr
JETZT LIVE: Das Qualifying
Das ganze Qualifying gibt es hier wie immer im ganz oben verlinkten Session-Ticker mit Kommentar im Minutentakt und den Positionen und Zeiten aller Fahrer. Einfach dem Link folgen!

13:40 Uhr
Noch 20 Minuten
Die Spannung steigt. Für Valtteri Bottas ist übrigens eine unglaubliche Serie durch die schlechte Mercedes-Performance in Gefahr: Seit 2017 hat er es in jedem Rennen ins dritte Qualifying-Segment geschafft. Aber weder gestern noch heute war für ihn der zehnte Platz wirklich in Griffweite.

13:24 Uhr
Wolff schießt gegen Horner
Nach wie vor warten wir außerdem alle gespannt, ob hier noch ein Protest gegen Flexi-Flügel kommt. Der Umgangston wird heute erneut rauer, als Sky UK Toto Wolff vors Mikrofon bittet, um Christian Horners gestrigen Kommentar, Wolff solle mit seinem Frontflügel besser den Mund halten, zu kommentieren: "Christian ist ein bisschen ein Windbeutel, der vor der Kamera stehen will. Es ist leicht, Schläge zu setzen, wenn du ganz vorne bist, aber man sollte ein bisschen moderater sein."

13:19 Uhr
Mercedes-Unsicherheiten
Die werden sich ins Qualifying ziehen - der letzte Plan scheint zu sein, Hamilton und Bottas mit unterschiedlichen Abtriebs-Konfigurationen ins Qualifying zu schicken. Ein Heckflügel mit weniger Abtrieb für Hamilton, einer mit mehr für Bottas.

13:07 Uhr
Russell muss Power Unit wechseln
Schlechte Nachrichten von Williams: Nachdem George Russell im 3. Training ausgerollt ist, hat das Team eine leckende Wasserpumpe als Ursache ausgemacht. Das erzwingt einen Motorwechsel, wir vermuten auf die erste Power Unit. Alle Mercedes-Teams hatten am Freitag erstmals die zweite Power Unit eingebaut. Strafe wird es so oder so keine geben, aber das wird eng, es bis zum Qualifying fertig zu bekommen.

13:01 Uhr
Warnung an Qualifying-Bummler
Schon vor dem Wochenende hatte FIA-Rennleiter Michael Masi angekündigt: Wer im Qualifying auf der Outlap bummelt, bekommt Ärger. Es gilt: In den Highspeed-Kurven im letzten Sektor darf man nicht verzögern. Außerdem darf jede Runde von Safety-Car-Linie zu Safety-Car-Linie (eine davon bei der Boxenausfahrt, eine davon bei der Boxeneinfahrt) maximal 2:07 Minuten dauern.

12:52 Uhr
Alpine verletzt Sperrstunde
News aus der Technik-Abteilung der FIA: Zur Sperrstunde um 00:30 Uhr waren noch Alpine-Mechaniker an der Strecke. Damit hat das Team die erste von zwei erlaubten Übertretungen aufgebraucht. Am Auto von Esteban Ocon mussten Teile des Getriebes (im erlaubten Rahmen) getauscht werden. Alles ohne Strafe.

12:42 Uhr
Die Bilder vom Samstag
Nach dem Ende des 3. Freien Trainings können wir jetzt die ersten Bilder vom Qualifying-Tag in Baku liefern. Inklusive einem sehr traurigen Max Verstappen, und einem traurig aussehenden Red Bull.

12:37 Uhr
McLaren-Comeback
Lando Norris findet sich nach der Qualifying-Generalprobe plötzlich doch wieder auf dem sechsten Platz wieder, und nur fünf Tausendstel hinter dem zweiten Ferrari von Carlos Sainz. McLaren also doch wieder auf Ferrari-Niveau, wie von Leclerc und Sainz gestern vorausgesagt? Aber wie bei Pierre Gasly ist die Norris-Zeit mit Vorsicht zu genießen, sie kam spät. Ricciardo fuhr früher, und war eine halbe Sekunde langsamer. Noch sieht es so aus, als ob Ferrari zumindest auf eine Runde einen Vorteil gegenüber McLaren vorweisen kann.

12:32 Uhr
Gasly-Zeit ohne Windschatten
Falls sich jemand diese Frage stellen sollte - wir haben es noch einmal gecheckt, und Pierre Gasly hatte auf seiner schnellsten Runde, die ihm dann zur Bestzeit reichte, keine Windschatten-Hilfe im letzten Sektor. Er war auch im kurvigen Teil der Strecke extrem schnell. Einzige Einschränkung: Die Strecke wird heute innerhalb von Minuten immer sauberer und hat immer mehr Gummi, und wird so immer und immer schneller. Gasly, wie auch die Mercedes, fuhr seine schnellste Zeit sehr spät und profitierte von diesem Effekt. Perez und die Ferraris waren früher unterwegs.

12:27 Uhr
Red Bull trotz Verstappen-Crash unbesorgt
"Das Auto wird fertig, die Beschädigungen sind kein größeres Problem", versichert Dr. Helmut Marko dem ORF. "Was uns fehlt ist natürlich die Setup-Arbeit, das haben wir uns etwas anders vorgestellt. Trotzdem sind wir optimistisch. Die Zeit von Hamilton ist gut dank Perez, das war ein super Windschatten in Sektor 3, dort hat er das meiste gewonnen." Um Verstappens Psyche macht er sich keine Sorgen: "Mein Gott, ist ein Ausrutscher. Wichtig ist nur, dass wir vom Setup jetzt in die richtige Richtung gehen. Mit den Erkenntnissen von Perez und den Aussagen von Max bin ich da optimistisch."

12:21 Uhr
Wer traut sich mit Windschatten?
Gestern waren nicht alle Fahrer wirklich von der Idee begeistert, sich teamintern Windschatten zu geben. "Es macht definitiv einen riesigen Unterschied, aber manchmal kannst du über dich selbst stolpern, wenn du es planst", erklärt Daniel Ricciardo. "Wenn du Glück hast, kannst du aber eine halbe Sekunde gewinnen. So weit habe ich noch nicht vorausgedacht."

12:17 Uhr
Windschatten-Spiele?
Das dürfte für Mercedes gleich auch die Frage aufwerfen: Will man sich im Qualifying mit Windschatten-Spielchen versuchen? Wie Hamilton vorgezeigt hat, kann das hier viel Zeit bringen, und es abwechselnd mit dem Teamkollegen zu machen ist berechenbarer. Aber auch immer schwierig umzusetzen: Man muss im letzten Sektor nah genug dran sein, um einen Vorteil zu haben. Zugleich muss man im Mittelsektor weit genug weg sein, um keine Zeit in der verwirbelten Luft des Vordermannes zu verlieren.

12:13 Uhr
Mercedes-Probleme halten an
Die große Story bleiben so die Mercedes-Probleme. Beide Fahrer schienen sich heute am Funk einig: Die Setup-Änderungen, die man vorgenommen hat, haben es nicht gebracht. Bottas war besonders deutlich: Sie hätten gar keinen Unterschied gemacht. Daher Bottas wieder nur auf P13. Und Hamiltons Zeit ist, wie bereits thematisiert, mit dem Windschatten von Perez verwässert worden. Perez hatte auf seiner schnellsten Runde keinen Windschatten, war trotzdem ein Zehntel schneller als Hamilton.

+++ 3. Freies Training: Ergebnis +++

12:00 Uhr
FP3 - ZIEL
Bottas stellt sich zum Abschluss noch einmal in den Notausgang von Kurve 3. Damit kommt die Zielflagge raus. Gasly überrascht mit später Bestzeit, aber die Ferraris und Perez fuhren ihre Zeiten früher. Hamilton profitierte von einem, Mercedes-Zitat, Monster-Windschatten von 6 Zehnteln. Ohne den wäre er, so wir der Mercedes-Berechnung trauen, auf P10.

Pos.FahrerZeit
1Gasly1:42.251
2Perez+ 0.344
3Hamilton+ 0.446
4Leclerc+ 0.527
5Sainz+ 0.755
6Norris+ 0.760
7Alonso+ 0.829
8Tsunoda+ 0.993
9Ocon+ 1.043
10Ricciardo+ 1.306

11:59 Uhr
Gasly P1! Hamilton P3
Von der Track-Evolution profitierend legt Pierre Gasly jetzt spät noch einmal nach, und verdrängt Sergio Perez mit einer 1:42.251! 0.344 schneller als Perez. Dahinter kommt Hamilton, absolute Bestzeit im letzten Sektor - dank Windschatten von Sergio Perez. Damit reicht es für P3, vor den Ferraris von Leclerc und Sainz. Norris holt sich P6. Alonso, Tsunoda, Ocon, Ricciardo, Vettel, Stroll folgen. Bottas ohne Windschatten nur P13, sagt ihm auch die Box: "Lewis hatte einen Monster-Windschatten, 6 Zehntel."

11:55 Uhr
VSC: Russell rollt aus
"Keine Leistung. Kein Getriebe!", funkt George Russell. "Motor verreckt." Er rollt von der Strecke und steigt aus. Hinter dem Williams gibt es eine kleine Ölspur. Virtual Safety Car wird kurz ausgerufen. Vettel hat unabhängig davon kurz den Notausgang in Kurve 15 besucht. Damit muss Bottas seine erste schnelle Runde abbrechen. Hamilton ist ebenfalls auf Soft draußen, hat aber noch keine Runde gefahren.

11:50 Uhr
Perez P1
Nach einer Cooldown-Runde ist Leclerc wieder da, und diesmal hat er keine gelben Flaggen. Er zieht durch, ist deutlich schneller. Auch Perez hinter ihm hatte seine erste Runde abbrechen müssen und legt jetzt nach, ist schneller. Leclerc übernimmt kurz P1, aber Perez kommt mit 1:42.595 über die Linie, neue Bestzeit. Leclerc 0.183 dahinter. Gaslys Zeit reicht noch für P3, Alonso schiebt sich vor auf P4, Sainz auf P5. Bottas kommt jetzt erst aus der Garage ("Die Änderungen haben keinen Unterschied gemacht"), Hamilton wartet noch immer.

11:48 Uhr
Mazepin crasht
Kurve 15 fordert das nächste Opfer. Mazepin kommt in langsamer Fahrt zurück in die Garage. "Ich habe die Wand touchiert, sorry", funkt er. Rechts ist einiges an Karbon abgeknickt, auch wenn Aufhängung und Flügel noch ganz sind. Mazepin hat mit dem Heck die Wand touchiert, und beim Gegenlenken dann auch noch mit der Front.

11:46 Uhr
Sainz im Aus
Kaum beginnen alle schnelle Runden, häufen sich die Fehler. Latifi verabschiedet sich in den Notausgang von Kurve 3 und zwingt Leclerc, der dahinter kommt, seine Runde abzubrechen. Als Sainz durchkommt, ist schon grün, und Sainz legt gleich einmal eine Sektor-Bestzeit hin. Dann verschätzt er sich in Kurve 15 und muss in den Notausgang. Beide Ferraris können daher auf ihrer ersten Soft-Runde nicht das zeigen, was sie können.

11:42 Uhr
Latifi P6
Mit den neuen Soft illustriert jetzt auch Latifi die Track Evolution gut, springt gleich auf den sechsten Platz. Mehr Fahrer holen sich neue Soft-Reifen, Perez, Ricciardo, Ocon, Leclerc, Sainz, Gasly, Alonso, Räikkönen.

11:40 Uhr
Vettel & Norris legen nach
Die beiden waren unverhältnismäßig weit weg, jetzt haben sie sich mit neuen schnellsten Runden in die Top-10 gefahren. Vettel vor auf einen achten Platz, Norris vor auf P9. Beide nach wie vor auf dem ersten Reifensatz - das zeigt, wie viel schneller die Strecke verglichen mit dem Start schon ist. Bis jetzt haben sich nur Tsunoda und Latifi auf neuen Soft-Reifen rausbewegt.

11:35 Uhr
GRÜN
Der Red Bull ist nach einigem Hin und Her weg, Verstappen schon beim Debrief an der Box. Die Session wird wieder freigegeben, aber die ersten Fahrer kommen erst noch auf dem ersten Reifensatz wieder raus.

11:33 Uhr
Zwischenstand
Noch dauert die Red-Bull-Bergung. Die Fahrer sind also alle an der Box, und warten, um mit neuen Reifen wieder rauszufahren. Bis jetzt waren die AlphaTauris auf Soft-Reifen die schnellsten. Ferrari auf Medium, Red Bull auf Hard, Alfa auf Soft, McLaren auf Hard, Aston Martin auf Soft, Mercedes auf Medium. Bottas liegt nur auf P14, mit 1.7 Sekunden Rückstand. Vettel nur auf P18, 2.1 Sekunden Rückstand.

Pos.FahrerZeit
1Gasly1:43.051
2Tsunoda+ 0.396
3Leclerc+ 0.481
4Perez+ 0.753
5Verstappen+ 0.933
6Sainz+ 1.051
7Giovinazzi+ 1.062
8Ricciardo+ 1.275
9Stroll+ 1.497
10Hamilton+ 1.505

11:30 Uhr
ROT: Verstappen steigt aus
Die Abschlepp-Crew kommt, nachdem Verstappen kurz mit den Streckenposten über die Bergung diskutiert hat. Dann verabschiedet er sich hinter die Bande, setzt sich zerknirscht auf einen Beton-Block. Wobei zumindest nur die Vorderrad-Aufhängung kaputt sein dürfte. Er wird 30 Minuten verlieren, aber bis zum Qualifying sollte das Auto wieder fit sein.

11:28 Uhr
ROT: Verstappen crasht!
Umschnitt zu Kurve 15 - und Max Verstappen steckt in der TecPro-Barriere! Wie Leclerc gestern, aber ohne Verbremser, stattdessen zu schnell, und er bekommt das Auto nicht mehr unter Kontrolle, und rutscht quer in die Reifenstapel. Rechts vorne Flügel ab, Aufhängung sieht kauptt aus. Verstappen schiebt kurz zurück, gibt dann auf und beginnt auszusteigen. Rote Flagge.

11:22 Uhr
Alter Motor für Mick
Haas-Teamchef Günther Steiner bestätigt dem ORF währenddessen, dass Mick Schumacher nach seinen Problemen gestern wieder den alten Ferrari-Motor einbauen musste: "Weil wir nicht gefunden haben, warum der Öldruck so niedrig war. Es gibt keine Strafe, der Motor geht zurück an Ferrari zum Check."

11:20 Uhr
Fahrer beschweren sich
"Kein Grip vorne oder hinten", funkt ein unglücklicher Lewis Hamilton, während Yuki Tsunoda mit 1:43.447 auf Soft eine neue Bestzeit markiert. Leclerc und Sainz schieben sich ebenfalls vor Perez, aber auch Sainz fragt: "Ist die Strecke langsamer? Ich habe Probleme mit dem Heck." Sein Ingenieur rechnet, dass die Strecke bis zum Ende der Session eine Sekunde schneller werden wird.

11:17 Uhr
Verstappen im Notausgang
Der nächste Fahrer mit Ausritt ist Max Verstappen, er verabschiedet sich in Kurve 4. ER und Perez sind auf Hard unterwegs, wie auch McLaren, der Rest des Feldes nutzt eine bunte Mischung aus Soft und Medium. Trotzdem hat Perez auf den Hard die Führung übernommen, 3 Zehntel vor Gasly auf Soft, dahinter Giovinazzi, Räikkönen, Verstappen.

11:13 Uhr
Bottas im Notausgang
Jetzt kommen sie alle raus. Bottas beginnt schon eine schnelle Runde, Hamilton macht ihm auf der Gegengeraden Platz. Prompt verbremst sich Bottas in Kurve 3, und muss sich mit einem Gasstoß im Notausgang umdrehen.

11:09 Uhr
Zuwarten in der Box
Nur Alonso kommt noch raus. Alle glauben wie immer, dass jemand anders schon noch rausfahren wird, um die Strecke sauber zu fahren. Jetzt erst wagt sich Bottas mit Medium raus. Der Rest wird bald folgen, wenn die übliche Realisation einsetzt, dass ihnen niemand sonst die Strecke sauber fahren wird.

11:03 Uhr
Haas eröffnet
Schumacher und Mazepin kommen raus. Für Mick Schumacher besteht Nachholbedarf, nachdem er gestern Probleme mit dem Öldruck hatte und 30 Minuten im 2. Training verpasste. "Die Strecke scheint sehr schmutzig zu sein", gibt Mazepin Feedback. Sonst fährt noch niemand raus.

11:00 Uhr
FP3 - GRÜN
Die letzten 60 Minuten starten. Es ist heißer als je zuvor - nicht bei der Lufttemperatur, die beträgt heute 27 Grad. Aber die Strecke hat dank viel Sonnenschein schon 53 Grad erreicht. Wobei das relativ ist, schließlich gibt es hier viele schattige Stellen durch die Gebäude. Die Temperatur variiert daher stark.

10:55 Uhr
JETZT LIVE: 3. Freies Training
Wir machen mit der Qualifying-Generalprobe weiter - und alle Augen sind zuerst einmal auf Mercedes gerichtet. Das ganze Training mit Kommentar im Minutentakt und den Positionen und Zeiten aller Fahrer gibt es im ganz oben verlinkten Session-Ticker, und hier liefern wir weitere Hintergründe.

10:49 Uhr
Trainingsanalyse
Die Mercedes-Fahrer waren am Freitag überraschend langsam unterwegs, während Red Bull und Ferrari an der Spitze lagen. Wie sieht das Kräfteverhältnis in Baku aus? Unsere Analyse liefert einige Antworten.

10:35 Uhr
Vlog vom Freitag
Zur Einstimmung auf den Formel-1-Tag empfehlen wir wie immer unseren Vlog vom Freitag. Christian hat im Video alles wichtiger aus den beiden Trainings zusammengefasst.

Mercedes vor Formel 1 Fiasko: Wie schlecht sind sie wirklich?: (12:57 Min.)

10:27 Uhr
Nächster Programmpunkt F1
Genug Nachwuchssport - zumindest für den Moment. Die Formel 2 kommt bekanntlich am Abend mit Rennen zwei zurück. In rund 30 Minuten geht es bereits mit dem 3. Freien Training der Formel 1 weiter.

10:23 Uhr
F2: Gesamtwertung
Guanyu Zhou baut mit Platz drei seine Führung in der Gesamtwertung aus. Er liegt mit 78 Punkten vor Theo Pourchaire (55) und Oscar Piastri (52), der nach seinem Zwischenfall in der ersten Runde ausschied und punktlos blieb.

10:17 Uhr
F2: 21/21
David Beckmann, der das ganze Rennen hinter Felipe Drugovich auf der zehnten Position lag, profitiert von dessen Zeitstrafe und rückt um eine Position nach vorne. Der Platzgewinn ist süßsauer. Für Platz neun gibt es keine Punkte. Zudem wird Beckmann statt von der Pole Position von der zweiten Position in das zweite Rennen starten. Lirim zendeli, der zweite Deutsche im Feld, wurde vor Drugovich 13.

10:15 Uhr
F2: 21/21
Robert Shwartzman siegt zum ersten Mal in der Formel-2-Saison 2021. Dan Ticktum und Guaynu Zhou komplettieren das Podest. In der letzten Runde fährt Theo Pourchaire noch die schnellste Rennrunde.

10:11 Uhr
F2: 20/21
Jetzt gehört die schnellste Rennrunde wieder Robert Shwartzman.

10:09 Uhr
F2: 19/21
Robert Shwartzman fährt zwar eine neue schnellste Rennrunde, die hat aber nicht lange Bestand. Theo Pourchaire legt auf Platz sechs liegend nach.

10:05 Uhr
F2: 17/21
An der Spitze entwickelt sich ein Duell um die schnellste Rennrunde. Aktuell gehört sie Dan Ticktum. Im vergangenen Umlauf war Robert Shwartzman aber nur 0.023 Sekunden langsamer.

10:01 Uhr
F2: 15/21
Aufholen kann der neue Zweitplatzierte aber auch nicht. Dan Ticktum war in einer Runde schneller als Robert Shwartzman, hat nun aber zwei Runden in Folge Zeit verloren.

09:57 Uhr
F2: 12/21
Jetzt hat Dan Ticktum Platz zwei übernommen. Der Carlin-Fahrer hatte zuvor bereits Jehan Daruvala überholt. Ticktum fuhr von P6 los.

09:55 Uhr
F2: 11/21
Guanyu Zhou gelingt es nicht, auf Robert Shwartzman aufzuholen. Er war in den letzten beiden Runden jeweils rund eine halbe Sekunde langsamer. Er liegt aktuell 4.4 Sekunden hinter dem Spitzenreiter.

09:50 Uhr
F2: 9/21
Guanyu Zhou überholt mit DRS-Hilfe Jehan Daruvala. Der Virtuori-Fahrer, der die Gesamtwertung anführt, liegt damit auf Platz zwei. Robert Shwartzman hat sich bereits um 3,4 Sekunden abgesetzt.

09:48 Uhr
F2: 8/21
Beim Restart ging es zwischen Theo Pourchaire und Juri Vips hin und her. Jetzt überholt Pourchaire ein weiteres Mal und scheint die Position dauerhaft behaupten zu können.

09:44 Uhr
F2: 6/21
Gegen Felipe Drugovich wird eine Zeitstrafe von zehn Sekunden ausgesprochen. Er liegt aktuell auf Platz neun direkt vor David Beckmann.

09:42 Uhr
F2: 5/21
An der Spitze bleiben die Positionen unverändert. Dahinter gibt es ein paar Duelle. Aber die laufen ohne Zwischenfälle ab.

09:40 Uhr
F2: 4/21 SC
Am Ende der Runde wird das Rennen wieder freigegeben.

09:32 Uhr
F2: 3/21 SC
Immer noch ist das Safety Car auf der Strecke. Das gibt der TV-Regie die Möglichkeit, die Zwischenfälle der ersten Runde aufzulösen. Liam Lawsons Ausfall war die Folge einer Kettenreaktion. Zunächst gerieten Juri Vips und Oscar Piastri aneinander. Dann wurde Lawson involviert, der sich auf der Außenseite für die nachfolgende Kurve befand.

09:32 Uhr
F2: Start
Robert Shwartzman behält die Führung vor Jehan Deruvala. Im hinteren Feld scheiden mehrere Piloten aus. Liam Lawson rutscht in die Streckenbegrenzung. Jack Aitken dreht sich und sein HWA-Teamkollege Alessio Deledda steht in der Auslaufzone. Auch Oscar Piastri musste sein Auto abstellen. Safety Car.

09:28 Uhr
F2: Bedingungen
Wie am Freitag zeigt sich das Wetter von der besten Seite. Die Lufttemperatur beträgt 48 Grad Celsius, der Asphalt ist 27 Grad Celsius warm.

09:26 Uhr
F2: Startaufstellung
Robert Shwartzman hat die gestrige Qualifikation auf Platz zehn abgeschlossen und wird deswegen von der Pole Position in das erste Sprintrennen starten. Jehan Daruvala fährt als Zweiter los. David Beckmann wurde am Freitag Zwölfter, Lirim Zendeli 18.

09:20 Uhr
Der Samstag beginnt
Heute wird es zum ersten Mal richtig ernst in Baku. Um 09:25 Uhr geht's los mit dem ersten Rennen der Formel 2. Dann folgen mit dem FP3 um 11:00 Uhr und dem Qualifying um 14:00 Uhr zwei Formel-1-Sessions, ehe die Formel 2 ab 15:40 Uhr den Tag mit ihrem zweiten Sprintrennen beendet.