+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Donnerstag +++

18:32 Uhr
Verstappen-Konter
Noch hält sich der mentale Schlagabtausch zwischen Hamilton und Verstappen abseits der Strecke in Grenzen. Aber es gibt doch erste Spitzen in beide Richtungen.

17:39 Uhr
Micks Feuertaufe
Erstes Mal Monaco im Formel-1-Auto. So sieht Mick Schumachers Spielplan aus:

17:17 Uhr
Jubiläums-Helme bei Williams
Zum 750. Rennen werden sowohl George Russell als auch Nicholas Latifi an diesem Wochenende mit besonderen Helm-Designs an den Start gehen.

16:58 Uhr
Verstappen hat nichts zu beweisen
Auf Hamiltons Worte gibt es jetzt auch eine erste Reaktion von Max Verstappen. Hat er was zu beweisen? "Nope, ich hab nichts zu beweisen. Und Kontakte zu vermeiden, das gilt für beide Seiten. Also haben wir uns gut geschlagen, das stimmt. Aber ja, wir fahren hart gegeneinander, und haben beide Kontakte vermieden. Hoffentlich können wir so weitermachen."

16:43 Uhr
HAM vs. VER
Und was sagt Lewis Hamilton? Tipps für Max Verstappen gibt es von ihm sicher auch keine. Seine Einschätzung des noch entspannten Duells:

16:35 Uhr
Vettel zu HAM vs. VER
Der Titel-Fight ist natürlich auch hier ein Thema. Erst recht, nachdem Sebastian Vettel der letzte echte Gegner von Hamilton war. Hat er Tipps für Verstappen? "Ich war nicht erfolgreich, Lewis hat mich geschlagen. Besser, wenn ich keine Ratschläge gebe."

16:29 Uhr
Vettel zu Track Limits
Eine relaxte Antwort zum Thema Track Limits gibt es heute von Sebastian Vettel, der gemeinsam mit Max Verstappen in der Pressekonferenz sitzt. "Track Limits - eher eine Frage für Max - kommen dir natürlich." Besonders in Monaco, möchten wir unterstreichen. Natürlicher als die Karbon-Anbauten des Autos entlang einer Leitplanke neu zu arrangieren geht nicht.

16:23 Uhr
Angst vor Mazepin?
Mit dieser Schlagzeile sorgte Esteban Ocon zuletzt für Aufsehen. Er sei 200 Prozent aufmerksamer als bei jedem anderen Fahrer, suggerierte er. War aber nicht ganz so ernst, und Ocon liefert heute eine Klarstellung:

16:17 Uhr
Bottas kommt zu früh
Valtteri Bottas hat da schon ganz andere Probleme. Er baut keine Unfälle, erreicht aber im Qualifying 2021 nie ganz den Höhepunkt von Lewis Hamilton. "Ich muss sicherstellen, dass ich im Q3 peake und nicht in Q1 oder Q2", reflektiert Bottas. Macht ja keinen Spaß, wenn man schon so früh raus ist aus dem Kampf um die Pole.

16:12 Uhr
Mazepin ist zuversichtlich
Und was rechnet sich Nikita Mazepin mit dem Haas in Monaco genau aus? "Das Ziel ist es Runden zu fahren und mich zwischen FP1 und Qualifying konstant aufzubauen. Es ist eine Fahrerstrecke. Ich bin ziemlich zuversichtlich für mich selbst, aber wir haben nicht so viel Abtrieb im Auto, also ist es schwer, mit den Gegnern zu kämpfen."

16:08 Uhr
Mazepin & Monaco
Debüt für Nikita Mazepin in Monaco an diesem Wochenende. Böse Worte in seine Richtung gab es hier schon zuhauf. "Ich habe nicht allzu viel Vertrauen und bisher Probleme, konnte aber das meiste noch nicht herausholen", urteilt Mazepin über seine bisherige Saison. "Die Balance kam erst spät am Wochenende, meist fand ich das Auto sehr unvorhersehbar. Aber es sind 23 Rennen, und es ist noch sehr früh."

15:54 Uhr
Kimi urteilt über Veränderungen
Auf zwei Jahrzehnte Formel 1 kann Kimi Räikkönen schon zurückblicken. Wie sehr hat sich das Fahren verändert? "Nicht so sehr. Der Unterschied ist, dass es heute für alles Regeln gibt. Wir haben keine Regeln für solche Sachen gehabt." Danke für die übliche, sachliche PK-Einschätzung, Kimi.

15:47 Uhr
MSM-Fragen, Monaco-Style
Wir können uns, ausgerechnet in Monaco, hingegen nicht über einen hübschen Arbeitsplatz freuen. Für die Runden, an denen wir teilnehmen, müssen wir immer in abgesonderte Räume, um keine Tonprobleme mit dem Rest des Media Centers zu verursachen. Meist sind das ungenutzte Kommentatorenkabinen oder ähnliches. Nur in Monaco...

Sonder-Büro in Monaco -
Sonder-Büro in Monaco -Foto: Motorsport-Magazin.com

15:36 Uhr
Fan-Fragen, Monaco-Style
Dieses Jahr gibt es am Medientag für jeden Fahrer bekanntlich Fan-Fragen von Kindern. Die waren in den ersten Wochen von kleinen Kindern, meist in Fan-Outfits. Hier in Monaco muss das natürlich mehr sein. Hier sind es Schüler in perfekten Uniformen.

15:22 Uhr
Russell plant Umzug
Monaco übt auf Formel-1-Piloten eine wirklich magische Anziehungskraft aus. Die Geschichte, das Mittelmeer, die Yachten, die Autos, F1-Nachbarn, und ... irgendwas war da noch, egal. Jedenfalls ist auch George Russell der Anziehung erlegen: "Nach dem Rennen schaue ich mir ein paar Wohnungen an." Der Umzug war eigentlich für den Sommer geplant, durch die Pandemie hat sich das aber etwas verzögert.

15:02 Uhr
Frankreich wird verschoben
Beide Franzosen äußern sich auch zum Vorziehen des Frankreich-GPs, der für das Österreich-Doppel um eine Woche früher stattfindet. "Schade, dass manche Leute nicht mehr kommen können, das ist ein großes Ding für viele, und die geben auch viel Geld aus", bedauert Gasly. "Ich hoffe, sie finden Lösungen." Ocon sieht aber auch Positives: "Es ist nicht die beste News für die Fans, aber gut ist, dass er noch im Kalender ist. Das Schlimmste wäre gewesen, wenn Frankreich gar nicht mehr im Kalender gestanden hätte."

14:55 Uhr
Gasly & Lärm, Ocon & Schumacher
Das Franzosen-Duo Pierre Gasly und Esteban Ocon hat ganz unterschiedliche Erinnerungen an ihre ersten Monaco-Eindrücke. "2005 oder 2006 haben mich meine Eltern hier an die Strecke mitgenommen", schwärmt Gasly. "Wir waren in Rascasse, nur zwei Meter von den Autos weg. Das war so unfassbar laut!" Ocon kam erst als Fahrer hierher: "Ich war leider nie an der Strecke. Ich erinnere mich dafür noch an Schumachers Unfall im Tunnel, als wäre es gestern gewesen. Ich war geschockt." 2004 verunfallte Michael Schumacher hier hinter dem Safety Car, nachdem er bis dato in der Saison noch ungeschlagen gewesen war.

14:43 Uhr
Williams-Jubiläum steht an
750 Rennen alt wird der Traditions-Rennstall an diesem Wochenende in Monaco. Deren aktive und Ex-Piloten dürfen natürlich über ihre besten Williams-Momente berichten. "Der Tag, an dem ich meinen Vertrag unterschrieben habe", ist Nicholas Latifi enthusiastisch. Lance Stroll hingegen kann auch Ergebnisse vorweisen: "Ich habe mein erstes Podium geholt. Das war ein spezieller Tag."

Lance Stroll holte 2017 in Baku Williams' bisher letztes Podium -
Lance Stroll holte 2017 in Baku Williams' bisher letztes Podium -Foto: Sutton

14:35 Uhr
Alonsos beste Monaco-Erinnerung
Fernando Alonso war überhaupt erst 2018 das letzte Mal hier. "Die beiden Siege hier" benennt er als seine besten Erinnerungen an das Fürstentum. "Der erste hat sich komisch angefühlt, weil Michael auf Pole war, aber unter Untersuchung. Ich habe erst am Samstag um zehn Uhr abends herausgefunden, dass ich auf Pole war. Das war sehr seltsam."

14:27 Uhr
Safety Car im Straßenverkehr
Wie üblich am Medientag dreht während der Pressekonferenz gerade auch das Safety Car wieder erste Runden zum System-Check. Heute in Monaco aber mit Einschränkung - denn die Strecke ist jetzt wieder für den öffentlichen Verkehr geöffnet! Bernd Mayländer muss beim Zebrastreifen stehen bleiben. Wird live im Word Feed im Media Center übertragen, und sieht sehr kurios aus. Wir waren heute übrigens auch schon unterwegs. Entgegen der Fahrtrichtung, von Casino runter zu Ste. Devote. Firmenwagen noch ganz.

14:23 Uhr
Wann kracht es bei HAM vs. VER?
Die ersten Konfrontationen auf der Strecke wurden von beiden Fahrern 2021 bis jetzt hart, aber fair geführt. Wie lange hält das noch? "Ich weiß nicht", meint Hamilton. "Ich habe bis jetzt gut alle Zwischenfälle verhindert. Aber es sind noch 19 Rennen, wir könnten zusammenstoßen. Ich hoffe nicht. Aber wir haben eine schöne Balance beim Respekt zwischen uns. Vielleicht hat er das Gefühl, viel zu beweisen, in dem Boot sitze ich nicht. Für mich ist das ein Marathon, kein Sprint. Ich werde weiterhin versuchen, Kollisionen zu vermeiden."

14:19 Uhr
Hamilton mahnt vor Red Bull
Damit zurück zur WM-PK mit Hamilton & Alonso. Hamilton tut gerade wieder sein Bestes, die Favoritenrolle vor Red Bulls Tür abzuladen. "Red Bull war vor zwei Jahren sehr konkurrenzfähig, und Red Bull wird sehr hart zu schlagen sein. Auf dieser Strecke waren sie immer stark, und so eng, wie die Lücke zwischen uns ist, da kann man sich denken, dass sie vorne sind. Aber wir werden alles geben, damit das nicht der Fall ist."

14:13 Uhr
Mick mahnt zur Vorsicht
"Es ist wichtig, so viel wie möglich zu fahren", kündigt Schumacher vor seinem ersten Monaco-Rennen an. "Es hilft nichts, die schnellste Zeit zu fahren und Runden später in der Wand zu hängen. Insofern ist das Herangehen hier schon etwas anders."

Mick Schumacher beim Track Walk in Monaco -
Mick Schumacher beim Track Walk in Monaco -Foto: LAT Images

14:06 Uhr
Micks Monaco-Debüt
Vor der Pressekonferenz schauen wir aber noch schnell bei Mick Schumacher vorbei. Der sich freut: "Es ist einfacher, einen Track Walk zu machen, wo weniger Leute hier sind!" Monaco-Debüt ist es für ihn natürlich nur in der Formel 1, in der Formel 2 war er schon 2019 hier: "Ich freue mich auf morgen, die Strecke mit den F1-Autos kennenzulernen, aber ich habe trotzdem Respekt vor der Rennstrecke."

13:55 Uhr
Jetzt: Pressekonferenz
Um 14:00 Uhr starten wir gleich mit den ersten Fahrer-Stimmen durch. Wie immer wird das ganze Feld in Zweiergruppen antreten. In Monaco darf mit Hamilton/Alonso das große Weltmeister-Duo den Anfang machen. Danach kommen Stroll/Latifi, Ocon/Gasly, Schumacher/Russell, Räikkönen/Norris, Mazepin/Bottas, Vettel/Verstappen, Giovinazzi/Ricciardo, Tsunoda/Perez, und das Ferrari-Duo Leclerc/Sainz bildet den Abschluss. Hier im Ticker liefern wir die ersten Stimmen.

13:46 Uhr
Zurück im Paddock!
Auch neu in Monaco: Journalisten dürfen wieder ins Fahrerlager! Christians Freude über den grünen Haken bei der Eingangs-Kontrolle ist grenzenlos. Seit Australien 2020 durften weder wir, noch andere unserer Print/Online-Kollegen, rein. Nun scheint doch tatsächlich das Ende der Pandemie-Ära im Fahrerlager nahe.

Christian ist zurück im Formel-1-Fahrerlager -
Christian ist zurück im Formel-1-Fahrerlager -Foto: Motorsport-Magazin.com
Grüner Haken beim Check -
Grüner Haken beim Check -Foto: Motorsport-Magazin.com

13:36 Uhr
Track Limits
Passend dazu - das leidige Thema. Leiden wird in Monaco aber nur das Auto, denn wer hier die weiße Linie überfährt, hat genau ein paar Zentimeter bis zur Leitplanke. Ausnahme ist natürlich die Hafenschikane, aber die ist einfach abgehandelt. Wer hier abkürzt, dem wird die Zeit gestrichen. Wer das im Rennen zweimal macht, wird verwarnt, beim dritten Mal bestraft. Und wer die Schikane ganz ignoriert und geradeaus in den Notausgang fährt, der kann dort erst wieder raus, nachdem die Streckenposten eine dort platzierte Ampel auf grün schalten.

13:27 Uhr
Änderungen an der Strecke
Auch wir gehen schnell die Änderungen an der Strecke durch, ein paar gibt es nämlich. Hauptsächlich neuer Asphalt an mehreren Stellen: Die Boxengasse, die Zielgeraden, vom Casino bis hinunter zum Tunnelausgang, und von der Ausfahrt der Hafenschikane bis zur Einfahrt der zweiten Schwimmbad-Schikane. Außerdem gibt es ein paar geänderte Kerbs: Der Kerb innen am Ausgang von Casino ist kein echter Kerb mehr, sondern nur aufgemalt. Der Kerb am Scheitelpunkt der ersten Schwimmbad-Schikane wurde auf die 2018er-Position zurückverlegt. Und an mehreren Stellen gibt es neue Fangzäune.

13:03 Uhr
Erste Bilder aus Monaco
Wir können aber nicht nur Skizzen von Roger Benoit aufbieten, sondern auch die ersten echten Fotos aus Monaco. Die Fahrer schließen gerade ihre Track Walks ab, um zu sehen, ob sich in den letzten zwei Jahren hier irgendwas verändert hat. Die besten Schnappschüsse gibt's schon in unserer Mittwoch-Galerie:

12:53 Uhr
Der Weg nach Monaco ist weit
Auch unser Mann vor Ort Christian Menath hat inzwischen den Weg ins Media Center von Monaco gefunden. Mit einem vom Schweizer Kollegen Roger Benoit handgezeichneten Lageplan. Das konnte ja nur gut gehen. Gibt nämlich für 2021 einen neuen Media-Parkplatz. Der allerdings nicht gerade zentral gelegen ist. 1,5 Kilometer Fußweg zur Strecke.

Roger Benoit hilft mit Wegbeschreibung -
Roger Benoit hilft mit Wegbeschreibung -Foto: Motorsport-Magazin.com
Parkplatz zum Monaco-Media-Center: So geht's -
Parkplatz zum Monaco-Media-Center: So geht's -Foto: Motorsport-Magazin.com

12:40 Uhr
Monaco-Zeitplan - warum?
Für alle, die sich jetzt schon fragen, warum wir eigentlich schon am Mittwoch hier auf die Pressekonferenz warten und morgen schon die ersten Freien Trainings fahren, haben wir hier gleich die Erklärung parat:

12:25 Uhr
Neuer Vertrag für Norris
Die ersten Breaking News gab es heute schon, als die ersten überhaupt erst an der Strecke eintrafen: Lando Norris verlängert seinen Vertrag mit McLaren! Nach seinem enorm starken Saisonstart nur verdient. Damit sind Norris und Daniel Ricciardo als McLarens Zukunft gesetzt.

12:18 Uhr
Hallo aus dem Fürstentum!
Nach zwei Jahren Wartezeit sind wir wieder auf DEM F1-Stadtkurs schlechthin. Und legen schon am Mittwoch los - falls das jemand vergessen haben sollte. Denn es ist Monaco-Wochenende! Alle Action von Mittwoch bis Sonntag gibt's hier im Live-Ticker, und wir starten heute mit der großen Fahrer-Pressekonferenz in das fünftägige F1-Fest im Fürstentum. Der ganze angepasste Zeitplan für das Wochenende: