Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Neuer Job für Ex-Renault-Teamchef Abiteboul

Cyril Abitebouls Karriere als Formel-1-Teamchef von Renault endete Anfang 2021. Jetzt hat der Franzose einen neuen Job. Der hält ihn mit Alpine verbunden.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Cyril Abiteboul bleibt dem 2021 in Alpine umbenannten Formel-1-Team von Renault nun doch auf gewisse Weise erhalten. Der Franzose heuert als Berater bei Mecachrome, einem Zulieferer für die Renault-Power-Units des Teams, an.

Abiteboul hatte mit Jahreswechsel seinen Posten als Teamchef und CEO geräumt. An seine Stelle traten eine neue Führungsriege um CEO Laurent Rossi, Renndirektor Davide Brivio und Marcin Budkowski als Executive Director. Offiziell hieß es zu dieser Neuaufstellung bislang nur, man wolle die Neuauffrischung des Teams so auch auf dieser Ebene spiegeln.

Mecachrome wird auch in den kommenden vier Jahren Teile der Hybrid-Motoren Renaults fertigen, außerdem ist das französischen Technologieunternehmen für die Motoren der Formel 2 und Formel 3 verantwortlich. Zu den weiteren Kunden zählen Unternehmen wie Ferrari, Porsche, Airbus und Boeing.

Nach 20 Jahren direkt bei Renault, übergangsweise auch Caterham, wird Abiteboul also weiterhin zumindest im erweiterten Umfeld des Teams arbeiten. Mit sofortiger Wirkung, wie CEO Christian Cornille übereinstimmenden Medienberichten zufolge bestätigte.

„Wir sind stolz, dass Cyril den Teams der Gruppe seine Unterstützung und seine Expertise zur Verfügung stellen kann“, wird Cornille zitiert. Gleichzeitig heuert Abiteboul noch als Partner bei der neuen Risikokapitalfirma HCVC an. Dort will der Franzose mit seinem Wissen über den Mobilitätssektor einen Beitrag leisten.


Weitere Inhalte: