Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Medienbericht: RTL gibt Formel-1-Comeback 2021

Das wäre der Hammer für die Formel 1 im deutschen TV: Einem Medienbericht zufolge soll RTL 2021 doch wieder live übertragen - zumindest vier Rennen.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Kehrt RTL noch im ersten Jahr nach dem Formel-1-Aus des Kölner TV-Senders schon wieder zurück? Das berichtet ‚f1-insider.com‘ unter Berufung auf RTL-nahe Quellen. Danach soll RTL schon 2021 zumindest vier Formel-1-Rennen im Free-TV live übertragen. Auch die Münchner TZ berichtet davon.

Bei diesen Grands Prix soll es sich um jene vier Rennen handeln, die Sky der Formel 1 für einen Empfang im Free-TV zugesichert hat. Ursprünglich hatte der Bezahlsender aus Unterföhring bei München angekündigt, die vier Rennen im eigenen frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD auszustrahlen. Das ist bis heute der offizielle Stand.

Formel-1-Comeback für RTL dank Sky-Sublizenz möglich

Der Verkauf einer Sublizenz an andere TV-Stationen war jedoch auch möglich. Genau hier soll nun RTL zugeschlagen haben. So würde RTL seine durchgängige Live-Übertragung der Formel 1 seit 30 Jahren zumindest partiell aufrechterhalten. Um welche vier Rennen es sich genau handeln soll, sei noch nicht bekannt, so der Bericht weiter.

Danner im Interview: Kein Free-TV schlecht für Formel 1: (26:21 Min.)

Das RTL-Team bei dem Comeback in Teilzeit soll sich wie gewohnt aus Moderator Florian König (zuletzt als Nachfolger für Thomas Helmer beim Sport 1 Doppelpass an 2021/22 bestätigt), Reporter Kai Ebel und den Kommentatoren Christian Danner und Heiko Wasser zusammensetzen.

RTL bei F1-Comeback ohne Glock & Hülkenberg

Als Experte ist offenbar Nico Rosberg vorgesehen. Timo Glock hat sich bereits Sky verpflichtet, Nico Hülkenberg wird seit Wochen bei ServusTV gehandelt. Der Red-Bull-eigene Sender teilt sich ab 2021 die Formel-1-Übertragungen in Österreich mit dem ORF. Erst am Dienstag hatten die beiden Sender ihren genauen Live-Sendeplan publiziert.

Sky Deutschland fixierte an diesem Mittwoch unterdessen den Starttermin seines neuen reinen Formel-1-Senders. Pünktlich zum Start der Testfahrt geht das neue Angebot on Air. Der Wintertest wird gleich einmal vollumfänglich und live gezeigt.

Den Ausstieg aus der Formel 1 hatte RTL im Vorjahr mit einem teils überhitzen Markt begründet. RTL wollte. Das habe den durchaus ambitionierten und dennoch wirtschaftlich vertretbaren Rahmen verlassen, den man sich gesteckt habe, so damals RTL-Geschäftsführer Jörg Graf.


Weitere Inhalte: