Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Fix: Formel-1-Saisonstart verschoben, neuer Kalender für 2021

Die Formel 1 zeigt einen angepassten Rennkalender für die Saison 2021. Der Saisonstart findet nun in Bahrain statt. Vietnam und China fliegen raus.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Nun ist es offiziell: Der Saisonstart der Formel-1-Saison 2020 findet nicht wie geplant am 21. März in Australien statt. Die Verantwortlichen haben das Rennen in Melbourne aufgrund der anhaltenden Reisebeschränkungen im Rennkalender nach hinten verschoben.

Stattdessen findet der Auftakt nun in Bahrain statt. Das Königreich stand ohnehin direkt nach dem Australien GP auf dem Reiseplan der Königsklasse. Das angestammte Datum für das Rennen in Sakhir bleibt der 28. März.

Aber auch danach wird es einige Änderungen im Rennkalender der Formel 1 geben. Wie Motorsport-Magazin.com bereits berichtete, werden die Grands Prix in China und Vietnam nicht stattfinden.

Der China GP in Shanghai wurde noch nicht komplett abgesagt, am angestammten Datum wird er aber definitiv nicht stattfinden. Dafür wird Imola in den Rennkalender aufgenommen. Beim geplanten Vietnam GP gibt es weiterhin Probleme. Portimao wurde noch nicht offiziell als Ersatz verkündet, dabei handelt es sich aber nur noch um eine Formalität.

Der Portugal GP wird dann eine Woche später als der angestammte Vietnam GP stattfinden, weil dadurch eine back-to-back Veranstaltung mit Spanien entsteht. Der Vertrag mit dem Circuit de Barcelona-Catalunya wurde kürzlich final unterschrieben.

Formel 1 will Australien GP im November nachholen

Anschließend plant die Formel 1 bis zum Mexiko GP mit dem ursprünglichen Rennkalender. Der Brasilien GP in Sao Paulo findet dann eine Woche früher als geplant statt, um aus Amerika, Mexiko und Brasilien einen Triple-Header zu formen.

Weil die letzten beiden Rennen in Saudi Arabien und Abu Dhabi um jeweils eine Woche nach hinten verschoben werden, entsteht somit eine Lücke zwischen Brasilien und Saudi Arabien, in der Melbourne nachgeholt werden soll.

Dadurch umfasst der aktualisierte Formel-1-Kalender weiterhin 23 Rennen. Sollte ein Grand Prix absagen, könnte China noch als Ersatz einspringen. 24 Rennen soll es aber auf keinen Fall geben.

"Es war für die Formel 1 ein arbeitsreicher Start in das neue Jahr", sagte Stefano Domenicali angesichts der Kalender-Rochaden. Der Italiener ist seit 01. Januar im Amt des Formel-1-Bosses. "Die weltweite Pandemie erlaubt es noch nicht, zur Normalität zurückzukehren, aber wir haben 2020 gezeigt, dass wir sicher Rennen fahren können. Wir waren der erste internationale Sport, der den Betrieb wiederaufgenommen hat und wir haben die Erfahrung und Pläne, um unsere Saison durchzuführen", so Domenicali weiter.

Neuer Formel 1 Rennkalender 2021

Datum Grand Prix Strecke
28. März Bahrain Sakhir
18. April Italien Imola
02. Mai Portugal* Portimao*
09. Mai Spanien Barcelona
23. Mai Monaco Monte Carlo
6. Juni Aserbaidschan Baku
13. Juni Kanada Montreal
27. Juni Frankreich Le Castellet
04. Juli Österreich Spielberg
18. Juli Großbritannien Silverstone
01. August Ungarn Budapest
29. August Belgien Spa
05. September Niederlande Zandvoort
12. September Italien Monza
26. September Russland Sotschi
03. Oktober Singapur Singapur
10. Oktober Japan Suzuka
24. Oktober USA Austin
31. Oktober Mexiko Mexiko Stadt
07. November Brasilien Sao Paulo
21. November Australien Melbourne
05. Dezember Saudi Arabien Dschidda
12. Dezember VAE Abu Dhabi

Offizielle Bestätigung steht noch aus


Weitere Inhalte: