Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel-1-Kalender vor Änderung: 2 neue Rennen, 4 GP verschoben

Die Formel 1 plant schon vor Saisonstart eine große Kalender-Rochade. Ein verschobener Saisonstart in Bahrain ist nur die Spitze des Eisbergs.
von Michael Höller & Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Der Formel-1-Rennkalender für 2021 steht aufgrund der Corona-Pandemie vor großen Umbrüchen. Wie Motorsport-Magazin.com und die Kollegen von Racefans.net erfahren haben, wird der Saisonauftakt erst am 28. März in Bahrain erfolgen. Das bleibt aber nicht die einzige Änderung.

Formel 1 Regeln 2021: Das ist alles neu!: (10:39 Min.)

Aufgrund der strikten Einreise- und Quarantäne-Bestimmungen der Behörden in Australien wird der in Melbourne geplante Saisonauftakt vorerst abgesagt, das Rennen soll aber am 21. November nachgeholt werden, falls die Pandemie bis dahin einen günstigen Verlauf nimmt.

Um Platz für dieses Rennen zu schaffen wird der Brasilien-GP um eine Woche vorgezogen (7.11.) und soll als Tripleheader unmittelbar nach Austin und Mexico City gefahren werden. Die letzten beiden Saisonläufe in Saudi-Arabien und Abu Dhabi werden um eine Woche verschoben und sollen laut aktuellen Plänen am 5. bzw. 12. Dezember stattfinden.

Shanghai unmittelbar vor Absage

Der China-GP in Shanghai steht unmittelbar vor einer Absage, womit im April nach dem wahrscheinlichen Aus des Formel-1-Debüts in Vietnam ein großes Loch klafft. Diese Lücke soll mit zwei Rennen in Europa gefüllt werden. So will die F1 am 18. April zum zweiten Saisonrennen in Imola antreten. Darüber hinaus ist am 2. Mai ein Lauf in Portimao geplant - unmittelbar vor dem Rennwochenende in Barcelona.

Die Absage des Saisonstarts in Australien hat auch Auswirkungen auf den Wintertest. Bislang war die einzige Testmöglichkeit für Anfang März in Barcelona eingeplant. Nun soll dieser Test nach Bahrain verlegt werden, da dort ohnehin das erste Saisonrennen 2021 ausgetragen wird. Unklar ist aber noch, ob der Termin für den Wintertest auf Anfang März bleibt oder der Test unmittelbar vor dem ersten Rennen durchgeführt werden soll.

In jedem Fall will die Formel 1 aber an ihrem Rekord-Kalender von 23 Rennen festhalten. Somit könnte es im Laufe des Jahres zu weiteren Veränderungen kommen, falls das eine oder andere Rennen aufgrund der Corona-Situaton im jeweiligen Land doch nicht durchgeführt werden kann.

Update: China beantragt offiziell Verschiebung

Die Abhaltung des Großen Preises von China an seinem ursprünglichen Termin wird zunehmend unwahrscheinlicher. Sogar die Verantwortlichen an der Strecken von Shanghai glauben kaum mehr an ein Rennen im April. "Wir verfolgen das Ziel, das Rennen auf die zweite Jahreshälfte zu verlegen", so der Promoter des Grand Prix. Ein Antrag auf eine Verschiebung, ist an die FIA weitergegeben worden. Ein Rennen in der zweiten Saisonhälfte ist aber schwierig, da der Formel-1-Kalender im Herbst kaum freie Wochenenden eingeplant hat.

Der geplante F1-Kalender für 2021 in der Übersicht

Datum Grand Prix Strecke
28. März Bahrain Sakhir
18. April (NEU) San Marino? (NEU) Imola (NEU)
2. Mai (NEU) Portugal (NEU) Portimao (NEU)
9. Mai Spanien Barcelona
23. Mai Monaco Monte Carlo
6. Juni Aserbaidschan Baku
13. Juni Kanada Montreal
27. Juni Frankreich Le Castellet
4. Juli Österreich Spielberg
18. Juli Großbritannien Silverstone
1. August Ungarn Budapest
29. August Belgien Spa
5. September Niederlande Zandvoort
12. September Italien Monza
26. September Russland Sotschi
3. Oktober Singapur Singapur
10. Oktober Japan Suzuka
24. Oktober USA Austin
31. Oktober Mexiko Mexiko Stadt
7. November (NEU) Brasilien Sao Paulo
21. November (NEU) Australien Melbourne
5. Dezember (NEU) Saudi Arabien Dschidda
12. Dezember (NEU) Abu Dhabi Abu Dhabi

Weitere Inhalte: