Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Hamilton Corona-negativ - Startfreigabe für Abu Dhabi

Lewis Hamilton wird in Abu Dhabi zurück ins Mercedes-Cockpit kehren: Mehrere negative COVID-19-Tests, damit Startfreigabe. Russell zurück zu Williams.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Lewis Hamilton wird nach nur einem Rennen Pause wieder ins Mercedes-Cockpit zurückkehren. Wie Team, FIA und Formel 1 am Donnerstagabend bestätigten, wurde der Weltmeister mehreren Coronavirus-Tests unterzogen, alle fielen negativ aus. Damit steht dem Comeback in Abu Dhabi nichts mehr im Weg.

So endet zugleich George Russells kurzes Gastspiel im Mercedes-Werksteam. Russell, der am Donnerstag noch an Hamiltons Stelle die medialen Verpflichtungen des Teams übernahm, wird ab morgen wieder zu Williams zurückkehren. Ersatzmann Jack Aitken muss dort seinen Platz räumen, sein F1-Auftritt ist nach einem Rennen wieder vorbei.

Hamilton: Quarantäne abgeschlossen - alle Tests negativ

Hamilton wurde schon am Mittwoch zum ersten Mal negativ auf COVID-19 getestet, und damit stand es ihm frei, mit dem kurz darauf folgenden Ablauf seiner zehntägigen Quarantänefrist auch Bahrain zu verlassen. Gleich nach der Ankunft in Abu Dhabi wurde er am Donnerstagnachmittag erneut isoliert - und erneut negativ getestet.

Die zwei negativen Tests bedeuten, dass Hamilton ab sofort auch wieder ins Formel-1-Fahrerlager darf - alle Bestimmungen der COVID-19-Protokolle der FIA wurden erfüllt. Mercedes bestätigte somit kurz darauf, dass Hamilton in Abu Dhabi auch wieder im Cockpit sitzen wird.

Russell kehrt zurück zu Williams

Hamiltons Comeback bei Mercedes bedeutet zugleich natürlich, dass George Russell wieder bei Williams weitermachen wird. Auch das hat das Team inzwischen bestätigt, und auch in der offiziellen Starterliste der FIA wird Hamilton wieder bei Mercedes, und Russell bei Williams geführt.

Darauf hatten sich allerdings alle Beteiligten eingestellt. Mercedes und Hamilton hatten seit Wochenbeginn gehofft, die Startfreigabe noch durchzubringen. Mit den Quarantäne-Fristen war es für Hamilton nicht möglich gewesen, es bis zum Medien-Tag am Donnerstag zu schaffen, aber das war von vornherein klar. Dementsprechend übernahm auch Russell Hamiltons Platz in der Pressekonferenz, und alle anderen Vorbereitungen im Team wurden ebenfalls mit Russell durchgeführt - für den Fall, dass Hamilton nach der Ankunft in Abu Dhabi doch noch einmal positiv getestet werden würde.

Die Mercedes-Box in Bahrain war von vornherein mit Lewis Hamiltons Schriftzug ausgestattet - Foto: LAT Images

Russell, der bei seinem einzigen Mercedes-Auftritt den großen Sensations-Sieg nur knapp verpasste, gibt sich trotzdem gelassen: "Im Ernst, ich freue mich, dass Lewis Hamilton zurück und fit ist. Ich hatte Spaß mit Mercedes, aber jetzt bin ich heiß drauf, alles, was ich gelernt habe, bei meinem Team Williams einzusetzen. Ich werde dieses Wochenende alles geben - wie sie auch für mich jede Woche alles geben."

Die Starterliste für Abu Dhabi enthält damit nur noch einen Ersatzfahrer: Pietro Fittipaldi, der wieder für Romain Grosjean bei Haas einspringt. Alle anderen Teams kehren zu ihren Standard-Lineups für 2020 zurück.


Weitere Inhalte: