Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Grosjean übersteht Horror-Crash mit Verbrennungen

Der Bahrain GP 2020 musste nach einem Horror-Crash von Romain Grosjean unterbrochen werden. Haas explodiert regelrecht nach einem brutalen Unfall.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Dieser Artikel wurde um 20:45 Uhr mit weiteren Informationen zu Grosjeans Gesundheitszustand aktualisiert.

Schreckliche Szenen unmittelbar nach dem Rennstart beim Bahrain GP 2020: Wenige hundert Meter nach Kurve drei kollidierte Romain Grojsean auf der Geraden mit Daniil Kvyat. Der Haas-Pilot wollte offenbar seine Position verteidigen und zog nach rechts. Dabei touchierte er den AlphaTauri des Russen.

Durch die leichte Berührung bog Grosjean nach rechts ab und fuhr ungebremst in einen Vorsprung der Leitpanke. Ein Einschlag erfolgte mit 221 Stundenkilometern. Bei dem heftigen Aufprall wurde der Formel-1-Bolide von Grosjean in zwei geteilt, das Monocoque bohrte sich regelrecht durch die Leitplanke.

Dabei fing der Haas schlagartig Feuer, offenbar wurde die Benzinzelle im Heck des Monocoques beschädigt. Obwohl die Überlebenszelle mitten in der Leitplanke stecken blieb, konnte sich Grosjean nach etwa einer halben Minute aus eigener Kraft aus dem brennenden Wrack befreien.

Dass Grosjean diesem Wrack nur leicht verletzt entsteigen konnte, gleicht einem Wunder - Foto: LAT Images

Noch aus dem Cockpit heraus konnte Grosjean Entwarnung geben. Sichtlich geschockt wurde der Franzose für weitere Untersuchungen sofort ins Medical Center gebracht, wo kleinere Verbrennungen an den Händen und am Fußgelenk festgestellt wurden.

Weil die Ärzte an der Strecke gebrochene Rippen vermuteten, wurde Grosjean anschließend mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen. "Natürlich ist er durchgerüttelt", sagte Haas Teamchef Günther Steiner. "Er macht jetzt alle Checks, die nach so einem Einschlag erforderlich sind. Aber er ist bei Bewusstsein und in Ordnung, ich hatte aber noch keinen direkten Kontakt mit ihm."

Röntgenaufnahmen im Bahrain Defence Force Krankenhaus gaben Entwarnung: Brüche zog sich Grosjean beim Horror-Crash nicht zu. Trotzdem muss er die Nacht im Krankenhaus verbringen, wo die Verbrennungen an beiden Rückhänden behandelt werden.

Weil der Unfall unmittelbar nach dem Start passierte, fuhr das Medical Car noch hinter dem Feld her. Alan van der Merwe, Fahrer des Rettungsfahrzeugs und Formel-1-Arzt Ian Roberts kamen sofort zu Hilfe, versuchten den Brand zu löschen und Grosjean aus den Flammen zu retten.

"Ich möchte den Rettungsleuten danken, sie waren sehr schnell", so Steiner. "Die Marshalls und die FIA-Leute machen einen großartigen Job." Später wandte sich Steiner persönlich an van der Merwe, um sich für die schnelle Reaktion zu bedanken.

"So ein Feuer habe ich ihn meinen zwölf Jahren hier noch nicht gesehen bei so einem Einschlag", sagte van der Merwe selbst. "Romain ist selbst aus dem Auto gekommen, das ist erstaunlich nach so einem Unfall. Wir waren erleichtert, dass er ziemlich okay ist. Dass zeigt, dass unsere Systeme alle funktionieren: Halo, Gurte und so weiter. Wenn nur eines nicht funktioniert hätte, hätte es anders ausgehen können."

Das Rennen wurde direkt nach dem Unfall sofort unterbrochen. Weil die Leitplanke komplett zerstört wurde, dauerten die Reparaturarbeiten. Um 18:35 Uhr Ortszeit, rund anderthalb Stunden nach dem regulären Start, konnte das Rennen wiederaufgenommen werden.

Zweigeteilt! Warum fing Grosjeans Formel 1-Auto Feuer?: (12:27 Min.)


Weitere Inhalte: