Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Imola 2020: Stimmen zu Hamilton-Sieg

FORMEL 1 LIVE aus Imola - heute: Das Rennen in Italien. Lewis Hamilton gewinnt in Imola weil Bottas sich ein Trümmerteil einfährt, Verstappen fällt aus.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Imola: Fahrernoten - Hier bewerten +++

19:27 Uhr
Das war es aus Imola
Damit verabschieden wir uns aus dem Live-Ticker vom Imola-Wochenende. Der nächste Grand Prix steht in zwei Wochen in Istanbul an. Gelingt es bei der Rückkehr der Formel 1 in die Türkei jemandem die Dominanz von Lewis Hamilton zu durchbrechen oder krönte sich der Mercedes-Pilot dort zum siebenfachen Weltmeister. Wir werden es herausfinden. Bis dahin Auf Wiedersehen!

19:01 Uhr
Hamilton nach Imola-Sieg nachdenklich
Lewis Hamilton hat noch keinen Vertrag für die nächste Formel-1-Saison. In der Pressekonferenz nach dem Imola-Sieg wollte er keine Garantie dafür abgeben, ob er nächstes Jahr noch fahren will.

17:52 Uhr
Vettel beim Interview bissig
Sebastian Vettel hatte nach seinem zwölften Platz beim Großen Preis der Emilia Romagna in Imola keine Lust auf Interviews. Beim TV-Interview von F1TV wurde er mit folgenden Worten empfangen: "Sebastian, ich weiß gar nicht was ich zu dir sagen soll..." Vettel reagierte bissig: "Dann sag einfach gar nichts und lass mich gehen."

17:32 Uhr
So kam es zum Ricciardo-Podium
Daniel Ricciardo kam in Imola überraschend zu seinem zweiten Renault-Podium. Dabei sah es 15 Runden vor Schluss gar nicht so aus, als ob der Australier eine Chance auf ein Top-3-Resultat hätte.

17:20 Uhr
Trümmerteil von Vettel zerstörte Sieg-Hoffnung von Bottas
Nach einem starken Start ging das Rennen von Valtteri Bottas bereits auf der zweiten Runde in die falsche Richtung. Der Finne erwischte ein auf der Strecke liegendes Ferrari-Teil und demolierte sich dabei den Unterboden, was ihm seine Sieg-Chancen kostete. Was Bottas zu diesem unglücklichen Zwischenfall sagte.

16:38 Uhr
Verstappen nach Reifenschaden: Weiß nicht, was passiert ist"
Max Verstappen war beim Großen Preis der Emilia Romagna klar auf Kurs zu Platz 2 nachdem er Valtteri Bottas überholt hatte. Doch zwölf Runden vor Schluss hatte er einen spektakulären Reifenschaden und flog ins Kiesbett. Der Silverstone-Sieger war nach dem Rennen ratlos: "Nichts lief falsch am Auto. Aber plötzlich platzte der Reifen. Ich weiß nicht, was da passiert ist. Natürlich wäre Platz 2 ein tolles Resultat gewesen, aber es sollte wohl nicht so sein."

16:19 Uhr
Das sagt Kvyat zu P4: "Bin Oldschool-Fahrer"
Daniil Kvyat kam im Rennen durch eine herausragende Runde nach dem Restart auf P4. Obwohl er am Ende Daniel Ricciardo nicht mehr einholen konnte war der Russe glücklich mit dem seinem besten Resultat in dieser Saison. "Gott sei Dank konnte ich diese starke Resultat einfahren. Natürlich denke ich jetzt nach dem Rennen an das Podium, weil es so knapp war. Aber ich konnte am Ende großartiges Racing zeigen und es hat viel Spaß gemacht. " Über Imola sagte er: "Ich mag diese Old-School-Strecken. Also ich bin vielleicht ein Oldschool-Fahrer, der in der falschen Zeit fährt."

16:07 Uhr
Russell selbstkritisch: "Dämlicher Fehler"
George Russell war nach dem Rennen niedergeschlagen. Ausgerechnet auf dem Weg zu seinem ersten Formel-1-Punkt machte er hinter dem Safety Car einen Fehler und warf seinen Williams in die Wand. "Wenn ich so dämliche Fehler wie heute mache, werde ich keine Punkte holen. Ich habe das ganze Rennen so hart gepusht wie ich konnte und bin so super-aggressiv in das Rennen gegangen. Das einzig positive, das ich mitnehmen kann ist, dass wir verdientermaßen in diese Position gekommen sind. Sonst waren wir manchmal zu konservativ, heute habe ich aber mein Limit gefunden", so Russell nach dem Rennen.

16:02 Uhr
Giovinazzi mit einem Punkt nach Blitzstart
Anotnio Giovinazzi ging von der letzten Position ins Rennen. Doch bereits auf der ersten Runde kämpfte er sich dank der Soft-Reifen bis auf Platz 14 nach vorne. Im weiteren Verlauf des Grand Prix und vor allem durch das Chaos gegen Rennende sicherte er sich Platz 10 und somit den letzten Punkt. "Vor allem, dass es mir hier in Italien gelingt, gibt mir ein tolles Gefühl", freute sich der Alfa-Romeo-Pilot. Am Ende war es schwierig die ganzen Fahrer mit den Softs hinter mir zu halten".

15:55 Uhr
Konstrukteurs-WM: Hochspannung um Platz 3
Mercedes machte heute den Konstrukteurs-Titel klar. Doch um Platz 3 ist es noch immer unheimlich spannend. Renault hat durch das Ricciardo-Podium diese Position übernommen und führt nun einen Punkt vor McLaren, das wiederum punktegleich mit Racing Point ist.

15:50 Uhr
Perez verpasst Podium: "Tut weh"
Sergio Perez verpasste nach einem späten Boxenstopp noch das Podium. Doch er nahm das Team für diese strategische Fehlentscheidung in Schutz: "Das Podium war definitiv unseres. Ich denke wir haben ein perfektes Rennen gefahren und alles gegeben, was wir konnten. Auch Team hat einen fantastischen Job gemacht. Nach dem Rennen weiß man es natürlich immer besser. Es ist aber trotzdem ein schmerzhafter Tag für das Team. Es tut weh".

15:46 Uhr
Vettel: Schlechter Boxenstopp verpatzt Rennen
Kein Glück im Rennen hatte allerdings Sebastian Vettel im Rennen. Nach einer Kollision mit Kevin Magnussen auf Runde 1 war er nur auf Position 14 unterwegs. Im Rennen fuhr Ferrari mit ihm einen Overcut, doch auch dieser Vorteil war nach einem langsamen Boxenstopp dahin. Vettel sagte zum Rennen: "Die Pace war gar nicht so verkehrt. Aber ich hatte dann keinen guten Stopp und das hat uns dann letzten Endes das Rennen gekostet. Danach war ich wieder hinten drin und habe viel Zeit verloren. Wir haben beim Safety Car versucht auf die weicheren Reifen zu gehen, aber da wir nicht die einzigen waren hat das kaum einen Unterschied gemacht." Im Ziel wurde es nur Platz 13 für Vettel.

15:36 Uhr
Ricciardo freut sich: Shoey für Hamilton
Daniel Ricciardo freute sich nach dem Rennen nicht nur über sein Podium sondern auch über die Shoey-Einlage von Hamilton. "Vor einigen Jahren hat er noch gesagt, dass er nie aus meinem Schuh trinken würde. Seitdem habe ich es mir zum Ziel gesetzt, dass ich ihn dazu bringe einmal den Shoey zu machen." Heute habe er sogar selbst danach gefragt, sagte Ricciardo weiter im Sky-Interview nach dem Rennen.

15:34 Uhr
Sainz mit problemfreien Rennen: P7
Carlos Sainz war nach dem Rennen zufrieden mit seinem Resultat. Von Startplatz 10 verbesserte sich der zukünftige Ferrari-Pilot auf die siebte Position. "Es war ein problemfreies Rennen. Ich konnte in Runde 4 Lando überholen. Ich hatte eine gute Pace im Vergleich zu den Wagen vor mir. Aber dann bleib ich im Verkehr stecken und konnte niemanden überholen. Aber ich startete zu weit hinten für meinen Geschmack", so Sainz bei Sky.

15:28 Uhr
Fahrernoten vergeben
Wie immer seid nach dem Rennen ihr gefragt. Welcher Fahrer war heute der Beste. Hier könnt ihr die Fahrer bewerten.

15:25 Uhr
Wolff zu siebtem Konstrukteurs-Titel
"Mich interessieren die Zahlen nicht so. Aber das ist etwas, auf das wir stolz sein können. Wir arbeiten zusammen, versuchen immer das beste herauszuholen und das geht nur mit diesen Leuten. Red Bull wird im nächsten Jahr zu einer Herausforderung werden. Valtteri hatte heute Pech, er hat sich ein großes Teil eines Ferraris eingefahren, das ihm unter dem Auto steckenblieb und den Unterboden beschädigt hatte.

15:14 Uhr
Mercedes: 100 Siege in Hybrid-Ära
Mercedes hat mit diesem Sieg in Imola nicht nur die Konstrukteurs-Meisterschaft klar gemacht, sondern auch den 100. Mercedes-Sieg in der Hybrid-Ära. Eine Marke and die in der Zeit seti 2014 kein Team auch nur annähernd herankommt.

15:11 Uhr
Ricciardo zu P3: "Bizarr"
Daniel Ricciardo analyiserte das Rennen folgendermaßen: "Es war ein bizarres Rennen. Ich habe nach dem Start gedacht, dass P4 das Maximum des möglichen war. Perez hatte eine gute Pace, dann hat er sich die Soft geholt in der Safety Car Phase. Ich bin mir nicht sicher, was mit Verstappen passiert ist. Am Ende kam dann Kvyat aus dem Nichts. Aber das Rennen hat Spaß gemacht. Am Schluss ist alles so schnell passiert."

15:02 Uhr
Bottas enttäuscht: Trümmerteil zerstörte Rennen
Bottas sagte nach dem Rennen: "Ich denke das Trümmerteil hat einen ziemlich großen Einfluss auf unser Auto gehabt. Der Start war gut, aber in Runde 2 Kurve 7 wollte ich an diesem Wrackteil vorbeifahren und es hat sich im Unterboden verfangen und hat Schaden am Unterboden verursacht. Ich habe versucht mich gegen Max zu wehren, aber mit diesem Schaden war ich am Limit."

14:58 Uhr
Hamilton zu 7.Konstrukteurstitel von Mercedes
"Das Rennen hier zu gewinnen ist großartig. Das Team hat eine super Arbeit geleistet, auch in der Fabrik. Sie geben mir die Chance, dass ich immer wieder pushen kann. Von außen sieht man das nicht so, da denken vielleicht Leute, dass uns das in die Schuhe fällt. Ich bin für jeden Einzelnen dankbar. Kein Team hat so etwas zuvor geschafft."

14:47 Uhr
Bild von Bottas-Trümmern
Der Schaden von Valtteri Bottas wurde offenbar durch herumliegende Teile verursacht. Mercedes hat ein Bild der Trümmerteile verschickt, die Bottas auf dem Weg zum möglichen Sieg in die Quere kamen. Seit Runde 2 schleppte Bottas das Carbon-Teil mit.

Foto: Motorsport-Magazin.com

14:45 Uhr
Strafe für Grosjean
Romain Grosjean hat offenbar öfters gegen die Track-Limit-Regel verstoßen. Der Franzose erhält noch eine Zeitstrafe von fünf Sekunden.

14:44 Uhr
ZIEL: Weitere Positionen
Sergio Perez, Carlos Sainz, Lando Norris, Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi komplettieren die Punktepositionen. Dahinter landen Latifi, Grosjean, Vettel, Stroll und Albon.

14:41 Uhr
ZIEL: HAMILTON GEWINNT IN IMOLA
Lewis Hamilton überquert die Ziellinie und sichert sich den Sieg in Imola. Bottas und Ricciardo landen auf dem Podium. Daniil Kvyat und Charles Leclerc landen in den Top-5.

14:41 Uhr
R 63/63: Letzte Runde
Lewis Hamitlon ist auf der letzten Runde auf dem Weg zu seinem 93. Formel-1-Erfolg. Der Kampf um das Podium scheint entscheiden. Kvyat kann Ricciardo nicht attackieren.

14:40 Uhr
R 61/63: Perez gegen Leclerc
Perez macht mit frischen Reifen Jagd auf Charles Leclerc. Kvyat atackiert unterdessen Riciardo. Beide kommen aber im Moment nicht vorbei. Die firschen Reifen waren und sind nach dem Restart auf jeden Fall ein klarer Vorteil.

14:38 Uhr
R 59/63: Hamilton ohne Probleme
Hamilton kommt ohne Probleme vorne weg. Kvyat macht mit frischen Reifen Druck auf Daniel Ricciardo. Dahinter blieben Leclerc, Perez, Sainz, Norris. Räikkönen und Giovinazzi sind jetzt in den Top-10.

14:36 Uhr
R 58/63: Albon mit Fehler, Kvyat auf P4
Was für ein Restart von Daniil Kvyat. Der AlphaTauri-Pilot kämpft sich innerhalt einer RUnde bisauf P4 nach vorne. Albon dreht sich und fällt auf P15 zurück.

14:34 Uhr
R 58/63: Restart
Das Rennen läuft wieder sechs Runden sind noch zu fahren. Vettel war im übrigen während der Safety-Car-Phase nochmal drinnen und liegt jetzt auf Platz 14 bei 15 Fahrern, die noch im Rennen sind.

14:32 Uhr
R 55/63: Stand nach Runde 54
Mit dem Safety Car und den Stopps hat sich viel getan im Rennen. Hier der Zwischenstand. Kleiner Nachtrag nach: Kevin Magnussen hat aufgrund seiner Kopfschmerzen das Rennen aufgegeben. Die Überrundeten bekommen jetzt ihre Runde zurück.

Pos.FahrerStopps
1Hamilton2
2Bottas2
3Ricciardo1
4Leclerc1
5Albon1
6Perez2
7Kvyat2
8Sainz2
9Norris2
10Räikkönen1

14:28 Uhr
R 55/63: Stroll fährt Mechaniker um
Lance Stroll fuhr beim Stopp einen Mechaniker um. Es scheint nichts schlimmeres passiert zu sein, aber trotzdem ist es eine kuriose Situation.

14:27 Uhr
R 54/63: Russell crasht
Georger Russell schmeißt den Wagen hinter dem Safety Car vor Kurve 10 in die Wand. Beim Reifen aufwärmen verliert er das Heck und schlägt ein. Damit wird es nichts mit dem ersten Formel-1-Punkt.

14:25 Uhr
R 53/63: Auch Hamilton drinnen
Inzwischen ist auch Hamilton an die Box abgebogen. Sein Vorsprung war ausreichen, damit bleibt er vor Bottas.

14:23 Uhr
R 52/63: Hamilton nicht an der Box; Bottas mit Soft
Valtteri Bottas beigt an die Box ab. Hamilton verpasst die Einfahrt und bleibt draußen. Auch Perez, Kvyat und Sainz sind an der Box. Damit ist Ricciardo jetzt auf Podiumskurs. Der Replay von Verstappen zeigt: Ein Reifenschaden verursachte den Abflug.

14:21 Uhr
R 52/63: Safety Car: Verstappen steht im Kies
Max Verstappen fliegt ins Kies und verursacht ein Safety Car. Perez damit jetzt auf Podiums-Kurs. George Russel ist auf P10 unterwegs. Ursache für den Verstappen-Unfall ist wohl ein Reifenschaden. Bottas biegt an die Box ab.

14:19 Uhr
R 50/63: Räikkönen an der Box; Zwischenstand
Kimi Räikkönen biegt an die Box ab. Dadurch ist das Klassement boxenstoppbereinigt.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall1
2Verstappen+ 13.7991
3Bottas+ 8.5831
4Perez+ 31.4361
5Ricciardo+ 8.0141
6Leclerc+ 1.5451
7Albon+ 1.5271
8Kvyat+ 1.1241
9Sainz+ 1.2381
10Norris+ 2.2091

14:15 Uhr
R 47/63: Magnussen mit Kopfschmerzen
Magnussen beklagt sich am Funk dass er Kopfschmerzen bekommt. Grund dafür: Das Getriebe hat leichte Schaltprobleme und Magnussen wird bei jedem Schaltvorgang herumgebeutelt. Um Punkte geht es bei ihm nicht mehr. Magnussen liegt auf der letzten Position. Verstappen ist derzeit der schnellste Fahrer auf der Strecke. Da sieht man, wie gut der Red Bull gewesen wäre, wenn Verstappen nicht hinter Bottas hängen geblieben wäre.

14:14 Uhr
R 45/63: Gasly enttäuscht: "Problem schon vor Start"
Pierre Gasly ist nach seinem Ausfall verständlicherweise enttäuscht: "Wir haben schon vor dem Start einen Abfall des Wasserdrucks erkannt. Wir hatten ein Leck. Die Jungs analyiseren was passiert ist. Aber wären wir noch eine Runde draußen geblieben, wäre der Motor in die Luft geflogen".

14:10 Uhr
R 43/63: Verstappen überholt Bottas
Jetzt ist es geschehen: Bottas macht einen Fahrfehler in der vorletzten Kurve und Verstappen zieht vorbei. Platz 2 für den Red-Bull-Fahrer.

14:07 Uhr
R 40/63: Vettel stoppt
Jetzt kommt auch Sebastian Vettel an die Box. Ferrari zieht ihm die harten Reifen auf obwohl nur noch 23 Runden zu fahren sind. Durch einen verpatzten Stopp kommt er erst auf P14 zurück auf den Kurs, also da wo er vor den Stopps bereits war. Räikkönen ist jetzt ohne Stopp auf P4 unterwegs.

14:05 Uhr
R 39/63: Bottas mit signifikanter Aero-Damage
Bottas wird am Funkt mitgeteilt: Die Aero-Damage ist seit Runde 2 da und sie ist signifikant." Mercedes vermutet, dass er in Kurve 7 Teile eines anderen Fahrezugs überfahren hat. Das würde natürlich erklären, warum Bottas nicht mit Hamilton mithalten kann.

14:04 Uhr
R 38/63: Verstappen-Attacke
Bottas ist nach einem Verbremser etwas in Problemen. Verstappen kommt bis auf drei Zehntel an Bottas heran, kommt aber nicht vorbei. Doch er bleibt im DRS-Bereich. Der Rückstand zu Hamilton ist schon auf 8,6 Sekunden angewachsen.

14:01 Uhr
R 37/63: Verstappen macht Druck auf Bottas
Verstappen ist jetzt bis an eine Sekunde an Bottas dran. Vettel und Räikkönen warten noch immer auf ihren ersten Stopp. Boxenstopp bereinigt ist Perez auf Position 4. Ansonsten gibt es auch im Mittelfeld kaum Zweikämpfe, das Feld hat sich etwas auseinander gezogen. Der engste Kampf ist derzeit tatsächlich Bottas gegen Verstappen um Platz 2. Doch der Red Bull Pilot macht sich Sorgen um seinen Motor: "Ich hatte einen Motoraussetzer."

13:58 Uhr
R 35/63: Stand nach Rennhalbzeit

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall1
2Bottas+ 4.8091
3Verstappen+ 0.8091
4Vettel+ 22.1530
5Räikkönen+ 4.6990
6Latifi+ 6.3510
7Perez+ 1.7221
8Ricciardo+ 5.2251
9Leclerc+ 2.8651
10Albon+ 1.8471

13:55 Uhr
R 31/63: Vettel noch nicht an der Box
Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen und Nicholas Latifi warten nach wie vor auf ihren ersten Stopp. Hamilton ist nach seinem Stopp nun locker in Führung. Er hat die harten Reifen aufgezogen. Das war es also mit dem spannenden Rennen. Hamilton hat nun alle Trümpfe in der Hand.

13:53 Uhr
R 30/63: Virtuelles Safety Car: Ocon ausgerollt
Esteban Ocon rollt aus und und bleibt am Streckenrand stehen. Das virtuelle Safety Car kommt auf die Strecke. Ein Gratis-Boxenstopp für Hamilton. Er geht an die Box. Damit hat er die Führung sicher.

13:52 Uhr
R 29/63: Perez an der Box
Sergio Perez hat jetzt seinen Boxenstopp absolviert und kam vor Ricciardo auf die Strecke. Der Australier wurde rundenlagen von Magnussen eingebremst. Perez ist somit in der besten Position für Platz 4. Hamilton hat wieder freie Fahrt und zieht davon. Langsam aber sicher befinet sich das Rennen in den Händen von Lewis Hamilton.

13:50 Uhr
R 28/63: Mittelfeld: Ricciardo und Perez in Top-Positionen
Ein Blick ins Mittelfeld: Perez auf Rang 4 ist derzeit "Best of the Rest". Doch Ricciardo ist der erste Mittelfeld-Fahrer, der schon einen Stopp absolviert hat. Ricciardo fährt direkt vor Leclerc. Weiter hinten folgen Albon, Kvyat, Sainz und Norris.

13:48 Uhr
R 27/63: Noch zehn Runden bei Hamilton
Hamilton wird mitgeteilt: "Noch zehn Runden bleiben wird draußen". Das könnte aber zum Problem für Hamilton werden. Denn er hat viel zu Überrundende vor sich. Diese Nachzügler könnten jetzt das Rennen entscheiden.

13:46 Uhr
R 26/63: Perez mit guter Pace auf P4
Ein Blick hinter die Führenden. Perez ist der einzige außer den Top-3, der Zeiten unter 1:19 fahren kann. Hamilton ist noch immer deutlich schneller als Bottas. Sein Vorsprung beträgt auf Bottas 26 Sekunden. Verstappen bleibt noch immer an Bottas dran. Bald muss Hamilton aber reinkommen, sonst läuft er auf Rundenverkehr auf.

13:44 Uhr
R 24/63: Hammertime: Hamilton kann noch immer zulegen
Hamilton ist noch immer schnell unterwegs. Er fährt jetzt unter 1:18. Bottas Zeiten können nicht mithalten. Er verlor auf der letzten Runde über acht Zehntel. Bald hat Hamilton genug Abstand zu Bottas um die Führung mit dem Stopp zu halten.

13:42 Uhr
R 22/63: Hamilton mit schnellster Runde
Hamilton drückt jetzt auf die Tube: Zwei Schnellste Rennrunden in Folge . Bottas verliert vier Zehntel auf einer Runde. Wenn Hamilton so weitermacht kann er sich auch die Führung schnappen. Bottas wird mitgeteilt: "Du hast eine Beschädigung am Boden links vorne."

13:41 Uhr
R 21/63: Bottas bleibt vor Verstappen, Hamilton bleibt draußen
Verstappen bleibt hinter Bottas. Hamilton wird mitgeteilt, dass sie in diesem Stint länger draußen bleiben werden. Bottas muss erstmal seine Reifen auf Temperatur bringen. Wenn ihm das nicht gelingt, könnte Hamiltons OVercut erfolgreich sein.

13:39 Uhr
R 20/63: Bottas drinnen
Jetzt geht auch Bottas an die Box. Wie Verstappen wechselt auch der Finne auf die harten Reifen. Hamilton bleibt noch draußen und dreht schnellste Rennrunden. Sein Rückstand vor dem Stopp auf Bottas betrug vier Sekunden.

13:37 Uhr
R 19/63: Verstappen an der Box
Ein weiterer Beweis wie stark AlphaTauri an diesem Wochenende ist. Kvyat attackiert Albon in Kurve 1, doch der macht die Tür zu. Verstappen biegt an die Box ab, auch Sainz absolivert seinen ersten Stopp.

13:36 Uhr
R 18/63: Bottas legt Zahn zu
Bottas drückt jetzt aufs Gas. Nachdem er die Meldung bekommt: "Gib alles was du hast", fährt der Finne die schnellste Rennrunde. Verstappen verliert mehrere Zehntel. Interessant, dass man auch mit den Medium-Reifen schon so früh alles gibt und einen Stopp vorbereitet. Sainz auf P4 hat unterdessen bereits über 30 Sekunden Rückstand.

13:34 Uhr
R 16/63: Boxenstopps: Ricciardo drinnen
Und auch an der Spitze des Mittelfels wird gestoppt. Ricciardo wechselte auf die harten Reifen. Auch Albon und Kvyat sind an der Box. Damit warten nur neun Fahrer auf einen ersten Boxenstopp.

14:32 Uhr
R 15/63: Leclerc, Norris, Ocon drinnen
Weitere Fahrer mit frühen Stopps: Leclerc, Norris und Ocon wechseln ihre Reifen, fast alle gehen auf die harte Mischung. Nur Norris hat die Mediums aufgezogen Die Abstände unter den ersten Drei sind im Moment nach wie vor eng. Aber keiner ist im Moment in einem Fenster eine Attacke zu reiten.

14:30 Uhr
R 14/63: Weitere Stopps
Inzwischen sind auch Grosjean und Russel an die Box abgebogen. Beide haben die harten Reifen aufgezogen. Das sind alles sehr frühe Stopps für eine 1-Stopp-Strategie. Der Reifenverbrauch ist möglicherweise höher als erwartet. Hamilton funkt auch: "Der Reifen links vorne fühlt sich nicht gut an."

14:29 Uhr
R 12/63: Giovinazzi an der Box
Antonio Giovinazzi biegt an die Box ab. Beim so einem frühen Stopp ist er wohl auf einer 2-Stopp-Strategie unterwegs. Ein Update gab es zu den Änderungen am Sitz von Hamilton: Es wurden nur leichte Anpassungen vorgenommen. Also doch kein Sitzwechsel beim Briten.

14:27 Uhr
R 10/63: Kvyat macht Druck auf Albon
Für Alexander Albon lief der Rennstart nicht nach Plan. Der Thailänder gerät im Moment unter Druck von Daniil Kvyat. Beim Kampf der beiden geht es um Platz 6.

14:25 Uhr
R 9/63: Gasly raus
Die ersten Drei fahren dem Feld schnell davon. Der Abstand zu Ricciardo beträgt bereits zehn Sekunden. Pierre Gasly ist unterdessen an die Box abgebogen und muss das Rennen aufgeben. Ein Temperaturproblem zwingt den Franzosen zur Aufgabe. Vettel liegt im Moment auf Platz 14 hinter Giovinazzi.

14:22 Uhr
R 6/63: Vettel mit Schaden?
Jetzt wurde im Replay auch aufgeklärt, was mit Kevin Magnussen passiert ist. Sebastian Vettel hat ihn am Heck touchiert und sorgte für den Dreher des Dänen. Vettel meldete am Boxenfunk bereits einen Schaden. Der Vorfall liegt bei den Stewards. Die ersten Drei sind nach wie vor je etwas mehr als eine Runde getrennt. Hamilton meldet aberan die Box: "Es ist so schwierig, hier hinten nach zu fahren." Wir bekommen aber gleichzeitig den Beweis geliefert, dass Überholen möglich ist. Sainz geht an Norris vorbei.

14:17 Uhr
R 4/63: BOTTAS VORNE
Die Widerholung zeigt. Stroll fuhr sich am Start bei Ocon den Frontflügel ab. Was mit Kevin Magussen los war ist unklar. Stroll hat jedenfalls auf die harten Reifen gewechselt. Bottas hält die Führung, doch Verstappen kann im Moment zumindest noch dran bleiben. Der Red Bull ist etwas mehr als eine Sekunde hinten.

13:14 Uhr
START
Bottas erwischt einen guten Start und hält die Führung. Verstappen kocht am Start Hamilton aus. Der Brite fällt auf Platz 3 zurück. Daniel Ricciardo mit einem guten Start auf Platz 4 vor Gasly, Leclerc und Albon. Auch Giovinazzi hat einen guten Start und kommt von ganz hinten bis auf Position 14 nach vorne. Lance Stroll und Kevin Magnussen kommen von der Strecke und sind ganz hinten. Stroll muss nach Runde 1 an die Box.

13:10 Uhr
Einführungsrunde beginnt
Wir befinden uns auf der Aufwärmrunde. Alle Fahrer sind auf den Mediums oder Softs am Start. Die 1-Stopp-Strategie ist wohl die beliebteste Variante. Das Boxenfaenster öffnet sich dadurch rund um Runde 25.

13:07 Uhr
Start-Reifen
Die ersten Zehn starten wie immer auf dem selben Reifensatz, den sie in Q2 verwendeten. Dadurch gehen die beiden Mercedes und Verstappen mit den Medium-Reifen ins Rennen. Alle anderen in den Top-10 starten auf den Softs. Das restliche Feld ist sich ziemlich einzig. Ab Platz 11 bis P19 gehen alle auf den Mediums in den Grand Prix. Nur Antonio Giovinazzi (P20) tanzt aus der Reihe. Er geht mit den Softs ins Rennen.

13:05 Uhr
Sitz-Tausch bei Hamilton
Wenige Minuten vor dem Start wechselte Mercedes bei Lewis Hamilton noch einmal die Sitzschale. Warum ist unklar. Jedenfalls wurde jetzt die alte Sitzschale weggeschafft und der Weltmeister sitzt bequem im Auto.

13:03 Uhr
Die Startaufstellung
Hier nochmal die Startaufstellung. Valtteri Bottas startet von der Pole Position neben seinem Teamkollegen. Dahinter nehmen Max Verstappen und Pierre Gasly Aufstellung. In der dritten Reihe starten Daniel Ricciardo und Alexander Albon. Charles Leclerc, Daniil Kvyat, Lando Norris und Carlos Sainz komplettieren die ersten Zehn. Sebastian Vettel startet von Platz 14. Hier die gesamte Startaufstellung.

12:59 Uhr
JETZT LIVE: DAS RENNEN
Noch zehn Minuten bis zum Rennstart. Wie immer könnt ihr den Großen Preis der Emilia Romagna in Imola bei uns mitverfolgen. Im oben verlinken Session-Liveticker finden ihre alle Abstände, Platzierungen und Infos während des Rennens. Dann verpasst ihr nichts, was auf der Strecke passiert.

12:42 Uhr
Marko: "Albon-Entscheidung nach Abu Dhabi"
Im ORF-Interview vor dem Rennen gab Helmut Marko den Plan bekannt, wann eine Entscheidung zum zweiten Red-Bull-Cockpit fallen wird: "Albon hat bis zum letzten Rennen in Abu Dhabi Zeit sich zu beweisen und dann werden wir intern eine Entscheidung treffen ob er bleiben kann oder ob wir uns jemanden von außen suchen. Am Markt sind viele Fahrer, deshalb haben wir keine Eile bei der Auswahl."

12:28 Uhr
2-Stopp kaum interessant
Pirelli ließ auch die 2-Stopp-Strategie berechnen. Die wohl beste Variante wären zwei kürzere Stints auf den Soft-Reifen und ein Run auf den Mediums. Doch aus mehreren Gründen werden die meisten Teams versuchen, das Rennen mit einem Stopp zu absolvieren. Die Strategie ist laut Pirelli objektiv langsamer. Außerdem ist es äußerst schwer zu überholen, was zudem für eine 1-Stopp-Stragegie spricht und einige Teams hatten Graining-Probleme mit den Soft-Reifen im Training. Dennoch könnten einige Teams im Hinterfeld, die nichts zu verlieren haben, auf Risiko gehen.

12:22 Uhr
Weitere Strategie-Möglichkeiten
Welche anderen Optionen bleiben den Teams? Laut Pirelli ist eine Strategie mit dem weichen und dem harten Reifen die zweitschnellste Option. Dies würde Teams die Möglichkeit geben (bei einem Start auf Softs) einen früheren ersten Boxenstopp einzulegen, etwa zwischen Runde 24 und 27. Die Kombination von Mediums und Hards ist eine langsamere Möglichkeit, allerdings gäbe sie mehr Spielraum für den Boxenstopp.

12:18 Uhr
1-Stopp: Beste Strategie
Noch etwa eine Stunde trennt uns vom Rennstart. Überholen wird in Imola äußerst schwer werden. Umso wichtiger ist es, die richtige Strategie zu wählen. Die meisten Fahrer und Teams gehen von einem 1-Stopp-Rennen aus. Laut Pirelli ist es die schnellest Variante je einen Stint auf dem Medium und dem Soft-Reifen hinzulegen mit circa 29 Runden auf dem Soft und 34 Runden auf dem Medium.

12:05 Uhr
Vettel erwartet schwieriges Rennen
Sebastian Vettel meinte nach dem gestrigen Qualifying zu seinen Chancen im Rennen: "Wir starten hinten im Feld und deshalb wird es schwierig werden Plätze aufzuholen, denn Überholen ist hier nicht so einfach. Es wird wichtig werden, auf die Reifen aufzupassen und dann werden wir weitesehen."

11:56 Uhr
Schlüsselfaktoren zum Emilia Romagna GP
Worauf kommt es auf dem spektakulären Kurs in Mittelitalien beim Rennen an? Wir haben die 7 Schlüsselfaktoren zum Grand Prix in Imola zusammengefasst.

11:42 Uhr
Hamilton: Strecke wie Monaco
Lewis Hamilton fühlte sich nach dem Qualifying mit Startplatz 2 nicht wohl. Da die Strecke so schmal und überhol-unfreundlich ist, macht sich der Mercedes-Fahrer Sorgen, dass er keinen Weg an seinem Teamkollegen vorbei finden kann. Der Weltmeister verglich die italienische Strecke mit Monaco.

11:37 Uhr
Bottas: Wissen nicht, wie das Rennen wird
Valtteri Bottas starte in Imola von der Pole. Doch der Finne befürchtet, dass die Rennentscheidung wie so oft auf die Reifen hinauslaufen könnte. "Auf den Softs hatten viele Autos im Training Graining, deshalb starten wir auf den Mediums". Allgemein meinte der Mercedes-Pilot im Hinblick darauf, dass nur ein Training gefahren wurde: "Das Rennen ist eine große Unbekannte, denn wir konnten nur wenige Long Runs absolvieren."

11:24 Uhr
Favoritencheck: Wer ist auf den Longruns der Schnellste
Mercedes war beim Formel-1-Qualifying in Imola wieder einmal unantastbar. Aber am Rennsonntag ist Red Bull traditionell stärker als auf eine Runde. "Sie schienen auf den Longruns heute am Morgen ungefähr gleichauf zu sein", so Mercedes-Ingenieur Andrew Shovlin. Kann Max Verstappen im Rennen tatsächlich zur Gefahr werden?

11:12 Uhr
Motorenfrage: Toto Wolff gegen Balance of Performance
Red Bull geht langsam die Zeit aus, was die Motorenfrage für die Saison 2022 angeht. Mercedes lehnt eine Balance-of-Performance-Regelung ab. Wolff: "So etwas einzuführen, würde die DNS des Sports untergraben."

11:07 Uhr
Formel Renault: Martins holt Big Points
Das Rennen im Formel Renault Eurocup in Imola ist beendet. Victor Martins sammelt seinen siebten Sieg in dieser Saison. Aufgrund des unverschuldeten Ausfalls von Caio Collet früh im Rennen zieht er in der Meisterschaft bis auf 33 Punkte davon. Platz 2 belegte beim zweiten Imola-Rennen der spanische Formel-4-Champion Franco Colapinto. Auf Platz 3 sicherte sich der französische Formel-4-Meister Hadrian David sein erstes Podium in dieser Saison. Auf den weiteren Positionen landeten Alex Quinn und Ugo de Wilde. Petr Ptacek, Gregoire Saucy, Paul Aron, William Alatalo und Mikhael Belov komplettieren die Top-10.

10:50 Uhr
Formel-1-Fahrer im Vergleich: Die Qualifying-Duelle
Valtteri Bottas besiegte im Qualifying am Samstag Lewis Hamilton und verkürzte somit im Head-to-Head-Vergleich auf 4 zu 9. Wie es bei den anderen Teams aussieht findet ihr in der folgenden Bildergalerie.

10:38 Uhr
Formel Renault: Schon wieder Safety Car
Und es ist schon wieder passiert. Erneut gibt es in der Frühphase des Formel Renault Eurocup Rennes eine Kollision und eine Safety-Car-Phase. David Vidales verbremste sich in der ersten Runde in Variante Alta und schoss den gestrigen Sieger und Titelkandidaten Caio Collet ab.

10:36 Uhr
Wetter in Imola: Sonne, Sonne, Sonne
Noch ein Wort zum Wetter, das uns letzte Woche auf Trabe gehalten hat. In Imola wird das nicht passieren. Die Sonne strahlt so wie schon seit Samstag. Regen wird keiner erwartet.

10:30 Uhr
Formel Renault: Rennstart
Der zweite Lauf des Formel Renault Eurocups startet in diesem Moment. Gestern wurde das 30-Minuten-Rennen zu einem 15-minütigen Sprintrennen, da die erste Rennhälfte beinahe nur aus Safety-Car-Phasen bestand. Wird es heute besser werden?

10:21 Uhr
Formel Renault: Rennen 2 in zehn Minuten
Eine Session gab es an diesem Sonntag bereits im Rahmenprogramm der Formel 1. Im zweiten Qualifying des Formel Renault Eurocups 2.0 sicherte sich Victor Martins die Pole Position vor seinem Rivalen im Titelkampf, Caio Collet. Der Argentinier Franco Colapinto startet von Position 3 gefolgt von den beiden Rookies Hadrien David und David Vidales. Der Rennstart zum zweiten Lauf des Wochenendes erfolgt in etwas weniger als zehn Minuten.

10:17 Uhr
Video: Das Track-Limit-Dilemma
Das bestimmende Thema am gestrigen Super-Samstag der Formel 1 in Imola waren die Streckenlimits. Das und alles andere was am Qualifying-Tag passiert ist, arbeitet Christian im Video auf.

Formel 1 verurteilt Track Limits in Imola: Töten das Racing!: (13:56 Min.)

10:10 Uhr
Guten Morgen in Imola
Herzlich Willkommen im Live-Ticker zum Großen Preis der Emilia Romagna in Imola. Das Comeback auf dem italienischen Traditionskurs eht ab 13:10 Uhr über die Bühne. Valtteri Bottas sicherte sich gestern die Pole, wer wird heute ganz oben stehen?


Motorsport-Magazin.com Plus