Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Abu Dhabi 2020: Alle Teamduelle - der Endstand

Der erste Gegner in der Formel 1 ist immer der Teamkollege. Motorsport-Magazin.com hat 2020 Buch geführt - die Endstände nach Abu Dhabi.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Natürlich will in der Formel 1 jeder Weltmeister werden, doch bevor Lewis Hamilton, Sebastian Vettel oder Max Verstappen den Titel ins Auge fassen können, müssen sie zuerst einmal Interna erledigen: Denn für jeden Rennfahrer ist der Teamkollege die erste und zugleich ultimative Messlatte. Wer ihn nicht schlägt, ist maximal erster Verlierer.

Wie steht es also nach dem 17. und letzten F1-Rennen der Saison 2020 in Abu Dhabi um die hochkarätigen Duelle Hamilton gegen Bottas, Vettel gegen Leclerc, oder auch um Mittelfeld-Showdowns wie zwischen den McLaren-Stars Carlos Sainz und Lando Norris? Motorsport-Magazin.com wertet nach jedem Rennen die Zahlen des Wochenendes aus und gibt einen Überblick über Qualifying, Rennen und WM-Stand.

Mercedes: Lewis Hamilton vs. Valtteri Bottas

Lewis Hamilton (Grid: 3, R: 3) spürte nach einer Woche Zwangspause noch immer die Nachwirkungen von COVID-19. Im Qualifying war er allerdings trotzdem dran - musste sich jedoch sowohl Valtteri Bottas als auch Max Verstappen geschlagen geben. Sein Rennen war eine unspektakuläre Fahrt auf den dritten Rang - gelegentlich kam er Bottas auf P2 nahe, aber nie nahe genug für eine Attacke.

Valtteri Bottas (Grid: 2 R: 2) suchte das ganze Wochenende nach dem Comeback. Im Qualifying brachte er es im Finale fast auf den Punkt, aber die Balance auf dem Soft passte nicht. Hamilton hatte er trotzdem geschlagen. Nach einem durchschnittlichen Start folgte ein solides Rennen. Der erste Platz war außer Reichweite, aber Hamilton konnte er in Schach halten.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenHamiltonBottas
Rennduell114
Ø Rennplatzierung1,884,31
Bestes Rennergebnis11
Statistik - Qualifying
Q1-Aus00
Q2-Aus00
Q3-Einzug1617
Qualifying-Duell115
Ø Qualifying-Platzierung1,692,29
Bestes Qualifying-Ergebnis11
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)-+ 0,126
Statistik - Saison
Starts1617
Siege112
Schnellste Rennrunden62
Podien1411
Top-101614
Ausfälle11
WM-Punke347223
WM-Rang12

Ferrari: Sebastian Vettel vs. Charles Leclerc

Sebastian Vettel (Grid: 13, R: 14) konnte beim letzten Ferrari-Qualifying nichts Neues vermelden und blieb erneut deutlich hinter Charles Leclerc zurück, ohne zu wissen, wie er schneller könnte. Ein bemühter langer erster Stint führte im Rennen zu nichts, als die Reifen zu früh einbrachen.

Charles Leclerc (Grid: 12, R: 13) zeigte sich mit einem unscheinbaren Qualifying nicht zufrieden, auch wenn er deutlich schneller war als Vettel. Am Start fiel er hinter den Teamkollegen zurück, kam nicht vorbei - erst durch einen Undercut. Auf den neuen Reifen ging es allerdings ebenfalls nur langsam vorwärts, schließlich blieb er hinter Kimi Räikkönen und außerhalb der Punkte stecken.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenVettelLeclerc
Rennduell310
Ø Rennplatzierung10,47
Bestes Rennergebnis32
Statistik - Qualifying
Q1-Aus10
Q2-Aus136
Q3-Einzug311
Qualifying-Duell413
Ø Qualifying-Platzierung12,248,29
Bestes Qualifying-Ergebnis54
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)+ 0,160-
Statistik - Saison
Starts1717
Siege00
Schnellste Rennrunden00
Podien12
Top-10710
Ausfälle24
WM-Punke3398
WM-Rang138

Red Bull: Max Verstappen vs. Alex Albon

Max Verstappen (Grid: 1, R: 1) lieferte eine perfekte Qualifying-Performance ab, die mit der ersten Saison-Pole belohnt wurde - er schien genau zu wissen, wie viel er den Reifen am Ende abverlangen konnte. Auch das Rennen war eine Galavorstellung.

Alex Albon (Grid: 5, R: 4) war auch bei seinem besten Qualifying über drei Zehntel von Verstappen entfernt, klagte allerdings über einen Fahrfehler und ortete Fortschritte. Im Rennen kämpfte er sich in der Startphase an Lando Norris vorbei und fuhr danach wohl eines seiner besten Rennen, kam dicht hinter Lewis Hamilton ins Ziel - allerdings noch immer 19 Sekunden hinter Verstappen.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenAlbonVerstappen
Rennduell011
Ø Rennplatzierung7,752,42
Bestes Rennergebnis31
Statistik - Qualifying
Q1-Aus00
Q2-Aus30
Q3-Einzug1417
Qualifying-Duell017
Ø Qualifying-Platzierung7,183,12
Bestes Qualifying-Ergebnis41
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)+ 0,546-
Statistik - Saison
Starts1717
Siege02
Schnellste Rennrunden03
Podien211
Top-101212
Ausfälle15
WM-Punke105214
WM-Rang73

McLaren: Carlos Sainz vs. Lando Norris

Carlos Sainz (Grid: 6, R: 6) kämpfte von Freitag an mit der Balance und den Reifen über eine Runde, und baute auch im Qualifying mehrere kleine Fehler ein. Im Rennen hielt er seinem Teamkollegen den Rücken frei und sorgte für ein perfektes McLaren-Teamergebnis.

Lando Norris (Grid: 4, R: 5) lieferte seine bis jetzt beste Qualifying-Performance ab, mit einer fast perfekten Runde stellte er sich in die zweite Startreihe. Albon konnte er im Rennen nicht halten, aber danach war er einer der Pacesetter des Mittelfeldes. Ein klarer fünfter Platz war der Lohn.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenSainzNorris
Rennduell76
Ø Rennplatzierung6,797,81
Bestes Rennergebnis23
Statistik - Qualifying
Q1-Aus00
Q2-Aus33
Q3-Einzug1414
Qualifying-Duell89
Ø Qualifying-Platzierung8,298,24
Bestes Qualifying-Ergebnis34
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)+ 0.000+ 0.000
Statistik - Saison
Starts1717
Siege00
Schnellste Rennrunden12
Podien11
Top-101213
Ausfälle31
WM-Punke10597
WM-Rang69

Racing Point: Sergio Perez vs. Lance Stroll

Sergio Perez (Grid: 19, R: -) sparte sich das Qualifying, da er wegen einem Motorwechsel ohnehin ganz nach hinten musste. Die wenigen schnellen Runden, die er zeigte, waren aber wieder auf hohem Niveau. Sein Rennen endete, bevor es so richtig begonnen hatte, mit einem Defekt.

Lance Stroll (Grid: 8, R: 10) kam auf eine Runde wieder nicht mit Perez mit, obwohl der Mexikaner eigentlich einen reinen Renn-Fokus gesetzt hatte. Sein Rennen war frustrierend. Ewig hing er hinter Sebastian Vettel fest, baute bei Attacken Fehler ein und verlor schließlich Positionen. Zuerst an Gasly, und in der Schlussphase auch noch an Ocon.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenPerezStroll
Rennduell44
Ø Rennplatzierung6,57
Bestes Rennergebnis13
Statistik - Qualifying
Q1-Aus10
Q2-Aus25
Q3-Einzug1211
Qualifying-Duell104
Ø Qualifying-Platzierung7,078,63
Bestes Qualifying-Ergebnis31
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)+ 0,048-
Statistik - Saison
Starts1516
Siege10
Schnellste Rennrunden00
Podien22
Top-101310
Ausfälle36
WM-Punke12575
WM-Rang411

Renault: Daniel Ricciardo vs. Esteban Ocon

Daniel Ricciardo (Grid: 11, R: 7) ärgerte sich nach einem verpatzten Q2, das plötzlich aus den Fugen geriet, und in dem er die Auto-Balance plötzlich nicht mehr fand. Er riskierte einen Start mit Hard-Reifen, stoppte während dem Virtual Safety Car nicht und ließ dann mit einem 40-Runden-Stint an der Spitze des Mittelfeldes seine Klasse aufblitzen. Er fuhr eine ausreichende Lücke auf, um sich auf P7 wieder einzusortieren.

Esteban Ocon (Grid: 10, R: 9) verfluchte wie Ricciardo einen plötzlichen Absturz in Q2 und federte den nur minimal besser ab als der Australier. Er musste früh im Rennen für Ricciardo Platz machen, und bekam dann die andere Strategie. Mit der gab es nur wenig zu holen, erst in der letzten Runde kam er noch an Stroll vorbei.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenOconRicciardo
Rennduell39
Ø Rennplatzierung8,316,75
Bestes Rennergebnis23
Statistik - Qualifying
Q1-Aus00
Q2-Aus93
Q3-Einzug814
Qualifying-Duell215
Ø Qualifying-Platzierung9,947,71
Bestes Qualifying-Ergebnis54
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)+ 0,127-
Statistik - Saison
Starts1717
Siege00
Schnellste Rennrunden02
Podien12
Top-101014
Ausfälle41
WM-Punke62119
WM-Rang125

AlphaTauri: Pierre Gasly vs. Daniil Kvyat

Pierre Gasly (Grid: 9, R: 8) kam das ganze Wochenende nicht in den Rhythmus, und im Qualifying war er eher durchschnittlicher Mittläufer. Im Rennen machte er das Beste daraus, und war zur Stelle, als sich Chancen auftaten. Stroll und Vettel fertigte er ab, als er musste, und sicherte sich so einen guten achten Platz.

Daniil Kvyat (Grid: 7, R: 11) feierte am Samstag eine hervorragende Qualifying-Runde, die er selbst als die vielleicht beste seiner Karriere titulierte. Ganz anknüpfen konnte er im Rennen nicht. Er überfuhr im ersten Stint zuerst seine Vorderreifen, was ihn zurückwarf - dann steckte er im Zug hinter Vettel fest, was letzten Endes zu viel Zeitverlust bedeutete.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenKvyatGasly
Rennduell48
Ø Rennplatzierung10,638,29
Bestes Rennergebnis41
Statistik - Qualifying
Q1-Aus31
Q2-Aus105
Q3-Einzug411
Qualifying-Duell413
Ø Qualifying-Platzierung12,1210,12
Bestes Qualifying-Ergebnis64
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)+ 0,405-
Statistik - Saison
Starts1717
Siege01
Schnellste Rennrunden00
Podien01
Top-10710
Ausfälle13
WM-Punke3275
WM-Rang1410

Alfa Romeo: Kimi Räikkönen vs. Antonio Giovinazzi

Kimi Räikkönen (Grid: 15, R: 12) war im Qualifying relativ zufrieden mit der Balance des Autos, verbockte aber seine letzte schnelle Runde durch zu hartes Überfahren der Kerbs. Er startete solide ins Rennen, und führte nach dem Boxenstopp das hintere Mittelfeld an. Mehr ging mit dem Alfa nicht - immerhin konnte er Leclerc und Vettel abwehren.

Antonio Giovinazzi (Grid: 14, R: 16) ging im Qualifying aufs Ganze und zimmerte bei ablaufender Uhr in Q1 eine richtig gute Runde hin. In Q2 übertrieb er es dann, aber Q3-Chancen hatte er sowieso nicht. Er stoppte nicht während dem Virtual Safety Car, was aber zwecks mangelnder Fahrzeug-Pace keine Vorteile brachte. Nach dem Stopp fiel er ans Ende des Feldes zurück, und kämpfte sich immerhin noch an den Haas und an Latifi vorbei.

Saison-Statistiken:

Statistik - RennenRäikkönenGiovinazzi
Rennduell104
Ø Rennplatzierung1313,86
Bestes Rennergebnis99
Statistik - Qualifying
Q1-Aus1313
Q2-Aus33
Q3-Einzug11
Qualifying-Duell89
Ø Qualifying-Platzierung16,6516,88
Bestes Qualifying-Ergebnis810
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)-+ 0,182
Statistik - Saison
Starts1717
Siege00
Schnellste Rennrunden00
Podien00
Top-1023
Ausfälle13
WM-Punke44
WM-Rang1617

Haas: Pietro Fittipaldi vs. Kevin Magnussen

Pietro Fittipaldi (Grid: 17, R: 19) kam am zweiten Wochenende immer besser in Fahrt, doch im Qualifying hatte er Pech: Zuerst musste er zur FIA-Waage, das brachte den Zeitplan durcheinander. Dann sabotierte Latifi mit einem Dreher vor ihm den letzten Versuch. Im Rennen war er diesmal näher an Magnussen dran, doch Überhitzungsprobleme bremsten ihn und zwangen ihn mehrmals an die Box.

Kevin Magnussen (Grid: 20, R: 18) kam bei seinem vorerst letzten Formel-1-Qualifying nicht in den Rhythmus, und ärgerte sich danach entsprechend. Nicht, dass es eine Rolle spielte - eine Grid-Strafe warf ihn auf den letzten Platz zurück. Im Rennen ging es ihm nicht viel besser als Fittipaldi, er folgte dem Feld ziemlich chancenlos.

Saison-Statistiken:

Statistik - Rennen Fittipaldi Magnussen
Rennduell 0 2
Ø Rennplatzierung 17 15
Bestes Rennergebnis 18 16,5
Statistik - Qualifying
Q1-Aus 2 2
Q2-Aus 0 0
Q3-Einzug 0 0
Qualifying-Duell 0 2
Ø Qualifying-Platzierung 19,5 16,5
Bestes Qualifying-Ergebnis 19 16
Ø Abstand Teamkollege (Sek.) + 0,516 -
Statistik - Saison
Starts 2 2
Siege 0 0
Schnellste Rennrunden 0 0
Podien 0 0
Top-10 0 0
Ausfälle 0 0

Williams: George Russell vs. Nicholas Latifi

George Russell (Grid: 16, R: 15) verlor irgendwo auf dem Weg ins Qualifying den Setup-Faden und bekam die Reifen nicht mehr ins Arbeitsfenster. Er begann seinen Sonntag hinter den beiden Alfas, kam nicht wirklich in Schlagdistanz, und konnte später die beiden Ferraris nach ihren Boxenstopps nicht hinter sich halten. Mehr als Platz 15 dürfte aber nicht möglich gewesen sein.

Nicholas Latifi (Grid: 18, R: 17) kämpfte wie Russell mit den Reifentemperaturen, und drehte sich dann auf seiner letzten Runde noch nach inadäquater Vorbereitung. Trotzdem war er zumindest näher dran. Sein Rennen begann mit weiteren Balance-Problemen, erst nach dem zweiten Boxenstopp kam er in einen Rhythmus. An Russell aber kam er nicht heran.

Saison-Statistiken*:

Statistik - RennenRussellLatifi
Rennduell92
Ø Rennplatzierung14,6215,43
Bestes Rennergebnis1111
Statistik - Qualifying
Q1-Aus716
Q2-Aus91
Q3-Einzug00
Qualifying-Duell160
Ø Qualifying-Platzierung14,7618,88
Bestes Qualifying-Ergebnis1215
Ø Abstand Teamkollege (Sek.)-+ 1,295
Statistik - Saison
Starts1617
Siege00
Schnellste Rennrunden00
Podien00
Top-1000
Ausfälle43
WM-Punke30
WM-Rang1821

*: Russells Mercedes-Ergebnisse bis auf Punkte/WM-Rang nicht mit eingeschlossen.