Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Alex Zanardi: Zustand ernst aber stabil

Update über Alex Zanardi aus dem Krankenhaus in Siena. Der Zustand ist nach der gestrigen Operation stabil, aber weiterhin ernst. Das sagen die Ärzte.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Einen Tag nach dem schweren Handbike-Unfall von Alex Zanardi befindet sich der ehemalige Formel-1-Pilot weiterhin in ernstem Zustand. Laut einem Update des Krankenhauses in Siena ist Zanardi zwar stabil aber immer noch in einem kritischen Zustand. In der Aussendung schrieb das Krankenhaus: "Das Krankenhaus informiert, dass der Patient nach der Operation gestern am Abend auf die Intensivstation verlegt wurde. Er weist stabile härmodynamische und metabolische Parameter auf."

Weiters informierte das Krankenhaus: "Er wurde intubiert und wird künstlich beatmet während der neurologische Befund weiterhin ernst bleibt".

Die komplette Mitteilung des Krankenhauses lautet folgendermaßen: "Bezüglich dem Zustand des Sportlers Alex Zanardi, der am 19. Juni um 18 Uhr in einem sehr ernsten Zustand nach einem Unfall im Straßenverkehr, der sich in der Provinz Siena ereignet hatte, in das Santa Maria alle Scotte-Krankenhaus, eingewiesen wurde, informiert das Gesundheitsdirektorat des Aou Senese dass an dem Patienten ein neurochirurgischer Eingriff am Abend des 19. Juni vorgenommen wurde und er daraufhin auf die Intensivstation verlegt wurde. Er weist stabile härmodynamische und metabolische Parameter auf. Er wurde intubiert und wird künstlich beatmet, während der neurologische Befund weiterhin ernst bleibt."

Der Arzt Giuseppe Oliveiri, der die Operation bei Zanardi vollzogen hatte wird von Reuters folgendermaßen zitiert: "Die Operation verlief wie geplant. Es war die Ausgangssituation, die nicht gut war. Ich kann keine Prognosen darüber anstellen, wie es morgen, in einer Woche oder in 15 Tagen sein wird."

Im Zusammenhang mit der Formulierung "ernster Zustand" meinte er: "Ernst bedeutet, dass er in einer Situation ist in der er sterben könnte. In diesen Fällen können Verbesserungen in kleinen Schritten vorangehen, hingegen eine Verschlechterung kann sehr schnell gehen."

Alex Zanardi war von 1991 bis 1994 und 1999 in der Formel 1 am Start und verlor bei einem Unfall in der amerikanischen CART-Serie am 2001 auf dem Lausitzring beide Beine. Er sicherte sich bei den Paralympics drei Goldmedaillen auf dem Handbike und startete in den letzten Jahren für BMW unter anderem in der DTM und bei den 24-Stunden von Daytona.

BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt sagte zu Motorsport-Magazin.com: "Seit Alessandros schrecklichem Unfall am Freitag stehen wir durchgängig mit seiner Frau in Verbindung. Natürlich hat uns diese Nachricht schockiert. Wir sind zutiefst betroffen. Unserem Kenntnisstand nach ist Alessandros Zustand nach einer Operation gestern weiterhin sehr ernst. Die gesamte BMW Familie rund um den Globus ist in Gedanken bei ihm, seiner Ehefrau und seinem Sohn."


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus