Motorsport-Magzain.com Plus
Tipp
Formel 1

Formel 1 Fahrerranking 2019: Verstappen entthront Hamilton

Tag der Abrechnung: Motorsport-Magazin.com liefert das Gesamtergebnis zum Fahrerranking 2019. Max Verstappen neuer Champion. Sebastian Vettel Durchschnitt.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Max Verstappen heißt der neue Champion im Fahrerranking von Motorsport-Magazin.com zur Formel-1-Saison 2019. Nach einem überlegenen Sieg Lewis Hamiltons im Vorjahr entschied sich der Kampf um den Sieg diesmal erst im letzten Rennen. Wieder war der Weltmeister beteiligt, doch anno 2019 sollte Hamilton in dem Red-Bull-Piloten seinen Meister finden.

Formel 1 2019: Tops & Flops unseres Fahrer-Rankings: (14:25 Min.)

Mit 256 Punkten - für die Jahreswertung legten wir an die Gesamtwertungen der einzelnen Rennen wieder den realen Punkteschlüssel an - setzt sich Verstappen nur knapp vor dem Mercedes-Piloten durch (241). Rang drei geht an einen weiteren Youngster, Ferrari- Neuzugang Charles Leclerc. Der Monegasse weist mit 185 Punkten schon einen Respektabstand zum Spitzenduo vor.

Sebastian Vettel nur knapp in Top-10

Dafür schiebt sich Leclerc allerdings ebenso deutlich vor seinen Teamkollegen. Für Sebastian Vettel reicht es nach Platz zwei im Vorjahr mit diesmal 118 Punkten nur zum zehnten Platz in der Abschlusstabelle.

Dazu sei angemerkt: 2019 stellten wir für das Fahrerranking von Rangfolgesystem auf Notensystem um. Sprich: Redaktion und Leser bewerteten jetzt jeden Fahrer separat statt nur ihren Fahrer des Wochenendes zu wählen (User) oder eine Rangliste zu erstellen (Redaktion).

Das sorgte für ein insgesamt ausgeglichenes Gesamtbild. Einerseits wurde überproportional positive Bewertungen für Publikumslieblinge (oder das Gegenteil ...) sehr viel besser ausgeglichen, andererseits war eine tadellose Leistung auch in der Bewertung eine perfekte Leistung (mit einer Rangfolge durch Zwang zur Abstufung nicht immer möglich).

Stroll, Grosjean & Kubica ganz hinten

Hinter Verstappen, Hamilton und Leclerc schieben sich Carlos Sainz und Valtteri Bottas in die Top-5. Dem Finnen fehlt nur ein Punkt auf den Spanier. Lando Norris folgt auf Platz sechs vor Kimi Räikkönen, Daniel Ricciardo, Sergio Perez und dem bereits genannten Vettel in den Top-10.

Auf den hinteren Rängen sortieren sich Kevin Magnussen, Lance Stroll, Romain Grosjean und Robert Kubica ein.

Ergebnis: WM-Tabelle 2019 nach MSM-Fahrerranking

Pos Fahrer Punkte Diff. WM-Punkte real
1 Verstappen 256 -22
2 Hamilton 241 -172
3 Leclerc 185 -79
4 Sainz 167 71
5 Bottas 166 -160
6 Norris 157 108
7 Räikkönen 129 86
8 Ricciardo 125 71
9 Perez 123 71
10 Vettel 118 -122
11 Albon 105 13
12 Hülkenberg 98 61
13 Kvyat 76 39
14 Gasly 56 -39
15 Russell 49 49
16 Giovinazzi 27 13
17 Magnussen 18 -2
18 Stroll 16 -5
19 Grosjean 7 -1
20 Kubica 2 1

Die meisten Tagessiege

Bei den meisten Tagessiegen liegt in diesem Jahr nicht auch der Gesamtsieger vorne. Stattdessen thront hier Charles Leclerc mit fünf vor Valtteri Bottas mit vier an der Spitze. Max Verstappen (3) schafft es zumindest auf das Podium, Lewis Hamilton feierte 2019 nur zwei Tagessiege - und das erst spät, in Mexiko und Abu Dhabi. Bitter: Sebastian Vettel konnte nicht einmal den Sieg davontragen, obwohl 2019 mit zehn verschiedenen Sieger ganze vier Fahrer mehr als 2018 gewonnen haben.

Fahrer Tagessiege
Leclerc 5 (BAH; GBR; BEL; ITA; SIN)
Bottas 4 (AUS; AZE; JAP; USA)
Verstappen 3 (ESP; MCN; HUN)
Hamilton 2 (MEX; VAE)
Norris 2 (FRA; AUT)
Räikkönen 1 (CHN)
Ricciardo 1 (CAN)
Gasly 1 (BRA)
Kvyat 1 (GER)
Sainz 1 (RUS)

Konstrukteurswertung: Mercedes beste Fahrer-Paarung hier

Hochinteressant auch der Blick auf die Teamwertung nach Punkten im Fahrerranking. Wer hatte die beste Fahrerpaarung 2019? Ja, auch dieser Titel geht an Mercedes. Im Vorjahr hatte hier noch Ferrari gewonnen. Diesmal reicht es für die Scuderia gar nur zum dritten Rang - hinter McLaren! Platz drei holte Ferrari auch noch so knapp es nur geht - punktgleich mit Red Bull! Dort hat sich der Fahrerwechsel von Gasly und Albon bezahlt gemacht. Ferrari bleibt nur dank der Tagessiege Leclercs davor.

Ganz am Ende gibt es ebenfalls einige Unterschiede zur realen Konstrukteurswertung. Dank George Russell hat sich Williams klar vor Haas gesetzt. Alfa Romeo hat es zudem vor Racing Point geschafft.

Pos. Team Punkte WM-Pos. Real
1 Mercedes 407 1
2 McLaren 324 4
3 Ferrari 303 2
4 Red Bull 303 3
5 Renault 223 5
6 Toro Rosso 190 6
7 Alfa Romeo 156 8
8 Racing Point 139 7
9 Williams 51 10
10 Haas 25 9

In den kommenden Tagen veröffentlicht Motorsport-Magazin.com noch weitere Auswertungen zum Fahrerranking 2019. Darin werden wir die Durchschnittsnoten aller Fahrer in allen drei Wertungen aufschlüsseln (Redaktion, Leser, Gesamt) sowie die beliebten Härtefälle unserer Redakteure auswerten. Gleichzeitig liefern wir in der nächsten MSM F1-Show auf unserem Youtube-Channel eine ausführliche Fahrerbesprechung sowie die wichtigsten Befunde der Ergebnisse des Fahrerrankings 2019!

Formel 1 2019: Der große Saisonausblick mit Roger Benoit: (01:04:21 Min.)


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus