Formel 1

Formel 1 Live-Ticker Monza: Verwarnungen für Qualifying-Bummler

Formel 1 LIVE - heute: Leclerc holt Pole in Monza, Stewards verwarnen mehrere Fahrer nach chaotischem Qualifying. Alle News und Infos im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Monza: Qualifying im Bericht +++

21:00 Uhr
0 Strafen
Dafür haben wir so lange gewartet? Fünf Untersuchungen, und am Ende kamen drei Verwarnungen und keine Strafen dabei heraus. Egal, jetzt ist der Tag jedenfalls vorbei. Unsere Vor-Ort-Redakteure scheinen jedenfalls jetzt schon ihren Spaß an der Strecke zu haben.

Party in Monza - Foto: Motorsport-Magazin.com

20:45 Uhr
VERWARNUNGEN FÜR ALLE
Wir nähern uns dem Ende, endlich. Die Stewards teilen Verwarnungen an Hülkenberg, Stroll und Sainz aus. Alle sind unnötig langsam gefahren. Keine Grid-Strafen.

20:25 Uhr
Vettel straffrei
Im Detail: Die Stewards haben sich mehrere Kamera-Einstellungen angesehen. Ein paar davon, so heißt es, scheinen Vettel mit allen vier Rädern abseits der Strecke zu zeigen. Aber andere ließen da zumindest Zweifel aufkommen. Wenngleich die Entscheidung klar stellt: "Andere Einstellungen schienen zu zeigen, dass Teil des Vorderreifens vielleicht innerhalb der weißen Linie war. Das erzeugte Zweifel, und der ist signifikant genug, um 'im Zweifel für den Angeklagten' zu sprechen." Wir revidieren uns also: Diese Entscheidung stellt nicht wirklich alles klar.

20:19 Uhr
KEINE STRAFE: Vettel
Wie erwartet eine schnelle Lösung des Vettel-Problems: Keine Strafe.

20:08 Uhr
Renault stark
"Charles hatte so Glück, ich wäre sicher auf Pole gefahren", lacht Daniel Ricciardo, der am Ende Fünfter wurde. Auch für das Chaos in der letzten Runde hat er eine solide Erklärung: "Ich wollte mit dem Ferrari fahren, damit ich von den Tifosi bejubelt werde."

19:53 Uhr
Ergebnisse
Leider nicht aus dem Stewards-Büro. Aber Christian und Jonas haben ihre Ergebnisse vom Auto-Quiz von gestern bekommen, bei dem es darum ging, die Autos ohne Lackierung zu erkennen. Einer auf Platz drei, der andere ... in Q2, sagen wir mal.

Quiz-Ergebnis - Foto: Motorsport-Magazin.com

19:35 Uhr
Räikkönen-Angst
Er warm am finalen Chaos ja gar nicht beteiligt - worüber macht sich Kimi denn Sorgen? Ah ja, rückwärtiger Einschlag, Getriebe ... und bei dem Zustand des Hecks fürchten wir, dass ein Getriebewechsel wohl notwendig sein wird.

19:20 Uhr
Vettel bei den Stewards
Zeitlich sieht es jetzt also so aus: Hülkenberg, Stroll und Sainz sollten durch sein, da warten wir auf eine Entscheidung. Jetzt ist aber einmal Vettel dran, wobei dessen Fall eigentlich einfacher abzuurteilen sein sollte: Entweder war er außerhalb der Strecke oder nicht. Wobei, das hätte man doch eigentlich schon WÄHREND dem Qualifying entscheiden können. Und nicht, dass die Szene nicht sogar mehrmals im Replay zu sehen war.

19:05 Uhr
KEINE STRAFE: Hülkenberg
Für die erste Aktion, das mit dem unnötigen Durchfahren des Notausganges. Nicht für das unnötige Langsamfahren, das ist noch offen. Aber Hülkenberg hat sich erfolgreich gegen das Abkürzen entschuldigt, wie die Stewards festhalten: "Der Fahrer erklärte, er hätte sich auf die Autos hinter ihm fokussiert und zu spät eingelenkt." Die Telemetrie zeigte den Stewards, dass er im gleichen Tempo in die Kurve einfuhr wie in der vorherigen schnellen Runde. Und wie auf seiner letzte Outlap den dritten Gang verwendete. Nachsatz: "Die Stewards merken an, dass die Regeln von 'absichtlichem' Verlassen der Strecke sprechen, und wir in diesem Fall nicht feststellen können, ob der Fahrer absichtlich von der Strecke fuhr."

18:55 Uhr
UNTERSUCHUNG: Vettel
Neuigkeiten aus dem Büro der Stewards: Jetzt muss dort auch Sebastian Vettel antreten. Allerdings aufgrund des Track-Limit-Verstoßes. Wir erinnern uns - da war doch was. Vettel fuhr mit allen vier Rädern in der Parabolica von der Strecke. Diese Anhörung beginnt um 19:20 Uhr.

18:52 Uhr
Peroni-Update
Wir haben inzwischen auch ein paar weitere Infos zu Alex Peroni, der heute am Vormittag im Formel-3-Rennen so dramatisch verunfallt ist. Peroni wurde ins Krankenhaus gebracht, und wird über Nacht dort zur Beobachtung bleiben. Start morgen wurde ausgeschlossen.

18:39 Uhr
Und Sainz kommt auch
Noch ein dritter Verdächtiger: Auch Carlos Sainz muss zu den Stewards. Er hatte nach der ersten Schikane Stroll überholt und sich dann in langsamer Fahrt neben Hülkenberg gesetzt. Die Ferraris liefen dahinter auf.

18:36 Uhr
Hülkenberg: Runde 2
Die Geschichte geht weiter: Nico Hülkenberg muss noch einmal zu den Stewards, um 18:50 Uhr. Diesmal Anklagepunkt: Zu langsam gefahren. Und diesmal bekommt er mit Lance Stroll einen Begleiter, auch gegen den Racing Point wird ermittelt. Stroll war zu Beginn der letzten Runde schon am Funk gesagt worden, dass Hülkenberg womöglich Spielchen spielen würde - und dass er ihn auf keinen Fall überholen darf.

18:33 Uhr
Haas weit weg?
Und zum Sportlichen: Für Haas endete das Qualifying auf den Rängen 12 und 16. Ein ziemlich schlechtes Ergebnis - oder 'medium' wie Teamchef Steiner meint. Immerhin liegen die Stärken des US-Teams gewöhnlich deutlich mehr am Samstag. Droht morgen also ein neuer Tiefpunkt? Das fürchtet Steiner nicht. Hintergrund: In Spa ging Haas im Rennen völlig baden. "Da wurden wir ja nur überholt. Nein – an uns wurde vorbeigefahren. So muss man das sagen", so Steiner. "Wir mussten also etwas versuchen." Und das ist in Monza: Voller Fokus auf die Rennpace.

18:23 Uhr
Hülkenberg-Empfehlung
Zu den Stewards! Das ist sonst oft eine Haas-Spezialität. Allerdings hat Hülkenberg einen neuen, kreativen Weg zu den Stewards gefunden, den kannte Haas noch nicht. Eine Empfehlung für ein Cockpit? "Ich kenne den Weg in ihr Büro ganz gut. Da brauche ich seine Hilfe nicht", scherzt Steiner.

18:10 Uhr
F2: Matsushita-Sieg, Schumacher-Defekt
Ein kurzer Blick auf die Formel 2, und wir können den nächsten Sieg von Noboharu Matsushita vermelden. Spektakulär war die Aufholjagd des Tabellenführenden Nyck de Vries, der von ganz hinten aufs Podium fuhr. Mick Schumacher fiel mit Defekt aus, und Mahaveer Raghunathan - man glaubt es kaum - fuhr in die Punkte. Zumindest zu einem Punkt.

17:55 Uhr
Chaos im Video
Für alle, die das Chaos noch nicht in seiner vollen Pracht erlebt haben.

17:40 Uhr
Untersuchungen laufen weiter
Es scheinen auch die restlichen Fahrer noch zu den Stewards zu müssen, so wie es momentan aussieht. "Der Renault, der geradeaus fuhr, hat alle Probleme ausgelöst", meint Christian Horner zu Sky UK in Richtung Hülkenberg. "Er fuhr offensichtlich geradeaus. Dann folgte ein komplettes Chaos."

17:30 Uhr
Vettel-Beschwerde
Das wird einen nur von Platz vier startenden Sebastian Vettel allerdings auch nicht wirklich glücklich machen. Nur Reihe zwei in einem Qualifying, in dem er durchaus auch Pole-Chancen hatte.

17:20 Uhr
Leclerc-Erklärung
Ja, es stimmt - Charles Leclerc gibt zu, dass er eigentlich im Chaos von Monza hätte von vornherein vor Sebastian Vettel fahren sollen. Aber er gibt eben diesem Chaos die Schuld. Da hätten sich die Positionen nun einmal geändert.

17:13 Uhr
Hamilton sieht Gefahr
"Auf einer Outlap ist das für uns alle gefährlich", warnt Lewis Hamilton. "Dass Leute langsam machen, das ist ein gefährliches Geschäft."

17:05 Uhr
Hülkenberg: War seltsam
"Am Ende wird alles klar, oder? Wir wollen alle einen Windschatten, wenn du allein fährst verlierst du auf den Geraden und das kannst du nicht aufholen. Daher sind wir in dieser Situation gelandet", sagt Hülkenberg. "Natürlich war es etwas, ja, seltsam, eigenartig. Das passiert, wenn jeder langsam macht und niemand den Zug anführen will."

16:54 Uhr
Hülkenberg auf dem Weg
Zu den Stewards, wohin sonst? Er war der erste, der den Bummelzug startete - als Führender kam er aus der Box, und fuhr dann geradeaus in den Notausgang, um alle anderen vorbeizulassen. Die Stewards zitieren ihn um 17:20 Uhr zu sich. Grund: "Die Strecke ohne klaren Grund verlassen."

16:53 Uhr
Hamilton
"Ich muss mich freuen, dass wir in der ersten Reihe stehen, als Team ist das eine gute Position", sagt Hamilton. "Auf jeden Fall war es antiklimaktisch. Es ist verrückt mit diesem Timing, das wir haben, das System. Jeder macht langsam, will die richtige Position haben. Sie haben uns ausgezählt. Es ist interessant - sie haben die Pole im ersten Run geholt, und dann alle ausgezählt."

16:50 Uhr
Wolff: Sehen aus wie Idioten
Viele deutliche Worte werden in Monza gefunden. "Du bist 35 Jahre dabei, hast du je sowas gesehen? Das war schlimmer als in den Nachwuchsklassen", sagt Toto Wolff bei Sky UK. "Das Problem war, dass alle einen Windschatten wollten und niemand vorausfahren wollte. Und dann sehen alle wie die Idioten aus."

16:40 Uhr
Vettel sauer
Ein Ferrari-Pilot feiert, der andere ganz und gar nicht. "Ich denke, wir hatten seine sehr, sehr gute Runde im ersten Schuss", meint Sebastian Vettel. "Nur hatte ich keinen, der mir Windschatten gibt." Und weiter: "Braucht man nicht groß versuchen zu erklären, das ist schwachsinnig. Aber auf der anderen Seite kann man auch sagen, dass die Runde ohne Windschatten zu starten genauso irrsinnig ist. Aber ich hatte keinen vor mir, war auf meiner ersten Runde. Intern war die Absprache ein bisschen anders, aber so war es heute."

16:30 Uhr
Leclerc
"Ich freue mich über die Pole, aber schade, das es so ein Chaos war", sagt Charles Leclerc. "Ich hatte auf eine letzte Runde gehofft, aber es hat auch so für die Pole gereicht. Es ist eine Ehre, für mich morgen das Rennen zu starten. Die Pace war in den Rennsimulationen ziemlich gut, das sollte positiv sein. Besser als Spa."

16:20 Uhr
UNTERSUCHUNG: LETZTE RUNDE
Die FIA kündigt jetzt sofort eine Untersuchung an.

16:16 Uhr
UND AUS! LECLERC AUF POLE!
Nur Sainz und Leclerc sind durchgekommen, alle anderen schaffen es vor Ablauf der Zeit nicht mehr über die Linie! Unglaublich! Hamilton damit auf P2, Bottas auf P3, Vettel auf P4, Ricciardo auf P5, Hülkenberg auf P6, Sainz auf P7, Albon ohne Zeit auf P8, Stroll ohne Zeit auf P9, Räikkönen ohne Zeit auf P10.

16:14 Uhr
Vorbereitungen
Showdown in Monza. Alle warten ewig, bis sie rausfahren. Bis zur letzten Chance. Erst zwei Minuten vor Schluss bewegt man sich. Hülkenberg, Stroll, Sainz, Bottas, Leclerc, Albon, Vettel, Hamilton, Ricciardo reihen sich auf. Hülkenberg macht den Trick mit dem Notausgang. Alle anderen bleiben fast stehen. Rollen um den Kurs. Vettel übernimmt die Spitze. "Du hast zehn Sekunden Luft", funkt Ferrari in der Lesmo. Norris übernimmt vor Vettel die Sitze. Eine Gerade später wird es "0 Margin". Dann überholt ihn Leclerc vor der Parabolica.

16:07 Uhr
GRÜN - Letzte Runden
Bei 6:35 beginnt die Uhr wieder zu laufen. Wir bemerken außerdem: Die Bottas-Zeit ist wieder da, die verschwand gleich nach der roten Flagge. Aber jetzt lautet die neue Order: Leclerc, Hamilton, Bottas, Vettel, Ricciardo, Hülkenberg. Der Rest - Sainz - Albon, Stroll - muss noch eine echte Runde fahren. Und Vettel behält momentan noch seine Zeit - war er noch auf der weißen Linie? Kein Track-Limit-Verstoß?

16:02 Uhr
Aufräumarbeiten
Kimi kommt als Beifahrer im Medical Car zurück an die Box, Routine. Der Alfa ist doch heftig rückwärts eingeschlagen. Ein weiteres Replay enthüllt: Hamilton war genau hinter Räikkönen, damit war noch keine gelbe Flagge draußen, seine Runde zählt. Bei Vettel gibt es allerdings Fragezeichen - er scheint mit vier Rädern in der Parabolica von der Strecke gefahren zu sein.

15:58 Uhr
ROT - Kimi crasht!
Räikkönen ist rückwärts in der Parabolica in den Reifenstapel eingeschlagen! Leclerc führt mit 1:19.307, vor Hamilton, Vettel, Ricciardo, Hülkenberg. Dahinter Sainz, er musste seine Runde schon abbrechen. Bottas, Albon konnten gar keine Zeit fahren. Ein Replay enthüllt: Räikkönen hat von selbst das Heck verloren.

15:56 Uhr
Jetzt geht's los
Vettel zieht das Feld um den Kurs, dahinter Ricciardo, Hülkenberg, Leclerc, Hamilton, Bottas, Sainz.

15:55 Uhr
Q3 - GRÜN
Wieder setzt das große Warten ein. Dann, nach zwei Minuten, fährt Hamilton raus. Bottas hinterher. Beide Mercedes machen Startübungen. Vettel überlegt, fährt dann vorbei. Hinter ihm folgen Leclerc, Räikkönen, Sainz, Hamilton, Ricciardo, Hülkenberg, Bottas. Leclerc und Räikkönen fahren durch die Schikane, um die anderen wieder vorbeizulassen. Räikkönen überholt doch wieder die Mercedes. "Sie fahren durch den Notausgang, um nach hinten zu kommen", erkennt Alex Albon richtig.

15:49 Uhr
Q2 - Rückblick
Ein paar Replays. Gasly und Räikkönen kamen sich in der Einführungsrunde bei der Einfahrt in die Parabolica in die Quere, Gasly drückte Räikkönen mit zwei Rädern ins Kies. Ganz anders bei McLaren: Norris, der aufgrund von Strafen sowieso keine Rolle spielt, zieht Sainz perfekt über die Zielgerade.

15:45 Uhr
Q2 - Finale
Die Ferraris brechen ihre Runden ab, Ricciardo ebenfalls. Lewis Hamilton markiert mit Bottas-Windschatten die Bestzeit, spielt aber keine Rolle. Bottas, Albon, Sainz, Hülkenberg, Stroll fahren in die Top 10, und Räikkönen rettet sich. Giovinazzi, Magnussen und Kvyat scheitern. "Was für ein Chaos", klagt Kvyat am Funk. Auch raus, weil keine Runde mehr gefahren: Norris, Gasly.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:19.464
2Leclerc1:19.553
3Vettel1:19.715
4Ricciardo1:19.833
5Bottas1:20.018
6Albon1:20.021
7Sainz1:20.202
8Hulkenberg1:20.275
9Stroll1:20.498
10Räikkönen1:20.515

15:42 Uhr
Q2 - Finale
Es geht weiter, und alle fahren wieder auf Soft raus. Albon, Magnussen, Gasly, Norris, Hülkenberg, Räikkönen, Stroll, Sainz, Kvyat, Leclerc, Vettel, Bottas, und Hamilton fahren raus, und es bricht das große Chaos aus. Leclerc und Vettel kämpfen sich an Kvyat vorbei, alle versuchen sich irgendwie zu sortieren.

15:39 Uhr
Und Pause
Fast alle kommen an die Box - nur Kvyat legt nach und kickt Stroll raus. "Ich glaube, wir brauchen Windschatten", funkt er jetzt aber. Sein Kollege Gasly fuhr gerade eine Runde ganz ohne Verkehr, nur Platz 14 für ihn.

15:35 Uhr
Die ersten Runden
Nach ein paar Minuten geht es los. Alle fahren auf Soft-Reifen raus, bis auf Gasly. Der spart sich jetzt wohl Reifen, wegen Motor-Strafe. Leclerc mit 1:19.553 vorne, 0.153 vor Hamilton, 0.162 vor Vettel, 0.280 vor Ricciardo. Bottas nur auf 5, er musste wieder Zugpferd spielen. Hinter ihm Albon, Hülkenberg, Sainz, Magnussen und Stroll. Kvyat und Norris knapp draußen, Giovinazzi deutlich draußen, und Gasly fuhr keine echte Runde. Räikkönen nach Ausritt in der ersten Lesmo ohne Zeit.

15:29 Uhr
Q2: GRÜN
Es geht weiter mit Q2. Leclerc, Hülkenberg, Bottas, Hamilton, Ricciardo, Vettel, Albon, Sainz, Gasly, Magnussen, Räikkönen, Stroll, Norris, Giovinazzi und Kvyat sind dran. Raus fährt aber noch keiner.

15:24 Uhr
Q1 - Finale
"Ahh, keine Power!", funkt Verstappen, er rollt vor der ersten Lesmo aus. Nach der Reihe zieht das Feld vorbei an ihm. Das bildet eine schöne Kette, und Grosjean, Perez, Russell, Kubica und Verstappen sind die Verlierer. Stroll und Kvyat konnten sich gerade noch retten. Sebastian Vettel kam noch einmal auf Soft-Reifen auf die Strecke, fuhr aber keine Runde.

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:20.126
2Hulkenberg1:20.155
3Bottas1:20.156
4Hamilton1:20.272
5Ricciardo1:20.374
6Vettel1:20.378
7Albon1:20.382
8Sainz1:20.413
9Gasly1:20.508
10Magnussen1:20.616

15:18 Uhr
GRÜN
Die Uhr läuft wieder. Momentan unter dem Strich: Magnussen, Grosjean, Perez, Russell, Kubica und Verstappen. Perez wird dort auch bleiben, Verstappen war gerade auf der Strecke und wird wohl doch noch vorfahren. Momentan nur knapp weiter: Stroll, Gasly, Norris. Sainz und Kvyat auch nicht sicher. Und auch die davor sind nur ein paar Zehntel weg.

15:15 Uhr
ROT
Bei 04:34 Minuten bleibt die Uhr stehen. Perez ist in der Curva Grande ausgerollt und steigt aus. Muss ein technischer Defekt sein. Und Jubel bei den Lance-Stroll-Fans (wo auch immer sie sind): Stroll gewinnt das Qualifying-Duell zum ersten Mal in dieser Saison!

15:14 Uhr
Zwischenstand Q1
6 Minuten noch. Hülkenberg (ja, Hülkenberg) beendet den ersten Run fast auf P1 - aber jetzt legt Charles Leclerc noch einmal nach, und setzt sich mit 1:20.126 an die Spitze. Hülkenberg auf 2, Bottas und Hamilton haben beide keine fehlerfreien Runden zusammenbekommen und reihen sich auf 3 und 4 ein. Ricciardo auf 5, Vettel auf 6, Albon auf 7. Allerdings interessant: Ferrari fuhr auf Medium-Reifen, alle anderen auf Soft.

15:09 Uhr
Vettel und Leclerc
Jetzt ist auch Ferrari da. Vettel vorneweg - zu weit? Jetzt überholt er Kubica, der Williams findet sich zwischen Vettel und Leclerc ein. "Seb ist sehr, sehr schnell", bemerkt Leclerc am Funk, bevor es losgeht. So spielt Vettel kein Zugpferd für Leclerc.

15:05 Uhr
Windschatten-Spiele
Pierre Gasly scheint den Kürzeren gezogen zu haben - hinter ihm stellen sich Kvyat, Perez, Russell, Stroll, Norris, Räikkönen, Giovinazzi auf. "Sie sind alle so langsam", beschwert sich Norris schon, als alle durch die Anbremszone für die Parabolica rollen.

15:00 Uhr
Q1: GRÜN
Es geht los, und zumindest heute im Qualifying ist vom Regen keine Spur. 22 Grad Lufttemperatur und 35 Grad Streckentemperatur sind neue Bestwerte für das Wochenende. Ein paar Wolken hängen aber noch herum.

14:50 Uhr
JETZT LIVE: QUALIFYING
Es geht gleich los, wir starten schon unseren Session-Ticker. Der ist oben verlinkt, und dort findet ihr alle Infos zum Qualifying. Positionen, Zeiten, Abstände, und natürlich einen detaillierten Kommentar.

14:45 Uhr
Windschatten-Spielchen
Bevor es gleich im Formel-1-Qualifying wieder eskaliert, haben die Stewards mal mit einer klaren Ansage vorausgegriffen: Die Mindest-Rundenzeit, an die sich die Fahrer bei Inlaps halten müssen, gilt gleich auch im Qualifying. Das heißt: Zwischen den beiden Safety-Car-Linien (eine direkt nach der Boxengasse, eine direkt vor der Boxengasse) muss man unter 1:45.0 bleiben. Das soll extremes Bummeln verhindern.

14:40 Uhr
Mittagspause
Wir hoffen, dass die Kollegen Christian und Jonas es wieder zurück ins Media Center schaffen. Denn bei Renault gibt es Eis. Wir erwarten eine umfangreiche Renault-Berichterstattung nach dem Qualifying, unabhängig vom Ergebnis.

Renault im Italien-Paddock - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:24 Uhr
Nächster Norris-Wechsel
Vor dem Qualifying noch einmal der Hinweis: Max Verstappen, Lando Norris und Pierre Gasly müssen von ganz hinten losfahren, denn alle haben im großen Stil Motoren gewechselt. Bei Lando Norris wird heute noch einmal nachgelegt, über Nacht hat er auch noch die vierte Kontroll-Elektronik verbaut bekommen. Das wären noch einmal plus fünf Plätze.

14:14 Uhr
Wer holt Pole?
Die letzte Stunde vor dem Qualifying ist angebrochen, und wir stellen daher noch einmal die übliche große Frage: Wer holt Pole? Oder besser gesagt, wer holt sich heute den besten Windschatten? Oder reicht der Ferrari-Topspeed auch ohne Windschatten?

13:55 Uhr
Enges Feld
Wie wichtig in Monza jede Zehntelsekunde ist, zeigt der Abstand der besten 16 Piloten im dritten Training. Nur knapp über eine Sekunde fehlte Kevin Magnussen auf P16 auf die Bestzeit von Sebastian Vettel. Zwei Zehntel können da schon vier oder fünf Positionen ausmachen.

13:41 Uhr
Enthüllung nach Demo-Runden
Nach der Demonstrationsrunde von Jean Alesi gibt es direkt im Anschluss eine wichtige Enthüllung der neuen 18-Zoll-Reifen von Pirelli, die in der kommenden Woche beim Test in Paul Ricard zum ersten Mal eingesetzt werden.

13:27 Uhr
Demo der 18-Zöller
Die 18-Zoll-Reifen werden eine der größten Revolutionen in der Formel-1-Geschichte sein. Dafür wird es nach der Qualifikation eine Demonstrationsrunde mit Jean Alesi geben. Ab 2021 werden die großen Felgen sowohl für die Formel 2 als auch die Formel 1 Pflicht.

13:15 Uhr
Enge Spitzengruppe
Das dritte Training verspricht Spannung für die Qualifikation, denn mit Sebastian Vettel, Max Verstappen und Valtteri Bottas fuhren alle drei Top-Teams innerhalb einer guten Zehntelsekunde. Charles Leclerc fuhr sogar noch die identische Zeit zu Bottas, aber etwas später. Ebenso macht Daniel Ricciardo Hoffnung, denn der Renault-Pilot lag keine drei Zehntelsekunden hinter der Bestzeit.

13:08 Uhr
Ergebnis
So, der Ergebnis-Hexer hat das Resultat fertig gezaubert. Hier alle Zeiten und Positionen auf einen Blick. Wer noch mehr Infos will, klickt einfach auf den oben verlinkten Bericht.

13:01 Uhr
Sense!
So, nach ein paar Startübungen wars das jetzt. Vettel behält die Bestzeit! Das ist doch mal eine Ansage an Leclerc. Wir freuen uns auf ein geiles Ferrari-Duell im Qualifying. Bericht und Ergebnis folgen in Kürze.

12:57 Uhr
Verbesserungen überall
Wir kommen nicht mehr hinterher. Jetzt verbessert sich im Grunde jeder und mehrfach. Bottas jetzt Dritter hinter Vettel und Verstappen, es folgen Leclerc, Ricciardo, Hamilton und Hülkenberg. Dann Albon, Giovinazzi, Kvyat. Die Top-10 innerhalb von 6,5 Zehnteln. Leclerc hätte aber offensichtlich och sehr viel mehr gekonnt. "Der Run war nutzlos", funkt er. Kann ja nur Verkehr gewesen sein.

12:55 Uhr
Vettel legt nach, muss er auch
Vettel verbessert seine Zeit erneut leicht, Mercedes kommt da nicht mit. Auch Hamilton mit Bottas-Windschatten nicht. Verstappen aber bekommt Tow von gleich beiden Williams und fliegt regelrecht vor. P2! Nur 0,03 Sek. hinter Vettel. Noch skurriler: Riccardo - der Renault muss einen Monster-Windschatten bekommen haben, ist Vierter vor den Mercedes!

12:51 Uhr
Mercedes mischt mit
"4,5 Sekunden Gap", funkt Mercedes Bottas. Silber will also auch herumspielen. Interessant: Ferrari wollte nur 3 Sekunden. Wann bringt der Windschatten am meisten? Wir freuen uns schon, wenn das nachher alles im Stress des Qualifyings passiert.

12:48 Uhr
Möp!
Die Tröten auf der Tribüne gehen, die Ferrari sind also rausgefahren. Ferrari weist Vettel gerade an, wie viel Abstand er zu Leclerc lassen soll. Das sind auch Windschatten-Experimente. Gehts gut, müsste Vettel schneller sein. Ist er auch. Aber nur eine Zehntel, da kann man noch nachbessern.

12:39 Uhr
Red Bulls auf Augenhöhe
Mit Mercedes, aber auch teamintern. Ja, das denken wir uns nicht aus. Albon hält hier richtig gut mit Verstappen mit. Sieben Hundertstel trennen ihn nur von Max. Der ist gerade übrigens exat eine Tausendstel schneller gefahren als Hamilton, allerdings mit Soft. Bottas hat die Hamilton-Zeit gerade übrigens fast exat bestätigt. Der Mercedes funktioniert also generell, nicht nur der Hamilton.

12:35 Uhr
Hamiton stark
Der Weltmeister fährt eine neue persönliche Bestzeit. Er ist zwar drei Zehtel langsamer als Leclerc, nutzte aber nur den Medium. Die Ferrari fuhren Soft.

12:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:20.452
2Vettel1:20.611
3Ricciardo1:21.409
4Albon1:21.426
5Giovinazzi1:21.495
6Hülkenberg1:21.537
7Kvyat1:21.638
8Perez1:21.675
9Räikkönen1:21.687
10Sainz1:21.736

12:28 Uhr
Leclerc kontert
Und das wars schon wieder mit der schönen Vettel-Herrlichkeit. Leclerc fährt im zweiten Versuch fast zwei Zehntel schneller. Grosjean nutzt derweil den neuen Raum in Parabolica und fährt daher, wo bis eben noch der Kerb war. Tja, darf er aber nicht. Runde gestrichen.

12:24 Uhr
Bilder!
Die ersten Fotos des Trainings sind geladen, hier könnt ihr sie genauso bestaunen wie gerade die Tifosi die neue Ferrari-Doppelspitze Vettel, Leclerc. Ja, Seb war endlich mal wieder schnellere gerade!

12:21 Uhr
Windschatten-Tests
Auch bei Toro Rosso wird getestet. Aber etwas anderes. Gasly zieht Kvyat hier gerade eine Runde. Doch dem Russen ist der Abstand noch nicht recht. "Sagt ihm, er soll mehr Gas geben", funkt er. Naja, dafür probiert man ja aus. Im Qualifying sollte es dann aber sitzen. Toro Rosso könnte jedenfall komplett auf Kvyat setzen. Gasly wird wegen Motorwechsels ohnehin von hinten starten.

12:16 Uhr
Mercedes gleicht ab
Hamilton und Bottas gerade beide auf einem Longrun unterwegs. Der Brite mit Soft, der Finne mit Medium. Mercedes will also Antworten unter identen Bedingungen bekommen, welcher Gummi hier für das Rennen die bessere Wahl ist.

12:08 Uhr
Jetzt aber
Nur noch zwei Minuten, um 12:10 dürfen die Fahrer auf die Strecke, teilt die Rennleitung gerade mit.

12:00 Uhr
GRÜN
Und los gehts. Aber noch nicht so ganz - der Boxenausgang bleibt erstmal noch geschlossen, nur die Uhr tickt herunter. Klar, so ändert sich der Zeitplan nicht. Hintergrund: Nach dem Peroni-Unfall im Formel-3-Rennen muss in Parabolica noch gearbeitet werden. Genauer gesagt an den Sausage-Kerbs. Einer davon hatte Peroni ausgehebelt. Jetzt werden sie entfernt. Die FIA reagiert sofort. Top.

Letzte Aufräumarbeiten an der Unfallstelle - Foto: LAT Images

11:55 Uhr
Back to F1
Die erste F1-Session des Tages steht an. In fünf Minuten startet das dritte Training. Oder wie wir hier viel lieber sagen: Die Generalprobe für das Qualifying! Präsentiert sich Ferrari bei besten Bedingungen weiter in Form? Alle Details gibt's wir immer im oben verlinkten Sessionticker mit Zeiten, Positionen und Live-Kommentar.

11:50 Uhr
Update zu Peroni
Alexander Peroni scheint nach seinem Horror-Unfall okay zu sein, das gibt das Campos-Team bekannt. Der Australier wird allerdings vorsichtshalber für weitere Checks in ein Krankenhaus transportiert. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es weitere Updates gibt.

11:45 Uhr
Prominenter Racing-Nachwuchs
Ein großer Name findet sich dieses Wochenende bei Haas ein: Pietro und Enzo Fittipaldi begleiten das Team an diesem Wochenende. Pietro ist offiziell als Testfahrer des Teams vor Ort, sein jüngerer Bruder Enzo startet dieses Jahr in der Formula Regional European Championship.

11:40 Uhr
#RacingForAnthoine
Pierre Gasly fährt an diesem Wochenende mit Sonderhelm. Das Design präsentierte der Toro-Rosso-Pilot nun via Twitter. Er gedenkt seinem verstorbenen Landsmann Anthoine Hubert. Und wir sind natürlich auch in Gedanken beim GP3-Champion des Vorjahres.

11:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Nach diesem Rennen wollen wir langsam mal den Fokus auf die Königsklasse legen. In 30 Minuten erfolgt der Startschuss zum 3. Training.

11:21 Uhr
Formel 3 - Das Rennen kompakt
Die Fahrer sind zurück im Parc fermé und lassen sich feiern. Wir haben euch alles Wichtige zu den zurückliegenden 22 Runden hier im Rennbericht zusammengefasst:

11:15 Uhr
Formel 3 - Zieleinlauf hinter SC
Nach einem schweren Crash von Alexander Peroni ist das Safety Car jetzt wieder draußen. Es wird auch nicht mehr herein kommen - das Rennen geht hinter dem SC zu Ende. Damit gewinnt Robert Shwartzman vor Marcus Armstrong und Jehan Daruvala.

11:02 Uhr
Formel 3 - Führungswechsel, Beckmann out
Shwartzman hat Armstrong die Führung abgeluchst, dahinter kommt es in der ersten Schikane zu einer Kollision, in die auch David Beckmann verwickelt wurde. Sein Rennen ist gelaufen.

10:57 Uhr
Formel 3 - Restart
Das Safety Car ist wieder drin und nun führen drei Prema-Boliden: Armstrong vor Shwartzman und Daruvala. Tsunoda übernahm Rang vier, während Verschoor zwei Plätze verlor.

10:48 Uhr
Formel 3 - Lundgaard drin, Zendeli und Vips raus, SC
Lundgaard war inzwischen für einen neuen Frontflügel an der Box, während Zendeli sein Auto abstellen musste. Gesamtleader Robert Schwartzman liegt inzwischen auf der zweiten Position. Juri Vips muss sein Auto nach einem Auffahrunfall abstellen. Diesmal muss das Safety Car ausrücken, um Vips' Boliden zu bergen.

10:41 Uhr
Formel 3 - Zendeli fightet
Zendeli wurde in der Ascari von Lundgaard überholt, holt sich die Führung aber in Parabolica wieder. Nach einer Kollision musste Zendeli weit gehen, während sich Lundgaard den Frontflügel beschädigte. Das Chaos nutzt Armstrong, um die Führung zu übernehmen. Verschoor jetzt Zweiter. Zendeli kurze Zeit später mit Reifenschaden.

10:35 Uhr
Formel 3 - Start!
Lirim Zendeli übernimmt in der ersten Schikane die Führung vor Lundgaard, Verschoor, Fewtrell und Armstrong! In der Roggia-Schikane kürzen einige Autos ab.

10:20 Uhr
Formel 3 - Noch zehn Minuten
In zehn Minuten startet das erste Rennen des Wochenendes: Lauf 1 der Formel 3. Zur Erinnerung: Gestern kam es zu Chaos im Qualifying, weshalb die Rennleitung vorzeitig abbrach. Christian Lundgaard steht auf der Pole, nach einigen Grid-Strafen stehen Lirim Zendeli auf Platz zwei vor Richard Verschoor.

10:15 Uhr
Vale-Fieber
Lando Norris lässt an diesem Wochenende dem Rossi-Fanboy in sich freiem Lauf. Nun hat er ein Video gepostet, auf dem er sein Helm-Design erklärt:

10:01 Uhr
Zeitplan
Jetzt aber erstmal der wichtigste Service für euch: Wann steht heute was an? Eigentlich ganz leicht. Normale Europazeiten eben. Drittes Training um 12 Uhr, nach der Generalprobe Qualifying um 15 Uhr. Vorher das erste Rennen der Formel 3, danach das erste der Formel 2 (16:45 Uhr). Die F3 legt sogar schon jeden Moment los, die ersten Motoren dröhnen gerade. Start in knapp 30 Minuten.

09:57 Uhr
Schlammfeld
... statt Schlachtfeld. Zumindest mal noch. Dafür hat der Regen gestern und heute Nacht noch gereicht. Der Medienparkplatz hier in Monza erinnerte uns heute Morgen doch sehr an das Vorjahr. Vielleicht erinnert ihr euch ja auch noch, wie Flo und Christian vor einem Jahr hier stecken geblieben sind. So weit ist es dieses Jahr noch nicht gekommen. Aber wir beten, dass es heute wirklich nicht mehr regnet ...

2019 - Foto: Motorsport-Magazin.com
2018 - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:48 Uhr
Buongiorno!
Und da sind wir wieder. Heute haben Jonas und Christian die Strecke staufrei erreicht. Aufatmen, wir können euch also mit allen News versorgen. Und die erste ist gleich einmal besonders erfreulich: Das Wetter stimmt heute in Italien. Keine Spur von Regenwolken bislang. Das sollte auch Ferrari freuen. Die Pole dahoam ist heute dann eigentlich Pflichtprogramm.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video