Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Spa: F2-Pilot Hubert stirbt nach Crash

FORMEL 1 LIVE aus Spa - heute: Charles Leclerc auf Pole in Belgien. Formel-2-Rennen nach schwerem Crash abgebrochen. Alle News im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ ANTHOINE HUBERT VERSTORBEN +++

20:50 Uhr
Keine Formel 2 am Sonntag
Die Formel 2 teilt uns soeben per Statement mit: Das morgige Rennen wird aus Respekt vor dem Verstorbenen abgesagt:

Die gesamte Motorsportwelt trägt unterdessen Trauer. Der Sport rückt komplett in den Hintergrund. Keine Medienrunden, keine Presseaussendungen. Nur Trauer um Anthoine Hubert. Damit beenden wir an dieser Stelle diesen schrecklichen Tag. Bis morgen. Es kann nur besser werden.

18:55 Uhr
ANTHOINE HUBERT VERSTORBEN
Leider müssen wir mitteilen: Formel-2-Pilot Anthoine Hubert ist an den Folgen des schweren Unfalls in der zweiten Runde des Hauptrennens in Spa verstorben. Das hat die FIA offiziell bestätigt. Juan Manuel Correa befindet sich in einem örtlichen Krankenhaus, sein Zustand ist stabil.

18:53 Uhr
F2-Update
Viele Gerüchte gehen momentan durch das Fahrerlager der Formel 2. Aber wir wiederholen noch einmal: Noch gibt es keinerlei offizielle Mitteilung der FIA oder der Formel 2. Wir können nur weiter auf das Beste hoffen.

18:48 Uhr
F2-Update
Wir entschuldigen uns für die Funkstille, können aber leider nach wie vor nichts Neues vermelden. Nur, dass sich das F2-Fahrerlager in Spa immer weiter füllt. Doch von offizieller Seite kam nach wie vor noch kein Statement. Weder zu Anthoine Hubert noch zu Juan Manuel Correa.

18:10 Uhr
F2: Nach wie vor Stille
Langsam füllt sich das Formel-2-Fahrerlager. Allerdings kann nach wie vor niemand weitere Infos liefern. Wir warten also weiter.

Das Formel-2-Fahrerlager in Spa - Foto: Motorsport-Magazin.com

18:07 Uhr
Mercedes sagt Media-Sessions ab
Eigentlich sollten bei Mercedes jetzt Medienrunden mit Valtteri Bottas, und danach mit Toto Wolff, Cyril Abiteboul und Esteban Ocon folgen. Aber Mercedes sagt jetzt einmal die restlichen Medien-Auftritte des Tages ab.

18:00 Uhr
F2-Updates
Christian hat sich inzwischen ins Formel-2-Fahrerlager begeben - in der Hoffnung, weitere Nachrichten zu hören. Aber er kann von dort nur von "Ratlosigkeit und Schockstarre" berichten. Nach wie vor gibt es keine weiteren Informationen zum Unfall.

17:40 Uhr
F2-Updates
Wir werden natürlich alle Informationen, die wir erhalten, sofort weiterleiten. Für den Moment können wir nur das Beste für Anthoine Hubert und Juan Manuel Correa hoffen - weitere Updates gab es bis jetzt noch keine.

17:15 Uhr
F2: Kein Restart
Wir können jedenfalls bestätigen: Alesi ist raus, er ist mit kaputtem Reifen vor Les Combes ausgerollt. Sato ist ebenfalls ausgestiegen. Correa und Hubert waren am Schlimmsten betroffen - die Rennleitung vermeldet jetzt, dass das Rennen nicht neu gestartet wird.

17:10 Uhr
F2: Rot nach großem Crash
Nach nur einer Runde kommt es in Raidillon zu einem schweren Unfall, mehrere Autos sind beteiligt. Marino Sato, Juan Manuel Correa, Anthoine Hubert und Giuliano Alesi waren dabei. Zumindest Alesi und Sato sind ausgestiegen. Wir warten auf Infos zu Correa und Hubert.

17:00 Uhr
F2: Start
Inzwischen macht sich die Formel 2, nach leichter Verzögerung, auf in die Aufwärmrunde. Der Tabellenführende Nyck de Vries gab bisher an diesem Wochenende den Ton an, während sein Kontrahent Nicholas Latifi nur auf Platz zehn steht. Mick Schumacher startet von Platz sechs.

16:43 Uhr
Wer gewinnt?
Damit bleibt nur eine Frage: Kann Ferrari dieses Ergebnis im Rennen umsetzen? Oder ist Mercedes dort wieder zu stark? Oder kann Max Verstappen da vorne aufmischen?

16:33 Uhr
Hamilton zum Winschatten
Die beiden Mercedes schienen sich da doch sehr im Weg zu stehen. "Das war etwas langsam", sagt Hamilton dazu, in Richtung Bottas. "Er wollte natürlich den Windschatten vom Auto davor bekommen, und alle anderen wollten natürlich hinter mir bleiben."

16:30 Uhr
Hamilton
"Das dritte Training war eine grauenvolle Session für mich", sagt Hamilton. "Natürlich tut das weh - zuerst einmal, weil man weiß, wie viele Leute an dem Auto gebaut haben. Und dann müssen die das reparieren, und alle geben 100 Prozent. Ich habe versucht, ihnen das zurückzuzahlen."

16:28 Uhr
Vettel
"Am Ende schön, dass wir die erste Reihe geholt haben", sagt Vettel. "Aber die Pole ... ich war da etwas in der Schlange. Aber wir haben gute Pace im Auto, das können wir hoffentlich morgen zeigen." Ist Ferrari im Renn-Trimm wirklich stark genug? "Es war heute schon besser. Morgen sollen die Temperaturen fallen, mal schauen."

16:25 Uhr
Leclerc
"Fühlte sich gut an", jubelt Charles Leclerc im Parc Ferme. "Der erste Sektor war natürlich nicht, was ich wollte, besonders die erste Kurve. Davor hatte ich auch viel Verkehr. Aber danach, von der zweiten Kurve weg waren wir sehr stark, und es fühlte sich hervorragend an." Die Windschatten-Spiele sparte er sich: "Darum habe ich die Box gebeten. Der Windschatten war mir egal, zu chaotisch. Ich wollte einfach allein sein."

16:13 Uhr
Leclerc auf Pole!
Leclerc verbessert sich noch einmal und demoralisiert die Konkurrenz. Vettel kommt immerhin noch auf P2, allerdings fehlen ihm siebeneinhalb Zehntelsekunden - eine Welt. Hamilton wird Dritter, Bottas Vierter. Verstappen bleibt bei seinem Fast-Heimspiel nur Rang fünf. Ricciardo und Hülkenberg stellen ihre Renaults provisorisch auf die Ränge sechs und sieben. Räikkönen, Perez und Magnussen komplettieren die Top-10.

16:06 Uhr
Leclerc gewinnt ersten Schlagabtausch
Die erste Runde geht ganz klar an Leclerc. 1:42,644 lässt der Monegasse anschreiben. Damit ist er sechs Zehntel schneller als Lewis Hamilton. Sebastian Vettel mit Fehler in La Source nur auf Rang drei. Bottas liegt auf vier, Verstappen auf fünf. Vettel muss jetzt nachlegen.

16:00 Uhr
Es geht um die Wurst!
Oder um die Fritten, wie der Belgier vermutlich sagt. Q3 läuft. Wer holt Pole? Leclerc ist Topfavorit. Kann Vettel endlich an diesem Wochenende zurückschlagen? Oder holt Hamilton doch noch den Hammer raus? Gleich wissen wir es.

15:53 Uhr
Zwei Verlierer
Nachdem Giovinazzi nicht mehr am Q2 teilnehmen konnte und mit Stroll und Albon zwei Piloten gar nicht erst richtig teilnehmen mussten, gibt es nur zwei Verlierer dieser Session: Romain Grosjean und Lando Norris scheiden auf den Plätzen elf und zwölf aus. Vorne verbessern sich die Ferrari noch einmal, Mercedes kann nicht mehr zulegen.
Top-Ten nach Q2

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:42.938
2Vettel1:43.037
3Hamilton1:43.592
4Bottas1:43.980
5Ricciardo1:44.103
6Verstappen1:44.132
7Räikkönen1:44.140
8Hulkenberg1:44.549
9Perez1:44.707
10Magnussen1:44.738

15:44 Uhr
Mercedes deckt Karten auf
Alle ziehen es auf den Soft-Reifen durch. Nur Albon geht am Ende der Runde vom Gas, der Red-Bull-Rookie will sich nicht in den Top-10 qualifizieren, weil er ohnehin von hinten starten muss. Damit bewahrt er sich die freie Reifenwahl. Mercedes dreht erstmals richtig auf und ist an Ferrari dran. Zwei Zehntel fehlen Hamilton auf die Bestzeit von Leclerc.

15:37 Uhr
Los geht Q2
Jetzt geht es um den Einzug in die Top-10. Zur Erinnerung: Die Reifen, auf denen sich die ersten zehn qualifizieren, sind automatisch auch ihre Startreifen. Bislang sehen wir auf allen Autos - auch bei Ferrari, Mercedes und Red Bull - die Softs.

15:27 Uhr
ROT! Verstappen im Glück
Was für ein Q1! Eine Minute vor dem Ende der Session bleibt auch Antonio Giovinazzi mit rauchendem Heck stehen. Wenige Sekunden zuvor konnte sich Max Verstappen noch auf P3 für Q2 qualifzieren. Die Session wird nicht wieder angepfiffen, damit ist es vorbei. Pierre Gasly, Carlos Sainz, Daniil Kvyat, George Russell und Robert Kubica sind damit raus.
Top-Ten nach Q1

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:43.587
2Vettel1:44.109
3Verstappen1:44.622
4Bottas1:45.141
5Hamilton1:45.260
6Albon1:45.528
7Ricciardo1:45.560
8Giovinazzi1:45.637
9Grosjean1:45.694
10Perez1:45.732

15:20 Uhr
Ferrari läuft, Red Bull nicht
Viel Aufregung um Nichts? Die Ferrari laufen, Leclerc führt vor Vettel. Dafür funkt Max Verstappen von Problemen und bricht seine Runde ab. Das wäre bitter vor heimischer Kulisse!

15:15 Uhr
Restart!
Die Session läuft wieder. Am Boxenausgang herrscht deshalb viel Betrieb. Fast alle Fahrer haben sich zum Restart an der Ampel eingefunden - auch Lewis Hamilton! Zwölf Minuten stehen noch auf der Uhr.

15:13 Uhr
Probleme bei Ferrari?
Vor der Ferrari-Garage versammeln sich zahlreiche Mechaniker um einen FIA-Offiziellen herum. Es gibt doch nicht etwa schon wieder Probleme, wenn die Rote Göttin mal läuft?

15:10 Uhr
Mercedes freut's
Eine Power Unit geht offenbar in Rauch auf und Mercedes freut es? Zumindest Lewis Hamilton. Dessen Mechaniker haben dadurch ein bisschen mehr Zeit, den Silberpfeil zusammenzuschrauben. Der Brite war im 3. Training ordentlich abgeflogen, die Mercedes-Jungs mussten hart arbeiten, um das Auto wieder fit zu machen.

15:05 Uhr
ROT!
Ui, lange hat's nicht gedauert. Robert Kubica bleibt mir einem - wie es scheint - kaptialen Motorschaden stehen. Ordentlich Rauch und Feuer kommt da aus dem Williams-Heck. So etwas haben wir lange nicht mehr gesehen. Die Session ist unterbrochen, bis das Auto von der Strecke ist. Unklar, ob er da auch eine Ölspur hinterlassen hat.

15:00 Uhr
Grün!
Die Ampel springt auf Grün, Q1 ist gestartet. Die üblichen Verdächtigen gehen gleich raus: George Russell und Robert Kubica geben Gas. Fraglich ist, ob überhaupt alle richtig Gas geben. Daniil Kvyat, Alex Albon und Lance Stroll starten ohnehin von ganz hinten, sie haben zahlreiche Motorkomponenten getauscht.

14:52 Uhr
JETZT LIVE: QUALIFYING
Gleich geht es los, wir berichten wie immer im ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying. Bei Hamilton wird noch immer am Auto gearbeitet, langsam wird die Zeit dann doch knapp.

14:45 Uhr
Wände weg
Bei Mercedes werden gerade die Wände vor der Hamilton-Box abgebaut. Es wird weiterhin hektisch am vorderen Teil des Autos gearbeitet.

14:40 Uhr
Racing-Point-Motor
Nur, um alles vollständig zu halten: Sergio Perez bekommt an diesem Wochenende, trotz Motorschaden im 2. Training gestern, keine Strafe. Denn Racing Point hat die alte B-Version des Mercedes-Triebwerkes wieder eingebaut. Der Motor, der schon seit Kanada im Einsatz ist.

14:35 Uhr
Hamilton-Update
Nach wie vor wird in der Mercedes-Box gearbeitet. Nach wie vor hindern Sichtschutzwände Neugierige daran, sich ein Bild vom Fortschritt der Reparatur-Arbeiten zu machen. Noch gut 40 Minuten bleiben ihnen.

14:30 Uhr
Reifendruck-Randnotiz
Bevor wir in das Qualifying starten, noch ein sehr wichtiger Hinweis: Pirelli hat nach dem Freitag die Mindest-Reifendrücke angepasst. Die Hinterreifen müssen mindestens 21 psi aufweisen, gestern waren es noch 20.

14:20 Uhr
STRAFE: Kvyat
Von ganz hinten nach noch weiter hinten, wo auch immer das sein mag. Nach einem Motorwechsel muss Daniil Kvyat ohnehin schon vom Ende des Feldes starten. Außerdem wurde gestern noch das Getriebe getauscht, da kommen noch fünf Strafplätze hinzu.

14:10 Uhr
Mercedes-Update
Die schwarzen Sichtschutz-Wände, die wie üblich bei einem Total-Umbau vor der Garage aufgestellt werden, stehen noch. Dahinter wird noch gearbeitet. In 50 Minuten startet das Qualifying, aber Mercedes muss wohl nur fertig werden, bevor Q1 endet. Also haben sie noch eine gute Stunde Zeit.

13:51 Uhr
Wer holt Pole?
Nach wie vor scheint Mercedes zuversichtlich, Hamiltons Auto bis zum Qualifying wieder zusammenbauen zu können. Wir nutzen die Gelegenheit und fragen noch einmal nach: Wer holt heute die Pole? Wird es ein Ferrari-Duell, oder findet ein Mercedes den Weg an die Spitze?

13:37 Uhr
Red-Bull-Flügel
Wir behalten die Situation in der Mercedes-Garage im Auge. In der Zwischenzeit werfen wir aber einen Blick auf Red Bull, denn die haben heute viele Experimente getrieben. Besonders auffällig: Max Verstappen schickten sie zu Trainings-Beginn mit einem kompromisslosen Monza-Heckflügel auf die Strecke. In anderen Worten: Da war nicht mehr viel Flügel da. Für den Abschluss bauten sie wieder etwas mehr Abtrieb drauf.

Verstappen testete in FP3 einen extra-kleinen Heckflügel - Foto: LAT Images
Albon mit etwas mehr Abtrieb - Foto: LAT Images

13:17 Uhr
Mercedes mit Schadens-Update
Die Mercedes-Pressestelle sendet bereits erste Updates aus: Sie planen, Vorderradaufhängung, Nase, Bargeboards und Unterboden zu ersetzen. Mit einem Chassis-Wechsel oder anderen gravierenden Umbauten rechnen sie nicht. Daher sollte sich die Reparatur ausgehen, wenn es keine "unerwarteten böse Überraschungen" gibt, wie sie sagen.

13:10 Uhr
Hamilton crasht
Wer den Hamilton-Crash noch nicht gesehen hat - hier in Video-Form:

13:02 Uhr
Ferrari-Bestzeit steht
Wieder ist es Leclerc, der am Ende ganz oben steht. Wieder baut Sebastian Vettel auf der finalen schnellen Runde einen Fehler ein und kann sich nicht verbessern. Diesmal verliert er sogar fast den zweiten Platz an Bottas. Daniel Ricciardo haute am Ende noch einmal eine Runde raus, kam bis auf 0.768 Sekunden an Leclerc ran und verdrängte sogar Verstappen von Platz 4.

12:55 Uhr
Leclerc bessert nach
Sebastian Vettel verbremst sich auf seiner ersten schnellen Runde gleich einmal. Leclerc bleibt fehlerfrei, und übernimmt mit 1:44.206 die Spitze. Vettel kann sich nicht verbessern, Bottas schon - mit 1:44.703 holt er P3. So nah war Mercedes noch nicht dran an diesem Wochenende. Verstappen holt sich P4.

12:48 Uhr
Training geht weiter
12 Minuten noch. Das Training wird wieder freigegeben, alle fahren sofort raus. Hamilton musste übrigens nicht ins Medical Center, er ist schon in Gespräche mit seinen Ingenieuren vertieft.

12:43 Uhr
Hamilton-Schaden
Der Mercedes ist raus aus dem Reifenstapel, und auf dem Weg zurück zur Box.

12:38 Uhr
Hamilton-Crash
Der Einschlag war hart genug, um das Medical Car auf die Strecke zu schicken. Die Streckenposten machen sich daran, das Auto aus dem Reifenstapel zu ziehen, aber da dürfte doch einiges kaputt gegangen sein. In der Mercedes-Box bricht bereits Hektik aus.

12:34 Uhr
Hamilton crasht!
Rote Flagge. Hamilton hat den Mercedes in der Fagnes-Schikane in den Reifenstapel gestopft, der W10 steckt ordentlich fest. Hamilton steigt aus, hinter dem Auto ist eine lange schwarze Spur zu sehen.

12:30 Uhr
Ferrari wieder vorne
Wir machen da weiter, wo wir gestern aufgehört haben: Ferrari legt vor, und zwar deutlich. Vettel führt mit 1:44.657, Leclerc 0.132 dahinter. Bottas fehlen 0.559 Sekunden, Hamilton 0.909. Bei Red Bull wird inzwischen experimentiert: Verstappen hat einen extra-schmalen Heckflügel aufgeschnallt bekommen. Das ist nicht mehr Spa-Level, das ist Monza-Level.

12:22 Uhr
Renault tauscht Motoren
Während auf der Strecke Vettel und Leclerc die Spitze übernehmen, bestätigt Renault: Sie haben über Nacht wieder auf die alten B-Spec-Motoren gewechselt. Das heißt: Die neuen C-Spec-Motoren wurden gestern verwendet, und das zieht eine Grid-Strafe nach sich - aber im Rennen fährt man wieder mit alten Motoren. "Der Plan ist, Strafen auf einer Strecke zu nehmen, wo man überholen kann", versucht Renault zu erklären. "Während wir einen Extra-Motor für den Rest des Jahres zur Verfügung haben."

12:15 Uhr
Erste Runden
Wir freuen uns sehr, dass zumindest Robert Kubica mal rausfährt. Das motiviert schließlich auch die Kollegen Leclerc und Albon, um ebenfalls loszulegen. Langsam kommt das Training wieder in Schwung.

12:09 Uhr
Langsamer Start
Elf Fahrer haben insgesamt schon eine Runde hinter sich gebracht, aber alle kamen sofort wieder rein, ohne eine Zeit zu fahren. Jetzt ist die Strecke leer, und alle warten.

12:00 Uhr
GRÜN
Die Strecke wird für das letzte Training freigegeben, und die ersten Fahrer sind unterwegs. Auch Kimi Räikkönen fährt wieder - seine Muskel-Probleme stellten sich nicht als schwerwiegend heraus. Damit ist Marcus Ericsson nur als Zuschauer hier.

11:52 Uhr
JETZT LIVE: FP3
Ganz oben verlinkt findet ihr wie immer für jede Session unseren Live-Ticker, der detaillierten Live-Kommentar, sowie die Positionen und Zeiten aller Fahrer bietet. Erste Bilder und dergleichen werden wir wie üblich hier im Tages-Ticker liefern.

11:40 Uhr
Noch 20 Minuten
Das erste Rennen des Tages ist also vorbei, wir wenden uns wieder der Formel 1 zu. Da haben wir heute mit einer besonderen Ferrari-Mediensession begonnen: Um 10:00 Uhr wurden Aero-Chef Enrico Cardile und Sportdirektor Laurent Mekies zur Verfügung gestellt. Genauer gesagt präsentierten sie "Wie man ein Auto für Monza entwickelt und einsetzt." Wir verraten nur, dass es auf jeden Fall interessant war - schön aufbereitet werdet ihr das dann nächste Woche auf Motorsport-Magazin.com finden.

11:18 Uhr
F3: Piquet mit erstem Sieg
Piquet lässt vorne aber nichts mehr anbrennen, und fährt klar vor Shwartzman ins Ziel. Dann Daruvala, dann das große Chaos: Pulcini kommt am Ende in Reifen-Probleme, auf der Kemmel-Geraden fächern hinter ihm Tsunoda, Vips und Lundgaard auf. Das ist nie ein gutes Zeichen - und tatsächlich. Vips geht innen an allen vorbei, Lundgaard und Tsunoda drücken sich mit durch. Lundgaard geht der Platz aus, er muss Les Combes abkürzen. Die Rennleitung verzeiht es aber. Und Lundgaard darf sich über P4 freuen, denn in der Bus-Stop geht er auch noch an Vips vorbei.

11:11 Uhr
F3: Shwartzman auf der Jagd
Pedro Piquet kontrolliert weiterhin an der Spitze das Rennen. Shwartzman hat es bis auf Platz zwei geschafft, doch sofort als er das Tempo anzieht, wird auch Piquet wieder schneller. So wird er ihn nicht einholen, die Lücke stabilisiert sich bei knapp über drei Sekunden. Daruvala, Pulcini, Tsunoda und Vips folgen dahinter schön sortiert. Christiaan Lundgaard fährt einsam auf P7, Armstrong und Fewtrell kämpfen um P8 und die Pole für Sonntag.

10:58 Uhr
F3: Noch 10 Runden
Piquet fährt weiter vorne weg, dahinter hat sich Daruvala wieder an Pulcini vorbeigeschoben. Eine Runde später zieht auch Robert Shwartzman an Pulcini vorbei, dank DRS. Für Yuki Tsunoda geht es währenddessen nach hinten, er liegt nur mehr auf Platz fünf und muss sich gegen Juri Vips verteidigen. Macht er aber bisher erfolgreich.

10:54 Uhr
F3: Restart, Windschatten-Schlachten
Pedro Piquet fährt beim Restart gleich weg und verabschiedet sich vom Feld. Dahinter geht es heiß her, denn die Formel-3-Autos bieten viel Windschatten auf der Kemmel-Geraden. Leo Pulcini holt sich zuerst Tsunoda, dann außen in der Bus-Stop Daruvala - aber auf der Geraden zieht Tsunoda mit doppeltem Windschatten an beiden vorbei. Doch in der nächsten Runde kontert Pulcini, und holt sich P2 zurück.

10:45 Uhr
F3: Start!
Daruvala kommt gut weg, Yuki Tsunoda versucht sich dahinter innen gleich an Piquet vorbeizubremsen. Wird aber nichts - stattdessen nutzt Piquet den Windschatten auf der Kemmel-Geraden, um an Daruvala vorbeizuziehen und in Führung zu gehen. Dahinter bricht das Chaos aus: In Les Combes fährt Logan Sargeant Jake Hughes ins Heck und dreht ihn um. Kurz darauf in Bruxelles verbremst sich Alex Peroni, rutscht Devlin DeFrancesco in den Seitenkasten und kurz darauf geradeaus in die Reifenstapel. Peroni ist raus, Hughes und DeFrancesco können weiterfahren. Virtual Safety Car wird für Aufräumarbeiten ausgerufen.

10:35 Uhr
F3: Erstes Rennen
Die Formel 3 startet gerade in die Formationsrunde. Gestern gab es trotz des langen Circuit de Spa-Francorchamps - F3-Autos brauchen hier über zwei Minuten - ein enges Qualifying, und Jehan Daruvala schlug Pedro Piquet im Kampf um die Pole.

10:30 Uhr
Willkommen zurück in Spa!
Wir starten in den Qualifying-Tag der Formel 1 zum Belgien-GP! Noch eineinhalb Stunden, dann beginnt die Formel 1 mit dem 3. Freien Training. Vorher steht hier noch das erste Rennen des Wochenendes an, die Formel 3 steht bereits in den Startlöchern.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a