Formel 2

Formel 2 Spa-Qualifying: De Vries holt Pole, Schumacher auf P6

Nyck de Vries holt in Spa die vierte Formel-2-Pole seiner Saison und kontrolliert das Qualifying in Belgien. Mick Schumacher mit solider dritter Reihe.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Nyck de Vries präsentiert sich im Qualifying der Formel 2 in Spa stark, und holt sich seine vierte Pole der Saison. Damit befindet sich de Vries in bester Position, um auch morgen seine Meisterschafts-Führung weiter auszubauen, denn sein erster Verfolger Nicholas Latifi schaffte nur Platz elf.

Formel 2 Spa: So lief das Qualifying

Das Spa-Qualifying begann gleich einmal ganz eng: Der Meisterschafts-Führende Nyck de Vries legte mit 1:59.357 vor, aber nur 17 Tausendstel dahinter folgte Noboharu Matsushita. Auch Guanyu Zhou fehlte weniger als eine Zehntel auf die Pole. Louis Deletraz und Mick Schumacher komplettierten die Top fünf.

Nicholas Latifi erlebte einen schlechten Start ins Qualifying. Ihm fehlten mehrere Zehntel, und er hatte mit starkem Untersteuern zu kämpfen.

Die Pole wurde aber in den letzten Minuten entschieden. Im zweiten Anlauf besserte de Vries noch einmal nach und sicherte sich mit 1:58.304 die Pole. Sergio Sette Camara schob sich von weit hinten vor bis auf Platz zwei, Jack Aitken holte sich Platz drei. Matsushita rutschte zurück auf Platz vier, nachdem er sich in der Bus-Stop-Schikane verbremste.

In Reihe drei stehen Louis Deletraz und Mick Schumacher, dahinter Nikita Mazepin und Jordan King. Dann verursachte Sean Gelael mit einem späten Ausritt in Pouhon eine rote Flagge - zumindest Guanyu Zhou und Luca Ghiotto konnten ihre Zeiten nicht verbessern und stehen nur in Reihe fünf. Erst dahinter steht der Meisterschafts-Zweite Nicholas Latifi.

Zwischenfälle: Callum Ilott rollte gleich zu Beginn des Qualifyings auf der Ziellinie aus, als sein Gaspedal nicht mehr ansprechen wollte. Damit verursachte er eine rote Flagge und zerstörte für alle Fahrer die erste schnelle Runde. Ilott konnte.

Die zweite rote Flagge kam kurz vor Schluss heraus, als Sean Gelael in der Bergab-Rechts Pouhon weit rausrutschte, das Heck verlor und leicht in die Reifenstapel einschlug. Damit endete das Qualifying vorzeitig.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video