Formel 2

Formel 2 Spa: Hauptrennen nach schwerem Crash abgebrochen

Nach nur zwei Runden kam es bei der Formel 2 in Spa zu einem schweren Unfall in Raidillon. Anthoine Hubert und Juan Manuel Correa beteiligt.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Schock beim Formel-2-Rennen in Spa: Nach nur einer Runde kam es in der Highspeed-Passage von Eau Rouge-Raidillon zu einem schweren Unfall, in den Anthoine Hubert, Juan Manuel Correa, Marino Sato und Giuliano Alesi in den Zwischenfall verwickelt waren. Das Rennen wurde sofort mit der roten Flagge abgebrochen, und nur wenige Minuten später ganz abgesagt.

Update: Wie die FIA offiziell verkündete, ist Arden-Pilot Anthoine Hubert an den Folgen des schweren Unfalls verstorben. Juan Manuel Correa wurde in ein örtliches Krankenhaus transportiert, sein Zustand ist stabil. Alesi und Sato blieben unverletzt.

Zwar zeigte die Bildregie keine Wiederholungen vom Unfall. Fest steht nur, dass Correa und Hubert in Raidillon kollidierten. Danach schlugen beide mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel ein, und beide Autos waren schwer beschädigt.

Von den anderen Fahrern schaffte es Alesi mit kaputtem Reifen noch bis Les Combes, bevor er abstellte. Marino Sato kam wenig später zu Fuß zurück in die Boxengasse, auf Twitter erklärte er seinen Ausfall mit einem Kupplungs-Problem.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video