Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Ungarn 2019: Erste Pole für Verstappen

Das war der Qualifying-Tag in Ungarn im Live-Ticker. Max Verstappen gewinnt Showdown gegen Mercedes. Ferrari ohne Chance. Alle News in der Nachlese.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag +++

Formel 1 Ungarn: Verstappen-Pole im Bericht

21:00 Uhr
Schluss für heute
Wir beenden mit dem Verweis auf das Rennen - und auf den Favoritencheck. Holt Verstappen den dritten Saisonsieg? Spaziergang wird es auf jeden Fall keiner für den Red-Bull-Piloten, er muss sich auf jeden Fall noch Sorgen machen. Wir sind aber nicht Max Verstappen, also gehen wir mit Vorfreude statt mit Sorgen ins Bett und sind morgen vor dem Rennstart wieder für euch da.

20:27 Uhr
Leclerc-Problem
Auch beim zweiten Ferrari war das Qualifying nicht großartig. Aber Charles Leclerc konnte Sebastian Vettel trotz Crash-Schaden wieder schlagen. Leclerc ist trotzdem sauer auf sich: Der Hockenheim-Fehler war für ihn noch entschuldbar, aber der Qualifying-Crash in Ungarn nicht.

20:05 Uhr
Vettel-Problem
Wieder langsamer als Leclerc? Wieder langsamer als Leclerc. Das wird so irgendwie nichts. Jetzt hofft er auf ein richtig schweres Rennen. Sollte er es nicht bekommen, sagen wir mal: Ferrari schafft es auch von alleine, sich ein schwieriges Rennen aufzubürden. Da brauchen sie keine Hitze, keinen Regen.

19:49 Uhr
Bottas-Qualifying
So muss das sein - nach dem Hockenheim-Schock schien es auch in Ungarn für Valtteri Bottas zuerst nicht zu laufen, als er am Freitag nach einem technischen Defekt im Training kaum Runden fahren konnte. Doch er erwischte einen fast perfekten Samstag. Nur die Pole fehlte zur Krönung, 18 Tausendstel waren es. Aber immerhin Hamiltong eschlagen.

19:33 Uhr
Ricciardo-Klatsche
Zu viele Autos für zu wenig Platz, beschrieb Nico Hülkenberg das Chaos im letzten Sektor am Ende von Q1. Daniel Ricciardo war Protagonist im Chaos, gleichzeitig Auslöser und Opfer. So erklärt er die Geschichte:

19:18 Uhr
Vettel-Start
Würde sicher seinem Rennverlauf helfen, wenn der Ferrari morgen wieder gut vom Fleck kommt. "Ich bin in der dritten Reihe, also muss ich ein paar Meter gutmachen", räumt Vettel ein. "Aber ja. Unsere Starts sind gut. Manchmal zumindest. Oder die meiste Zeit." Vielleicht. Vielleicht auch nicht.

19:04 Uhr
Stewards-Test
Die FIA hat an diesem Wochenende übrigens Fahrer und Teamchefs zu einem kleinen Stewards-Quiz geladen. Gestern beim Fahrer-Briefing sowie bei einem Treffen mit den Teamchefs wurden zwölf Renn-Szenen vorgespielt. Dabei musste anonym angekreuzt werden, ob Strafe, no further action, und so weiter. Damit soll herausgefunden werden, was die Formel 1 will. Aber erste Erkenntnisse: Es gibt da ganz schön ordentliche Unterschiede.

18:50 Uhr
Hamilton-Qualifying
Nichts besonderes heute vom Weltmeister. "Ich fühle eigentlich nichts", kommentiert Hamilton eine durchschnittliche Leistung. "Tag erledigt, nicht schrecklich. Aber auch kein großartiger Tag. Vom dritten Platz kannst du noch immer kämpfen." Er verlor nach Detail-Anpassungen plötzlich das ultimative Vertrauen zum Mercedes.

18:42 Uhr
Ricciardos Einjähriges
Vor einem Jahr traf Daniel Ricciardo hier in Ungarn die Entscheidung, Red Bull zu verlassen und zu Renault zu wechseln. Jetzt ist er 18., Red Bull steht mit Honda und Max Verstappen auf der Pole. "Ich bin immer noch stolz darauf, ihm in Mexiko die Pole gestohlen zu haben", freut sich Ricciardo trotzdem.

18:31 Uhr
Jos und Toto beim Essen
An diesem Wochenende wurden Jos Verstappen und Toto Wolff beim Abendessen beobachtet, das brachte die Verstappen-zu-Mercedes-Gerüchte zuletzt noch einmal in Schwung. Aber Toto Wolff will unbedingt etwas klarstellen: "Mit Jos hast du kein Abendessen. Mit Jos hast du nur Drinks."

18:20 Uhr
Gasly in Problemen
So viel zum Aufschwung. Davon ist heute nichts mehr zu spüren. Während der Teamkollege auf Pole fährt, verbringt Pierre Gasly einmal mehr den Großteil des Qualifyings damit, sich den Attacken von McLaren zu erwehren. Nicht gut. Gar nicht gut.

18:09 Uhr
Renault-Leistung
1000 PS wollen sie im Qualifying erreicht haben, das verkündete Renault zuletzt. Max Verstappen wird darauf heute in der Pressekonferenz auch angesprochen. "Wenn sie 1000 PS haben wollen, dann haben sie ein echt schlechtes Auto", gibt er zurück. "Egal, besser auf der Strecke antworten als durch die Medien." Hamilton fügt an: "Keine Ahnung, wie viel wir haben." Und Bottas: "Ich habe erst gestern die Ingenieure gefragt, wegen den Motor-Problemen." Max: "Kannst du es uns sagen?" Bottas: "Die Ingenieuere sagen, sie wissen es nicht. Niemand weiß es."

17:57 Uhr
Erste Verstappen-Pole
War Zeit, aber am Ende ist es eben nur Samstag. Da macht auch die Pole für Verstappen keinen großen Unterschied. Das Rennen zählt, und da muss er noch den Start hinbekommen, und dann natürlich den Rest des Rennens.

17:47 Uhr
Red-Bull-Titel
Noch möglich? Nach der Pole scheint sich die Red-Bull-Garage auf der höchsten Hochstimmung überhaupt zu befinden. "Das ganze Paket wird immer wettbewerbsfähiger. Wir freuen uns auf die zweite Jahreshälfte!", jubelt Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko.

17:36 Uhr
STRAFE: Giovinazzi
Die Stewards haben gesprochen, und Giovinazzi für das Blockieren von Lance Stroll in Q1 drei Strafplätze nach hinten versetzt. Außerdem bekommt Giovinazzi auch noch einen Strafpunkt auf seine Lizenz. Alfa, so die Stewards, informierte Giovinazzi fälschlicherweise, dass er in der gleichen Sequenz wie Stroll unterwegs war. Außerdem bekam Giovinazzi auch blaue Flaggen gezeigt. Daher schließen die Stewards: Giovinazzi hätte ausweichen müssen.

17:25 Uhr
Russell feiert
Ganz knapp hat er Q2 verpasst, fast aus eigener Kraft erreicht. "Ich bin sehr glücklich", feiert er danach trotzdem. "Es wird langsam. Toller Job vom Team heute, das Auto kam heute richtig in Schwung."

17:15 Uhr
Mercedes-Upgrade
Heute sahen wir zum zweiten Mal nach dem Hockenheim-Samstag das neue Mercedes-Upgrade bei normalen Wetterbedingungen. "Ein vernünftiger Schritt nach vorne, was Abtrieb und Effizienz angeht", meint Bottas. "Andere Teams haben auch einen Schritt nach vorne gemacht. Es ist noch für einige Zeit ein Entwickungsrennen, bevor es erledigt ist." Hamilton fügt an: "Wir versuchen es noch immer zu verstehen. Ein paar Teile sind besser, ein paar gleich. Wir versuchen es einfach konstant zu verstehen und zu verbessern."

17:05 Uhr
Perez sauer
Mehr zum Verkehr - diesmal die andere Seite. "Du siehst das Auto vor dir, und jeder fährt einfach Lücken auf", beschreibt Sergio Perez am Mikrofon von Sky UK, wie man sich in so einer Situation seiner Meinung nach zu verhalten hat. Überholen ist für ihn ein No-Go. "Ich glaube, was Daniel da versucht hat, war sehr respektlos. Er hat meine Runde ruiniert, und seine."

17:00 Uhr
Ricciardo nicht zufrieden
Bei Renault ging es ja auf jeden Fall schlechter. Daniel Ricciardo stritt sich mit Sergio Perez am Ende von Q1 um den Platz auf der Strecke, am Ende standen sich beide im Weg, beide flogen raus. "Ich weiß noch nicht, was wir hätten machen können", meint Ricciardo. "Am Ende hat sich alles zusammengeschoben. Ich wollte an ein paar vorbeifahren und eine freie Runde bekommen. Wusste aber nicht, wie viele Autos davor waren. Dann habe ich mit Perez aus der letzten Kurve heraus gekämpft."

16:50 Uhr
Hülkenberg zufrieden
Nur Platz elf für den Renault-Piloten, aber damit hat er freie Reifenwahl. "Heute freue ich mich über P11", stellt er klar. "Keine schlechte Startposition, auch wegen flexibler Strategie. Wenn man dann auf Platz neun oder zehn ist und auf weich starten muss, ist das nicht angenehm. Morgen ist einiges drin, da freue ich mich aufs Rennen."

16:37 Uhr
Wer gewinnt?
Das Qualifying war so knapp wie erwartet - kann Max Verstappen morgen gleich den dritten Sieg in vier Rennen holen? Jetzt abstimmen!

16:35 Uhr
Hamilton sieht langen Weg
"Max hat einen großartigen Job erledigt, und Valtteri auch", lobt Lewis Hamilton seine Konkurrenz. Wir werden morgen pushen. Der Weg zu Kurve eins ist lang, also wird es interessant. Hier ist es nicht einfach zu überholen, aber ich hoffe, dass wir ihnen ordentlich einheizen können."

16:30 Uhr
Bottas zufrieden
"Ich bin diesem Wochenende immer hinterher gefahren, nachdem ich am praktisch das ganze Training verpasst habe", sagt Bottas. "Und nur wenige Runden im 2. Training. Also bin ich erst heute am Morgen in den Rhythmus gekommen. Es wurde immer besser im Qualifying, und ich bin ziemlich zufrieden mit der Runde am Ende."

16:20 Uhr
Polemann 100
Nicht nur, dass es für Verstappen die erste Pole ist - er ist auch der 100. Formel-1-Fahrer, der sein Auto auf den ersten Startplatz stellt. "Es ist unglaublich!", jubelt er. "Es hat noch gefehlt, das Auto fühlte sich das ganze Wochenende gut an, und es war unglaublich! Ich bin sehr glücklich, aber es gibt noch ein Rennen zu fahren, das ist das Wichtigste. Heute war auch wichtig - großartig für das Team!"

16:00 Uhr
Verstappen holt Pole!
Welch ein Showdown zwischen Verstappen und Mercedes! Der Niederländer brennt eine 1:14.572 in den Asphalt und sichert sich die erste Poles seiner Karriere! Bottas scheitert mit 18 Tausendsteln haarscharf am Red Bull, Hamilton verliert als Dritter zwei Zehntel. Leclerc und Vettel dahinter ohne Chance. Gasly, Norris, Sainz, Grosjean und Räikkönen komplettieren die Top-10.

15:53 Uhr
Verstappen zockt Mercedes ab
1:14.958 für Max Verstappen! Das ist eine Hausnummer vom Red-Bull-Star, mit der er Bottas und Hamilton fast zwei Zehntel aufbrummt. Ferrari dürfte im Kampf um die Pole hingegen kein Wort mitreden. Leclerc und Vettel fehlen vier respektive fünf Zehntel.

15:49 Uhr
Hamilton zu wild
Der Weltmeister legt die erste Zeit vor, im ersten Sektor sah es bei ihm aber ziemlich unrund aus. Bottas ist in der Konsequenz eine Hundertstel schneller.

15:41 Uhr
Verstappen jagt Mercedes
Räikkönen hat sich im letzten Moment als Zehnter ins Q3 gerettet. Für Hülkenberg bedeutete das den K.o. Neben dem Renault-Fahrer sind auch Albon, Kvyat, Giovinazzi und Magnussen nicht für den Top-10-Showdown qualifiziert. Gasly schaffte es wider Erwarten doch mit seiner Medium-Runde. Damit gehen Mercedes, Ferrari und Red Bull am Sonntag auf diesem Compound ins Rennen. Verstappen darf sich nach dem Q2 Chancen auf die erste Pole seiner Karriere ausrechnen. Er ist zweifelsohne die größte Gefahr für Hamilton.

15:35 Uhr
Showdown
Die Medium-Runs der Top-5 dürften fürs Q3 reichen. Lediglich Gasly ist als Siebter in Gefahr. Der Franzose dürfte gleich noch einmal auf Soft nachlegen, während die anderen Piloten der Top-Teams ihren vorbereitenden Run fürs Q3 fahren. Im Kampf um die Top-10 sind Albon, Kvyat, Giovinazzi, Magnussen und Räikkönen derzeit ohne Fahrschein.

15:29 Uhr
Hamilton setzt sich durch
1:15.548 Minuten auf Medium. Hamilton lässt im ersten Run nichts anbrennen und setzt sich an die Spitze. Nur einer kann die Pace mitgehen: Max Verstappen. Lediglich 25 Tausendstel büßt der Niederländer ein. Dahinter folgen Bottas, Leclerc und Vettel. Trotz Heckschaden ist der Monegasse der schnellere Ferrari-Pilot. Auf Hamilton fehlen zweieinhalb Zehntel.

15:25 Uhr
Mercedes legt vor
Hamilton und Bottas eröffnen das Q2. Die Silberpfeile versuchen den Einzug ins Q3 auf Medium-Reifen. Red Bull und Ferrari ziehen gleich darauf nach. Auch hier soll der Medium der Startreifen werden.

15:22 Uhr
Ferrari fixt Leclerc
Ferrari teilt mit, dass Leclerc einen neuen Heckflügel bekommt und im Q2 wieder angreifen wird. Mehr war in der kurzen Zeit offenbar nicht zu reparieren, der Schaden dürfte aber etwas weitreichender sein. Die Crash-Struktur am Heck dürfte nach dem Einschlag nicht mehr im Bestzustand sein. FIA-Mann Jo Bauer warf bei den Reparaturarbeiten einen genauen Blick auf das Heck des Ferraris.

15:19 Uhr
Williams-Wunder vereitelt
53 Tausendstel fehlen Russell am Ende für den Einzug ins Q2. Startplatz 16 ist trotzdem das mit Abstand beste Qualifying-Resultat für den Rookie und sein Team. Mit ihm K.o. gingen Perez, Ricciardo, Stroll und Kubica. Hülkenberg rettete sich und Renault im allerletzten Moment mit Platz zwölf.

15:16 Uhr
Heiße Phase
An der Spitze ist alles klar. Im Kampf ums Q2 geht es jetzt zur Sache. Russell brennt eine Monster-Runde hin, die ihn von P16 auf P9 katapultiert. Kommt es zur Williams-Sensation? Einige Fahrer kommen noch.

15:12 Uhr
Leclerc crasht!
Das ist die nächste Hiobsbotschaft für Ferrari. Leclerc ist beim Schwung holen in der letzten Kurve abgeflogen und hat das Heck seines SF90 beschädigt. Der Monegasse konnte ein Übersteuern nicht mehr abfangen und schlug rücklings ein. Die gute Nachricht: er schafft es aus eigener Kraft zurück an die Box. Die schlechte Nachricht: der Einschlag war nicht ohne.

15:10 Uhr
Max zeigt wie's richtig geht
Verstappen brennt eine 1:15.817 in den Asphalt. Das ist die schnellste Zeit des Wochenendes. Mercedes hält sich wie im Q1 üblich vornehm zurück. Bottas und Hamilton liegen aktuell auf den Positionen vier und fünf.

15:07 Uhr
Luft nach oben
1:16.337 Minuten für Leclerc, Vettel zwei Zehntel dahinter. Das Ferrari-Duo übernimmt das Kommando, die Rundenzeiten reißen aber noch niemanden vom Hocker. Im FP3 fuhr die Spitze bereits 1:16.0.

15:04 Uhr
Russell setzt Duftmarke
Vettel und Leclerc sind auf ihren Outlaps. Bis auf Russell, Stroll und Kubica hat noch kein Pilot eine Zeit gesetzt. Der Mercedes-Junior brummte Stroll stolze fünf Zehntel auf. Russell damit für den Moment auf P1, vor dem Kanadier und seinem Teamkollegen.

15:00 Uhr
Los geht's!
Das Qualifying für den Großen Preis von Ungarn 2019 hat begonnen! Lance Stroll und George Russell eröffnen die Session.

14:55 Uhr
Wetter-Update
Für Samstagnachmittag waren ursprünglich Gewitterschauer vorhergesagt. Obwohl dunkle Wolken über dem Hungaroring hängen, beträgt die Regenwahrscheinlichkeit für das Qualifying lediglich 20 Prozent.

14:50 Uhr
JETZT LIVE: Qualifying
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying in Ungarn. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:45 Uhr
Noch 15 Minuten
Wir blicken noch einmal zurück auf unsere Pole-Umfrage. 33 Prozent Hamilton, 25 Vettel, 25 Verstappen. Das ist fast so eng wie FP3. Charles Leclerc und Valtteri Bottas liegen dafür deutlich weiter zurück. Bottas gar mit einem Prozent auf einem Level mit Pierre Gasly. Das Vertrauen in Bottas 2.0 scheint mittlerweile stark erschüttert, merken wir an.

14:35 Uhr
Kein Regen erwartet
Der offizielle Wetterbericht der Formel 1 verspricht ein trockenes Qualifying, die Regenwolken im Hintergrund sollen dort auch bleiben und in Richtung Osten weiterwandern. Also Bühne frei für den großen Showdown aller drei Top-Teams?

14:30 Uhr
Kalender 2020
Der Kalender für die Formel-1-Saison 2020 lässt weiter auf sich warten. Vor allem, weil noch nicht klar ist, ob Mexiko, Spanien und Deutschland wiederkehren. Deutschland ist unwahrscheinlich, Mexiko wahrscheinlich - jetzt scheint aber auch Spanien doch noch das Geld für einen neuen Vertrag zusammenzubekommen. Bei außerdem zwei neuen Rennen (Vietnam, Niederlande) macht das 22 - F1 2020 also mit 22 Rennen?

14:20 Uhr
Wetterbericht
Es ist trocken in Ungarn, aber für wie lange noch? Hinter der Strecke sind sehr dunkle Wolken zu sehen, sicher Regenwolken. Noch 40 Minuten bis zum Start von Q1.

14:10 Uhr
Wer holt Pole?
Die letzte Stunde vor dem Qualifying ist angebrochen. Nach FP3 haben wir zumindest eine gute Vorstellung, wer für die Pole in Ungarn die Favoriten sind. Wird es wirklich ein Showdown zwischen Hamilton, Vettel und Verstappen? Wenn ja, welcher der drei kann sich eurer Meinung nach durchsetzen? Oder kann die Konkurrenz noch einmal nachlegen?

13:21 Uhr
Fragezeichen hinter Hülkenberg?
Sein Ausfall in Hockenheim traf Nico Hülkenberg hart - und brachte ihm auch die eine oder andere Kritik ein. Laut diverser Medienberichte soll auch Renault-Teamchef Cyril Abiteboul ordentlich ausgeteilt haben. Etwas, das offenbar nicht ganz der Wahrheit entsprach. Hülkenberg sieht keinen Bruch zwischen Renault und seiner Person.

13:05 Uhr
Mick auf Pole
Wie ihr dem Bindemittel auf dem Hungaroring entnehmen konntet, war die Formel 2 heute Vormittag schon fleißig. Mick Schumacher fiel im Verlauf des Hauptrennens zwar von der vierten auf die achte Position zurück, doch für den Sonntag sicherte er sich damit die perfekte Ausgangslage.

13:00 Uhr
Ende
Das war's mit dem FP3. Wir halten fest: Hamilton und Mercedes hatten zumindest in dieser Stunde auf alles eine Antwort. Verstappen und Vettel sind als einzige Piloten in Schlagdistanz, Bottas und Leclerc müssen für das Zeittraining noch etwas finden.

12:59 Uhr
Last Minute
Doch keine Red-Bull-Bestzeit. Hamilton nimmt Verstappen trotz Verkehr im Mittelsektor 13 Tausendstel ab. Position eins für den Weltmeister, doch die Top-3 liegen innerhalb einer Zehntel. Das verspricht ein spannendes Qualifying.

12:56 Uhr
Vettel kann!
Um ein Haar wäre Verstappen die Bestzeit noch einmal losgeworden. Vettel kommt mit seinem letzen Run bis auf sieben Hundertstel an den Niederländer heran. Die Runde hat gesessen.

12:54 Uhr
Max-Garantie
Keine Session, in der Verstappen nicht das Maximum aus dem Red Bull herausquetscht. Mit 1:16.097 Minuten entreißt er Hamilton die Bestzeit. Ob da noch jemand herankommt?

12:50 Uhr
Endspurt
Die letzten zehn Minuten laufen. Aufgrund der Verschiebung wird das FP3 nicht über die vollen sonst üblichen 60 Minuten laufen. Laut Reglement darf das Qualifying frühestens zwei Stunden nach Ende des dritten Trainings absolviert werden. Eine Verlängerung des FP3 hätte also eine Verschiebung des Zeittrainings nach sich gezogen.

12:44 Uhr
Leclerc macht's besser
Zwei Zehntel Vorsprung im Mittelsektor, fünf Hundertstel Rückstand auf der Ziellinie. Leclerc bekommt seine Runde besser als Vettel zusammen und schließt mit 1:16.392 Minuten zu Hamilton auf.

12:42 Uhr
Vettel scheitert am letzten Sektor
Im Mittelsektor fehlte nicht mal eine Zehntel, am Ende war es doch wieder eine halbe Sekunde. Sebastian Vettel prügelte den SF90 deutlich sichtbar am Limit über den Hungaroring, doch der letzte Sektor scheint nicht für die rote Göttin gemacht. Platz fünf für den Heppenheimer. Drei Zehntel fehlen auf Leclerc.

12:39 Uhr
Silber schlägt zurück
Es geht munter weiter auf dem Timing Screen. Hamilton schraubt die Bestzeit auf 1:16.339 Minuten herunter. Bottas, Leclerc und Verstappen haben ebenfalls die 1:17er-Marke durchbrochen.

12:35 Uhr
Norris auf P3
Die Rennstrecke wird nach dem Regen am Vortag immer schneller. Zwar hat die Formel 2 heute Morgen schon unterwegs, doch die Formel 1 legt wie immer ihren eigenen Gummi. Den Beweis für die steile Track Evolution bringt Lando Norris. Platz drei für den McLaren-Piloten, nur knapp über eine Zehntel hinter Verstappen.

12:32 Uhr
Verstappen hauchdünn vorne
Die Mercedes-Bestzeit hatte nicht lange Bestand. Verstappen reichen auf dem Soft-Reifen 16 Tausendstel, um Hamilton auf den zweiten Platz zu verweisen. Bottas ist mit zwei Zehnteln Rückstand Dritter, dahinter folgen Vettel und Leclerc.

12:29 Uhr
Hamilton verdrängt Vettel
Die zweite fliegende Runde des Weltmeisters sitzt. 1:17.051 Minuten bedeutet die schnellste an diesem Wochenende bisher gefahrene Zeit. Hamilton jetzt an der Spitze. Wie Vettel war auch er auf dem Soft-Compound unterwegs.

12:25 Uhr
Mercedes zieht nach
Hamllton und und Bottas reihen sich zunächst hinter dem Ferrari-Duo ein. Rund eine halbe Sekunde fehlt auf die Bestzeit von Vettel.

12:21 Uhr
Vettel mit Bestzeit
Vettel legt die erste fliegende Runde auf Soft-Reifen hin. Mit 1:17.435 Minuten setzt er sich an die Spitze.

12:17 Uhr
McLaren gibt den Ton an
Die Top-Teams haben sich bisher auf Outlaps beschränkt. An der Spitze liegen Norris und Stroll. Mit 1.18.706 ist die Bestzeit des Rookies aber deutlich langsamer als die Zeiten vom Freitag. Hamilton war im FP1 bereits deutlich unter der 1:18er-Marke.

12:10 Uhr
GRÜN
Mit etwas Verspätung wurde die Session soeben freigegeben. Ein Großteil der Piloten ist gleich auf die Strecke gegangen. Im Mittelsektor wurde jede Menge Bindemittell verteilt, Giovinazzi klagte im Funk bereits nach der Outlap über rutschige Bedingungen.

11:56 Uhr
Verspätung
Die Formel 1 muss sich auch heute in Geduld üben. Nach dem Regen am Freitag sorgt nun die Formel 2 für erschwerte Bedingungen. Nach einem Motorschaden im Hauptrennen muss in Kurve vier ordentlich saubergemacht werden.

11:50 Uhr
Action!
Hallo vom Hungaroring! Wir melden uns live aus dem Paddock zurück und wünschen allen Lesern einen wunderschönen und hoffentlich aufregenden Formel-1-Samstag vor den Toren Budapests. Wie immer liefern wir euch alle News und Infos im Live-Ticker direkt von der Strecke. Mit dem 3. Freien Training steht in wenigen Minuten bereits die Qualifying-Generalprobe bevor. In diesem Sinne, lasst die Spiele beginnen!


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video