Formel 1

Formel 1 Live-Ticker Ungarn 2019: Hamilton besiegt Verstappen!

FORMEL 1 LIVE aus Ungarn - JETZT im Ticker: Hamilton schnappt mit besseren Reifen Verstappen den Sieg weg! Vettel schlägt Leclerc. Reaktionen im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Ungarn: Rennbericht +++

Formel 1 Ungarn: Jetzt Fahrer benoten

19:45 Uhr
Leclerc-Antwort auf Bottas.
Die hat es in sich. "Keine Ahnung, Ich habe nur eine leichte Berührung gespürt. Ich weiß nicht, was passiert ist." Sensationell oder ?

19:29 Uhr
Leclerc: Wie, kein Urlaub?
Charles Leclerc hält sich mit Bottas gar nicht groß auf. Bei ihm gehts schon um den Urlaub. Oder eher um den Nicht-Urlaub? "Wie, ich dachte, die Fabrik wäre geschlossen?!", sagt Leclerc auf die Frage, ob er in der Sommerpause chillen oder in Maranello schuften werden.

19:06 Uhr
Bottas vs. Leclerc
Im TV-Interview war der Finne noch milde gestimmt, doch vor der Medienrunde mit uns Printlern hat er sich nochmal die Onboards der Startphase angesehen. Was er gesehen hat, hat ihm nicht gefallen: "Als es passiert ist, war ich vielleicht auf etwas anderes fokussiert und habe ihn auch nicht gesehen. Es ging sehr schnell. Aber als ich eben aber die Onboards gesehen - aus Vettels Perspektive - war ziemlich klar, dass ich einfach geradeaus gefahren bin, er rechts war und sowieso vor mir durch Kurve vier gekommen wäre. [...] Das war einfach komplett unnötig."

18:45 Uhr
So reagiert Verstappen
Am Funk fürchtete Verstappen es bereits: Ein zweiter Stopp hätte auch bei Red Bull sein müssen. Einen Vorwurf macht er aber niemandem. Einmal, weil es nach Hamilton sowieso zu spät gewesen sei. Und dann auch noch aus einem zweiten Grund:

18:29 Uhr
Vettels Masterstrategie
Sebastian Vettel hat heute im Grunde Lewis Hamilton gespiegelt. Nach dem Stopp 20 Sekunden hinter dem Vordermann, weichere Reifen, Lücke zugefahren und überholt. Wie unterschiedlichen Ferrari-Taktiken liefen und warum Vettel dennoch nicht zufrieden ist:

17:45 Uhr
Alonso juckt der Gasfuß
Was? Wie? Fernando Alonso? Ja! Der Spanier ist hellauf begeistert vom heutigen Duell zweier Giganten. "Bravo, Lewis und Max!", twittert Alonso. "70 Runden am Limit gepusht. Mehr als eine Minuten auf P3 und fast eineinhalb Runden auf die Top-5. Beide beeindruckend. Danke für die Show!" Klingt als hätte da noch einer gerne mitgemischt.

17:40 Uhr
Wolff kann es nicht glauben
"Unglaublich, wie er da dann die Pace rausgeholt hat", schwärmt Mercedes-Teamchef Toto Wolff bei RTL von Lewis Hamilton. "Und dann frisst dich Lewis eben auf, wenn er mit so einem Überschuss ankommt. Ich wusste - wenn er ihn sieht - dann ist er platt!"

17:30 Uhr
Mehr Seb-Schmerz
Nach den Grid-Interviews ist Vettel bei den TV-Stationen angekommen. Seine Stimmung hat sich nicht gebessert. "Es hat nicht gereicht, wir haben heute eins auf die Mütze bekommen. Das schmerzt. Am Anfang haben wir nur Glück gehabt, dass Valtteri Probleme hatte und den Flügel verloren hat. Sonst hätte es mit dem Podium nicht geklappt."

17:23 Uhr
Vettel geknickt
Freude, im letzten Moment noch das Podium klargemacht zu haben? Nicht bei Vettel. Der riesige Rückstand überschattet das deutlich. "Wir konnten die Pace der anderen das ganze Wochenende nicht gehen. Da haben wir viel Arbeit vor uns", hadert Vettel. "Die Pause wird jetzt eine schwierige Zeit, weil wir ja stark zurückkommen wollen." Und sein Manöver? "Ich war eben auf dem vierten Platz und hatte nichts zu verlieren."

17:23 Uhr
Vettel geknickt
Freude, im letzten Moment noch das Podium klargemacht zu haben? Nicht bei Vettel. Der riesige Rückstand überschattet das deutlich. "Wir konnten die Pace der anderen das ganze Wochenende nicht gehen. Da haben wir viel Arbeit vor uns", hadert Vettel. "Die Pause wird jetzt eine schwierige Zeit, weil wir ja stark zurückkommen wollen." Und sein Manöver? "Ich war eben auf dem vierten Platz und hatte nichts zu verlieren."

17:18 Uhr
Mercedes mit Temperaturproblemen
Hamilton verrät: Etwas gezwickt hat heute tatsächlich wieder die Mercedeskühlung. Aber nicht der Motor. "Heute war es echt an der Grenze. Wir hatten das ganze Wochenende schon Bremsprobleme und mussten da auch heute aufpassen. Die Temperaturen waren zu hoch und ich musste Lift&Coast betreiben", sagt Hamilton.

17:13 Uhr
Verstappen: Nicht schnell genug
So einfach fällt die Analyse von Max aus. "Ich habe alles auf den harten Reifen versucht, um sie am Leben zu halten. Aber das hat nicht gereicht. Jetzt ist es eben der zweite Platz, aber insgesamt war es noch immer ein tolles Wochenende. Lewis hat viel Druck gehabt, aber das ist mir nur recht. Heute hat es nicht geklappt, am Ende fehlte es etwas an Grip", sagt er.

17:08 Uhr
Hamilton: Nicht dran geglaubt
"Max hat sich am Ende gut verteidigt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich die Zeit rausfahren kann. Aber das Team hat gesagt, ich soll immer weiterpushen. Danke dafür! Sehr stark, dass wir dann echt so pushen konnten."

17:05 Uhr
Müder Hamilton
"Ich bin ein bisschen müde jetzt", sagt Hamilton. "Aber so soll es auch sein." Seine Krankheit aus Hockenheim jedenfalls scheint komplett überwunden. "Ich bin sehr dankbar, wie dieser Tag gelaufen ist. Auch, dass sie so an mich geglaubt haben, um so ein Risiko einzugehen", kommentiert Hamilton den zweiten Stopp.

17:00 Uhr
Hefte raus, Klassenarbeit!
Bevor wir mit weiteren Reaktionen losballern, noch schnell eine Aufgabe für euch. Benoten hier alle Fahrer. Wir sind echt gespannt, wen ihr stärker gesehen habt - Hamilton oder Verstappen?

16:54 Uhr
Funk-Reaktionen
Hamilton entschuldigt sich beim Mercedes-Chefstrategen James Vowles: "Sorry, dass ich an dir gezweifelt habe." Und Red Bull entschuldigt sich bei Verstappen: "Sie haben gepokert und gewonnen."

16:50 Uhr
ZIEL: HAMILTON BESIEGT VERSTAPPEN
Und damit holt Lewis Hamilton den Sieg! Unglaublicher Strategie-Showdown, und Mercedes behält die Oberhand. Verstappen holt sich P2, und mit neuen Reifen und einer 1:17.103 zumindest den Bonuspunkt für die schnellste Runde. Vettel sichert sich P3, vor Leclerc. Sainz schnellster Mittelfeld-Pilot, vor Gasly, Räikkönen, Bottas, Norris, und der letzte Punkt geht an Alex Albon.

16:47 Uhr
R 68/70: VETTEL VORBEI AN LECLERC
Jetzt geht es noch mal rund hier - in Kurve 1 drückt sich Vettel an Leclerc vorbei auf P3. Später Block von Leclerc, aber Vettel schafft es innen rein und durch. Auch Leclerc kann auf seinen Reifen nicht mehr.

16:46 Uhr
R 67/70: HAMILTON FÜHRT!
Und er Verstappen-Sieg ist Geschichte. Hamilton setzt sich mit DRS auf der Zielgeraden außen daneben. Verstappen deckt innen ab, doch Hamilton kann später bremsen und schert am Ausgang vor Verstappen wieder ein. Und Verstappen fällt sofort weg, die Reifen sind erledigt. Er kommt gleich an die Box, um sich Soft-Reifen zu holen. "Die Reifen sind tot! So kann ich nicht fertigfahren", funkt Verstappen.

16:43 Uhr
R 66/70: Showdown!
Hamilton im DRS-Fenster - jetzt geht es los! Verstappen wird informiert, dass er noch für vier Runden je vier Sekunden Overtake-Modus hat. Und Hamilton ist dran.

16:41 Uhr
R 65/70: Reifen tot
"Die Reifen sind tot", funkt Max Verstappen. Er hat noch 3 Sekunden Vorsprung auf Hamilton, der fährt jetzt aber deutlich schneller. Das wird richtig eng. Weiter hinten hat Bottas P8 von Norris übernommen.

16:37 Uhr
R 61/70: Rundenrekorde fallen
In jeder Runde fährt Hamilton jetzt einen neuen Rundenrekord. Mercedes feuert ihn weiter an - bis zum Rennende soll er Verstappen wieder einholen. Weiter hinten wird es auch im Kampf um den letzten Podiums-Platz noch einmal heiß. Vettel eineinhalb Sekunden schneller als Leclerc vor ihm, das Loch ist bald zu.

16:34 Uhr
R 59/70: Neue schnellste Runden
Hamilton hat sich vom Verkehr befreit, und dreht auf: 1:19.174. Verstappen war acht Zehntel langsamer. "Wir haben 13 Runden, du bist der schnellste Mann", feuert Mercedes an. Und Hamilton fährt mit 1:18.668 gleich noch einmal schneller. Noch 12.7 Sekunden, dann hat er Verstappen eingeholt.

16:28 Uhr
R 54/70: Bottas-Attacken
Bottas kann zumindest auf seinen neuen Reifen überholen. Er hat sich schon wieder auf Platz 9 vorgearbeitet. Er hat Perez, Kvyat, Albon überholt. Hamilton kann inzwischen nicht mehr schneller fahren als Verstappen. Das schien ein strategischer Fehlschlag. "Verstappen wird ans Reifenlimit kommen, glauben wir", versichert Mercedes. "Ich weiß nicht", zweifelt Hamilton. Noch 15.4 Sekunden. Oh, und Grosjean stellt ab und gibt auf.

16:25 Uhr
R 51/70: Hamilton in Sorge
"Ich weiß nicht, ob das die richtige Entscheidung war", fragt sich Hamilton. In der letzten Runde war er sieben Zehntel schneller. Verstappen muss jetzt draußen bleiben - wenn er noch einmal stehenbleibt, fällt er garantiert hinter Hamilton zurück. Für ihn heißt es: Draußen bleiben, bis zum Ende. Und hoffen, dass Hamilton nicht vorbeikommt.

16:21 Uhr
R 49/70: Zweiter Hamilton-Stopp
Vorbei kommt er nicht, also macht Mercedes strategisch Druck: Sie holen Hamilton für Medium-Reifen an die Box. Kann er die 20 Sekunden jetzt in den nächsten Runden zufahren und dann Verstappen auch noch überholen?

16:19 Uhr
R 47/70: Letzte Stopps
Bottas muss noch einmal an die Box, und Ricciardo kommt jetzt rein. Damit Perez vor auf 9, Kvyat auf 10. Albon auf 11, Bottas auf 12, Hülkenberg auf 13, Magnussen auf 14, Ricciardo auf 15.

16:15 Uhr
R 44/70: Bottas überrundet
Er steckt noch immer im Mittelfeld. Momentan hinter Norris. Und jetzt muss Bottas ausweichen, um Verstappen und Hamilton durchzulassen. Hamilton kommt langsam wieder näher, und Verstappen spürt es: "Ich brauche volle Leistung." Die Box antwortet mit: "Du hast volle Leistung."

16:11 Uhr
Top-Ten nach den Stopps an der Spitze

Pos.FahrerZeitStopps
1VerstappenLAP1
2Hamilton+1,5441
3Leclerc+37,441
4Vettel+56,6791
5Sainz+66,2491
6Gasly+66,9761
7Räikkönen+72,6821
8Norris+76,2061
9Bottas+77,6351
10Ricciardo+1 L0

16:10 Uhr
R 41/70: Ferrari-Plan C
Vettel hat ewig lange gewartet, holt sich jetzt erst neue Reifen - neue Soft. Aber durch den langen Medium-Stint hat er ganze 20 Sekunden auf P3 und Leclerc verloren. Er kommt auf 4 wieder auf die Strecke. Hamilton kann vorne jetzt nicht mehr nachlegen. "Was kann ich noch machen?", fragt der verzweifelt.

16:08 Uhr
R 39/70: Attacke!
Hamilton versucht es in Kurve 1 außen - steckt zurück. Ricciardo war da noch ganz außen, muss fast auf die Wiese. Hamilton versucht es in Kurve 2 noch einmal außen - wieder steckt er zurück. Und in Kurve 4 - dem Vollgas-Linksknick! - versucht er es noch einmal außen! Das geht nicht, keine Chance. Hamilton rutscht raus in die Auslaufzone, und verliert wieder 1.5 Sekunden. Verstappens Führung hält.

16:03 Uhr
R 32-37/70: Hamilton dreht auf
Auf den neuen Reifen zieht Hamilton sofort das Tempo an, und verkürzt den Rückstand innerhalb von zwei Runden von sechs auf eine halbe Sekunde. Jetzt DRS, und Verstappen muss sofort innen abdecken. Aber lange wird der Reifen-Vorteil nicht halten. Hamilton beginnt in der letzten Kurve zu rutschen, versucht schließlich eine halbherzige Attacke, steckt dann zurück. Außen in Kurve 3 geht auch nichts, da rutscht er durch den Dreck. Und die Lücke geht auf 1.1 Sekunden auf.

15:58 Uhr
R 32/70: HAM-Stopp
4.0 Sekunden Standzeit. Noch 1.4 Sekunden auf Verstappen verloren. Hamilton kommt 5.6 Sekunden hinter Verstappen wieder auf die Strecke, hat nur mehr einen Vorteil noch für den Rest des Rennens: Seine Reifen sind 7 Runden jünger. Aber reicht das, um tatsächlich auf der Strecke zu überholen?

15:57 Uhr
R 29-32/70: Mittelfeld-Stopps
Im Mittelfeld haben inzwischen schon fast alle ihre Stopps erledigt. Sainz holt sich die Mittelfeld-Führung, während es bei Norris hinten links klemmt - er fällt hinter Gasly, Räikkönen, zurück. Und dann kommt er auch noch hinter Magnussen raus, der noch nicht an der Box war. Bitter.

15:52 Uhr
R 28/70: Max dreht auf
Mittelmäßige HAM-Hammertime. "Ich kann nicht schneller!", funkt Hamilton. Verstappen fuhr auf seiner ersten freien Runde eine Sekunde schneller. Dahinter kommt Leclerc an die Box, aber Ferrari fährt in diesem Rennen in der eigenen Ferrari-Klasse - Leclerc auf Kurs für P3, Vettel für P4. Bottas hängt übrigens noch immer hinter Ricciardo fest. Sicher, dass das noch P6 wird?

15:50 Uhr
R 26/70: Max-Stopp
Jetzt wird's Zeit: Verstappen an der Box, Hamilton bleibt draußen. "Hammertime!", kommt die Ansage bei Hamilton. 2.6 Sekunden Standzeit, und Verstappen kommt hinter einem Haufen überrundeter Fahrer wieder auf die Strecke, aber Giovinazzi winkt ihn gleich vorbei. Hamilton mit sehr mäßigen Sektoren. Wie Hammertime sieht das nicht aus.

15:47 Uhr
R 24/70: Max im Stress
"Ich sag es noch einmal - ICH VERLIERE GRIP", funkt Verstappen mehr als deutlich. Ein mittlerweile gar nicht mehr subtiler Hinweis, dass er an die Box will, dass er neue Reifen will. Hamilton mit 1.3 Sekunden Rückstand in Lauerstellung. "Meine Reifen sind eigentlich gut", versprüht Hamilton Optimismus.

15:44 Uhr
R 21/70: Spitze wird eng
Vorne klagt Verstappen erstmals über leichten Grip-Verlust. Er fährt eine halbe Sekunde langsamer als noch vor ein paar Minuten, und Hamilton ist bis auf 1.2 Sekunden rangekommen. "Halt den Druck aufrecht, dauert nicht mehr lange", funkt die Box.

15:41 Uhr
R 19/70: Toro-Rosso-Kleinkrieg
Albon vs. Kvyat heißt mal das Duell des Rennens - von Kurve 1 bis zum schnellen Bergauf-Linksknick fahren die beiden nebeneinander, dann drückt Kvyat Albon endgültig raus in die asphaltierte Auslaufzone. Damit Kvyat vor Albon. Bottas hat inzwischen die erste Challenge gefunden, ist auf den Renault von Ricciardo aufgelaufen. Das ist kein Stroll mehr, da fährt er nicht mehr so einfach vorbei.

15:35 Uhr
R 15/70: Hulk-Leistung
Runde 15, und schon klagt der erste Renault-Fahrer über Leistungsverlust. Heute ist Nico Hülkenberg das erste Opfer, ihm fehlt auf der Geraden Power. Bottas prügelt sich währenddessen mit den Hinterbänklern, fährt in Kurve 1 fast Stroll in den Seitenkasten. Gerade noch kein (erneuter) Crash. Bottas jetzt P16, vor Russell, Stroll, Kubica. Und Giovinazzi kommt an die Box.

15:29 Uhr
R 11/70: Ricciardo auf der Jagd
An der Spitze passiert nicht viel, Verstappen und Hamilton tauschen schnellste Runden und fahren weiter weg von Leclerc und Vettel. Der einzige, der gerade für Action sorgt, ist Daniel Ricciardo: Er hat sich schon an Giovinazzi in Kurve 1 vorbeigebremst, und jetzt geht er außen in Kurve 2 an Stroll vorbei. Nächster auf der Liste: Russell.

15:27 Uhr
Start-Replay: Leclerc war's
Aha. Wir bekommen endlich ein Replay vom ganzen Bottas-Zwischenfall zugespielt. Er hat zuerst einmal Hamilton in Kurve 3 berührt, aber das war noch nicht weiter schlimm. Dann zog aber Leclerc auf der Geraden an ihm vorbei, und wieder musste Bottas' linker Vorderflügel einstecken. Diesmal war es zu viel, das Endplate bröselte nach Kontakt mit dem Ferrari-Hinterreifen ab. "Wir glauben, P6 am Ende des Rennens ist sehr wahrscheinlich", wird Bottas von der Box beruhigt.

15:22 Uhr
R 6/70: Bottas boxt
Der Schaden ist zu groß, Bottas muss an die Box. Er bekommt neue Hard-Reifen und einen neuen Frontflügel. Das wird noch ein hartes Rennen für den Finnen. Vorne ziehen Verstappen und Hamilton mit starkem Tempo den Ferraris von Leclerc und Vettel davon.

15:20 Uhr
R 4/70: Bottas-Zug
Verstappen, Hamilton, Leclerc, Vettel ziehen vorne weg. Bottas fährt hinterher, der Frontflügel kostet Zeit. Da fehlt auf jeden Fall das Endplate, und der Mercedes untersteuert jetzt ziemlich stark. Bottas hat schon deutlich abreißen lassen, und jetzt hält er das ganze Mittelfeld auf.

15:13 Uhr
START!
Verstappen kommt gut weg, deckt innen gleich mal ab. Bottas kann nichts machen, und in Kurve setzt sich Hamilton neben ihm. Bottas will nicht nachgeben, Hamilton auch nicht. Mit seinem Frontflügel berührt er Hamilton, verliert ein Endplate. Hamilton geht vorbei, kurz darauf Leclerc, dann auch noch Vettel. Damit also nach einer Runde Verstappen vor Hamilton, Leclerc, Vettel, Bottas, Sainz, Norris, Räikkönen, Gasly, Grosjean.

Start in Ungarn - Foto: LAT Images

15:10 Uhr
Formationsrunde
Top-6 auf Medium. Dann Norris, Sainz, Grosjean, Räikkönen auf Soft. Dahinter alle auf Medium, dank freier Reifenwahl. Soft will keiner haben. Aber es gibt eine Ausnahme: Daniel Ricciardo. Der Letzte beginnt auf Hard-Reifen.

15:06 Uhr
Regenwahrscheinlichkeit
20 Prozent, offiziell. Im Hintergrund sind ein paar Regenschauer zu erkennen, aber die sind weit, weit weg. Darüber sollten wir uns mal keine Sorgen machen.

14:58 Uhr
JETZT LIVE: DAS RENNEN
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Ungarn. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:50 Uhr
Noch 20 Minuten
Die Streckentemperatur hat 46 Grad erreicht. So hoch war es das ganze Wochenende über nicht. Wir sind gespannt, wie sich das auswirkt. Geben aber zu - da man hier kaum überholen kann, wird es sich wahrscheinlich nicht groß auswirken.

14:45 Uhr
Red-Bull-Starts
Zuletzt überhaupt nicht beeindruckend. Besonders Österreich und Deutschland waren nicht gut bei Max Verstappen, da verlor er einige Plätze. "Honda hat verschiedene Versuche durchgeführt", meint Dr. Helmut Marko im ORF. "Am Freitag und am Sonntag hatten wir Probestarts, die alle sehr positiv verlaufen sind. Ich glaube, der wird funktionieren. Leider ist es ein sehr langer weg zur ersten Kurve." Er fürchtet vor allem eine Attacke von Lewis Hamilton, aus dem Windschatten.

14:40 Uhr
Wetter am Start
Wohl das beste Wetter, das wir an diesem Wochenende gesehen haben. Nur ein paar Wolken am Himmel, und an die 40 Grad Streckentemperatur. Währenddessen kommen die Fahrer der Reihe nach bei ihren Startplätzen an, noch 30 Minuten.

14:30 Uhr
Boxengasse öffnet
Noch 40 Minuten bis zum Start, die Boxengasse wird geöffnet. Hier noch einmal die Startaufstellung. Zur Info: Verstappen, Bottas, Hamilton, Leclerc, Vettel, Gasly starten auf Medium. Norris, Sainz, Grosjean, Räikkönen starten auf Soft. Dahinter haben alle freie Reifenwahl am Start.

14:28 Uhr
Strategie-Empfehlung
Nachdem der Freitag ins Wasser fiel, stehen hinter den Strategie-Empfehlungen von Pirelli heute etwas größere Fragezeichen. Aber grundsätzlich gilt: 1-Stopp. Mit Soft starten, und zwischen Runde 24 und 30 auf Medium wechseln sei laut Pirelli ideal. Die Top-6 starten auf Medium, das gibt ihnen die Möglichkeit eines längeren ersten Stint. Ihnen empfiehlt Pirelli, zwischen den Runden 30 und 35 auf Hard zu wechseln.

14:21 Uhr
Leclerc-Reparatur
Nachdem Charles Leclerc im Qualifying rückwärts in die Reifenstapel rutschte, konnte er zwar weiterfahren. Trotzdem ging einiges kaputt. Der FIA-Liste der nach dem Qualifying getauschten Teile entnehmen wir: Regenlicht (mitsamt Befestigung etc.), Heckflügel-Befestigung, weitere Flügel, Auspuff-Hitzeschild, Unterboden, und rechts hinten auch Aufhängungsteile. Alles identisch mit den Teilen, die kaputt gingen, also keine Strafe.

14:18 Uhr
Ricciardo ganz hinten
Die FIA hat bestätigt, was Renault gestern schon angekündigt hat: Die komplette Power Unit wird getauscht. Nicht, weil es ein Problem gibt - sondern weil Ricciardo sowieso schon von weit hinten starten musste. Strafplätze machen da keinen Unterschied mehr. Motor, Turbo und MGU-H Nummer vier, sowie MGU-K, Energiespeicher und Kontroll-Elektronik Nummer drei. Alles über dem Limit, er startet daher von ganz hinten.

14:10 Uhr
Wer gewinnt?
Noch eine Stunde bis zum Start, also hier letzte Chance: Wer gewinnt heute in Ungarn?

13:30 Uhr
Befreiungsschlag von Mick Schumacher
Ob Sebastian Vettel nachher im Formel-1-Rennen der Befreiungsschlag gelingt ist, fraglich. Doch zumindest eine Erfolgsmeldung aus deutscher Sicht hatten wir an diesem Sonntag schon. Mick Schumacher machte heute Vormittag im Sprint der Formel 2 seinen ersten Sieg im Unterhaus der Königsklasse klar.

13:00 Uhr
Hallo aus Budapest!
Nach dem Thriller-Qualifying ist alles angerichtet für einen packenden letzten Grand Prix vor der Sommerpause. Setzt Max Verstappen den Trend fort und sichert sich heute den dritten Sieg 2019 Oder schlägt Mercedes nach dem Hockenheim-Debakel zurück? Alle News und Infos vom Rennsonntag bringen wir euch wie immer direkt aus dem Paddock in unserem Live-Ticker.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video