Formel 1

Formel 1 Australien: Der Sonntag in der Ticker-Nachlese

Valtteri Bottas gewinnt sensationell überlegen in Australien. Hamilton vor Verstappen. Vettel und Ferrari gehen komplett unter. Der Ticker in der Nachlese.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

12:09 Uhr
See 'ya, Australien - auf geht's nach Bahrain!
Damit verabschieden wir uns aus Australien. In zwei Wochen macht der Formel-1-Zirkus dann in Bahrain halt. Dort startet dann auch die Formel 2 und Mick Schumacher im Rahmenprogramm. Wir dürfen gespannt sein, ob Ferrari in der Wüste zurückschlagen kann oder ob Mercedes die Spitzenposition verteidigt. Bis dahin, G'Day from Australia!

11:57 Uhr
Kulta und das (unsichtbare) Wettbüro
Heikki Kulta ist seit eh und je Fan der finnischen Formel-1-Fahrer. Dementsprechend wollte er in Melbourne Geld auf einen Sieg für Bottas setzen. Die Suche nach dem Wettbüro, dass es angeblich zu Häkkinen-Zeiten noch in Melbourne gab, war leider nicht von Erfolg gekrönt. Also fragte Kulta seinen Kollegen Frankie, ob er für ihn online wetten würde. Frankie wettet aber nicht. Jetzt will Heikki 400 Euro von ihm...

Heikki versucht im Media Center Wettschulden einzutreiben. - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:45 Uhr
Hulk vs. K-Mag, Teil x
Gute Freunde kann bekanntlich niemand trennen. Das gilt scheinbar auch für Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen. Die beiden Rivalen trafen sich in Melbourne erneut auf der Strecke.

11:33 Uhr
Heikki Kulta bricht Fluch
Das finnische Formel-1-Urgestein Heikki Kulta bricht seinen Sieg-Fluch. Bei zwei der bisherigen Bottas-Siege war der finnische Reporter nicht anwesend. Auch in Austin war er im letzten Jahr nicht vor Ort, als sein Landsmann Kimi Räikkönen gewann. Dementsprechend glücklich zeigt sich Kulta heute im Media Center.

Heikki Kulta freut sich über den Sieg seines Landsmanns Valtteri Bottas. - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:15 Uhr
Kvyat: Da geht noch mehr!
Daniil Kvyat zeigte in Melbourne ein starkes Rennen. Mit Platz 10 holte der Russe einen Punkt, obwohl er am Rennende eine vergleichbare Pace wie die Top-5 hatte. "Es ist schade, dass das Qualifying so schlecht war. Wir kamen gut mit den Reifen klar und können definitiv für Positionen weiter vorn kämpfen! Es war ein schöner Kampf mit Pierre [Gasly] und ich konnte ihn gut hinter mir halten", ist Kvyat zuversichtlich.

Kvyat zeigte eine starke Form bei seinem Formel-1-Comeback. - Foto: LAT Images

10:59 Uhr
Fehlersuche bei Hamilton
Was war heute nur los mit Lewis Hamilton? Nach einer starken Pole war der Brite chancenlos gegen Bottas. Auf der Suche nach Erklärungen für den großen Rückstand, gibt es mehrere mögliche Ansätze.

10:41 Uhr
Bonuspunkt für Bottas
Mit der schnellsten Runde holte sich Valtteri Bottas einen Bonus-Punkt. Seit diesem Jahr gibt es für den Fahrer mit der schnellsten Runde einen Punkt, sofern er in den Top-10 landet. Einfach hatte Bottas es im Albert Park aber nicht. Max Verstappen hatte wenige Runden vor Schluss die schlechte Zeit inne, ehe Bottas in der vorletzten Rennrunde kontern konnte.

10:22 Uhr
Bottas findet deutliche Worte nach dem Sieg
Valtteri Bottas verlässt den Albert Park mit dem größten Lächeln. Nach einer schwachen Saison im Vorjahr hatten ihn viele bereits abgeschrieben. Jetzt schlug der Finne eindrucksvoll zurück. Dementsprechend machte der Finne seinen Kritikern eine klare Ansage.

10:10 Uhr
Vettel nach dem Rennen ratlos
Für Ferrari war es eine Klatsche. Als Favorit angereist, landeten die roten Renner fast eine Minute hinter Rennsieger Valtteri Bottas. Vettel sucht nach dem Rennen nach Erklärungen.

09:49 Uhr
Gasly bleibt im Verkehr hängen
Die erhoffte Aufholjagd von Startplatz 17 wurde es für Gasly am Renntag nicht. Mit Platz 11 fährt der Franzose ohne Punkte nach Hause. "Selbst mit DRS war es unmöglich, den Toro Rosso zu überholen. Wir waren einmal nebeneinander, aber es hat nicht gereicht", sagt Gasly. Das Rennen sei nach dem Aus in Q1 aber ohnehin schon gelaufen gewesen: "Von der Pace war ich am Freitag mit Max auf Augenhöhe, aber das Aus in Q1 hat das ganze Wochenende beeinträchtigt."

Gasly verlässt Australien ohne Punkte. - Foto: LAT Images

09:37 Uhr
Giovinazzi: Viel Action, aber an der falschen Stelle
Antonio Giovinazzi verbrachte die meiste Zeit seines Rennens mit dem Blick in den Rückspiegel. "Ich habe am Start einen McLaren berührt und meinen Frontflügel beschädigt. Es war schwer, weil das Auto ziemlich beschädigt war. Wir hatten viel untersteuern - da habe ich einfach versucht, das Beste daraus zu machen. Der Blick geht nach vorn: Wir müssen uns auf das nächste Rennen konzentrieren", sagt ein zerknirschter Giovinazzi gegenüber Motorsport-Magazin.com.

09:24 Uhr
Defekter Unterboden verantwortlich für Hamilton-Pace?
Möglicherweise erklärt ein Problem mit dem Unterboden die schwache Form von Hamilton am Sonntag zumindest zu einem Teil. Laut Bradley Lord, dem Kommunikationsleiter bei Mercedes, fehlte nach dem Rennen ein Teil am Unterboden. Man wisse jedoch noch nicht, wo und wann der Brite das Stück verloren haben könnte.

09:18 Uhr
Norris: Habe sehr viel gelernt
Lando Norris ist trotz fehlender Punkte glücklich mit seinem Formel-1-Debüt: "Ich war wohl etwas vorsichtig beim Start, aber ich wollte keinen Unfall riskieren. Die Pace im ersten Stint war gut, aber ich hatte nicht die Track Position. Sonst wären wir wohl in den Punkten geblieben. Für Bahrain bin ich aber zuversichtlich: Wir haben viel gelernt und ich kenne die Strecke dort schon." Norris gewann im Vorjahr in Bahrain ein Rennen der Formel 2.

09:07 Uhr
Räikkönen: Abreißvisier führt zu frühem Stopp
Mit Platz 8 fuhr der Iceman ein gutes Punktresultat bei seinem Alfa-Debüt ein. Dennoch wäre laut Räikkönen deutlich mehr drin gewesen: "Eines meiner Abreißvisiere blieb in der Bremse hängen. Deshalb mussten wir so früh an die Box. Der Speed war gut, aber hier ist es einfach schwer, zu überholen. Mit einem fehlerfreien Wochenende wäre aber noch deutlich mehr drin gewesen - es war ein solides Wochenende."

08:56 Uhr
Russell: Rennen für uns nur ein Test
Williams fuhren in Melbourne ihr eigenes Rennen. Dennoch zieht er ein positives Fazit: "Wir sind ohne Probleme durchgekommen und haben viel gelernt. Am Ende des Rennens hing ich hinter Norris und Perez. Es war interessant zu sehen, wie viel Downforce man hinter anderen Autos verliert." Von Motorsport-Magazin.com auf das Teamduell angesprochen, antwortet der Brite: "Natürlich bin ich glücklich, ihn geschlagen zu haben. Aber unter dem Strich müssen wir zusammenarbeiten. Das Wochenende war für uns eine Testsession."

08:48 Uhr
Perez: Schlechter Stop verhindert Punkte
Sergio Perez konnte den Start aus den Top-10 nicht umsetzen und verlässt Australien ohne Punkte. Schuld daran ist laut Perez in erster Linie ein verpatzter Stopp: "Die erste Runde war sehr chaotisch und wir haben Plätze verloren. Wir haben dann einen Undercut versucht, aber beim Stopp gab es hinten rechts ein Problem. Ab da an hing ich einfach im Verkehr fest."

08:42 Uhr
Erstes Honda-Podium seit über 10 Jahren
Max Verstappens dritter Platz ist zugleich auch das erste Honda-Podium seit langer Zeit. Beim verregneten Großbritannien-GP im Jahr 2008 schaffte es Rubens Barrichello als letzter Fahrer mit Honda-Power auf das Treppchen. Den letzten Honda-Sieg gab es 2006 beim Ungarn-GP.

Verstappen sorgt für das erste Honda-Podium seit über zehn Jahren. - Foto: LAT Images

08:32 Uhr
Marko: Honda-Power bietet neue Möglichkeiten
"Wir sind sehr glücklich. Wir hatten am Rennende genug Power und Reifen, aber Max hatte einen kleinen Ausrutscher. Wir waren in den letzten Jahren dadurch geprägt, fehlende Leistung durch Downforce wettzumachen. Da müssen wir uns jetzt umstellen. Der Motor ist auf Mercedes-Niveau, aber wir müssen das Chassis noch verbessern."

08:25 Uhr
Ferrari bremst Leclerc ein
Leclerc war im Schlussstint deutlich schneller als Vettel. Zu einem Angriff kam es aber nicht. Über Funk fragte der Monegasse nach, ob er hinter Vettel bleiben solle. Die Bestätigung erfolgte umgehend. Die Nummer-1-Ansage vor der Saison wird von den Roten also direkt umgesetzt.

08:21 Uhr
Kubica: Unterhaltsames, wenn auch schwieriges Rennen
Robert Kubica landete bei seinem Formel-1-Comeback auf dem letzten Platz. Dennoch ist der Pole glücklich: "Es hat Spaß gemacht, auch wenn es nicht das einfachste Rennen für uns war. Mein Start war gut, dann hat der Red Bull mir die Seite beschädigt. Ich musste dann den Frontflügel wechseln, der Unterboden war beschädigt und ich verlor einige Runden später meinen Spiegel. Es sah schlechter aus als es war, aber wir haben noch einen langen Weg zu gehen."

08:15 Uhr
Neu in der Formel 1: Mixed Zone
Seit diesem Rennen gibt es in der Formel 1 eine Mixed Zone. Heißt: Wir bekommen jeden Fahrer ausnahmslos vor das Mikro. Das ist neu. Christian hat sich schon in die Pole Position begeben. ;)

Christian wartet in der Mixed Zone auf Stimmen der Fahrer. - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:13 Uhr
Hülkenberg mit abgefahrenen Reifen auf P7
Nico Hülkenberg arbeitete sich in Australien in die Punkteränge nach vorne. Dabei hatte der Emmericher durchaus zu kämpfen: "Ich habe keine Ahnung wie ich es geschafft habe. Die Reifen waren komplett runter. Ich habe einfach versucht, die Jungs irgendwie hinter mir zu halten. Es ist schön, dass wir die ersten Punkte in der Tasche haben. Wir schauen, dass wir den Spieß gegen Haas bald umdrehen", weist Hülkenberg auf sein Duell mit Haas-Mann Magnussen hin.

08:10 Uhr
Rennen zum Vergessen für Ricciardo
Daniel Ricciardos Rennen war schon vor der ersten Kurve gelaufen. Der Aussie verlor seinen Frontflügel und gab später das Rennen komplett auf. "Ich habe mir den Start gerade angeschaut. Ich kam gut weg und musste Perez ausweichen. Dann kam da diese Senke... Es war einfach Pech", resümiert Ricciardo.

08:07 Uhr
Vettel: Einfach zu langsam
Vettel zeigt sich erwartbar unzufrieden mit dem Saisonauftakt: "Es gab kein technisches Problem, wir waren einfach nicht schnell genug. Ich hatte am Ende viel zu kämpfen und hatte keinen Grip mit den Reifen. Charles wäre unter normalen Umständen problemlos vorbeigekommen." Wurde Leclerc bei Ferrari zurückgepfiffen?

08:04 Uhr
Wolff: Ferrari wird in Bahrain wieder zurück sein
"Wir hatten keine Sandsäcke im Auto - wir haben wirklich erst an den letzten Tagen begriffen, wie das Auto funktioniert. Ich denke aber, Ferrari wird sich für Bahrain aussortieren. Dort ist es deutlich wärmer und es gibt ganz anderen Asphalt. Ich denke, Ferrari hat sich hier einfach beim Setup vertan."

08:01 Uhr
Verstappen: P3 ist okay
"Es war nicht einfach Sebastian zu überholen, aber ich habe es geschafft. Dann versuchte ich, Lewis anzugreifen, aber es hat leider nicht gereicht. Am Saisonbeginn auf dem Podium zu landen ist gut."

07:57 Uhr
Hamilton: Gratulation an Valtteri
Hamilton ärgert sich nach der deutlichen Niederlage gegen Bottas nicht. Stattdessen gibt es Gratulationen für den Teamkollegen: "Es war ein gutes Wochenende für das Team. Ich freue mich für alle. Valterri hat den Sieg echt verdient, er hat einen super Job gemacht. Max hinter mir zu halten, war am Ende kein Problem. Aber wir müssen uns noch am Start verbessern."

07:55 Uhr
Bottas: Sprachlos nach überlegenem Sieg
"Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Der Start war sehr gut, das ist das beste Rennen, das ich je gefahren bin. Ich hatte alles unter Kontrolle, auch das Auto hat sich so gut angefühlt. Es hat Spaß gemacht."

07:51 Uhr
Fahrernoten
Jetzt seid ihr an der Reihe. Welcher Fahrer hat euch in Australien am meisten überzeugt?

07:46 Uhr
Rennbericht
Wer die Action verpasst hat, weil der Wecker wieder nicht ging, kann hier nochmal alles zur großen Bottas-Show nachlesen:

07:39 Uhr
ZIEL: VALTTERI BOTTAS GEWINNT IN AUSTRALIEN Sensationssieger in Melbourne. Bottas holt sich auch den Punkt für die FL. Hammerrennen vom Finnen. Hamilton rettet sich vor Verstappen auf P2 ins Ziel, macht den Mercedes-Doppeksieg perfekt. Vettel wird nur Vierter. Fast eine Minute fehlt auf den Sieger. Eine herbe Klatsche für Ferrari. Leclerc Fünfter. Magnussen Best of the Rest. Im Mittelfeld-Battle dahinter holt Hülk P7 vor Räikkönen, Stroll und Kvyat.

07:37 Uhr
RUNDE 56/58: Angriff! Halt - Verstappen will nicht nur einen Punkt mehr, der will drei mehr. Attacke auf Hamilton. Der muss jetzt auch aufdrehen. Und Bottas vorne lässt den Hammer jetzt auch wieder fallen. Doppel-Pink! Geht gut ab da vorne. Schade, dass Ferrari drei Sekunden langsamer rumeiert.

07:34 Uhr
RUNDE 55/58: MAX! Nix da Bottas. Verstappen geht auf FL. Hat sie jetzt! Hatte sich kurz etwas hinter Ham fallen lassen und hat dann eiskalt eine rausgeknallt. Aber: Bottas will den Punkt zurück. Pink Sektor 1. Okay - das gibt vorne ja doch Action. Regel gefällt uns.

07:28 Uhr
RUNDE 51/58: 26 Punkte? Bottas hält aktuell die FL. Das könnte gleich zum Start mal die perfekte Ausbeute werden. Schon 2018 hatte Bottas ja den DHL Fastest Lap Award gewonnen. Oder funkt Ferrari rein? Die können eigentlich problemlos einen Stopp machen, um es selbst zu versuchen. Magnussen ist weit genug weg.

07:26 Uhr
RUNDE 48/58: Schlussspurt Nur noch zehn Runden! Und bei Ferrari bahnt sich jetzt noch ein Stallduell an. Leclerc nur noch eine Sekunde hinter Vettel. Sie haben ja gesagt, dass die beiden kämpfen dürfen. Alles nur Gewäsch? Gleich werden wir es sehen. Weiter hinten gibt es übrigens noch eine geile Kampfgruppe. Hülk, Kimi, Stroll, Kvyat, Gasly ab P7 wie an der Perlenschnur.

07:14 Uhr
RUNDE 42/58: Vettel schwimmt Also so wirklich rund läuft die Lina doch nicht. "Warum sind wir so langsam?", funkt Vettel ziemlich verzweifelt. Die Antwort klingt wenig erbauend: "Wir wissen es nicht." Leclerc holt Runde um Runde eine halbe Sekunde auf. Aber noch hat Vettel sieben Sekunden Luft. Verstappen hat hinter Hamilton etwas nachgelassen. Bottas ganz im Gegenteil: Der haut hier die nächste schnellste Runde hin. Valtteri, es gibt nicht für JEDE FL einen Punkt ... ;)

07:11 Uhr
RUNDE 37/58: Gasly Jetzt kommt endlich auch der Franzose rein. Nicht umsonst so spät: Red Bull versucht es bei Gasly mit einem soften Schlusssprint. Der geht auf P11 los, könnte also in den Top-10 enden. Mit schnellster Runde? Die würde dann einen Punkt geben. Direkt im Getriebe von Kvyat ist er schon, bis Stroll sind es dann fünf Sekunden, bis Räikkönen und Hülkenberg nochmal je zwei.

07:03 Uhr
RUNDE 33/58: Vettel erholt Der Ferrari geht wieder besser. Erstmal aufatmen für alle Vettel-Fans. Aber P4 ist auch nicht gerade prickelnd ... Verstappen macht jetzt übrigens Jagd auch auf Hamilton. Nur eine Sekunde dahinter. Vorne hat Bottas fast einen ganzen Boxenstopp Vorsprung.

06:59 Uhr
RUNDE 30/58: Verstappen überholt Vettel! Vor Kurve vier zieht der Red Bull au0ßen einfach am Ferrari vorbei - und setzt sich dann sofort ab. Hat Vettel ein Problem? Der ist jetzt extrem langsam, zwei Sekunden hinter allen anderen da vorne. Das wäre so bitter ... Kein Konjunktiv hier bei Ricciardo und Grosjean. Die musste gerade beide abstellen.

Verstappen vorbei an Seb - Foto: LAT Images

06:57 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit Gasly noch ohne Stopp.

Pos.FahrerZeit
1BottasLAP
2Hamilton+16,094
3Vettel+18,335
4Verstappen+19,029
5Leclerc+35,165
6Gasly+37,575
7Magnussen+49,443
8Hulkenberg+51,787
9Räikkönen+54,483
10Stroll+59,032

06:55 Uhr
RUNDE 29/58: Harter Leclerc
Genau zur Halbzeit auch der zweite Ferrari drin. Leclerc bekommt Hard. Damit will Ferrari offenbar ganz sicher sein, dass der fertig fahren kann. Aber: Heißt das, dass Vettel auch nicht happy ist? Verstappen klebt ihm jedenfalls im Getriebe.

06:51 Uhr
RUNDE 25/58: Verstappen drin
Jetzt ist die Spitze fast wieder bereinigt. Der Red Bull bekommt ebenfalls Medium. Bottas damit jetzt in Führung, gerade auch schnellster Mann on track. Leclerc Zweiter, sieben Sekunden dahinter. Der muss aber noch rein, wird hinter Hamilton, Vettel und Verstappen zurückfallen. Die haben unter sich gerade alle Sicherheitsabstand von drei Sekunden. Hamilton meint aber, er könne nicht zuende fahren mit den Reifen. Mehr als die Hälfte ist hier ja auch noch zu fahren ...

06:46 Uhr
RUNDE 23/58: Hamilton-Beschwerde
Dem Briten war sein Stopp zu früh. Mercedes erklärt am Funk, man habe Vettel covern müssen. Klar. Nur gerade gibts echt ein Problem. Inzwischen ist auch Verstappen mit den Softs schneller als Ham und Seb mit den neuen Medium. Der wird gefährlich. Jetzt kommt aber erstmal Bottas. Und der bleibt selbst mit Stopp vor Leclerc.

06:41 Uhr
RUNDE 20/58: Saures im Mittelfeld
Geiles Racing da. Nix da, man kann hier nicht überholen. Kmag täuscht gegen Giovinazzi nur an, der ist völlig überrascht, verbremst sich. Der Däne schlüpft durch. Günther Steiner trommelt vor Freude am Kommandostand rum. Hülkenberg kassiert den Alfa dann auch noch. Kimi schnappt sich den Teamkollegen ebenso - und der war schon an der Box.

06:37 Uhr
RUNDE 19/58: Vettel on fire
Schnellste Rennrunde jetzt. Der Medium scheint am Ferrari echt besser zu gehen. Wir hatten da im Favo-Check ja eine gewisse Vermutung geäußert ... Seb gleich dran an Hamilton. Vorne ist Bottas aber auch noch immer richtig schnell. Mit den alten Schluffen wohlgemerkt. Verstappen fällt etwas ab.

06:37 Uhr
RUNDE 16/58: Hamilton reagiert auf Vettel
Vettel hat Medium bekommen. Hamilton eine Runde später auch. Ferrari-Undercut ist verpufft. Kurios: Beim zweiten Stopp - mit Grosjean - hat Haas es jetzt wirklich verbockt. Der steht ja ewig! Hinter Räikkönnen - und auch noch hinter Norris! Bottas fährt weiter.

06:34 Uhr
RUNDE 14/58: Hülk und Kimi lassen sich bedienen
Mit frischen Reifen. Der Iceman hat eben eröffnet, Medium bekommen. Der Hülk jetzt ebenso drin, aber Hard. Alfa war nicht wirklich fix. Trotz Undercut hat Räikkönen verloren. Jetzt drei Sekunden dahinter. Vorher war Getriebe. Hülk jetzt aber on fire hinter Magnussen, der auch drin war. Ja, bei Haas hat der Stopp geklappt. Und jetzt kommt auch Vettel ...

06:31 Uhr
RUNDE 11/58: McLaren kaputt
Armer Carlos Sainz. Der fährt nicht ins Kiesbett, ist jetzt aber trotzdem out. Wild rauchend muss der Spanier nahe Boxeneinfahrt abstellen. Erster Ausfall 2019 überhaupt.

06:30 Uhr
Top-Ten nach 10 Runden

Pos.FahrerZeit
1BottasLAP
2Hamilton+3,677
3Vettel+6,925
4Verstappen+8,786
5Leclerc+15,902
6Magnussen+21,618
7Grosjean+22,696
8Hulkenberg+23,665
9Räikkönen+25,893
10Norris+28,048

06:26 Uhr
RUNDE 9/58: Leclerc im Kies!
Rallyeeinlage vom Monegassen! Nicht gut. Kann weiterfahrern, verliert aber richtig Zeit hinter Verstappen. Sieben Sekunden weg jetzt.

Kiesbett-Räuber Leclerc - Foto: LAT Images

06:21 Uhr
RUNDE 5/58: Robottas
Schnellste um schnellste Rennrunde lässt der fliegende Finne hier folgen. Da will einer heute offenbar nicht nur 25 Punkte für den Sieg ... Dahinter ist vor allem Verstappen an Vettel dran, der wiederum 2 Sekunden hinter Hamilton. Im vorderen Mittelfeld jagen Hülkenberg und Räikkönen Haas.

06:15 Uhr
RUNDE 1/58: Doppel-Box
Ricciardo drin, klar. Der braucht da vorne was Neues. Bekommt Hard-Reifen, kann jetzt also potentiell auch durchfahren. Kubica auch drin. Der will den Hard aber loswerden. Vorne hat Bottas bereits die goldene Sekunde Vorsprung auf seinen Teamkollegen.

06:13 Uhr
START: BOTTAS!
Lights out and away we go! Der Finne kommt überragend weg, raubt Hamilton die Spitze. Dahinter scheppert Leclerc fast mit Vettel zusammen. Puh, gut gegangen. Und ganz weit hinten rappelt bei den Gelben. Ricciardo verliert sein Surfbrett. Äh seinen Frontflügel. Aber ohne Kontakt. Da war ne Bodenwelle schuld! Toller Start ins Heim- und erste Renault-Rennen ...

Pech für Ricciardo am Start - Foto: LAT Images

06:10 Uhr
Formation!
Also nicht nur für den fetten Flieger, der gerade hornissengleich über den Albert Park gedröhnt ist. Die Einrollrunde läuft. Alle Fahrer kommen schonmal weg. Puh. Damit sehen wir auch die Reifen außerhalb der Top. Vor allem weiter vorne dominiert auch dort Soft. Nur Kubica hat Hard am Start, Giovinazzi, Kvyat, Stroll, Gasly, Russell Medium.

06:07 Uhr
Letzte Minuten
Hamilton also zum 8.012.203 Mal auf Pole. Aber das war er in Melbourne auch in den beiden letzten Jahren. Da hat aber immer Vettel gewonnen. Letztes Jahr auch von P3. Da geht also noch was. Gleich der Start bietet eine der besten Gelegenheit, Mercedes in die Parade zu fahren.

06:00 Uhr
Countdown läuft
Noch 10 Minuten bis zum ersten Rennstart. Wer kaut schon Nägel?

05:51 Uhr
Schweigeminute
Von Charlie Whiting wird hier wirklich gebührend Abschied genommen. Vor der australischen Nationalhymne gibt es jetzt noch eine Schweigeminute. Auch wir lassen kurz die Tasten ruhen. Mach's gut Charlie.

05:46 Uhr
Eure Tipps bitte
Keine halbe Stunde mehr bis zum Rennstart. Aber wer macht das Ding heute in Melbourne? Hamilton unschlagbar? Oder fuddelt sich Vettel doch wieder irgendwie zum dritten Australien-Sieg am Stück. Jetzt abstimmen:

05:41 Uhr
Kann Haas die Top-Teams ärgern?
In der Qualifikation zum Australien GP in Melbourne war Haas bärenstark. Ob sie trotz schlechter Erinnerungen an das vergangene Jahr die Top-Teams ärgern können? Wir werfen einen Blick auf das amerikanische Team:

05:30 Uhr
Vettel mit Siegchance?
In der Qualifikation zum Australien GP war Mercedes nicht zu stoppen. Doch dass das nichts heißt, bewies Ferrari im letzten Jahr bereits, als Sebastian Vettel siegte, obwohl die Silberpfeile die erste Startreihe für sich beansprucht hatten. Wer in diesem Jahr zum Favoritenkreis zählt, das verraten wir hier:

05:22 Uhr
Die sieben Schlüsselfaktoren
Was entscheidet über den Sieg in Melbourne? Die Startaufstellung und Speed auf jeden Fall, doch es gibt noch mehr. Die sieben wichtigsten Schlüsselfaktoren im Kampf um den Sieg findet ihr hier:

05:11 Uhr
Neue Regeln - Teil 2
Doch nicht nur im Technikbereich wurde etwas optimiert. Auch im Ablaufplan. Alle Fahrer, die keine Mediasession machen, müssen sich nach dem Rennen in der Mixed-Zone mit den Journalisten befassen. Das bedeutet, dass wir auf jeden Fall Stimmen von allen Fahrern zum Rennen einfangen können und zwar bei jedem Rennen.

05:03 Uhr
Neue Regeln
Für 2019 wurde noch einmal am Regelwerk geschraubt. Dabei lag das Augenmerk darauf, dass besser überholt werden kann. Was genau geändert wurde, erklären wir noch einmal im Technik-Überblick:

04:57 Uhr
Die Rookies - Teil 4: George Russell
Wie versprochen gibt es bis zum Rennen auch noch den letzten Rookie im Detail für euch. Mercedes-Junior George Russell durfte bei Williams anheuern. Ob es allerdings so viel Spaß macht, dem Feld mit riesigem Abstand hinterher zu fahren, ist fraglich. Russell im Profil:

04:51 Uhr
Reparatur bei Giovinazzi
Über Nacht musste am Getriebe von Antonio Giovinazzi geschraubt werden, weil Alfa Romeo einen Schaden am zweiten Gang vermutete. Da es erlaubt ist, dafür das Getriebe-Siegel zu brechen, muss der Italiener aber keine Strafe fürchten.

04:44 Uhr
Offizielles Fahrerfoto mit Charlie-Schild
Soeben wurde das offizielle Fahrerfoto geschossen, das traditionell zum Saisonauftakt dazugehört. Danach gab es noch ein Gruppenfoto mit allen Piloten, den FIA Vertretern und F1-Bossen mit einem Schild auf dem "Thank you Charlie", also Danke Charlie stand. Ein schöner Tribut an den am Donnerstag verstorbenen Charlie Whiting.

Das Gruppenfoto der F1-Piloten 2019 - Foto: LAT Images

04:36 Uhr
Die Sonntags-Galerie
Das Rennen beginnt zwar erst in gut eineinhalb Stunden, doch die ersten Bilder vom Sonntag können wir trotzdem schon liefern. Unsere Galerie wird dabei wie immer laufend aktualisiert, also klickt rein.

04:27 Uhr
Noch ein wenig Geschichte
Apropos Rennen. Spannend könnte das erste Rennen der Saison mit dem neuen Regelwerk in jedem Fall werden. Welches die fünf spektakulärsten Rennen der Formel-1-Geschichte in Melbourne sind, das haben wir für euch zusammengefasst. Es lohnt sich:

04:21 Uhr
Das ist gestern passiert
In nicht einmal zwei Stunden beginnt der erste Grand Prix des Jahres. Doch bevor es losgeht haben wir für alle, die erst heute reinschauen alle Infos zum Samstag kompakt in der Nachlese:

04:15 Uhr
Guten Morgen aus Down Under
In Deutschland ist es noch früh, doch im sonnigen Melbourne geht es gleich um den Sieg. Heute stehen das erste Rennen der Formel-1-Saison 2019 an. In der Qualifikation fuhr Mercedes der Konkurrenz um die Ohren. Können sie das im Rennen auch? Wir sind gespannt.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video