Formel 1

DHL Fastest Pit Stop Award: Red Bulls perfekte Doppel-Stopps

Während Mercedes beim Großen Preis von China den DHL Fastest Pit Stop erzielt, brilliert Red Bull Racing mit zwei spektakulären Doppel-Stopps.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Die Formel-1-Teams zeigten beim Großen Preis von China einmal mehr überragendes Teamwork. Den DHL Fastest Pit Stop beim dritten Saisonrennen sicherte sich Mercedes, das Valtteri Bottas in 2,15 Sekunden mit neuen Reifen ausstattete.

Dadurch gelang es dem Finnen, die Führung von Sebastian Vettel zu übernehmen, der eine Runde nach Bottas stoppte und auf den zweiten Platz zurückfiel. Die am Mercedes-Kommandostand ausgetüftelte Strategie ging auf, der Undercut hatte Erfolg.

Dass Bottas das Rennen jedoch nicht gewann, war einer Safety-Car-Phase infolge des teaminternen Unfalls zwischen den Toro-Rosso-Piloten Pierre Gasly und Brendon Hartley in der 30. Runde geschuldet. Als einziges Top-Team holte Red Bull Racing die Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen erneut zum Reifenwechsel und stattete sie mit neuen Softs aus.

Während Verstappen zu ungestüm zu Werke ging und mit Lewis Hamilton und Sebastian Vettel aneinandergeriet, nutzte Ricciardo den Vorteil des frischen Gummis, überholte alle vor ihm liegenden Piloten und feierte letztlich einen souveränen Sieg, den er mit der DHL Fastest Lap krönte.

Zwar gelang Red Bull nicht der schnellste Boxenstopp in Shanghai, doch dafür verbuchte man die spektakulärsten Reifenwechsel. Sowohl in der 17. Runde als auch in der 31., als das Safety Car auf der Strecke war, kamen Verstappen und Ricciardo unmittelbar hintereinander an die Box. Eine unglaublich knifflige Herausforderung, welche die Red-Bull-Crew jedoch perfekt meisterte.

In der 17. Runde wurde Verstappen zunächst in 2,49 Sekunden abgefertigt, wenige Augenblicke danach Ricciardo in 2,33 - es war dies der zweitschnellste Stopp des Rennens. Der zweite Doppel-Stopp von Red Bull dauerte nur unwesentlich länger. Verstappen verbuchte eine Standzeit von 2,88 Sekunden, direkt danach bekam Ricciardo in 2,58 Sekunden jene Pneus verpasst, die ihn zum Sieg trugen.

"Nach der Anfangsphase des Rennens und dem erfolgreichen Undercut war Platz zwei nicht unser Ziel. Das Team hat richtig gute Arbeit geleistet, der Boxenstopp war absolut perfekt und kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir haben das Rennen in der Safety Car-Phase verloren", war Bottas enttäuscht, das Rennen nicht gewonnen zu haben.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner zeigte sich hingegen hocherfreut über den ersten Saisonsieg seiner Mannschaft. "Wir haben uns spät dazu entschieden, beide Autos reinzuholen, aber auch der zweite Doppel-Stopp wurde sauber ausgeführt, sie haben einen unglaublichen Job gemacht", lobte der Brite seine Boxencrew. Ricciardo fügte hinzu: "Für mich ist der Sieg eine riesige Belohnung, aber wirklich gewonnen haben die Mechaniker und Ingenieure."

Boxenstopps beim China GP 2018

Fahrer Team Runde Zeit
V. Bottas Mercedes 19 2.15
D. Ricciardo Red Bull 17 2.33
S. Perez Force India 32 2.39
B. Hartley Toro Rosso 10 2.45
M. Verstappen Red Bull 17 2.49
L. Hamilton Mercedes 18 2.55
D. Ricciardo Red Bull 31 2.58
K. Raikkonen Ferrari 27 2.69
M. Ericsson Sauber 29 2.7
E. Ocon Force India 31 2.72
S. Sirotkin Williams 33 2.73
L.Stroll Williams 23 2.81
S. Vettel Ferrari 20 2.87
M. Verstappen Red Bull 31 2.88
S. Sirotkin Williams 28 2.89
S. Perez Force India 12 2.91
R. Grosjean Haas 16 2.91
K. Magnussen Haas 24 3.01
C. Leclerc Sauber 21 3.09
N. Hulkenberg Renault 13 3.28
S. Vandoorne McLaren 22 3.29
E. Ocon Force India 11 3.31
B. Hartley Toro Rosso 30 3.36
C. Sainz Renault 31 3.36
P. Gasly Toro Rosso 20 3.74
N. Hulkenberg Renault 31 3.74
R. Grosjean Haas 46 3.85
C. Sainz Renault 12 3.94
F. Alonso McLaren 29 3.96
P. Gasly Toro Rosso 31 14.43

DHL Fastest Pit Stop Award: Red Bull übernimmt die Führung

In der Gesamtwertung des DHL Fastest Pit Stop Award löste Red Bull Racing den bisherigen Spitzenreiter Ferrari ab. Die Bullen rangieren nun mit 68 Punkten an der Spitze des Tableaus, die Scuderia hat 57 Zähler auf dem Konto. Dahinter folgen Mercedes (49), Force India (37) und Williams (31). Nach drei Saisonrennen haben bereits alle Teams im DHL Fastest Pit Stop Award angeschrieben.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter