Formel 1

DHL Fastest Lap Award: Ricciardo triumphiert in China

Daniel Ricciardo erlebt einen perfekten China GP. Der Red-Bull-Pilot gewinnt sein erstes Saisonrennen und krönt die Leistung mit der DHL Fastest Lap
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Endlich wieder ein Shoey auf dem Formel-1-Podium! Daniel Riccardo gewann den Großen Preis von China dank einer strategischen Meisterleistung von Red Bull Racing und feierte den sechsten F1-Sieg seiner Karriere, den ersten seit dem Aserbaidschan GP 2017.

Die Ausgangslage für den Australier schien dabei wenig vielversprechend. Ricciardo startete nach einem schwierigen Qualifying nur vom sechsten Platz, doch der Rennverlauf spielte ihm in die Karten. Nach einer Kollision zwischen den Toro-Rosso-Piloten Brendon Hartley und Pierre Gasly in Runde 30 schickte die Rennleitung das Safety Car auf die Strecke, woraufhin der Kommandostand von Red Bull blitzschnell reagierte.

Das Team holte Ricciardo und seinen Teamkollegen Max Verstappen unmittelbar hintereinander zum Boxenstopp und rüstete sie mit frischen Soft-Reifen aus. Während alle anderen Piloten auf der Strecke blieben, verschaffte sich Red Bull damit einen entscheidenden Vorteil für die Schlussphase des Rennens, den Ricciardo nutzte und in den Sieg umwandelte.

Während Verstappen sowohl mit Lewis Hamilton als auch Sebastian Vettel aneinandergeriet und mit dem Kampf um die Spitze nichts zu tun hatte, setzte Ricciardo ein sauberes Überholmanöver nach dem anderen, bis er in Runde 45 schließlich auch den in Führung liegenden Valtteri Bottas passiert hatte.

Danach fuhr der Australier seinen Konkurrenten auf und davon, distanzierte Bottas um knapp neun Sekunden und brannte in der vorletzten Runde zur Krönung seiner herausragenden Leistung die DHL Fastest Lap mit einer Zeit von 1:35.785 in den Asphalt.

"Am Start dachte ich, dass wir ums Podium kämpfen können, aber einen Sieg habe ich wirklich nicht erwartet", gab Ricciardo zu. "Nach dem Safety Car und wie das Rennen dann lief, wusste ich, dass wir eine Chance haben. Als ich am Sieg roch, habe ich ihn nicht mehr hergegeben."

Top-10 schnellste Runden beim China GP 2018

Fahrer Team Runde Zeit
Daniel Ricciardo Red Bull 55 1:35.785
Max Verstappen Red Bull 50 1:36.206
Kimi Räikkönen Ferrari 48 1:36.456
Lewis Hamilton Mercedes 20 1:36.878
Nico Hülkenberg Renault 56 1:36.881
Valtteri Bottas Mercedes 50 1:36.987
Fernando Alonso McLaren 56 1:37.234
Romain Grosjean Haas 51 1:37.410
Sebastian Vettel Ferrari 24 1:37.479
Sergio Pérez Force India 54 1:37.673

Geschichte: DHL Fastest Laps beim China GP

Der Rundenrekord auf dem Shanghai International Circuit wird weiterhin von Michael Schumacher gehalten. Der siebenfache Weltmeister umrundete die 5,4 Kilometer lange Strecke bei der Premiere des China GP in der Saison 2004 in 1:32.238 und war damit rund 2,5 Sekunden schneller als Ricciardo.

Im Qualifying gelang es Sebastian Vettel jedoch, einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Der Ferrari-Pilot raste mit einer Zeit von 1:31.095 zur Pole Position und unterbot damit den bisherigen Bestwert von Lewis Hamilton aus dem Qualifying der vergangenen Saison um knapp sechs Zehntel.

Ricciardo übernimmt die Führung im DHL Fastest Lap Award

Für Daniel Ricciardo war es nach seinem Heimrennen in Australien bereits die zweite DHL Fastest Lap der Saison, womit der Red-Bull-Pilot in der Gesamtwertung des DHL Fastest Lap Award die Führung übernahm. Auf Platz zwei liegt Valtteri Bottas, der in Bahrain der schnellste Mann war.

Ricciardo hält nun bei insgesamt elf schnellsten Rennrunden in seiner Karriere und liegt damit auf dem 31. Platz der ewigen Bestenliste.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter