Exklusiv
Formel 1

Formel 1, Bottas: Wusste, dass ich gut genug für Mercedes bin

Valtteri Bottas schaffte in der Formel-1-Saison 2017 den Sprung zu Mercedes. Seine Karriere hätte damit schnell auch vorbei sein können. Das Risiko war hoch
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Wer sagt schon nein, wenn er von Mercedes Motorsportchef Toto Wolff ein Formel-1-Cockpit angeboten bekommt? So ähnlich ging es zu Beginn des Jahres 2017 auch Valtteri Bottas. Nach dem überraschenden Rücktritt von Nico Rosberg brauchte das Weltmeisterteam plötzlich einen zweiten Fahrer neben Lewis Hamilton.

Nach langem Hin und Her fiel die Wahl auf Valtteri Bottas. Klar, dass der zusagte. Doch tatsächlich hätte Mercedes auch ein Karriere-Grab für den Finnen sein können: Bottas erhielt nur einen Einjahresvertrag. Inzwischen wurde sein Vertrag längst um ein weiteres Jahr verlängert, aber das Risiko war hoch.

Hätte Bottas nicht performt, hätte der Wechsel von Williams zu Mercedes seine Formel-1-Karriere schnell beenden können. "Ich habe die Fakten verstanden. Bei einem kurzen Vertrag gibt es immer ein Risiko", gesteht Valtteri Bottas im Exklusiv-Interview mit Motorsport-Magazin.com.

Landsmann Heikki Kovalainen musste schmerzhaft erfahren, wie hart die Formel 1 an der Seite von Lewis Hamilton sein kann: 2007 kam Kovalainen mit Renault in die Formel 1 und schlug gleich Teamkollege Giancarlo Fisichella. Im Jahr darauf erhielt er das zweite McLaren-Cockpit neben Lewis Hamilton. Während Hamilton 2008 Weltmeister wurde, beendete der Finne die Saison auf Rang sieben.

Nach einer weiteren schlechten Saison an Hamiltons Seite stieg die einstige Hoffnung zu Lotus ab, wo er seine Formel-1-Karriere fernab von Punkteplatzierungen beenden musste. Doch Bottas relativiert sein Risiko: "Es ist in der Formel 1 immer so [egal bei welchem Team], dass es nicht gut für dich ist, wenn du keine Leistung zeigst. Dann bist du schnell raus. Das habe ich sehr schnell verstanden."

Expertengespräch: So stark sind Bottas und Räikkönen 2017: (05:22 Min.)

Zumindest in der ersten Saisonhälfte war Hamilton für Bottas kein Karriere-Killer. "Ich habe mir aber nie Sorgen gemacht, dass ich es nicht schaffen würde", sagt Bottas selbstbewusst. "Ich war immer zuversichtlich, dass ich gut genug bin. Das Risiko hat sich daher ausgezahlt. Ich bin deshalb noch mindestens ein Jahr beim Team und habe mindestens eine weitere Gelegenheit, um den Titel zu kämpfen."

Das gesamte Exklusiv-Interview mit Valtteri Bottas gibt es in der aktuellen Print-Ausgabe von Motorsport-Magazin.com. Außerdem im Heft: Mega-Dreikampf 2018 zwischen Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Max Verstappen, Brennpunkte zur neuen Saison und McLaren-Boss Zak Brown im Verhör. Die neue Ausgabe im gut sortierten Zeitschriften-Kiosk kaufen oder gleich hier online bestellen!


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter