Formel 1

Formel 1 Testfahrten Abu Dhabi Live: Robert Kubica im Williams

Nach dem Finale der Formel 1 in Abu Dhabi findet noch ein Test statt, bei dem auch Robert Kubica fährt. Alle Infos gibt es in unserem Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Pirelli-Test: Bilder aus Abu Dhabi
Wir haben die besten Schnappschüsse des Dienstags vom Pirelli-Reifentest für euch in einer Galerie zusammengefasst. Diese halten wir natürlich auf dem Laufenden.

16:55 Uhr
Das wars für heute
Der erste Testtag liegt hinter uns. Robert Kubica hat mit 100 Runden überzeugt, während Alonso crashte. Was erwartet uns morgen? Wir sind gespannt. Natürlich sind wir für euch immer noch vor Ort und haben pünktlich zum Teststart 06:00 Uhr deutscher Zeit die ersten Infos für euch.

16:30 Uhr
Testbericht: Tag 1
Wer den Testtag verpasst hat kann sich die wichtigsten Informationen in unserem kurzen und knackigen Testbericht holen.

16:01 Uhr
Fleißkärtchen am ersten Testtag
Satte 1217 Runden, also satte 22 Renndistanzen absolvierten die elf Testfahrer am ersten Tag des Pirelli-Tests in Abu Dhabi. Das Fleißkärtchen teilten sich nach neun Teststunden Romain Grosjean und Lewis Hamilton mit je 136 Runden.

15:33 Uhr
Ferrari zittert nach Abu Dhabi-Desaster
Mercedes hat Ferrari beim Saisonfinale in Abu Dhabi regelrecht zerlegt. Die Silberpfeile fuhren in einer eigenen Liga. Dabei hing der schnellere Mercedes-Pilot, Lewis Hamilton, sogar hinter Valtteri Bottas fest, sonst wäre der Rückstand von Sebastian Vettel auf den Sieger noch größer gewesen. Jetzt zittert die Scuderia vor dem kommenden Jahr. Ist der WM-Kampf überhaupt realistisch?

15:05 Uhr
Der Finale Stand nach dem ersten Testtag

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:37.768 99
2 D. Ricciardo Red Bull 1:38.066 109
3 L. Hamilton Mercedes 1:38.551 136
4 R. Grosjean Haas 1:39.270 136
5 L. Stroll Williams 1:39.580 29
6 F. Alonso McLaren 1:39.762 115
7 N. Hülkenberg Renault 1:39.803 84
8 N. Mazepin Force India 1:39.959 90
9 R. Kubica Williams 1:41.296 100
10 S. Gelael Toro Rosso 1:41.428 117
11 M. Ericsson Sauber 1:41.661 97
12 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 105

14:42 Uhr
Kubica kann nur mit Einschränkungen fahren
Viele vermuteten, dass Robert Kubica wegen seines verletzten Armes einhändig fahren muss. Das ist nicht der Fall. Einschränkungen hat der Pole trotzdem, doch er hat gelernt damit umzugehen. Morgen sitzt der Pole in der zweiten Tageshälfte noch einmal im Auto. Am Morgen fährt Sergey Sirotkin den Williams.

14:19 Uhr
Rote Flagge
Und es gibt die zweite Unterbrechung des Tages. Erneut kehren alle Fahrzeuge zurück. Doch die Unterbrechung war nur von kurzer Dauer. Warum die Session unterbrochen wurde, wissen wir noch nicht. Wir bleiben aber dran.

14:01 Uhr
Der Zwischenstand eine Stunde vor Schluss

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:37.768 81
2 D. Ricciardo Red Bull 1:38.066 109
3 L. Hamilton Mercedes 1:39.256 117
4 R. Grosjean Haas 1:39.270 117
5 F. Alonso McLaren 1:39.762 92
6 N. Hülkenberg Renault 1:39.803 80
7 N. Mazepin Force India 1:40.890 74
8 R. Kubica Williams 1:41.296 100
9 S. Gelael Toro Rosso 1:41.428 97
10 M. Ericsson Sauber 1:41.661 96
11 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 105

13:37 Uhr
Fleißige Tester
Fünf Fahrer haben bereits eine dreistellige Rundenzahl hinter sich gebracht und die anderen sechs haben auch schon jeweils deutlich mehr als eine Renndistanz hinter sich gebracht. Das Fleißkärtchen ging nach sieben Stunden an Oliver Turvey, der beim speziellen Pirelli-Reifentest 105 Runden absolviert hatte. Mit 63 Runden bildete Nikita Mazepin das Schlusslicht.

13:13 Uhr
Der Zwischenstand nach gut sieben Stunden

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:37.768 69
2 D. Ricciardo Red Bull 1:38.066 100
3 R. Grosjean Haas 1:39.270 100
4 L. Hamilton Mercedes 1:39.470 102
5 F. Alonso McLaren 1:39.762 74
6 N. Hülkenberg Renault 1:39.803 79
7 N. Mazepin Force India 1:40.890 63
8 R. Kubica Williams 1:41.296 100
9 S. Gelael Toro Rosso 1:41.428 82
10 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 105
11 M. Ericsson Sauber 1:42.556 79

12:55 Uhr
Kubica beantwortet Fragen
Robert Kubica hat bisher über 100 Runden zurückgelegt und stellt sich jetzt den Fragen der Presse. Trotz der knapp zwei zurückgelegten Renndistanzen sieht der Pole noch frisch aus.

Kubica stellt sich der Presse - Foto: Motorsport-Magazin.com

12:32 Uhr
Zeitdruck für McLaren-Renault
Die Saison 2017 ist vorbei. Für McLaren und Motorpartner Renault steht jetzt viel Stress an. Nachdem die Motorenentscheidung erst spät getroffen wurde, muss jetzt besonders hart gearbeitet werden.

12:02 Uhr
Der Zwischenstand nach sechs Stunden

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:37.768 48
2 D. Ricciardo Red Bull 1:38.066 78
3 R. Grosjean Haas 1:39.270 69
4 N. Hülkenberg Renault 1:39.803 58
5 L. Hamilton Mercedes 1:39.999 75
6 N. Mazepin Force India 1:40.890 52
7 R. Kubica Williams 1:41.296 100
8 F. Alonso McLaren 1:41.386 49
9 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 95
10 M. Ericsson Sauber 1:42.940 62
11 S. Gelael Toro Rosso 1:43.983 65

11:39 Uhr
McLaren testet Spezial-Halo
Der Halo wird Pflicht, doch er wird nicht bei allen Teams gleich aussehen, denn aerodynamische Elemente werden auf dem Sicherheitsbügel erlaubt sein. McLaren testet als erstes Team die kleinen Zusatzflügelchen.

11:24 Uhr
Fliegender Wechsel
Nachdem es keine offizielle Mittagspause gab, machten die Teams so zwischendurch Pause, um etwas zu essen. Jetzt geht es für die meisten Teams aber bereits weiter. Haas und Mercedes sind schon wieder unterwegs.

11:05 Uhr
Der Zwischenstand nach fünf Stunden

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:37.768 48
2 D. Ricciardo Red Bull 1:39.237 62
3 R. Grosjean Haas 1:39.270 52
4 N. Hülkenberg Renault 1:39.803 51
5 L. Hamilton Mercedes 1:40.017 54
6 N. Mazepin Force India 1:40.890 51
7 R. Kubica Williams 1:41.296 76
8 F. Alonso McLaren 1:41.386 26
9 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 85
10 M. Ericsson Sauber 1:43.286 49
11 S. Gelael Toro Rosso 1:45.622 60

11:00 Uhr
Die Highlights aus Abu Dhabi
Die wichtigsten Informationen zum Saisonfinale der Formel 1 beim Abu Dhabi GP haben wir versucht in 100 Sekunden für euch zusammenzufassen.

Formel 1 Abu Dhabi 2017: Das Wichtigste in 100 Sekunden: (01:44 Min.)

10:41 Uhr
Alonso ist wieder unterwegs
McLaren hat das Auto von Fernando Alonso beinahe in Rekordzeit wieder fit gemacht. Der Spanier ist wieder unterwegs.

10:31 Uhr
Zeiten fallen langsam
Während mit Oliver Turvey, Sean Gelael und Robert Kubica bereits drei Piloten mehr als eine Renndistanz absolviert haben, fallen auch die Zeiten. Kimi Räikkönens Bestzeit lag nach vier Stunden bei einer 1:37.768 Minuten und ist damit nur noch 1,5 Sekunden langsamer als der Streckenrekord, den Valtteri Bottas in der Qualifikation mit 1:36.231 Minuten setzte.

10:12 Uhr
Der Zwischenstand nach gut vier Stunden

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:37.768 48
2 R. Grosjean Haas 1:39.405 47
3 N. Hülkenberg Renault 1:39.803 47
4 L. Hamilton Mercedes 1:40.017 51
5 D. Ricciardo Red Bull 1:40.713 47
6 R. Kubica Williams 1:41.296 56
7 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 65
8 F. Alonso McLaren 1:41.995 11
9 N. Mazepin Force India 1:42.346 45
10 M. Ericsson Sauber 1:43.286 41
11 S. Gelael Toro Rosso 1:45.622 60

10:07 Uhr
Die Highlights des DHL-Fan-Reporters
DHL verloste einen ganz besonderen Preis. Als Fan-Reporter durfte Alejandro nach Abu Dhabi reisen und erlebte dort viele Dinge.

09:43 Uhr
Halo bereitet Fahrern Probleme
Der Halo wurde bereits mehrfach getestet und ist bereits für 2018 vorgeschrieben. Bei der Sicht beeinträchtigt der Sicherheitsbügel die Piloten kaum. Wohl aber beim Ein- und Aussteigen. Bei einem Test vor dem Abu Dhabi GP schaffte es Valtteri Bottas in der Garage nicht innerhalb der vorgeschriebenen sieben Sekunden auszusteigen.

Der Einstieg mit Halo sah bei Mazepin noch nicht allzu sicher aus - Foto: Sutton

09:25 Uhr
Übungsstarts aus der Formel-2-Boxengasse
Weil die Boxenausfahrt der Formel 1 für Übungsstarts nicht optimal ist, nutzen die Piloten die Boxengasse der Rahmenserien dafür.

09:00 Uhr
Der Zwischenstand nach drei Stunden

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:39.425 13
2 D. Ricciardo Red Bull 1:40.713 22
3 R. Grosjean Haas 1:40.893 20
4 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 25
5 F. Alonso McLaren 1:41.995 11
6 R. Kubica Williams 1:42.838 21
7 N. Mazepin Force India 1:44.251 23
8 M. Ericsson Sauber 1:44.658 27
9 N. Hülkenberg Renault 1:44.788 16
10 S. Gelael Toro Rosso 1:46.643 19
11 L. Hamilton Mercedes 2:13.471 10

08:45 Uhr
Keine Mittagspause beim Test
Für den heutigen Test ist nach aktuellem Stand keine Mittagspause vorgesehen. Der Test läuft bis 18 Uhr Ortszeit, also 15 Uhr deutscher Zeit. Damit haben die Teams neun Stunden Zeit zum testen.

08:27 Uhr
Gruß an Wehrlein
An dieser Stelle wollen wir auch Pascal Wehrlein grüßen! Der (Ex-)Sauber-Pilot verfolgt heute gespannt, was Robert Kubica im Williams leistet. Der Pole kämpft mit Wehrlein um das Cockpit neben Lance Stroll. "Wo kann man denn den Test verfolgen?", fragte Wehrlein am Samstag. Besonders viele Journalisten sind nicht hier geblieben, doch bei uns gibt's alle Infos. Wenn du Fragen hast, nur her damit Pascal ;)

08:22 Uhr
Volles Haus bei Toro Rosso
Die Team-Hospitalities sind alle fast menschenleer, außer jene von Toro Rosso. Dort scheint die gesamte Familie von Sean Gelael den Testtag zu verbringen.

08:09 Uhr
Handgreiflichkeiten in der Boxengasse!
Weil wir den havarierten McLaren fotografierten, der gerade in die Box zurückgebracht wurde, rastete ein McLaren-Mechaniker komplett aus, riss das Handy aus der Hand und beschimpfte uns. Dass die Teams Mechaniker vor die Autos stellen, um sensible Bereich zu verdecken, kennen wir, aber das nimmt neue Dimensionen an. Sorry, aber das geht gar nicht McLaren!

Nichtmal in Ruhe Fotos machen konnten wir - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:00 Uhr
Zwischenstand nach 2 Stunden

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 K. Räikkönen Ferrari 1:39.425 13
2 D. Ricciardo Red Bull 1:40.713 22
3 R. Grosjean Haas 1:40.893 20
4 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:41.914 25
5 F. Alonso McLaren 1:41.995 11
6 R. Kubica Williams 1:42.838 21
7 N. Mazepin Force India 1:44.251 23
8 M. Ericsson Sauber 1:44.658 27
9 N. Hülkenberg Renault 1:44.788 16
10 S. Gelael Toro Rosso 1:46.643 19
11 L. Hamilton Mercedes 2:13.471 10

07:53 Uhr
Alonso gecrasht
Jetzt wissen wir auch mehr darüber, was passiert ist. Fernando Alonso ist abgeflogen. Der Frontflügel und die Radaufhängung vorne rechts sind stark beschädigt. Bevor der Spanier wieder rausfahren kann, hat das Team einiges zu tun.

Gut verpackt kommt der McLaren zurück an die Box - Foto: Motorsport-Magazin.com

07:45 Uhr
Einsame Kubica-Fans
Das Rennwochenende ist vorbei. Wer sollte also noch in Abu Dhabi bleiben? Neben ein paar wenigen Journalisten und natürlich den Teams sind zumindest ein paar wenige Hardcore-Kubica-Fans noch da und feuern ihren Polen an. Ansonsten sind die Tribünen komplett leer.

Ein paar Kubica-Fans sind sogar vor Ort - Foto: Motorsport-Magazin.com

07:37 Uhr
Es war doch Alonso
Die rote Flagge wurde doch durch Fernando Alonso ausgelöst. Den Spanier haben wir zwar richtig an der McLaren-Box erkannt, allerdings kam er nicht mit seinem Einsatzfahrzeug zurück.

Zwischenstand nach 90 Minuten

Platz Fahrer Team Zeit Runden
1 D. Ricciardo Red Bull 1:40.923 17
2 R. Grosjean Haas 1:41.771 15
3 F. Alonso McLaren 1:41.995 10
4 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:42.226 18
5 R. Kubica Williams 1:43.325 12
6 M. Ericsson Sauber 1:44.658 24
7 N. Mazepin Force India 1:44.947 14
8 N. Hülkenberg Renault 1:45.500 11
9 S. Gelael Toro Rosso 1:47.688 11
10 L. Hamilton Mercedes 2:13.471 8
11 K. Räikkönen Ferrari 6

07:25 Uhr
ROT - Testunterbrechung
Es gibt eine Unterbrechung des Tests. Warum es die gibt rätseln wir gerade. Unsere erste Vermutung, Fernando Alonso, bestätigte sich nicht. Der Spanier ist gerade an die Box zurückgekehrt.

07:11 Uhr
Die ersten Bilder sind da
Der erste Schwung Fotos ist eingetroffen. Die besten Schnappschüsse gibt es natürlich wie immer in unserer Galerie, die laufend aktualisiert wird.

06:54 Uhr
Die ersten Zeiten
Wir haben jetzt die ersten Rundenzeiten für euch. Momentan ist Romain Grosjean der schnellste Fahrer auf der Strecke. Die Zeiten sind aber noch deutlich langsamer als am Rennwochenende. Da war die absolut schnellste Runde eine 1:36.231 Minuten. Aktuell liegt die Bestzeit bei 1:42.210 Minuten, also sind wir noch knapp sechs Sekunden langsamer.

Platz Fahrer Team Zeit
1 R. Grosjean Haas 1:42.210
2 D. Ricciardo Red Bull 1:42.474
3 O. Turvey McLaren (Pirelli Test) 1:43.038
4 M. Ericsson Sauber 1:44.872
5 N. Hülkenberg Renault 1:46.111
6 R. Kubica Williams 1:47.872
7 S. Gelael Toro Rosso 1:50.766
8 L. Hamilton Mercedes 2:13.471

06:46 Uhr
Ferrari und Force India noch ohne Runden
Es war schon viel Betrieb auf der Strecke, aber bislang ohne Einmischung von Ferrari und Force India. Auch Fernando Alonso hat noch keine Zeit, der macht aber gerade Aerodynamik-Tests.

06:31 Uhr
Messgeräte nur in der ersten Stunde erlaubt
Aktuell sehen wir sehr viele Boliden mit angebauten Testgeräten auf der Strecke. Das hat aber auch seinen Grund, denn Pirelli erlaubt diese Messinstrumente bei diesem Test nur in der ersten Stunde. Danach müssen sie abgebaut werden.

Auch Red Bull fährt mit großen Messgeräten - Foto: Sutton

06:27 Uhr
Warten auf Pirelli
Es gibt eine neue Information zum Timing. Das Media Center bemüht sich um das Live-Timing, aber es fehlt noch das okay von Pirelli. Dafür haben sie uns ein kleines Buffet aufgebaut mit Crossaints, Cookies, Obst, Kaffee, Orangensaft - wer braucht da eigentlich noch Livetiming?

06:21 Uhr
Insgesamt 20 Reifensätze pro Team
Für die zwei Testtage haben die Teams jeweils 20 Reifensätze zur Verfügung. Acht davon haben die Teams selbst gewählt, die restlichen 12 wurden von Pirelli vorgegeben.

06:16 Uhr
Keine Zeiten im Media-Center
Wer sich fragt, wann die ersten Zeiten kommen, den müssen wir enttäuschen. Aktuell scheint es keine Timings zu geben. Weder in den Apps noch im Media-Center gibt es eine offizielle Zeitenliste.

06:09 Uhr
McLaren testet Halo-Aerodynamik
In der kommenden Saison ist Halo Pflicht. Allerdings ist es im Regelwerk erlaubt, auf dem Halo noch Aerodynamik-Elemente anzubauen. Genau das testet Mclaren gerade.

McLaren testet Halo mit Aero-Elementen - Foto: Sutton

06:04 Uhr
Nur eine Installationsrunde für Kubica
Zum Teststart gab es für Robert Kubica nur eine Installationsrunde. Nach dieser geht es erst einmal wieder an die Box, um zu checken, ob alles in Ordnung ist.

06:00 Uhr
Es geht los
Der Test ist offiziell eröffnet. Robert Kubica ist als Erster aus der Box gefahren.

Diesmal schaffte es Kubica ohne Crash aus der Box - Foto: Motorsport-Magazin.com

05:55 Uhr
Andrang bei Williams
Wir durften gerade einen ungewöhnlichen Anblick in der Boxengasse genießen. Bei Williams war der Medienandrang höher als bei Ferrari. Ob das möglicherweise an Kubica liegt?

Bei Williams ist mehr los als bei Ferrari - Foto: Motorsport-Magazin.com

05:51 Uhr
Kubica mit Medienrunde
Gute Nachrichten, wir haben heute morgen erfahren, dass Robert Kubica nach seinem Test heute zu den Medien spricht. Das ist nicht selbstverständlich, nicht alle Teams machen bei den Testfahrten Pressekonferenzen mit ihren Fahrern.

05:46 Uhr
Sonderregeln für den Test
Anders als bei den Einzeltests mit Pirelli dürfen die Teams heute und morgen die Setups ändern. Sie werden von Pirelli dazu sogar ermutigt: "Das wollen wir sogar, damit wir sehen, wie die Reifen darauf reagieren", erklärt Pirellis Formel-1-Einsatzleiter Mario Isola. Nur für den zweiten McLaren gelten die verschärften Test-Regeln.

05:38 Uhr
McLaren mit zwei Fahrzeugen
McLaren ist beim Test das einzige Team, dass mit zwei Fahrzeugen unterwegs ist. Allerdings hat das seinen Grund im abgesagten Reifentest nach dem Brasilien GP. Weil es dort für die Teams nicht sicher genug war, wurde der Test auf Abu Dhabi verschoben. Die Autos sind ja eh noch hier.

05:35 Uhr
Test-Vorschau
Alle Vorab-Informationen zum Test haben wir für euch in einer News zusammengefasst. Wir sind für euch noch vor Ort und berichten live aus dem Fahrerlager. Bei uns verpasst ihr nichts.

05:33 Uhr
Guten Morgen aus Abu Dhabi
Nach der Saison ist vor der Saison. Getreu dem Motto findet nach dem Abu Dhabi GP noch ein zweitägiger Test statt. Hauptsächlich wird dieser genutzt, damit Pirelli weitere Reifendaten, auch mit Experimentalreifen sammeln kann.

Alle Teams, alle Fahrer für den Abu Dhabi Test

Team Dienstag Mittwoch
Mercedes Lewis Hamilton TBA
Red Bull Daniel Ricciardo Max Verstappen
Ferrari Kimi Räikkönen TBA
Force India Nikita Mazepin Sergio Perez / Esteban Ocon
Williams Robert Kubica / Lance Stroll Sergey Sirotkin / Robert Kubica
McLaren Fernando Alonso / Oliver Turvey Stoffel Vandoorne / Lando Norris
Renault Hülkenberg Sainz
Toro Rosso Gelael Gasly/Hartley
Haas Romain Grosjean TBA
Sauber Ericsson Leclerc

Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter