Formel 1

Alonso nicht herausfordern, sondern von ihm lernen - Domenicali: Massa muss sich verbessern

Stefano Domenicali zeigte sich besorgt ob der Zukunft von Felipe Massa in der F1 und erklärte, der Versuch Fernando Alonso herauszufordern sei der falsche Weg.
von Marion Rott

Motorsport-Magazin.com - Während es lange so war, dass Ferrari immer wieder betonte, hinter Felipe Massa zu stehen und zu wissen, wo seine Probleme liegen, zeigte sich Teamchef Stefano Domenicali nun erstmals besorgt bezüglich der Zukunft des Brasilianers. Denn er müsse sich verbessern, um überhaupt eine Zukunft in der Formel 1 zu haben.

Besonders sprach Domenicali die Situation zwischen Massa und seinem Teamkollegen Fernando Alonso an, der sowohl in der Weltmeisterschaft als auch in den einzelnen Rennen jeweils deutlich vor dem Brasilianer lag. "Felipe muss akzeptieren, dass er einem sehr starken Teamkollegen gegenübersteht", zeigte sich der Italiener bestimmt. Sollte er das nicht tun, würde das nur schmerzlich für Massa enden.

Vor allem sei es wichtig, eine klare Rolle einzunehmen und nicht immer zu versuchen, einen Vorteil zu schaffen. "Du musst von Fernando lernen und ihn nicht herausfordern", erklärte Domenicali gegenüber el Mundo. Sollte er diese Regel nicht einhalten, könnte es für Massa schwierig werden. "Das ist der Weg, von einem Teamkollegen wie Alonso oder Schumacher, die wirkliche Kannibalen sind, zerstört zu werden."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video