Formel 1 / Blog

Alles neu 2011? - Gerücht - Neue Renningenieure bei Mercedes

Die Arbeiten am Silberpfeil für 2011 laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren. Aber auch am Team soll in Brackley gearbeitet werden.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Wenn es sportlich nicht läuft, wird schnell nach Veränderungen gerufen. Im Fußball muss der Trainer gehen, in der Formel 1 werden neue Techniker und Ingenieure geholt. Bei Mercedes GP lief es 2010 nicht wie erwünscht, deshalb soll es für 2011 einige Veränderungen geben.

Die Gerüchteköche haben bereits zwei Ziele ausgemacht: Die Renningenieure von Michael Schumacher und Nico Rosberg sollen ersetzt werden. Rosberg soll seinen ehemaligen Williams-Ingenieur Tony Ross erhalten, Schumacher soll laut Medienberichten in Frankreich mit dem ehemaligen McLaren- und heutigen Renault-Ingenieur Mark Slade zusammenarbeiten.

Die bisherigen Renningenieure Jock Clear und Andrew Shovlin sollen in eine allgemeine Rolle aufrücken. Clear wurde aber auch eine Rückkehr zu Williams angedichtet. Auch Teamchef Ross Brawn wurde in den letzten Wochen mehrmals eine veränderte Rolle mit mehr Fokus auf die Fabrik zugeschrieben.

Wahrheitsgehalt - Motorsport-Magazin.com meint: Dass es einige Veränderungen geben wird, haben Nico Rosberg und Norbert Haug zwischen den Zeilen bereits bestätigt. Wer davon betroffen ist, wird sich zeigen. Ross Brawn schloss jedenfalls einen teilweisen Rückzug für die unmittelbare Zukunft aus.

"In ein paar Jahren könnte ich mir vorstellen, eine ruhigere Rolle in der Fabrik zu übernehmen", sagte der Teamchef. "Man muss ein Team immer auf alle Eventualitäten vorbereiten. Schließlich weiß man nie, welcher Bus um die Ecke biegt."

An einen Abschied aus der Formel 1 denkt Brawn jedoch nicht. "Aber es ist erst in ein paar Jahren soweit", sagt er. Noch möchte er nicht kürzer treten. "Jetzt bin ich fest entschlossen, mit dem Team Erfolg zu haben. Aber ich möchte eine gute Struktur hinterlassen."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video