Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Katar: Zarco holt Bestzeit in FP4, Bradl stürzt

Die letzte Trainings-Session der MotoGP in Katar beendet Johann Zarco an der Spitze. Stefan Bradl kommt kurz vor Ende zu Sturz.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Johann Zarco schießt sich perfekt für Qualifying und Rennen der MotoGP in Katar ein. Er schnappt sich im FP4 zum Doha-Grand-Prix die Bestzeit.

Das Ergebnis: Zarco setzte sich in 1:54.543 Minuten um 0,155 Sekunden vor Maverick Vinales durch. Joan Mir wurde Dritter vor Fabio Quartararo und Franco Morbidelli. Alex Rins kam auf P6, gefolgt von Aleix Espargaro und Jorge Martin. Francesco Bagnaia und Stefan Bradl komplettierten die Top-Ten.

Jack Miller wurde 18., Valentino Rossi gar nur 21. und Vorletzter.

Stürze und Defekte: Stefan Bradl sorgte vier Minuten vor Ende der Session für den einzigen Sturz. Er flog bei hohem Tempo in Kurve 13 ab, blieb aber unverletzt.

Das Wetter: Im Vergleich zum Sandsturm am Nachmittag ließ der Wind am Losail International Circuit nach. Er blies den Fahrern auf der Start-Ziel-Geraden aber teils immer noch kräftig entgegen, was in einigen Kurven unangenehmen Seitenwind bedeutet. 24 Grad betrug die Außentemperatur, 25 Grad wurden am Asphalt gemessen.


Weitere Inhalte:
Tissot