MotoGP

MotoGP: Bradley Smith ersetzt Andrea Iannone in Jerez

Während Andrea Iannone gegen seine MotoGP-Sperre kämpft, hält ihm Bradley Smith den Sattel seiner Aprilia warm. Zumindest in Jerez.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Bradley Smith wird bei den ersten beiden MotoGP-Saisonläufen in Jerez die Aprilia des gesperrten Andrea Iannone übernehmen. Der italienische Hersteller befördert somit wie erwartet seinen Testfahrer zum Einsatzpiloten.

Wie auf der offiziellen Webseite der MotoGP zu lesen ist, geschieht dies vorerst aber nur für die Läufe am 19. und 26. Juli. Aprilia hofft somit, dass die Berufung Iannones gegen seine Dopingsperre vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Erfolg hat. Ein entsprechendes Urteil wird nämlich für Ende Juli bzw. Anfang August erwartet.

Am 31. März war Iannone wegen einer positiven Dopingprobe im Rahmen des MotoGP-Rennens in Sepang bis Mitte der Saison 2021 gesperrt worden. Dagegen geht er mit seinem Anwalt nun vor dem CAS vor. Ziel Iannones ist eine vollständige Aufhebung der Sperre. Sollte eine solche erfolgen, dürfte er mit sofortiger Wirkung zurück auf seine Aprilia.

Bis zum CAS-Urteil muss er sein MotoGP-Bike aber an Bradley Smith abtreten. Der Brite ist seit dem Vorjahr Testfahrer für Aprilia und absolvierte für die Italiener 2019 vier Wildcard-Einsätze. Daneben bestritt Smith auch ein Moto2-Rennen für das Petronas-Team und schloss die Debütsaison der MotoE nach vier Podestplätzen in sechs Läufen als Vizemeister ab.

In Misano schießt sich Bradley Smith bei einem privaten Test gemeinsam mit seinem Teamkollegen Aleix Espargaro auf den Saisonstart am 19. Juli ein.


Weitere Inhalte:
Tissot