Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Miguel Oliveira bei Privat-Test in Misano voran

KTM sticht Aprilia beim MotoGP-Test in Misano aus. Bradley Smith musste sich am Mittwoch sogar zwei Superbikes geschlagen geben.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Beim privaten MotoGP-Test in Misano erzielte am zweiten Tag Miguel Oliveira die Bestzeit. Der Portugiese fuhr am Mittwoch eine inoffizielle (es gibt bei dem Event kein offizielles Timing) Zeit von 1:32,9 und unterbot damit die Vortagesbestzeit seines KTM-Markenkollegen Pol Espargaro um rund eine Zehntelsekunde.

Espargaro reihte sich am Mittwoch zwei Zehntel hinter Oliveira an der zweiten Position ein. Dahinter folgten Ducati-Testfahrer Michele Pirro, Aprilia-Ass Aleix Espargaro sowie die beiden KTM-Rookies Iker Lecuona und Brad Binder, die beide rund 0,6 Sekunden langsamer waren als Oliveira.

Ernüchternd verlief der zweite Testtag hingegen für Bradley Smith. Der Brite, der bei den beiden ersten MotoGP-Saisonrennen in Jerez Andrea Iannone ersetzt, hatte wie schon am Vortag Probleme und kam nicht über eine Bestzeit von 1:34,2 hinaus.

Damit war Smith auf dem MotoGP-Bike sogar langsamer als WSBK-Neuling Scott Redding auf Ducatis Panigale V4R und dessen Markenkollege Michael Ruben Rinaldi. Die Superbike-Asse waren erst am Mittwoch in den Test eingestiegen.

Mit von der Partie war auch Johann Zarco, der allerdings nur eine serienmäßige Panigale V4 ausführte, um sich für den MotoGP-Saisonauftakt einzufahren. Am Donnerstag geht der private Test in Misano zu Ende.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus